Antworten: 38
Koglschneida 28-03-2013 08:59 - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo,
bis jetzt hatte ich eine Brantner Kippmulde mit 1,80m und für den neuen Traktor wärs besser wenn ich eine breitere kaufe. Beim Schneeschieben ist das dann auch ärgerlich wenn sie schmäler ist.

Also der Traktor hat 3,9t und 80Ps und ist 2,15m breit. Die Kippmulde soll 2,20m breit sein. Da ich keinen Kipper habe brauche ich sie für Schneeschiebe, Holz-, Erd- und Schottertransport..

Die Krpan Kippmulden beim Lagerhaus gefallen mir gut und sehen robust aus. Die Rosensteiner ist mir schon zu teuer und Göweil ist nicht meins.

Fritz (Oststeirer) würde mich auch interessieren und die Scheibelhofer.

MfG
Michi


textad4091 antwortet um 28-03-2013 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Is ja lustig, dass einer der wenigen Hersteller, der den Kippzylinder "richtig" einbaut (Senkrecht, nicht waagrecht), nicht dein Fall is- Aber egal, muss ma respektieren;
Wenn dir Rosensteiner zu teuer is, also damit ausfällt, is eigentlich fast wurscht welche Mulde du nimmst- Würd bei dem Angebot aber eine Mulde eines österreichischen Herstellers preferieren, is ja ned so wie bei dne Seilwinden wo ma gleich mal einen 1000er Preisunterschied hat;
Vielleicht auch mal Glinssner anschaun, aber die werden oft wegen der außen liegenden Zylinder verrissen, weil "De san jo sicher sofort hinich" ... Aber anschaun kostet ja nix^^
Bei den Oststeirer-Mulden musst schaun dass die Mulde wirklich zum Traktor passt- Zumindest beim Modell "Super" anfangen, sollt aber klar sein;
Welcher Traktor isses denn eigentli? Hat scho a orndtliche Masse bei 80PS


Landbauer antwortet um 28-03-2013 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo!
Wenns nur ums Schneeschieben geht und du für gröbere Transportarbeiten einen Kipper hättest, dann würde eine Krpan vom Lagerhaus oder welche es noch gibt völlig ausreichen. Aber für wirklich schwere Arbeiten sind diese nicht gedacht (habe ich schon bei meinem Nachbarn gesehen, der hat zwei Trümmer nach Hause gebracht vom Weganschieben im Wald). Ich habe seit 4 Jahren eine Kippmulde von Rosensteiner. Ganz klar die sind wirklich ziemlich teuer, aber ich muss sagen meiner wird absolut nichts geschenkt (Mist, Schotter, Schneeschieben, Wege richten, Steine, uvm) und ich habe noch nie auch nur irgendwas verbogen (fast täglich im Einsatz).
Du must es selbst abschätzen wie grob deine Arbeiten mit der Kippmulde sind.
Für leichte arbeiten kannst halt gleich mal was hernehmen nur bei schweren arbeiten wirst du sehr entäuscht sein.
Mfg
Landbauer



Koglschneida antwortet um 28-03-2013 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Naja mir gefällt das nicht so wenn der Zylinder so eingebaut ist.. vom Prinzip her kippt der dann echt alles ab! Ich überlegs mir noch. Und ja es ist ein New Holland TL80A. Weißt zufällig wost die Göweil bekommst? (Steiermark/Deutschlandsberg) ?

Nein da musst was überlesen habe, ich habe gerade keinen Kipper. Und was verstehst unter "was anständiges" ? Göweil und Fritz is des schon was?


baggertom antwortet um 28-03-2013 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hast schon bei der Firma Pongratz geschaut ?


Koglschneida antwortet um 28-03-2013 09:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Nein habe ich noch nicht.

Ich habe mir jetzt die Göweil GHU 12 im Internet genau angeschaut & sie schaut echt gut aus. Weiß wer einen Preis von der? Passt von der Farbe perfekt zum Traktor und ich habe eingesehen das der senkrecht stehende Zylinder echt besser ist und alles abkippt.. naja jetzt brauch ich noch einen Vertreter der mir eine soche verkauft.

MfG
Michi


Koglschneida antwortet um 28-03-2013 09:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?



