3 facher Traktorkauf

Antworten: 69
Franz456 04-04-2013 16:37 - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hallo,
mein Freund möchte innerhalb den nächsten 3 bis 4 Jahren 3 neue Traktoren kaufen. Ein Traktor soll im Bereich von 100PS liegen, der andere im 150PS Bereich und der der dritte Traktor sollte so im Bereich der 200PS Marke liegen.
Derzeit fährt er mit einem Fendt 309LSA, einem Fendt 515 und einem Fendt 818 Vario.
Er Besitz einen 150ha großen Mischbetrieb und hat derzeit 120 Milchkühe.
Der 100PS starke Schlepper soll Pflegearbeiten verrichten. Sein Allrounder soll der 150PS Schlepper werden. Mit dem 200PS starken Traktor möchte er schwere Zugarbeiten auf der Straße und im Acker machen. Im Grünland wird der große Traktor nur hinter einem Ladewaagen fahren, sonst wird er nicht im Grünland eingesetzt.
Mein Freund legt sehr viel Wert auf Komfort, die Schlepper sollten wenn möglich keine Reparaturen haben und Leistungsstark sein.
Er ist ein Fendtfan und deshalb wird er wahrscheinlich einen Fendt Schlepper bevorzugen. Den neue Deutz Schlepper findet er aber auch nicht schlecht (6Serie, 7Serie). Von JD ist er auch nicht ganz abgeneigt.
Was meint ihr, welche Schlepper würdet ihr bevorzugen (kein Markenkrieg). Erfahrungen mit Schleppern in diesen Leistungsklassen wären hilfreich.
Ich und mein Freund freuen uns schon auf die Zahlreichen und hilfreichen Kommentare.



Josephiner antwortet um 04-04-2013 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hallo

Seit wann fährt der Traktor hinterm Ladewagen her, egal..... An seiner stelle würde ich einen John Deere in der 200PS Liga kaufen, da er schwer und ein richtiges Zugpferd ist. Zudem ist er einfach zu Bedienen und bei Fremdarbeitskräften wird nur sehr wenig Zeig gebraucht um ihn auf der Maschine einzuschulen. Der Traktor, der mit den 100 PS, sollte geachtet werden, dass es ein eher leichter Traktor ist, damit man im Frühjahr früher in das Feld rein kann. Als Sonderausstattung sollte er seitlich am Traktor Arbeitsscheinwerfer haben, wenn mal in der Nacht mit der Feldspritze gefahren wird. Weiters soll grad bei Pflegetraktoren geachtet werden, dass man einen guten Rundumblick hat. Wenn möglich ein Stufenloser Traktor. Das ist sehr praktisch beim Spritzen und Düngen.
Ja was sollte man noch achten.... Fronthydraulik ist meiner Meinung nach fast pflicht.
Hmmm, mal schauen was die Anderen für Meinungen haben.

MFG Martin


Franz456 antwortet um 04-04-2013 17:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Also Fronthydraulik, Vorderachsfederung, Kabienenfederung, alle Scheinwerfer, Druckluftanlage, Kugelkopfkupplung und so weiter will er auch reinpacken. Er will alle drei Traktoren mit nahezu Vollausstattung nehmen.
Entweder soll der kleine oder der mittlere Schlepper einen Frontlader bekommen.
Er hat sich schon eimal den 700, 500, 300 und 200 Vario näher angeschaut. Den neuen Deutz und den John Deere R ist in seiner engeren Auswahl. Der JD aber nur in der 200 PS Klasse, da er seiner Meinung nach eher ein Ackerschlepper ist.



mostilein antwortet um 04-04-2013 17:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
in der 100ps klasse kommt ja nur lindner in frage was sonst


Josephiner antwortet um 04-04-2013 17:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
@ mostilein
Schau mal was die vom Lindner halten xD -->https://www.landwirt.com/Forum/395383/Lindner-Geotrac-94.html


also die Traktoren von MF sind auch net so schlecht. Ein Bekannter hat Vorjahr seinen Lindner eingetauscht gg einen MF ca 90 und ist voll zufrieden damit.

Ich glaube dein Freund hat genug Geld um sich einen Hoftrac zu kaufen, dann kann er sich den Frontlader sparen.

