Antworten: 47
KaGs 31-03-2013 08:09 - E-Mail an User
Kontogebühren
Habe gerade die Kontogebühren im Netbanking (Sparkasse) angeschaut. da ist mir ein Posten "Belegausgabe" aufgefallen. 6 €. Habe dann weiter zurück geschaut, auch im Dez. ist dieser Posten dabei gewesen mit 7,20 €.
Für was ist diese ominöse Gebühr?


pepbog antwortet um 31-03-2013 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
geh zur "Easy Bank"
dort zahlst DU 0 für ALLES!!


freidenker antwortet um 31-03-2013 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
morgeen,

evt. die zugeschickten kontoauszüge?

mfg



iderfdes antwortet um 31-03-2013 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Vielleicht fürs Selberausdrucken der Auszüge am Automaten. Fürs Zuschicken wird Porto noch extra verrechnet. Zumindest bei meiner Bank.


kst antwortet um 31-03-2013 10:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Hallo KaGs, warum fragst nicht deine Bank?

Frohe Ostern



fgh antwortet um 31-03-2013 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@iderfdes:
Bist ja auch bei Raika - richtig geraten oder? Sparkasse ist normal nicht so ein Gaunerverein, das Ausdrucken der Kontoauszüge ist in den Gebühren inkludiert, auch das zuschicken. Raika ist leider bei solchen Posten sehr kreativ und auch bei gesperrten Sparbüchern muss man regelmäßig nachrechnen ob der ausgemachte Zinssatz eingehalten wird, gleich wie bei den Kontokonditionen, musst dich jedes Jahr zum Betreuer setzen und sagen das und das ist mir zu teuer und dann wieder nachkontrollieren... irgendwann sagst dann das und das ist mir zu blöd und wechselst die Bank.

So zum Thema, Belegausgabe - keine Ahnung, hast du vielleicht gesonderte Zahlungsnachweise oder irgendwas in der Art gebraucht - bin seit langem Sparkassekunde und kenne diesen Posten nicht, auch nicht wenn Kontoauszüge zugeschickt werden.

@kst:
Sehr wahrscheinlich weil heute Ostersonntag ist und diese Gebühren zwecks Quartalsabschluss frühestens seit gestern sichtbar sind und ich keinen Bankbetreuer kenne, der Karsamstag und Ostersonntag arbeitet


kst antwortet um 31-03-2013 10:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
an fgh, aber Kags ist ja schon länger bei der Bank, da wird er doch nicht ausgerechnet, so wie du schreibst, nicht am Karsamstag oder am Ostersonntag seinen Betreuer fragen wollen...........
nur ich bezweifle, dass er hier wirklich Auskunft bekommen wird, zumindest keine richtige.......
mfg. kst


Christoph38 antwortet um 31-03-2013 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
bei der direktanlage hat man kürzlich auch mit Gratiskonto geworben


kst antwortet um 31-03-2013 10:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
aber bei allen diesen "Direktanlagen" brauchst du um überweisen zu können bei einer "normalen Bank" ein Girokonto. Warum wohl? Weil die "Direktanlagenbanken " so nett sind und dir etwas schenken wollen..........


fgh antwortet um 31-03-2013 11:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@kst:
Das er schon länger Kunde ist, ist klar, aber wie ziemlich alle Banken wird auch die Sparkasse mit 31.3. die Kontoführungsgebühren für's 1. Quartal abbuchen und diese Gebühren, nach denen er fragt wird er heute/gestern das erste Mal in seinem leben gesehen haben - schnelle Wette?

Für Konten, wirklich Konten, brauchst weder bei Easybank noch Direktanlage ein zweites Giro. Einziger und großer Nachteil man kann nirgends hingehen und sich mit dem Betreuer was ausreden, wenn der Betreuer aber eh für die Katz ist, spielt das natürlich keine Rolle...


Sperre_234 antwortet um 31-03-2013 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
24h Service
Tel: 05 0100 + die Bankleitzahl Ihrer Sparkasse als Durchwahl. Rund um die Uhr für Sie da.

