Antworten: 34
der Sepp 01-04-2013 16:28 - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo an alle Forumteilnehmer!
Ich beabsichtige in nächster Zeit einen neuen Lindner Geotrac 94 zu kaufen!
Bitte schreibt mir über eure Erfahrung mit dieser Maschine. Positive sowie negative Eigenschaften anführen!
Eingesetzt würde der Traktor zum Rundballenpressen zum Rundballentransport mittels Frontlader und für den Rundballentransport mit einem Ballenanhänger (Ladelänge 8m, theoretisch 12 + 5 oder 12 + 10 Ballen.
Ich danke euch schon im Voraus für wertvolle Tipps und Anregungen! Danke!


wolkal antwortet um 01-04-2013 17:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo, habe mir vor 2 Jahren einen neuen 104 pro gekauft, würde ich nie mehr wieder tun, miserabler Traktor, nur Probleme, viele Garantiefälle, schlechter Service vom Werk...
Viele Elektronikprobleme, viel Ärger, Streiterei und Geld für nichts...

Sg


mostilein antwortet um 01-04-2013 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
hab nur 73er und 63er kann da bei denn grossen nicht mitreden
aber kauf ihn dir gibt nichts sprizigeres und die wendikeit is wunderbar



bali antwortet um 01-04-2013 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo wolkal, bist nicht der einzige, kenne einige mit den selben Problemen und das schlimmste ist der Werksservice ( 103 und 104 pro)


bali antwortet um 01-04-2013 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo wolkal, bist nicht der einzige mit diesen Problemen( 103 und 104pro ) und das schlimmste dabei ist der schlechte Werksservice.


farmer_johnny antwortet um 02-04-2013 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Steckt hinter diesem Threat die Marktforschungsabteilung der Fa. Lindner?
Auffällig - Fragestellung zum Geotrac 94 zu einer Anwendung - die zu dieser Zeit nicht zum erwähnten Modell passen kann. Die Presser fahren mit deutlich höheren Leistungen der Motoren 120 plus...


Logo antwortet um 02-04-2013 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo!
Mit dem Lader Rundballen transportieren wurde ich nicht mit einem Lindner. Der fällt dir auseinander. Zu wenig Achslasten , zu wenig zulandung. Ist uns im Silo unter dem maximalen Gesamtgewicht auseinandergebrochen.
Lindner ist das Geld nicht wert. Ein bekannter hat ihn gekauft zur Fahrt in die Kirche. (sehr zufrieden)
Kubota sucht einen Europäischen Hersteller zur übernahme. Das wäre eine Chance für Lindner.Die Japaner machen vieleicht etwas daraus.


der Sepp antwortet um 03-04-2013 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Nein, hat mit Marktforschung nichts zu tun, bin ein eher kleiner Grünlandbauer und habe mich auf den Silo- und Heuballenverkauf verlegt !
Zur zweiten Anmerkung: Ich treibe derzeit meine Rundballenpresse mit 90 Ps Motorleistung an und muß sagen, dass diese Leistung total ausreichend für meinen Bedarf ist. Habe bevor ich mir eine eigene Presse angeschafft habe, Ausfahrer mit schweren Traktoren und Pressen arbeiten lassen. Muß sagen,hatten nicht wirklich viel mehr Leistung und die Grasnarbe am Steilhang war jedesmal aufgegraben!


farmer_johnny antwortet um 03-04-2013 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hm... je nach dem, wann du mähst. Bei mir fährt ein 170 PS Newholland T6 und die rp425 von Welger.
Und da ist ein riesen Unterschied: Pressdichte, Volumen der Ballen und vor allem Durchsatz. Die 90 PS sind zum Eierabtragen ja...
OK, kommt auch natürlich auf die Hanglage an. Dennoch, beobachte ich dass die Presskombis deutlich stärker werden... und das mit der Granarbe... da hat oft der Schlepper nicht die Schuld... wenn dein Bestand aus klimatischen Gründen, Bodenverhältnissen und je nach Wetterlage nicht ganz so tragfähig ist.
Weitere Frage: welche Investitionsrechnung steht denn hier dahinter? Bei uns werden gerade Siloballen vom 2 Schnitt um € 20 verkauft ... kommentarlos...


mitmart antwortet um 03-04-2013 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
!Die 90 PS sind zum Eierabtragen ja... !