MFG Martin


pepbog antwortet um 04-04-2013 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
mostlein in der 200 PS Klasse werden einfach zwei Lindner zusammengeschraubt !


sisu antwortet um 04-04-2013 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hallo!
Wer oder was ist Lindner?
Dein Leistungsspektrum könnte Steyr abdecken, laut meinem Vertreter gibt es die ab 100 PS Klasse ab dem Herbst auch mit CVT Getriebe.
Falls es Deinen Freund wirklich gibt würde ich alle Traktoren sowieso von der selben Marke nehmen, alleine schon wegen den besseren Konditionen beim kauf. Nächstes Argument wäre immer derselbe Ansprechpartner, selbe Bedienung usw.


sidney antwortet um 04-04-2013 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
100 PS : T5 von NH
150 PS: Fendt 500 Vario mit Quicke Frontlader
200 PS: T7 von NH

das wär mal mein Vorschlag - was sagt ihr dazu?


Franz456 antwortet um 04-04-2013 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Bei meinem Freund gibt es aber keine Lindnerwerkstadt in der Nähe.


Franz456 antwortet um 04-04-2013 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Also meinen Freund gibt es wirklich, er möchte aber keinen Account eröffnen. Die Traktoren sollen ja nicht alle in einem Jahr gekauft werden, sondern jeder in einem anderem Jahr, wegen den Kosten.


Franz456 antwortet um 04-04-2013 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Ich bin auch der Meinung, das der Schlepper mit 150 PS einen Frontlader haben soll. Meinst du das Quicke führend ist oder?
Von NH hält mein Freund nicht viel.


pepbog antwortet um 04-04-2013 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Dein Freund soll sich wirklich ernsthaft damit in 4 Jahren befassen - wenn er dann für die angekündigten Neuanschaffungen die nötige Kohle hat
Ich habe eher das Bauchgefühl dass deine und die Eltern deines Freundes noch Kindergeld für Euch erhalten.


schellniesel antwortet um 04-04-2013 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hallo franz!

Mir sind das schon wieder zu wenig infos....

Wie viel Stunden haben die jetzigen traktoren so drauf....

Was wird derzeit mit welchem traktor gemacht...

Wie viel Maschinisten stehen bei den Arbeitsspitzen zur verfügung....
Aufteilung der fläche Acker grünland....

Weil mein Gedanke ist dahingehend sich eventuell einen traktor zu sparen und nur zwei zu erneuern diese dafür aber gut auslasten..... und für die leichten Arbeiten wie Mischwagen, Hofarbeiten, Schwader,... einen "kleinen" fendt vorerst zu behalten...
Oder ich spar mir den 150ps Traktor ein?
denn bei dem wüsste ich auf die schnelle nicht wo der viel an Stunden zusammenbringen sollte wenn am Acker der mit 200ps eingesetzt wird und auch die schwere grünlandarbeit damit verrichtet wird?
nur für Gülle und Pflegearbeiten am Acker??

Aber dafür kenn ich die Rahmenbedingungen zu wenig....

Und wenn dein freund eh schon so a Fendt Spezi is wirst dem eh nicht mehr leicht die ausreden können....

Von daher mein Vorschlag nur zwei neue einen 415er mit frontlader und an 724er als Büffel!

obwohl ich nix stufenloses für schwere Zugarbeiten kaufen würd....

Aber wenn er viel wert auf Komfort legt passt das dann nicht zusammen...

Was ich allerdings nicht machen würde wenn ich schon 3 traktoren zugleich oder Hintereinander kaufe: verschiedene Marken kaufen.
Wenn ich zum händler gehe und dem sag das ich ihm wenn er mitmacht gleich 3 Abnehme... bekommst eventuell auch an gscheiten Flottenrabatt....