Fallkerbe antwortet um 28-03-2013 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Wieviel Kostet die Rostensteiner Samurai derzeit?



landis antwortet um 28-03-2013 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Ich habe mir vor 2 jahren eine glinssner Kippmulde gekauft, bin davon begeistert. Hat einen ebenen Boden, und ist echt robust gebaut.Kannst dir im internet unter www.glinssner.at ansehen.
mfg. josef


M19 antwortet um 28-03-2013 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Vor 2 Jahren bin ich vor der selben Entscheidung gestanden, Rosensteiner zu teuer, Fritz zu schwach gebaut ( bei sämtlichen gebrauchten Mulden ist die Stirnwand verbogen).
Meine Wahl viel dann auf die Göweil und hab dies noch nie bereut. Vorteile liegen in der hohen Stirnwand, und dem stehenden Kippzylinder. Preis/Leistung ist top.
Gruß M19


Koglschneida antwortet um 28-03-2013 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Wer verkauft in der Steiermark Göweil?
MfG
Michi


textad4091 antwortet um 28-03-2013 14:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
@ Michi: Guckst du hier: https://www.landwirt.com/gebrauchte,1034647,Goeweil-GHU-22m10.html
Wobei die eher günstig ist, guter Preis wahrscheinlich da Lagermaschine;
Hmmm, die Göweilhomepage gibt wenig Infos über Händler her, lediglich Ansprechpartner für "Westen" bzw. "Osten" Österreichs;
Wegen eines Händlers:
https://www.landwirt.com/gebrauchte,972048,Goeweil-GHU200-Kippmulde-Goeweil.html
Is in Deutschlandsberg in der "Nähe" sozusagen^^ Der den ich halt am schnellsten gefunden hab


Max1991 antwortet um 28-03-2013 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Kauf die große Krpan! Die kostet im Vergleich zu den anderen einen "Schlapf" und mit der kannst alles machn.

Mein Traktor hat ein Leergewicht von 5,4 Tonnen und 121 PS, ich hab auch die 220/125 von Krpan und bin sehr zufrieden!


Koglschneida antwortet um 28-03-2013 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
@ max1991: Wie bist du denn mit der Krpan zufrieden? Ist die Hubkraft in Ordnung?

MfG
Michi


DJ111 antwortet um 28-03-2013 16:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hab auch eine Kipptus von Glissner.

Würd die sofort wieder kaufen.
Ist die einzige, die das Kippwerk seitlich hat.
Da kannst eine Palette sogar mit einem normalen Hubwagen draufschieben.
Zum Erdschaufeln auch super, weil du waagrecht in den Haufen fahren kannst, manche andere musst ja fast 45 Grad aufstellen, dass die Schürfleiste den Boden berührt.

Kann die nur empfehlen!

Gruß, DJ


Moritz12 antwortet um 28-03-2013 17:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo Michi New Holland

Kann dir die Rosensteiner Samurai mit Eurodirektaufnahme nur empfehlen, hab eine 2,50er zum Hackschnitzel laden und Erde führen, SUPER!!!


Koglschneida antwortet um 28-03-2013 18:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo, wie viel kostet die Rosensteiner Samurai ca.?


Obersteirer antwortet um 28-03-2013 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
@Michi-NewHolland Hallo In Feistritz bei Knittelfeld gibt es die Firma Hartensteiner die haben auch Göweil: Gruss Obersteirer


Max1991 antwortet um 28-03-2013 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Ich bin mit der voll zufrieden, ich hab die Aufsatzwände auch noch dazu gekauft weil dann kannst noch mehr holz draufladen. Aber ich hab mit der auch schon Erde transportiert usw, alles kein Problem!


wolkal antwortet um 28-03-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo,

also ich würde mir das mal anschauen:

http://www.goeweil.com/images/mediacenter/PDF/DE/GOEWEIL_DE_GHU.pdf

Ist eine komplett neue Serie, Preis/Leistung echt top, habe selber auch eine mit 2,2m , Zylinder stehend eingebaut, alles verstärkt, viele Zusatzausrüstungen,.. außerdem passts von der Farbe zum New Holland :-)

Grüße


wolkal antwortet um 28-03-2013 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
noch was, warum sollte man ein ausländisches Produkt kaufen wenns in Österreich so gute Hersteller gibt...


gg1 antwortet um 28-03-2013 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo!

Firma Hußler verkauft auch Göweil
 


schellniesel antwortet um 28-03-2013 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
@dj111 u @landi
Was habt ihr für die glinssner ca bezahlt bei welcher Größe??