......auch kommentarlos.......


Fendt312V antwortet um 03-04-2013 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo Sepp, laß dich nicht von den Eierabtragern verse..eln. Dieser Traktor ist optimal für deine Aufgaben. Wer einen Lindner zerlegt wird auch alle anderen zerlegen. Deine Flurschäden kann ich nachvollziehen bei den wilden Boys hinter den Lenkrädern. Meinen den ganzen Tag sie kommen zu spät und geben Gas wie die verrückten.


gg1 antwortet um 03-04-2013 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
@ farmer_johnny

"und das mit der Granarbe... da hat oft der Schlepper nicht die Schuld... wenn dein Bestand aus klimatischen Gründen, Bodenverhältnissen und je nach Wetterlage nicht ganz so tragfähig ist. "

Da ist es sicher leichter die Geräte den Bodenverhältnissen anzupassen, als umgekehrt !!

Ein paar MR presser glauben auch mit immer größeren Traktoren und Pressen verdienen sie mehr.
Auf unseren Bergen nicht mehr und auf der Ebene sind schon so viele Presser und dort wird immer mehr in Fahrsilos siliert.

Da wird manchmal ums Ballenpressen gekämpft, ich hau mich ab !!!

Gruß Georg


farmer_johnny antwortet um 04-04-2013 08:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
gg1 stimmt ja eh... und meine Beobachtung trifft aber auch zu. Je nach dem wie die Gesamtverhältnisse sind.
Geb dir recht, ja.
Dennoch - unser Lohnunternehmer ist hier ein Spezialist und treibts auch nicht bis zur Spitze der Unmöglichkeit.
Bin eben echt begeistert was hier möglich ist. Nur halt um keinen Preis der Welt würd ich den Lindner einkaufen, spricht einfach nicht an... zu wenig Schlepper für viel zu viel Geld.
ciao


Franz456 antwortet um 04-04-2013 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Also ich besitze einen Fendt 210 Vario und einen JD 6230 gechipt.
Ich muss sagen der Fendt ist in seiner Spritzigkeit und Wendigkeit, aber auch beim Komfort und Dieselverbrauch nicht so leicht zu toppen. Am Anfang hatte mein Vater auch Angst wegen der Bedienung, aber jetzt möchte er mit keinem anderen Schlepper mehr fahren.
Bis jetzt hat der Fendt 650 BH und noch keine Mängel, aber viele Stunden sind das ja nicht wirklich. Der Fendt ist zwar teuer aber lohnt sich meiner Meinung nach, wenn man genügend fährt. Das nächste Mal würd ich keinen JD nehmen, da sie saufen wie die Löcher, sondern einen Fendt.


schellniesel antwortet um 04-04-2013 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
@franz456

Was braucht der Fendt je ha und was der Jd gechipt (darf man nicht vergessen) je ha bei gleicher arbeit??

Wenn der "chip" so Kastl glumb is dann wudnert mich nix das dir vorkommt das der Jd sauft wie a Loch!!!

Das größte Spritsparpotential des Varios oder generell der stufenlosen ist das der Fahrer hier von falscher Fahrweise abgehalten wird...
ich weiß das will kein vario fahrer hören......

Mfg Andreas


farmer_johnny antwortet um 04-04-2013 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Des glaub ich dir sofort... vor allem mit den vielen Modis... und dann Automatik oder doch manuell :)
Tagesaktuell - vor allem auch bei Hanggeräteträgern... und mühsam.



Franz456 antwortet um 04-04-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
da sind schon 10 l pro h unterschied bei gleicher arbeit. Der große Vorteil beim Fendt ist beim Fahren im Teillastbereich.