Allerdings kann man mit geschickter Verhandlungsstrategie auch Händler Untereinander etwas auspielen;-)
Zumindest stell ich bei jeden händler in Aussicht das ich drei kaufen will - dann bemühen sie sich schon um dich;-)

mfg andreas




Franz456 antwortet um 04-04-2013 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
pepbog das ist dummes gerede. Mein Freund hat in den letzten Jahren nicht viel investiert und möchte jetzt seine Traktoren ersetzen, da sie schon einige Stunden drauf haben.


fgh antwortet um 04-04-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
1. Verstehe ich nicht, warum alle auf den Allroundler den Frontlader schnallen wollen, weil für mich hört sich der Allroundler an, als ob mit dem die meiste Arbeit gemacht würde d.h. wenn dort der Frontlader drauf ist, wird er immer nutzlos mitgeschleppt oder muss grauslich oft an- und abgekuppelt werden, von daher würde ich den Frontlader auf den Pflegetraktor schnallen.
2. Warum braucht man beim Pflegetraktor beim Spritzen und Düngen einen Stufenlosen??? Dort ist das Stufenlosgetriebe ja komplett unnütz. Beim Spritzen und Düngen brauchst einen Tempomat, damit's die Geschindigkeit immer gleich halten kannst und die Menge/ha passt.

Meine Empfehlung:
Pflegetraktor 5100R, Allroundler wieder ein Fendt (an den Komfort vom Fendt kommt John Deere nicht ran) und als 200 PS-ler wäre dann John Deere wieder interessant.


schellniesel antwortet um 04-04-2013 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
@fgh
Beim 400er vario brauchts eh immer a bisserl Gwicht auf der VA ;-) den FL kannst da getrost die meiste zeit drauf lassen....

Aber du hast recht eigentlich muss der Fl auf den hoftraktor nur da würde ich wiederum nicht den 5R sehen.... Aber die diskussion hatten wir ja schon... ;-)

mfg Andreas


Franz456 antwortet um 04-04-2013 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Also der 309 hat zurzeit 9000h. Der 515 knappe 8500. Der 818 hat 5800h.
Mit dem 309 werden Frontladerarbeiten gemacht (Silo fest Fahren; Futtermischer füllen), zudem werden die ganzen Pflegearbeiten gemacht (Spritzen, Düngen, Wieseneggen, Schwaden, Kreiseln).
Der 515 ist sein Allrounder; sprich Transportarbeiten (Kipper, eventuell Ladewagen, Gülle, Mist), Grünlandeinsatz (Mähen (3m Frontmähwerk 3m Heckmähwerk)) im Acker (eventuell Kreiselegge 3m, eventuell plügen 5 Schar, eventuell Sähen 3m).
Mit dem 818 leistet er Transportarbeiten (Kipper (22T Krampe Kipper Mulde) Gülle (Zunhammer 15500l), Ladewagen (Pöttinger Torro 5400)) Ackereinsatz (Sähen, Pfügen, Kreiseleggen, Grubbern (4,5m Kerner Grubber)).
ca. 92 ha Acker; 48ha Grünland
Also den 400 Vario bekommt er nicht mehr, da hat er schon bei der baywa nachgefragt.
In der Hochsaison sind laut seiner Meinung nach 3 Traktoren pflicht.


Franz456 antwortet um 04-04-2013 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Beim Pflegetraktor hat man halt nicht so breite Reifen drauf. Das An- Abkuppeln von Frontladern geht ja heutzutage recht zügig von statten. Beim Spritzen kannst du halt viel genauer fahren mit einem stufenlosem Getriebe.
Der 5100R hat halt keine Vorderachsfederung oder Kabinenfederung und wie gesagt er legt wirklich hohen Wert auf Komfort.


farmer_johnny antwortet um 04-04-2013 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Versteh ich sowieso nicht.. dein Eintrag - offensichtlich eh auf Fendt unterwegs... dann bleib ich doch dabei.
Und eine Lindnerwerkstatt wird er brauchen, sofern an Lindner haben will.
Such mal im Forum nach Lindner Geotrac und nimm dir Zeit, setz dich hin... unglaublich wie es da abgeht über 100 PS Leistung mit Problemen.
Also wennst bisher keine ghabt hast - dann hast diese bestimmt.
:) hilft dir ev. nicht sehr viel, dennoch - verstehe ich nicht - wenn 3 Fendts da sind, dass ich überhaupt andere anschauen mag. Er schwebt ohnedies in der Königsklasse.
mfg


fgh antwortet um 04-04-2013 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Abgesehen davon, hast bei allen anderen Marken mit dem hohen Wiederverkaufswert vom Fendt ein Problem....


Franz456 antwortet um 04-04-2013 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Die Fendts sind halt schon teuer und wenn man gleich 3 innerhalb kurzer Zeit kaufen will, schaut man schon ob es vielleicht einen annähernd gleich guten Schlepper wie die Fendt gibt, die günstiger sind.