Im 24h Service können Sie folgende Anfragen bequem und rasch erledigen:
• Kontoinformation:



kst antwortet um 31-03-2013 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
an fgh, und für "Konten, wirkliche Konten" zahlt man bei der Easybank und der Direktanlage auch keine Gebühren?
mfg kst


fgh antwortet um 31-03-2013 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@kst: Nein zahlt man nicht, gibt nur Mindestdeckung - oben war eigentlich gemeint, dass man kein zweites Giro braucht.
Post hat's übrigens auch gratis.


kst antwortet um 31-03-2013 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Das kann man bei der Easybank über kostenlose Konten lesen:

" Für Sie darf's ein bisschen mehr sein? Dann ist das all-inclusive Konto der easybank das Richtige für Sie: Es kombiniert das klassische Girokonto mit Sparbuch und Kreditkarte, und ist per Telefon oder PC jederzeit für Sie verfügbar. Andere Konten können vieles – das easy konto kann einfach alles.

*bei einem durchschnittlichen Habensaldo von EUR 2.500,-/Monat
Zinsen bei Guthaben
0,75% p.a.

Zinsen bei Überziehung
8,00% p.a.

Kontoführung
€ 4,53 p.M.

Ab einem monatlichen Durchschnittssaldo von € 2.500,00
GRATIS "

Bei einer Verzinsung von € 2.500,- bei 2 %, abzüglich Kest erhält man momatlich € 3,125 Zinsen.
Soviel zum kostenlosen Konto bei Banken.
Hat da Jemand von anderen Banken als Gaunerverein geschrieben?


KaGs antwortet um 31-03-2013 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Danke für die Antworten!
Ich habe es erst ja heute früh gesehen, und extra den Betreuer heute anrufen werde ich nicht. das geht nächste Woche auch noch. Dann kann ich persönlich sprechen.
kontoauszüge bekomme ich keine zugeschickt, drucke sie selber aus bei der Filiale. was mir aber eingefallen ist, den allmonatlichen Auszug für die Kreditkarte bekomme ich zugeschickt von der Sparkasse. Das wird nicht umsonst sein. Bräuchte ihn aber nicht, weil man den ja eh beim Netbanking sehen kann. Diese karte habe ich ja erst seit September. Bei der raika habe ich auch ein Konto, aber die sind gebührenmäßig auch keine Wohltäter.
Überweisungen tätige ich lieber bei der Sparkasse als bei der Raika! Die Eingabe der neuen IBAN-Zahlen geht da besser, weil das Eingabefeld aufgeteilt ist, und man mit den Ziffern nicht so leicht durcheinander kommt.
Post? Super, nur gibt es halt keine mehr bei uns, und der Postpartner ist da überfordert. Bis vor einigen Monaten gab es noch eine Post, der Mitarbeiter war da recht kompetent.
Mit den anderen "Gratiskonten" will ich mir nichts anfangen. Geschenkt bekommt man von denen auch nichts! Und manchmal bedarf es halt doch eine Beratung auch.


baerbauer antwortet um 31-03-2013 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@fgh
du hast es super beschrieben ".....kreativ....." sind da alle banken, raika besonders. und wenn man nicht extra dazu sagt, dann wird täglich (wenn eine buchung stattgefunden hat) ein kontoauszug um (ich weiß nicht 1€) zugeschickt. dann wollten sie noch 1 promille gebühr vom umsatz (minde. aber 10euro/quartal aber max. 150€, da sich ansonsten die gr. firmen aufregen...) und wenn man bar abhebt/einlegt zahlst auch gleich xxx euro.

zinsen bei banken 0,25% beim krediten 3%+bearbeitungsgebühren + sicherstellung, wo man sich fragt wo der vorteil eines kredites liegt, wenn ich das gleiche an sicherstellung
brauche was ich kredit bekomme (bzw. mind. 30%)

verdienen und investieren ist dzt. meiner meinung nach der gangbarste weg.
lg


kst antwortet um 31-03-2013 12:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
xx € bezahlen, heißt nicht wissen wieviel ? oder, warum geht Niemand auf die betreffende Bank, beschwert sich dort und wechselt, wenns nicht klappt die Bank ?
Hier im Forum schimpfen nützt gar nichts, noch dazu wo die Angaben sehr ungenau sind.