Josephiner antwortet um 04-04-2013 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo
@Franz
Bist ja auch ein Fentfan, nicht nur dein Freund.^^
Mich würde mal interessieren was Papas Johnny arbeiten muss und was der Fent leisten muss?

MFG Martin


Franz456 antwortet um 04-04-2013 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Das ist nicht Papas JD den hab ich gekauft. Der Fendt ist überwiegend im Grünland aktiv. Bei Transportarbeiten der Fendt mehr als der JD. Im Acker ist der JD mehr aktiv, aber ich sähe auch manchmal mit dem Fendt oder pflüge. (3m Augesattelt sähen, 4 schar wendepflug) Den Frontlader hat der JD dran da er aus nem Vollrammen besteht und das hat einige vorteile beim Frontlader.


schellniesel antwortet um 04-04-2013 22:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
@franz ich hab nach litern je ha!!! gefragt und nicht nach liter/h

wie sollen 10l/h unterschied zusammenkommen?? das ist absoluter Schwachsinn!




Franz456 antwortet um 05-04-2013 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
im Durchschnittsverbrauch sind teilweise bis zu 10 l unterschied vorallem im Teillastbereich. Pro Hektar kann ich dir gar nicht so genau sagen.
Mein ehemaliger Fendt 280S brauchte bei 1,5h nicht ganz 60l beim Pflügen mit nehm 3 Schar Wendepflug, da der Acker weit weg ist. Mit dem JD hab ich mit einem 4 Schar Wendepflug beim selben Acker 64l gebraucht. Und mit dem Fendt 210 Vario mit einem 4 Schar Wendepflug habe ich 56l gebraucht.
Boden = Schwer


Josephiner antwortet um 05-04-2013 10:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
@ Franz
Einmalige Versuche haben wenig Aussagekraft. Da müssten schon mehrer Wiederholungen gemacht werden um das statistisch aussagekräftig wird. Da sind so viele Einflussfaktoren wie: Bearbeitungstiefe, Feuchtigkeit des Bodens, Schlupf des Traktors,....


Franz456 antwortet um 05-04-2013 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Diese Test wurden genau durchgeführt, die Bodentiefe war immer genau gleich, immer die gleiche Maschine. Und die Bodenfeuchte war auch fast identisch, da alles auf dem gleichen Feld und am gleiche Tag stattfand.


Josephiner antwortet um 05-04-2013 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Das sagt trotzdem statistisch nichts aus. Du müsstest den Versuch mindestens 6-8 Mal wiederholen und den Versuch auf verschiedenen Feldern durchführen.

Dann würde man die gesamelten Werte ins Excel übertragen und den F-Test machen. Das rechnet man sich dann mit Hilfe von Datenanalye im Excel aus. Aber um das jetzt zu erklären mit P-Wert, 0-Hypothese, usw ist jetzt zu kompliziert.

MFG Martin


Franz456 antwortet um 05-04-2013 11:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Ja denk ich auch.
Er sollte mal ein zwei test schlepper ausprobieren. z.B. MF, JD, Fendt, Deutz


Josephiner antwortet um 05-04-2013 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
@ Franz
Wer "Er", dein Freund? Ich dachte du hast die Tests durchgeführt, weils ja angeblich deine Traktoren sind.....

MFG Martin


Franz456 antwortet um 05-04-2013 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Ich habe 3 Schlepper einen Case 633, Fendt 210 Vario und einen JD 6230 gechipt. Ja mich hat das interessiert und ich habe die Tests durchgeführt.
Mit er mein ich Sepp, der den Beitrag eröffnet hat. Sepp sollte meiner Meinung nach ein paar Schlepper testen und Angebote einholen.