Josephiner antwortet um 04-04-2013 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Ich versteh nicht, wenn du noch net mal über 10.000h haben, wieso dann neue Traktoren angeschafft werden sollen. Womöglich fährt dein "Freund" ziemliche viele Stunden pro Jahr auf die Traktoren und von daher werden sie auch noch nicht recht alt sein.
Jetzt kommt bestimmt einer der meint: JA, die Reparaturkosten..... --->> Ausrechnen was billiger kommt, wenn dafür keine Zeit ist, dann Leute fragen, die dafür Geld verlangen....


farmer_johnny antwortet um 04-04-2013 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Josephiner guter Ansatz- Gesamtkostenrechnung, net nur auf den Kaufpreis achten. Die Händler können dem Freund vom Franz ja bestimmt die Lifecycle costs für die kommenden 10000 h ausrechnen - VPI bereinigt.
Dann würd ich einfach nach der günstigsten Gesamtlösung kaufen... ohne Markenfanatismus ausspielen zu müssen. Und wenn du das machst, wirst dir wünschen nie einen Schlepper angefragt zu haben :) :) probiers mal :)


farmer_johnny antwortet um 04-04-2013 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
ein weiteres Reitzthema - FOPS Test und Grad der Rezyklierbarkeit, dann gehens an die Decke :)


Franz456 antwortet um 04-04-2013 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Mein Freund hat gesagt, dass er die Schlepper schon viel zu lange hat. Beim 309 kommt die Kupplung und auch die Bremsen sind nicht mehr viel. Beim 515 ist das auch bald der Fall. Beim 800 merkt man bis jetzt noch nichts von anstehenden reperaturen. Zudem hat er schon auf die neuen Schlepper gespart.


Franz456 antwortet um 04-04-2013 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Also nach heutigem Stand sollen die Schlepper insgesamt nicht mehr wie 350 000€ ohne Mehrwertsteuer kosten.


alre antwortet um 04-04-2013 23:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
also 100 PS Klasse könnt ich mich nicht entscheiden (Fendt zu wenig Komfort bei den kleinen, neun 6R sind schiach, Steyr(Case,NH) najaa keinen MT,
Fendt 516 Vario mit Fendt Frontlader
Fendt 700, John Deere 7R oder Steyr CVT, benützt ihr GPS-Systeme?

willst mir den Fendt 515 favourit verkaufen ?


Steyrdiesel antwortet um 05-04-2013 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hallo,

also ich nehme mal an das du mit den Fendt zufrieden warst. Darum würde ich auch bei diesen bleiben, auch wenn sie etwas teurer sind.

Allerdings würde ich den 818 mit 5800h noch nicht hergeben, mit dem kannst ja noch einmal so lange fahren.

Die 400er bekommt man nicht mehr? Dann müsstest aber einen 300er nehmen und die haben aber kein 50kmH Getriebe...
Da hat Fendt jetz dann mMn ein Loch zw den 300ern und 500er.

mfg
Steff



Franz456 antwortet um 05-04-2013 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Also bei meinem JD hab ich ja einen Quicke Q 56 Frontlader dran (6230 Premium) und bin mit dem Frontlader sehr zufrieden. Bei manchen Fendt Frontlader hab ich gehört das die Probleme mit den innen verlegten Leitungen haben. Und bei JD Frontlader gibt es auch zahlreiche Mängel. Zudem ist der Alö Quicke auch nicht gerade überteuert. Der Fendtfrontlader wäre teuerer gewesen.
Ich fahre ja selber auch noch einen 210 Vario, ich finde das der Komfort in dieser Leistungsklasse spitze ist (Vorderachsenfederung, Kabinenfederfung)
Aber es geht ja um meinem Freund. Mein Freund benützt bis jetzt noch keine GPS- Systeme.
Er will erst den Fendt 515 verkaufen wenn er einen anderen Traktor in dieser Leistungsklasse bestellt hat. Wenn du genügend Zahlen würdest dann schon. Er möchte ihn aber auf alle Fälle in Traktorpool, Technikbörse oder auf Landwirt stellen.
Gibt es auch Erfahrungen mit Schleppern in dieser Leistungsklasse? (Fendt 300, 500, 700; JD 6R, 7R; MF, Deutz Fahr Serie 4, 6, 7; Case)


Franz456 antwortet um 05-04-2013 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Ja mit dem 818 könnte man schon noch 2000 3000 Stunden fahren. Das derzeitige Budget liegt halt bei 350 000€ ohne MwSt..
Bei dem Pflegeschlepper sind 40 kmH ausreichend.