mfg.kst


baerbauer antwortet um 31-03-2013 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@kst
jeder hat andere gewohnheiten und bedürfnisse beim konto.
der eine möchte einmal in der woche persönliche betreuung auf der bank, der andere alles übers internet etc.
wir haben preise verglichen, dann bei der bestehenden bank nachverhandelt (bankberater hatte leider nur das allg. angebot der bank vom internet ausgedruckt (gilt im ganzen bundesland) und meinte er kann da nix mehr machen) und dann für uns die beste lösung genommen (bzw. gewechselt). ich bin gerne bereit für leistung etwas zu bezahlen, aber manchmal kommt mir vor, die wollen nix mehr mit dir zu tun haben auf der bank und verkaufen die produkte mit "bei uns hast du mehr betreuung als bei onlinebanken....."
da war bei mir die geduld zu ende.
lg



fgh antwortet um 31-03-2013 12:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@kst:
Du hast vollkommen recht. Hatte aus früherer Zeit das Privatkonto bei der Sparkasse und dann das Betriebskonto bei der Raika, nach drei Jahren habe ich die entsprechenden Schritte gesetzt und bei der Raika alles aufgelöst.
Habe deshalb kein Gratisgiro, weil ich finde, dass man Betreuer bei der Sparkasse sehr gut macht und wirklich für etwas gut ist, folglich wäre ein Ansprechpartnerloses Giro nicht mein Ding.


G007 antwortet um 31-03-2013 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren

Zur Info:

Gebühren beim Raiba Girokonto!
31.03.2013 ENTGELT FÜR BUCHUNGEN 31.03.2013 -19,27 EUR
31.03.2013 ELBA-ENTGELT 31.03.2013 -2,79 EUR



fgh antwortet um 31-03-2013 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Himmel noch mal is des mittlerweile teuer... habe immer so um die 10 € für die Buchungen gezahlt - Basisgebühr habe ich damals wegverhandelt und auch die Zahlung für's Elba habe ich damals erfolgreich wegverhandelt... wie gesagt, jedes Jahr das selbe Spiel, Gebührenerhöhung, Termin beim Betreuer, hinsetzen mit der Aussage mir ist das zu teuer... irgendwann mochte ich einfach nicht mehr....


Haa-Pee antwortet um 31-03-2013 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
die sparkassen bisher relativ kulant bei dem gebühren haben mächtig aufgeholt!

an kreativität und beim titulieren der verschiedenen posten einfallsreich.

ich habe nach mehrfachem hinweisen und nach jahrzehntelagem girokonto,das sparkassengiro auf sparflamme gestellt.

mit wurden bei der sparkasse im jahre 2012 ca 284€ kontoführungsgebühren,kartengebühren für gut 130 buchungen verrechnet!

Fazit ich buche inländische überweisungen jetzt fast ausschliesslich bei meiner volksbank unlimitiert mit einer pauschale samt karte um 84€ euro im jahr all inclusive auch wenn ich 900 buchungen und mehr mache!

ausländische überweisungen mache ich über ein deutsche bank giro konto dass auch sehr kostengünstig zu führen ist.

einfach die bank wechseln wenn nach mehrmaligem hinweisen auf die hohen gebühren es nicht fruchtet!


brr antwortet um 31-03-2013 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Konto bei Raiffeisenbank
Kontoführungskosten incl. Elbabanking gesamt von 1.1.2012 -31.12.2012 für 363 Buchungen 90,90 Euro.
Ansprechpartner vor Ort und persönlich bekannt.
Im Endefekt Direktbanken um nichts günstiger.
Haapee sind bei deinen Sparkassenkosten auch Überziehungskosten dabei ? Sonst wären das schon enorme Kosten.


pepbog antwortet um 31-03-2013 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
also - dann geht doch weiter zu den giebelkreuzern und bezahlt für jede Tätigkeit extra.
easy bank wäre alles kostenlos!!


brr antwortet um 31-03-2013 13:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
pebpog: Es gibt auch Gratistelefone, Versicherungen usw. wünsche viel Glück


kst antwortet um 31-03-2013 13:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
pepog, wenn du meinst das Easybank völlig kostenlos ist, dann lies bitte meinen Eintrag von 12 uhr 03.
mfg.


fgh antwortet um 31-03-2013 14:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@kst:
Habe deinen tollen Beitrag überlesen, einige Anmerkungen dazu:
Hätte dazu einige Fragen:
Bei welchem Girokonto bekommst du 0,75% Habenzinsen?
Standard-Giros laufen mit 0,125% Habenzinsen im Moment
Dein Vergleich mit 2% Zinsen ist auch recht dubios, nenn mir bitte eine Sparform bei einer örtlichen Bank bei der du diesen Zinssatz für täglich verfügbares Geld bekommst.
In der Realität gibt es für das normale Sparbuch auch fast nur noch 0,125%, mehr gibt's nur noch für Onlinesparkonton und auch dort ist 0,75% schon selten also wäre diese Giro ertragreicher als Standardsparbuch (siehe Link)
Richtig ist, dass es bei 2500 € durchschnittlicher Deckung gratis ist - bei der Bawag-PSK reichen soviel ich weiß 800 €




MGA antwortet um 31-03-2013 15:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Hallo pepog.