herzleo antwortet um 05-04-2013 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo Sepp,
Bin selbst Lindner Fahrer - ja eigentlich kann man mich als Lindner-Fan bezeichnen und fahre mit meinem Geo 85 selbst mit einer Krone Rundballenpresse äteren Baujahrs zum Pressen auf Feld. Presse selber nur Heu und Stroh sodass die 85 PS für mich völlig ausreichend sind. So wie du deine künftigen Arbeiten beschreibst würde ich auch meinen, dass der 94 von der Kraft her ausreichend ist. Bin von der Qualität von Lindner überzeugt aber nur in den kleineren PS-Klassen. Den 94er würde ich mir nicht mehr kaufen. Ab 100 PS würde ich zum John Deere greifen. Die haben bei den größeren Traktoren einfach viel mehr Erfahrung und verbauen bessere Teile mit wesentlich längerer Standzeit........
Das ist meine Meinung!
LG herzleo


schellniesel antwortet um 05-04-2013 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
@franz
Schwerer Boden und mit dem 210er Vario 4 Scharig welche Schnittbreite? 4x35cm?
naja allgemein kann der Boden net sooo schwer sein ;-) weil der 200er zieht auf schweren böden kaum an 4 scharigen zumindest bei uns nicht da fehlt a Bisserl das Gwicht.....

Wie groß war der acker??
Wie lang hast mit den jeweiligen traktoren in etwa gebraucht?

mit wie viel drehzahl fährst du beim JD beim pflügen?

mit welcher "Fahrstrategie" pflügts mit dem fendt?

Welchen chip hat dein Johnny? Software oder Kastl?
Original Ps 95 oder die 110ps (6230 Premium)??

Ich glaub dein chiptuning war in wirklichkeit nur ein Saufmotivation für den john deere ;-)

Nix für ungut nur auf den ha komm ich bei gleicher arbeit und in etwa gleichen vorausetzungen mit jedem Traktor von übertrieben von 60-400ps auf das hin! Die benötigte zeit macht allerdings den großen unterschied!
Bei annähernd gleichen Traktoren plus minus (max) von 1-1,5liter!!!

mfg Andreas



Preuner_94 antwortet um 05-04-2013 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Guten Tag



Also ich habe vor 2 Wochen meinen neuen Geo 94 bekommen (statt Geo 73) und bin bis Jetzt damit voll zufrieden.

Ich konnte zwar erst

ballen fahren, Gülle fahren, Kipper fahren, Frontlader fahren..

Also was man zu den Lindnern so hört sollen die die ersten Modelle ab ab 104 problemchen bei der elektronik aufweisen
Wie es wirklich ist weis ich nicht aber es wird was wahres dahinter stecken.

Bei eventuellen Fragen PN an mich..

Lg


der Sepp antwortet um 07-04-2013 09:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo Preuner !
Habe gelesen, daß du jetzt stolzer Besitzer eines Geotracs 94 bist.
Würde mich gerne näher unterhalten mit dir !
Vieleicht könntest du mir deine genaueren Daten per E-Mail schicken .
Meine Adresse lautet : josefsailer@gmx.net
Dankeschön !


ilsniz antwortet um 10-04-2013 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo

Mein Nachbar hat den Geotrac 94 vor drei Jahren gekauft, hat jetzt um die 2000Bst. und ist damit absolut zufrieden, er hatte vor dem kauf manche Traktoren ausprobiert und bereut nicht's dass es jetzt ein Lindner ist.
Wir haben einen Lindner Unitrac mit 4500Bst. und ein Geotrac 93 mit 1800Bst. und noch nie Probleme gehabt.
Wer glaubt das andere Traktoren noch nie Probleme hatten, der glaub wahrscheinlich auch noch am Osterhasen.

Mein Rat, Teste den Geotrac 94, so wirst du schnell merken ob es auf deinem Betrieb passt.