Steyrdiesel antwortet um 05-04-2013 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hallo,

Dann würd ich einen 300er und einen 500er nehmen. Und mit denen dann 2, 3 Jahre fahren, Erfahrungen machen und dann noch den großen tauschen.

mfg
Steff


martin2503 antwortet um 05-04-2013 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
@franz356
Das ist der Blödeste "TRAKTOR-BEITRAG" seit langem !!!!!!!!!!!!!!!
"Dein Freund" hat wahrscheinlich keine Zeit selber einen Beitrag zu schreiben, muss ja Kühe melken.


Fleischerzeuger antwortet um 05-04-2013 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Auf alle Fälle würde ich bei einer Marke bleiben. Dann lässt sich schon alleine wegen dem Preis was machen. JD wäre sicher ins Auge zu fassen, Steyr würde sich auch gut anbieten. Multi 4115 als Pflegeschlepper (4- fach LS völlig ausreichend, kommt auch noch mit 50 km/h und Kabinenfederung) und mit der CVT Serie kann man schon gar nichts falsch machen. Preislich etwa auf JD Höhe aber allemal günstiger als Fendt


Franz456 antwortet um 05-04-2013 10:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Martin2503 auf solche Beiträge kann ich verzichten. Mein Freund verfolgt jeden Kommentar und er sagt mir was ich schreiben soll.



mitmart antwortet um 05-04-2013 10:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Sorry aber ich versteh eigentlich nicht warum er das nicht selbst macht???


Mascher88 antwortet um 05-04-2013 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Also mir kommt das ganze: "mein Freund" gerede auch etwas komisch vor, aber nichts desto trotz will man ja auch seinen Senf dazu geben.

Was ist mit MF?
Die werden hier völlig vernachlässigt.
Komfort ist toll, Getriebe gibts wie beim Fendt, optisch find ich sie auch sehr Ansprechen, aber das ist halt Ansichtssache.
Die neue 6600er Baureihe kommt im Herbst heraus, da kannst alles haben. 1 toller 150er ist da auch dabei.
An 5600er als Pflegetraktor und noch an 7600er als großen.
bei den 5600er gibts halt noch keine Stufenlosen, aber Dyna 4 ist auch angenehm zu fahren.
auch neben dem Getriebe noch einige Bauteile gleich dem Fendt, aber preislich sollten sie etwas darunter liegen (das ist aber nur meine Einschätzung, habe keine konkreten Angebote um das zu untermauern)



alre antwortet um 05-04-2013 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
ja das mit dem Multi würd ich nicht machen Kinderkrankheiten und najaa

wenn er einen Fendt 300 nimmt, hast dann keinen Multicontroller und der wäre für eine ISO bus gesteuerte Spritze schon recht praktisch
Fendt 200 würde ich nicht empfehlen, ist irgendwie nicht meins so eng innen


Franz456 antwortet um 05-04-2013 11:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Gibt es beim MF beim 6600 auch das Dyna 6 Getriebe? Und wird es das Stufenlose ML von Fendt geben?
Wie sind die Erfahrungen mit MF. Gibts da Probleme? Schwächen Stärkern


Franz456 antwortet um 05-04-2013 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Er hat eine 1000l Spritze von Amazone mit einer Arbeitsbreite von 18m


Josephiner antwortet um 05-04-2013 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Also wie gesagt, ein Bekannter von mir ist mit seinem Massey Ferguson 5440 - 4 Dyna 4 Alpin Plus voll zufrieden. Ich hätte über MF eigentlich auch noch wie was Schlechtes gehört.

MFG Martin


Kirchi antwortet um 05-04-2013 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
mein Freund....
3 Schlepper....
Meine Freundin schleppt mich auch mal ab!
jetzt wirds aber wirklich Zeit, dass die Sonne kommt. Sonst wird man ja deppert...