Scheinbar gibt es verschiedene gratis Konten bei der easy Bank die sich im Detail Unterscheiden.
easy Konto Gehalt mit den angeführten 2500€, und easy gratis Gehalt wo keine üblichen Gebühren anfallen.

LG MAX


chr20 antwortet um 31-03-2013 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Hallo miteinander!
Das Thema mit den Spesen hab ich 2012 beendet. Ich bin bei Bankdirekt (RLB Oberösterreich), da ist das Griokonto auch komplett kostenfrei sobald es ein Gehaltskonto mit einem Mindestzugang von 1500€/ Monat ist.
Dann ist aber alles Gratis, inkl. Bankomatkarte u. Kreditkarte (ohne Zusatzversicherung)
Mich hat die Praktik der Ortsansässigen Raika generft, immer wieder um die Spesen feilschen und ein paar Monate später wieder Erhöhungen und das als praktisch 100%iger Onlinekunde!
Vor allem finde ich es irgenwie arg das vor allem die älteren Menschen abgezockt werden die es sich nicht antuen bzw. es auch nicht können zu einer online Bank zu wechseln.
Jeder zahlt für die gleiche Leistung einen anderen Preis, alles zu verhandeln wie am Basar.

@kst: Du beschreibst da nicht das Easy Gratis Konto, bitte informiere dich genauer...
Easy Gratis ist immer kostenfrei, auch ohne Mindestdeckung am Konto. Dafür gibts auch nur 0,15% Zinsen.
Anders beim Easy Konto das erst bei einer durchschnittlichen Mindestdeckung von 2500€ gratis ist dafür 0,75% Zinsen bringt.
Finde ich auch nicht so schlecht da man nicht dauernd zwischen Griokonto und Sparkonto umschichten muss, setzt natürlich voraus das Geld vorhanden ist.

Zu den Spesen von KaGs: Ich hab bei der Raiba mal Spesen dafür bezahlt das ich keine!! Kontoauszüge bekommen hab.
Und auch für die Anzahl der online Kontoauszüge dh. wie oft man auf sein Konto klickt!!!!!...

Ich frage mich wie lange die Raiffeisen das Spiel noch so treiben wird, ich kenne in meiner Altersklasse kaum jemanden der noch dabei ist oder nicht wechseln will.
Jeder darf seine Bank natürlich frei wählen, und viele stehen auf den Kontakt zu den Angestellten die einem etwas andrehen wollen oder sonst was einreden wollen, bei Fehlern liegt die Schuld dann auch meist bei einem selbst.
Für mich persönlich einen großen Vorteil sehe auch das in meiner Gegend keiner über meinen Kontostand bescheid weiß, geht trotz Verschwiegenheit keinen was an.
Gruß
Chris


pepbog antwortet um 31-03-2013 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
ohne weiteren Kommentar:
http://www.easybank.at/contentblob/44678/Banner+easy+gratis+Gehalt/image.jpg


brr antwortet um 31-03-2013 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
solche Typen jammern dann, wenn ihr Nachwuchs keinen Arbeitsplatz in der Region findet.



fgh antwortet um 31-03-2013 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Ja, brr, bei der Menge an Arbeitsplätzen die eine Bank schafft ist es wirklich unverständlich, dass so mancher es satt hat, mit seinen Kontoführungsgebühren unfähige mittels Vitamin B eingestellte Söhne/Töchter zu fördern....


brr antwortet um 31-03-2013 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Wenns bei euch so ist, bei uns nicht.
Mein Vater sagt mir, er hat gelesen da gibts irgendwo Banken die machen es nicht nur umsonst, die passen auch auf das Geld auf, und geben keine Daten weiter. Garantiert !!


ap24 antwortet um 31-03-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Einige Überlegungen:

- Raiffeisen hat ein sehr dichtes Filialen und bietet Service und Beratungskompetenz vor Ort
- Raiffeisen ist ein inländisches Unternehmen
- Spareinlagen in den Primarbanken werden ausschließlich in der Region wieder verwendet zur Förderung der regionalen Wirtschaft
- Auch der Aspekt der Sicherheit der Einlagen sollte bedacht werden, abgesehen von der staatlichen Garantie, die man sich eigentlich aufzeichnen kann
- Arbeitsplätze werden in der Region dadurch gesichert und dadurch die regionale Wirtschaft belebt

Und:
- als Landwirt willst du ja deine Produkte auch verkaufen und das auch zu einem angemessenen Preis, oder?
- ach ja, Versuch mal eine zusätzliche Serviceleistung bei Direktbanken kostenlos zu bekommen - viel Erfolg!

Und da sollten ein paar Euros mehr oder weniger doch keine Rolle spielen!

Frohe Ostern!



G007 antwortet um 31-03-2013 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Der Wettbewerbsdruck ist bisher nur zu einem Teil bis zu den örtlichen Banken durchgedrungen.
Natürlich wird der Druck der Online Banken immer grösser und habe deshalb habe ich meine Geschäfte grossteils von der örtlichen Bank abgezogen.
Es gibt noch sehr viele Mitbürger, die sich überhaupt um Zinsen und sonstige Spesen nicht kümmern.
Ein üblicher Trick der örtlichen (Raiba)Banken ist, den einen oder anderen Verein mit 100.- Euro zu sponsern, ist eh nur das Geld, dass sie uns schon voher zuviel weggenommen haben, und als Dank lassen sich die Bankmenschen zum Schluss noch als tolle Haberer feiern.


fgh antwortet um 31-03-2013 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@ap24:
Bist du Raiffeisenangestellter....?
Nicht's für ungut, die Konditionen bei der Raika ähneln dem Viehandel aus früheren Zeiten und Leute die nicht verhandeln werden voll ausgenommen - ob das rühmlich ist...?


binido antwortet um 31-03-2013 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Ich habe auch die Erfahrung gemacht das die Bankgebühren bei der Sparkasse wesentlich höher sind als bei der örtlichen Raibabank, und auch mit dem Raibamitarbeiter darüber besser reden kann, als mit den Sparkassenmitarbeitern da diese in den letzten Jahren überregional zusammenfusioniert worden sind, und meiner Meinung der Entscheidungsspielraum der einzelnen Mitarbeiter in den Filialen draussen eingeschränkt wurde.


G007 antwortet um 31-03-2013 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@ap24
-Du hast sehr viele Dinge geschrieben, die schlichtweg falsch sind.
-Was brauche ich bei jeder Ecke von verschiedenen Instituten eine Filiale?
-Zum Beispiel ist die Sparkasse im ausländischen Besitz?
-Spareinlagen in die regionale Wirtschaft zu pumpen, da habe ich nichts dagegen, nur bei ihrer Flexiblität (Raiba)tun sie sich schon schwer.
-Staatliche Garantien haben alle Banken mit österreichischer Lizenz.
-Arbeitsplätze absichern mit überhöhten Zinsen und Spesen, soll machen wer will?

-Als Landwirt möchte sehr wohl einen angemessenen Erlös, aber ich werde International verglichen, für meine Bank verlange ich sehr wohl auch eine Wettbewerbsfähigkeit.
-Aber die Serviceleistung soll nicht darin bestehen, dass ich alle paar Monate um bessere Zinsen und Spesensätze verhandeln muss!

Bist Du ein Nutznieser in irgendeiner Form von solchen veralternden Bankstrukturen?

Spenden kannst Du auch an Licht ins Dunkel!


brr antwortet um 31-03-2013 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Ja alt aber sicherer als so anonyme Banken, die rein aus Nächstenliebe ihre Kunden betreuen.


Woodster antwortet um 31-03-2013 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Meiner Meinung nach gehören alle, aber wirklich alle Gebühren wie Spesenersätze, Beiträge und wie diese undurchschaubaren Geldbeschaffungsgoldesel alle heissen mögen, in den Zinssatz eingepreist.

D.h. Es gibt keine Spesen, alle Kosten müssen in einem Zinssatz enthalten sein.
Egal ob das ein Kredit, Girokonto, Sparform oder sonstwas ist.
Dann wären wieder seriöse Vergleiche möglich.