Die Gefällt mir echt super mit den Zylindern seitlich und der ebenen Wanne einfach perfekt! Hubkraft mit den "liegenden" Zylindern auch i.o?
kannte ich bis dato den Hersteller und auch die Mulde nicht!

Brauch zwar die Mulde net wirklich viel und die mechanische tut es derzeit auch noch aber irgendwann steht ein tausch mit Sicherheit ins Haus weil die Scheibelhofer leidet doch sehr mit der Überdimensionierung des Traktors.. Und mit der Glinssner Mulde habts mir direkt lust gmacht :-)

Mfg Andreas


Tectrol antwortet um 28-03-2013 23:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo
ich habe seit 2010 eine Rosensteiner Samurai 220. Sie ist stabil und kippt auch bei voller Ausladung.
Aber einiges stört mich sehr. Da ich die Mulde mit integrierten Eurorahmen für den Frontlader gekauft habe, ist der Dreipunktbock sehr unförmig, d.h. bei meinem Fendt 108 S stößt der obere Teil des Rahmens an die Kotflügel, auch wenn man die Unterlenkerbolzen in die weiteste Bohrung absteckt. Durch das Abstecken in die weit vorne liegende Bohrung ist die Mulde sehr weit nach hinten gebaut und dadurch vom Schwerpunkt recht ungünstig. Das Problem ist aber nur bei meinem Fendt da dieser sehr kurze Unterlenker hat. Ein Kollege hat einen John Deere, da ist deutlich mehr Platz. Wenn ich das vorher gewußt hätte, hätte ich mir den Eurorahmen zum Anstecken gekauft, dadurch wäre es bei einem Standartdreipunktbock geblieben.
Als zweites stören mir die Aufsatzrungen. Da diese an der Aussenseite angeschraubt werden, wird die Mulde breiter und kantiger. Dies ist beim Befahren im Wald unschön, da dort es sehr leicht zu Baumverletzungen kommt. Schön wäre es gewesen wenn die Rungen zum einstecken in das obere Vierkantrohr gewesen wären uns dadurch die Aussenbreite nicht noch verbreitern.
Fazit: Rosensteiner ist gut aber noch nicht perfekt. Andere Mütter haben auch schöne Töchter ;-)


schha antwortet um 29-03-2013 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo. Wenn du eine Kippmulde möchtest die günstig und auch massiv ist musst du sie bei der Fally Schmiede in Bruck an der Lafnitz kaufen. In unserer Gegend gibt es fast ausschließlich nur mehr Fally Kippmulden. Er baut die Kippmulde auch nach Kundenwunsch. Die Kippmulde ist mindestens so massiv wie die Rosensteiner, sieht fast gleich aus, hat nur einen liegenden Kippzylinder der vollkommen ausreicht, und der Aufbau ist gleich wie bei der Rosensteiner Kippmulde vorne erhöht. Das Kistl ist auch für schwere Erdarbeiten geeignet. Die Kippmulde mit 2m Breite Kostet ungefähr 1700€.
Mfg


fgh antwortet um 29-03-2013 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Naja, die Kpran ist nicht schlecht, oder sagen wir mal so sie ist ihr Geld wirklich wert - sie ist aber auch weit billiger als die anderen und deshalb eben nur für leichte Arbeiten dimensioniert.
Die Brantner ist eigentlich so ein Kompromis zwischen noch nicht extrem schwer aber schon robust genug um sie zweitweise für Erde/Schotter einzusetzen - für die Dauer ist es aber nicht's für sie bzw. da sind die anderen Hersteller besser, vor allem Rosensteiner.
Mit der 2,2er wirst halt voll mit Erde ganz schön viel Frontballast brauchen.


mariositz antwortet um 29-03-2013 09:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo!

Habe sie voriges Jahr im Sommer um 2700€ bekommen. Bin voll zufrieden damit.

Mfg


Ecki2704 antwortet um 29-03-2013 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo Michi!

Du kannst dich gerne auch direkt beim Göweil melden, da bekommst du beste Auskunft vom jeweiligen Gebietsverkaufsleiter bezüglich Preis/Leistung und dem richtigen Händler in deiner Nähe.

Deinen Anforderungen würde entweder die GHU 10/2200 entsprechen bzw. wenn du viel transportierst ginge auch die größere 12/2200 oder besser die 12/2350 - das ist hald dann deine Sache. Aber wenn du viel transportieren willst, würde ich in richtung der 12/2350 gehen. Was auch noch ein Vorteil ist: du bist sehr variabel unterwegs, als Zubehör gibts nämlich noch Ausetzbordwände!