Mascher88 antwortet um 05-04-2013 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
MF 6600 wird wie beim großen Bruder 7600 3 Getriebefarianten geben
Dyna 4, Dyna 6, Dyna VT (Stufenlos)
Dyna 4 und 6 auch mit Autodrive Funktion, d.h. schaltet sich dann die Gänge selber (nur Lastschaltstufen oder auch Gruppen und Lastschaltstufen möglich) hast halt dann kurze Kraftunterbrechungen. Aber ansonsten sehr angenehm zu fahren.
Für 5600 gibts jetzt auch Multifunktionshebel für den Frontlader und die Funktion, dass beim Bremsen ausgekuppelt wird (ist wirklich toll fürn Frontlader) könntest im aktuellen Landwirt Heft nachlesen




Franz456 antwortet um 05-04-2013 11:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
danke mascher für deine antwort


sidney antwortet um 05-04-2013 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
mein freund der weiß einen - und vom dem der freund der hat einen freund und dieser will sich 3 traktoren kaufen!!!

also diese freunde die es hier aller gibt - ich möchte keiner von diesen sein (?!?!?!?!?!?)

schreibt doch mal ordentliche anfragen oder beiträge

3 traktoren und keine infos dazu das ist halt schon ein bisserl "sehr billig"

aber ich hab mich ja selber erwischt und bei diesem gerede schon oben meinen senf dazugegeben.

SO ---- Themawechsel

lg


josefderzweite antwortet um 05-04-2013 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
na du hast freunde!!!! gleich 3 Traktoren!!!! wahnsinn


mitmart antwortet um 05-04-2013 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
und nicht schreiben können!


Franz456 antwortet um 05-04-2013 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Auf solche Beitrage können wir hier zerzichten, wenn ihr keine hilfreichen Kommentare abgeben könnt, dann braucht ihr gar keinen Kommentar zu meinem Beitrag schreiben.


hardl1266 antwortet um 05-04-2013 14:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hat dein freund auch 3 Traktorfahrer ?


kraftwerk81 antwortet um 05-04-2013 14:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Bitte warte auf meinen Kommentar!
Aber ich muss erst den Schwager, der Tante meines ehemaligen Arbeitskollegen seiner Tochter fragen. Weil deren Nachbar hat mal auf Landwirt.com gelesen dass mal einer angefragt hat dessen Freundes Freund gleich 4 Traktoren auf einmal gekauft hat, nicht über ein paar Jahre sondern von jetz auf gleich. Vielleicht hilft Deinem Freund das dann weiter wenn Du's Ihm erzählst. Wird Ihm aber vielleicht doch zu kompliziert werden wo er's doch selber nicht schafft sich anzumelden.


Franz456 antwortet um 05-04-2013 15:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Ja mein Freund hat sogar 6 Leute die mit dem Traktor fahren können.


bioholzkohle antwortet um 05-04-2013 16:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Geschichten mit "Mein Freund" und "Es war einmal....." hören sich ziemlich gleich an und enden fast immer mit " .......dann leben sie noch heute ! "



Bioholzkohle




Franz456 antwortet um 05-04-2013 16:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Ich und mein Freund Manuel haben schon gesehen, dass das hier nichts bringt. Man bekommt kaum wertvolle Tipps. Das Forum ist nicht für solche Kommentare gemacht, wie ihr sie macht. Ich an eurer Stelle würde ich den anderen Leuten helfen und nicht nur scheiße schreiben, dass was eh nicht weiterhilft.
Manuel wird einfach ein paar Angebote einholen und wenn die 3 Fendts das Budget nicht überschreiten, wird er auf die bewehrten Fendt Varios zurückgreifen. Sprich Angebot von einem 724 oder 720; 516 und 514; 310, 210: und dann noch von Deutz Fahr und John Deere und eventuell MF.


Josephiner antwortet um 05-04-2013 17:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
@ Franz
Und warum macht er das nicht von vornherein, wenns sowieso ein Fent wird? Du und dein "Freund" sind komisch. Ein Danke hätts auch getan, weil es sind viele nützliche Beiträge dabei.