Übrigens, warum werden auf Sparkonten die Zinsen einmal jährlich gutgeschrieben?
Und warum wird bei Krediten vierteljährlich verrechnet?
Warum ergeben 5% auf einem Sparkonto eine niedrigere Summe, als 5% auf einem Kreditkonto?

Lasst das einmal mit einer einfachen Frage von der Bank nachrechnen:
Wieviel erhalte ich bei 5% auf einer Sparform X? (ohne Kestabzug)
Wieviel bezahle ich bei einem Kredit/Darlehen bei 5% bei gleichen Betrag? (ohne Kap.Tilgung)
Und lass dir beim Kredit einen Tilgungplan geben. Sonst ist dei Gefahr einer "beschönigten" Auskunft groß...

Ist bei einer Milliarde Einlagen/Ausleihung auch ein schönes Körberlgeld, gegen das die AK offensichtlich auch nix hat...



baerbauer antwortet um 31-03-2013 23:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@ap24
"- Spareinlagen in den Primarbanken werden ausschließlich in der Region wieder verwendet zur Förderung der regionalen Wirtschaft
- Auch der Aspekt der Sicherheit der Einlagen sollte bedacht werden, abgesehen von der staatlichen Garantie, die man sich eigentlich aufzeichnen kann "

ja darum musste die volksbank auch aufgefangen werden, sonst wäre neben den volksbanken auch raiffeisen als einer der gr. teilhaber richtig mitgefahren........

lg



Woodster antwortet um 01-04-2013 00:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@ap24, baerbauer,

"Spareinlagen werden ausschließlich in der Region wieder verwendet...!
Brüder Grimms Märchen lassen grüßen.

Ein Gutteil der Einlagen, vielleicht die Mehrheit wirds schon sein...
aber ausschließlich ist sicher nicht richtig...



G007 antwortet um 01-04-2013 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@Woodster
......ausschließlich in der Region wieder verwendet, Die Banken haben das Problem, dass zuviel Geld (mit guter Besicherung und atraktiven vorhanden Kreditzinsen) ist bzw. zuwenig ausgeleiht wird.
Grundsätzlich muß es der Wirtschaft und auch den Privatkunden zur Verfügung gestellt werden.


pepbog antwortet um 01-04-2013 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
am Besten wechseln die Giebelkreuzer gleich zur Volksbank - da kriegt ihr Geld FLÜGELN !!!


Woodster antwortet um 01-04-2013 08:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren

@G007,
No na. Sicher verdient die Bank in erste Linie am besten, wenn sie die Einlagen als Kredite wieder vergeben kann. Aber dass sie nur das macht, und sich nix im Wertpapier Nostro-Bereich tut, ist unwahrscheinlich.
Es sind ja jetzt alle vorsichtig geworden, aber da liegt schon noch einiges in den "Kellern"..., aus der Zeit wo es schick war, sich gut in allen möglichen Derivaten zu veranlagen - und das ohne "Kreditrisiko"...



G007 antwortet um 01-04-2013 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Zu den Veranlagungen:
Mein Raiba Berater hat fast Null Ahnung von Aktien, Fonds oder sonstigen Veranlagungen.
Aber er kennt alle Ansparläne für Raiffeisenfonds, wobei der einzige Gewinner die Bank mit den Spesensatz ist.
Bei diesen Spesensätzen sind sie Weltmeister.


erlingem antwortet um 01-04-2013 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
Bin eigendlich schon verwundert was einige an Kontogebühren zahlen. Mein Sparkassen verlangt an Kontoführungs Gebühr( inkl. allen Spesen und Karte) 13,62€ im Quatral. Einmal im Jahr ein berattungs Gesprech und was da besprochen (verhandelt ) wird wurde bis heute immer auch eingehalten.
Von Reiffeisen bin ich schon sehr verwundert mit welchen maschen hier die Kundschaft oft auch abgezogt wird.

ps.: Konto bewegungen im Jahr ca.350 Buchungen !!!




baerbauer antwortet um 01-04-2013 10:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kontogebühren
@woodster
sag ich ja dass es nicht regional angelegt wird bzw. max. in primärer linie und wo die anderen es anlegen ist ja egal!!!



Bewerten Sie jetzt: Kontogebühren
Bewertung:
3.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;394888




Landwirt.com Händler Landwirt.com User