MFG


Toml antwortet um 11-04-2013 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo,
habe auch einen Geo94, wurde als Vorführmaschine gekauft und hat jetzt 610h drauf. Ich kann nur sagen einfach Top.
Mfg Tommy


Trulli antwortet um 14-04-2013 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
http://www.topagrar.at/videos/Praxistest-Lindner-Geotrac-94-886951.html?backlink_url=%2Fservice%2Fvideos%2FPraxistest-Lindner-Geotrac-94-886982.html
 


MisterSch antwortet um 04-06-2014 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94
Hallo alle zusammen!

Ich habe damals Anfang 2013 diese Diskussion gelesen, als ich dabei war einen
neuen Traktor für unseren Betrieb zu kaufen. Da ja bekanntlicher Maßen die Meinungen
über die Traktorenmarke Lindner sehr stark auseinander gehen, ist es mir nun ein Anliegen nach über einem Jahr nach meiner Kaufentscheidung, meine waren und echten Eindrücke die ich selber und ganz persönlich gemacht habe und nicht von irgendwem nachplappere hier in diese Diskussion einzubringen!

Wie gesagt, damals habe ich mich zwischen mehreren Herstellern doch für den Lindner Geotrac 94 entschieden (März 2013). Ursprünglich wollte ich eigenlich einen 200 oder 300 Vario, doch der Preisunterschied war mir einfach zu groß, sind jedoch sicher wunderbare Maschienen.... habe auch noch diverse andere Fabrikate getestet.

Die Maschiene hat folgende Ausstattung: Kabinenfederung, 4 DW, Fronthydraulik, Multicontroller, Klima, 540 Conti hinten, 480 Conti vorne, Rundumleuchte unter Dachkante, alle erhältlichen Arbeitsscheinwerfer usw.. hab sicher noch was vergessen.

Nun zu meinem Fazit:
Der Preis (ich rede jetzt nicht von irgenwelchen nichts sagenden Listenpreisen etc.) war vollkommen in Ordnung und lag im unteren Drittel aller Anbieter!! Und das sage nicht nur ich, sondern alle Lindnerfahrer in meiner Umgebung. Versucht es mal mit sachlicher Verhandlung...

Bisherige Mängel nach 500h: Gleich zu Beginn (nach ca. 20 h) wurde eine Manschette bei der Servolenkung undicht und ein Anschluss von einem Steuergeräte war von Beginn an Mangelhaft.... Wurde beides sofort gemacht und seitdem absolut gar nichts....
Sowas kann bei allen Marken vorkommen, bei meinem Nachbaren zB und seinem 400er Vario gab es zu Beginn auch Probleme mit einem undichten O-Ring bei der Frontzapfwelle.

Ich habe das Glück, noch das Modell mit dem 4,4l Perkins Common Rail zu haben (ohne Filter etc.). Der läuft einfach traumhaft und der Verbrauch liegt im Schnitt (viel Straße und Transport, Wiesenarbeiten und ein wenig Acker) bei 5,7 l.. Rechne das auch oft nach und es stimmt meißt zu 95 %.

Natürlich gibt es Maschinen die neuere und auch mehr Technik an Board haben. Doch Lindner setzt meiner Meinung auf erprobte und ausgereifte Technik von Namhaften Zulieferen wie Bosch, ZF/Steyr usw... Für mich sind die Funktionen usw. die der Traktor bietet absolut ausreichend und in Ordnung.

Wendigkeit und Fahreigenschaften sind super, auch die Hubkraft finde ich absolut in Ordnung. Das Powershuttel und die Lastschaltung von ZF arbeiten meiner Meinung nach sehr gut und es ist sicher schwer einen nicht stufenlosen Trakor zu finden, wo das besser und ruckfreier funktioniert.

Ich würde diesen Traktor momentan sicher wieder kaufen, und nein bin kein Mitarbeiter von Lindner und ja es gibt sicher auch andere gute Hersteller und Traktoren. Wollte nur, dass auch einmal ein Bericht von einem Besitzter eines 94er Geos zu lesen ist.

Lg




Bewerten Sie jetzt: Lindner Geotrac 94
Bewertung:
3.5 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;395383




Landwirt.com Händler Landwirt.com User