CIAO Martin


schellniesel antwortet um 05-04-2013 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
@franz

Mir is wurscht ob den freund in wirklich keit gibt oder nicht ich will ein paar eckdaten dann bekommst meien Meinung, Ob die deinem freund udn dir gefallen oder nicht is mir auch wurscht.
Faktum is wenn dein freund net mit min zwei der drei traktoren zusätzlich über dienstleistungen (MR) auslastet is für mich bei einem Mischbetrieb drei Traktoren in der Größe irgendwas falsch aufgeteilt....

1000l Anbauspritze mit 18m Gestänge is mal hoffentlich für den 100ps Traktor gedacht oder??

ich würde deinem Freund empfehlen wie gesagt sich auf zwei Traktoren zu reduzieren und das Geld für den dritten in Anbaugeräte zu investieren und somit eine Arbeitskraft zu sparen als unbedingt auf 3 traktoren hinzusparen....

Weiß ja net aber Ziel einer Investition mit 350000,- €(ohne Steuer) sollte doch der Effizienz dienen und net nur als austausch gedacht sein um gleich weiterzumachen wie bisher...

ich kenne den Betrieb zwar net aber je länger ich das lese umso mehr hab ich den Eindruck das es euch mit der mechanisierung am Betrieb mehr ums Prestige geht??

mfg Andreas



Josephiner antwortet um 05-04-2013 18:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Also bei 92ha Acker mit ner 1000l Feldspritze....*Kopfschüttel* Wie oft fahrst da nachfüllen? Oder ist der BIO und spritzt nur EM und im Forst bissi RoundUP.....


schellniesel antwortet um 05-04-2013 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Naja bei drei traktoren kann man ja auch Wasser in Großen Mengen in anderen Behältnissen nachbringen...

Sonst je nach Ausbringmenge zw 19 und 37mal... bei einmaliger Anwendung...

Mfg Andreas


Josephiner antwortet um 05-04-2013 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Aber Schlägkraft hast so sicher nicht. Und lange Stehzeiten hast oben drauf.... Ein Schulkolege, die haben 100ha Ackerbau, die haben eine 4000l gezogene Feldspritze.... Wir haben nur eine 450l Jessur... für unsere 2 ha ;)


Franz456 antwortet um 05-04-2013 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Er hat auch noch einen Vordertank. Ja es stimmt er muss oft nachfüllen gehen. Ja spritzen soll der hunderter. Wir haben uns schon überlegt, ob wir den 309 und den 515 verkaufen und dafür eventuell nur einen mit 100 ps und einen mit 200- 250 PS und den 818 noch nicht verkaufen und als Allrounder einsetzen. 3 Schlepper braucht er aber schon insgesamt.


schellniesel antwortet um 05-04-2013 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hilft nix! Praktikum mal wo machen wo mit der hälfte Traktor das dreifache bewirtschaftet wird.....

Mfg Andreas


FraFra antwortet um 05-04-2013 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
mähdreschen,häckseln
alles selber
nix ausgelagert?

einen großtraktor bekommst doch gar nicht ausgelastet!

eine fronttlader maschine mit gef va kann ich verstehen
der große hat doch noch keine stunden!!
und der 515er fährst auch locker 15000 rauf

aber hier gehts nicht um wirtschafliche fuhrparklösungen?


Josephiner antwortet um 05-04-2013 22:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Ich hab eine Praxis in Ungarn gemacht auf einem 850ha Ackerbaubetrieb. Auf dem Betrieb läuft ein 8730 JD, ein 7930 JD und ein 8330 JD. Der 7830 war der Pflegetraktor, auf dem war die ganze Zeit die Spritze und der Düngerstreuer angehängt. Am 7930 war eine 6,6m Kurzscheibenegge angehängt, mit der ich den kompletten Stoppelsturz gemacht habe und ein 2. Mal die Saatbettvorbereitung. Am 8330 war der 10m Allrounder vom Köckerling dran und ein paar ha wurden mit einem 5_schar Pflug gepflügt :) War witzig mit 320ps und nem 5-Schar pflügen^^ Da hast fast Angst, dass der Pflug mal stehn bleibt... ;)

Was ich damit sagen wollte ist, dass die für die 850ha auch keine 6 Traktoren haben.


schellniesel antwortet um 05-04-2013 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
@josephiner

Deshalb sag ich ja: mal a Praktikum....






josefderzweite antwortet um 06-04-2013 14:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
na hoffentlich können sich da Franz und sein Freund Manuel noch für an Traktor entscheiden!!