LG Michael


mucki2008 antwortet um 29-03-2013 15:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Habe eine Pongratz 220 mit aufsteck bordwänden doppelwirkend. Bin sehr zufrieden damit Preis passt auch!!!
MFG mucki2008


Koglschneida antwortet um 29-03-2013 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Danke Danke für die Infos. Ich werde mich mal bei den Hussler Landtechnik erkundigen wegen einer Göweil, da der nur 40km von mir entfernt ist.
Mir persönlich wäre die GHU 12 schon lieber als wie die 10er da ists beim Holztransport schon besser wenn du manchmal Holzscheite über einen Meter abgeschnitten hast, bringst die Rückwand nicht mehr zu..und mehr Ladevolumen hast auch !

MfG
Michi



300567 antwortet um 29-03-2013 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?

@zijo2

Hallo
Ich kann nirgends Fotos od, technische Daten von der Fally KIppmulde finden!
Kannst du mir weiterhelfen?
mfg


gg1 antwortet um 29-03-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo!
Nimm ja eine mit 120 oder 125 cm Tiefe. Ich hab mir voriges Jahr mal vom Nachbar eine Göweil mit 100 cm Tiefe ausleihen "müssen".
Kippmulde ist ganz ok, aber man bringt so wenig schotter rauf.
Hab mir heuer eine Rosensteiner Samurai 220 gekauft, ist zwar etwas teurer, aber ihr Geld sicher wert.
Hab auch auf die neue, schwere Ausführung der Krpan gewartet, die ist sicher auch sehr gut, aber sehr, sehr schwer.

Der Hußler Martin macht dir schon einen fairen Preis

Gruß Georg


landis antwortet um 29-03-2013 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo Andreas
Meine kipptus ist 2m breit und 1m tief,und Pendelbordwand.
Habe 2200,- Euro dafür bezahlt. Hab sie oft in gebrauch und bin vollstens zufrieden damit, würde sie gegen eine andere nie eintauschen.
mfg.Josef


schha antwortet um 30-03-2013 16:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo! Die Firma Fally ist ein Familienbetrieb und die Homepage ist noch nicht online. Infos gibts aber unter der Tel.: 03331/2392


wernergrabler antwortet um 30-03-2013 16:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
Hallo!

Wegen dem Holzscheitertransport:
Bei der Göweil Mulde kannst sie abklappen und die Heckwand seitlich mit 2 Ketten einhängen.
So hast du (bei der GHU10) eigentlich 1,5 m Ladelänge. Für Motormäher-, Heu- oder Kleinballentransport optimal!

Siehe Bilder in meinem Weblog!

mfg
wgsf


fgh antwortet um 30-03-2013 17:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
1,2 m Länge sollte sie schon haben. Mit dieser Verlängerung kannst zwar arbeiten ist aber nichts gescheites, was ist wennst mal Europaletten rauf stellen last? Der Gesetzgeber hat da 100%ig mit einem 20cm Überstand das selbe Problem wie mit ausgeklappten Bordwand.
Für den Holztranport wär's egal - bis 1,5m steht's halt über, halten tut's genauso. Heu und Gras ist wieder weniger optimal, geht dann ja die seitlich Bordwand ab.


300567 antwortet um 30-03-2013 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
@zijo

Danke!



wernergrabler antwortet um 31-03-2013 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
@fgh:

Ab 80 PS und entsprechendem Leergewicht würde ich auch zur 1,20er greifen.

Für unsern Plus (3 to EG, 60 PS) reicht die GHU10 aber aus.

Bezüglich dem Abklappen der Heckbordwand: Heukleinballen und loses Heu lassen sich super verladen, weil oft ist am Hang die Mulde praktischer als ein Anhänger. Durchs Abklappen hab ich effektiv 2m x 1,5m Ladefläche und hinten rundum brauch ich keine Wand.
Somit kann ich auch Rigips Platten der Länge nach transportieren ;-)

mfg
wgsf



 


Ecki2704 antwortet um 03-04-2013 15:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welche Kippmulde?
@ Michi: einfach bei Göweil melden, solltest du Infos benötigen.

LG


Bewerten Sie jetzt: Welche Kippmulde?
Bewertung:
4.25 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;394332




Landwirt.com Händler Landwirt.com User