Viel Glück euch beiden


209 antwortet um 07-04-2013 09:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Hallo Franz!
Wenn ich dein freund wäre däte ich bei Fendt bleiben! Wenn er eh schon so einen großen Betrieb hat und so viele Stunden im Jahr mit seinen Traktoren fährt dann wird er eh in 5,6,7 Jahren wieder neue Traktoren kaufen und dann wird er im endeffekt wieder froh sein über denn "mehrpreis" beim verkaufen vom Fendt! Und beim Einkauf sind Fendt einfach teuer, und das weiß auch jeder und wenn ich schon 3 solche Traktoren kaufen würde dann sollten es auch ordentliche sein! Und wenn du mit einem Vario halbwegs normal fährst dann halttet das Getriebe ewig! Böse zungen behaupten das, dass Vario getriebe veraltet ist... Allerdings ist es richtig ausgereift und nicht mehr und nicht weniger und wenn dein freund einen zuverlässigen Traktor braucht dann wird er beim Fendt keinen Fehlkauf machen!
Er sollte sich echt überlegen ob er nicht zuerst den 309 und den 515 hergibt und sich diese beiden durch einen 200 Vario und einen 500 Vario ersetzten lässt und einige "Stunden" später denn 818 verkauft und einen 700 Vario kauft.
Wenn er ohnehin ein FENDT-SPEZI ist dann wird er nicht leicht mit einer anderen Marke glücklich!
stufenloser


MF7600 antwortet um 07-04-2013 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
@josephiner
eine 1000l spritze reicht locker für 100ha.
kannst sogar 500ha machen...




LustJ antwortet um 07-04-2013 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
würde alle drei auf einmal tauschen wär sicher die billigste Variante mit den meisten %%


Modellbauer antwortet um 07-04-2013 12:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
hallo
Bin bis jetzt mit Case ih STX 375 Ps John Deere von 80 bis 300 Ps, Fendt von 50 bis 400 ps, und Steyr von 15 bis 190 ps und deutz mit 110 ps gefahren auf verschiedene Betriebe mit verschiedenen Bödenund aufgabenbereiche

Aber ich weis einens ein Fendt ist ein Fendt alleine von der Technik her und mit dem Vario getriebe und TMS einfach Traumhaft.
allerdiengs der 939 ist eher ein transport und Forestfahrzeug kein wirklicher Ackerschlepper.
john deere ist einfach zu bedienen bietet aber nicht den komfor was Fendt hat.
Auf den jetzigen Betrieb haben wir einen 818 mit Quicke Frontlader einfach super kannst alles machen
John deere sag ich ist gut 5100r als kulturtraktor habe damit soja angebaut gehackt gestriegelt gemulcht einfach super 7530 john deere einfach ein mittelklasse schlepper (allrounder ) für den Betrieb 8330 das zugpferd mit 290 ps für schwere Arbeiten
Fendt 933 3ein starkes Tier mit genügend Balastierung auch ein Pflug mit 12 Scharen zu ziehen

Mfg Quadtracfahrer


Zellerjo antwortet um 07-04-2013 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Meine Wahl würde auf den MF 5600 und 6600 fallen. Der 5600 ist wirklich beinahe Konkurrenzlos(solange JD die 5R Reihne noch nicht überarbeitet) und die 6600er Reihe ist einfach super im Preis/Leistungsverhältnis. Du kannst außerdem zusammenstellen wie du willst. Gibst als NIE unnötiges Geld aus.
Unsere MF Händler hatten auch beinahe nie Probleme mit den Dyna 4 oder 6 Triebwerken seit 2006. Und da laufen doch etliche..

Eigentlich ist der Thread hier ziemlich unübersichtlich..


Steyr180a antwortet um 07-04-2013 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
3 facher Traktorkauf
Ich würde nur den 309er tauschen und einen 300er mit Frontlader und Pflegeschlepper kaufen,
der dann wenigstens richtig ausgelastet wäre.
Den 515er und 818er würde ich noch ein paar Jahre fahren.


Bewerten Sie jetzt: 3 facher Traktorkauf
Bewertung:
4.36 Punkte von 25 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;395999




Landwirt.com Händler Landwirt.com User