EU Austritts- Volksbegehren 2013

Antworten: 107
auer_till 24-03-2013 20:10 - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Warum hört man davon nichts in den Medien ??


http://www.wien-konkret.at/politik/direkte-demokratie/volksbegehren/eu-austrittsvolksbegehren/

Schöne Grüße
 


G007 antwortet um 24-03-2013 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Weil es ein Schwachsinn ist!


tch antwortet um 24-03-2013 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Sind die Initiatoren an doie Medien herangetreten- wenn ja, wann und wo?
Wie stellen sich die beiden das Szenario nach dem Austritt konkret vor....

tch



Halodri antwortet um 24-03-2013 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Wohl fühle ich mich in der EU nicht, man hat das Gefühl das in dieser riesigen Union nur Probleme entstehen und keine gelöst werden. Ich denke nicht das es uns heute schlechter gehen würde wenn wir 1995 nein gesagt hätten. Außerdem könnte Österreich noch allein entscheiden, jetzt sind unsere Politiker doch nur Marionetten ( Lobbyisten) von diversen Konzernen.


MF7600 antwortet um 24-03-2013 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
nicht schlechter aber mit sicherheit besser... leider...


mitmart antwortet um 24-03-2013 22:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
007 Schwachsinn ist es diesen Verein weiter Geld in den Arsch zu schieben!!


schellniesel antwortet um 24-03-2013 22:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Wenn wir es wir ähnlich hinbekommen hätten wie Norwegen und das wäre Aufgrund der zentralen Lage in Europa im Bereich des möglichen gewesen wenn man Österreich auch als unumgänglichen Standort in vielen belangen in Mitteleuropa auch so verkauft hätte -ja da würde ich Mf7600 auch zustimmen!

Mfg Andreas


tch antwortet um 24-03-2013 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Und wenn wir Flügel hätten könnten wir fliegen...

Und wenn die Schweizer glücklich sind .....

tch


biolix antwortet um 24-03-2013 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Nabend !

schnell "Im Zentrum" schauen... da erklärt grad der Schüssel wie es Zypern mit dem dem Geld das sein Ö Fiinanzminister "steuerschonend" angelegt hat, schaffen kann.. ;-)((

Aber im ernst,. wie schon gesagt, Friedensprojekte sehen anders aus.. schön langsam glaub ich auch, dass es egal ist ob wir drinnen oder draußen sind, schwierig wirds auf allen fällen...

aber wie immer, gefällt mir der Schulmeister am besten.. ;-)

lg biolix

p.s. und Schüssel hat auch einen Zettel mit, und meint, die Löhne müssen in den Ländern gesenkt werden und die Leistung erhöht.. genau das Hamsterrad weiter drehen, das immer mehr gearbeitet wird, obwohl immer weniger arbeit da ist. ;-(


MF7600 antwortet um 24-03-2013 22:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@schellniesel
mit fähigen politikern wär das kein problem!
der standort österreich ließe sich sehr effizient und attraktiv gestalten...


mitmart antwortet um 24-03-2013 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Tja nur leider wo nimmst bei uns fähige Politiker her???


MF7600 antwortet um 24-03-2013 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@biolix
friedensprojekt ist das schon lange nicht mehr.
selbst die demokratie ist schon in frage zu stellen...



schellniesel antwortet um 24-03-2013 23:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@mf7600

das mit den "fähigen Politikern" hab ich oben im Beitrag schon so formuliert gehabt,ich habs dann wieder weggelöscht- wollte den Beitrag so verfassen das er auch glaubwürdig ist *ggg*

Aber wie schon gesagt wurde, wenn und aber.....

Mfg Andreas



MF7600 antwortet um 24-03-2013 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@mitmart
aus dem volk


MF7600 antwortet um 24-03-2013 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
ich sag nur direkte demokratie


MF7600 antwortet um 24-03-2013 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@biolix
schüssel redet gerade totalen schwachsinn und wirrwarr


helmar antwortet um 25-03-2013 07:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Es müssen also über 8000 Unterstützungserklärungen dafür vorliegen dass dieses Volksbgehren abgehalten werden kann..........In dieser Phase sind die Iniatoren. Also wäre es mal klug und weise, lieber Auer Till, wenn du mal bekannt gibst, wo man diese Unterstützungserklärung bekommt.
Wenn sich dann jemand dazu entschließt dieses Vorhaben zu unterstützen, dann muß dieser mit dem Formular auf sein Gemeinde/Meldeamt/Magistrat marschieren, vor den Beamten unterschreiben, in der entsprechenden Spalte bestätigen lassen dass er eben hier wahlberechtigt ist, und dann, wenn er ganz sicher sein möchte dass diese Unterstützungserklärung bei den Iniatoren landet, dorthin verschicken, selber hin bringen oder was immer........so läuft das. Und erst, wenn die benötigten Unterschriften am Innenministerium hinterlegt werden, wird eine Eintragungswoche bekannt gegeben. Soweit zu den gesetzlichen Grundlagen.........
Ab dem 15.4. läuft ein Volksbgehren...jenes gegen Kirchenprivilegien. Und um eines klar zu stellen....auch wenn die RK in einigen Punkten genannt wird........gemeint, bzw. betroffen sind ALLE in Österreich anerkannten Religionsgemeinschaften. Das gerne verwendete Argument......."wenn ma gegen die RK unterschreibt, stärkt man die Moslems" stimmt nicht.
Mfg, Helga


pepesmeinung antwortet um 25-03-2013 07:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Wenn man die vorherigen Diskussionsbeiträge durchsieht, ist es für jeden "gescheiten" Politiker ratsam, sich einen anderen Job zu suchen.
Es fällt auf, dass in diesem Forum niemals mit Kritik gespart wird, an Lösungsansätzen aber kein Gedanke verschwendet wird.
Es wird gerade Ostern. Vielleicht sollten manche einmal versuchen im Beichtstuhl ihren Frust loszuwerden.



Fallkerbe antwortet um 25-03-2013 07:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013

Wieviel % vom Bäuerlichen Einkommen sind laut grünem Bericht Öffentliche Zuschüsse, Förderungen, Subvensionen, Ausgleichszahlungen ?

Glaubt Ihr, nach den Austritt aus der EU würden wieder Strafzölle auf LW- Urprodukte bzw weiterverarbeitet Produkte erhoben?

Wiso sollte das eine Mehrheit der Bevölkerung befürworten?




helmar antwortet um 25-03-2013 07:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Hallo Fallkerbe...stimmt. Und nicht nur das.....es wird gern vergessen, dass diverse Förderungen/Ausgleichszahlungen kofinanziert werden. Und da möchte ich mal sehen wie diese aussehen würden wenn hier die österreichische Parteipolitik das Sagen hätte............
Schau ma wie lange es dauern wird dass die Unterstützungserklärungen zusammenkommen.....wettern ist das eine, auf das Landgemeindeamt gehen und die Unterschrift auf der Unterstützungserklärung bestätigen lassen das andere.....
Mfg, Helga


frischauf antwortet um 25-03-2013 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Politiker werden vom Volk gewählt. Also wenn die Politiker dumm oder unfähig sind ist das Volk ... :-D . Gscheitmeier gibts genug. Macher leider nur wenige. Braucht man nur das Forum anschauen.


MF7600 antwortet um 25-03-2013 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@fallkerbe
du meinst also diktatur ist besser?
es ist ganz einfach zu vermitteln das von der eigenen bevölkerung gewollte mehrleistung gegenüber internationalen standards geschützt werden müssen, oder eben nicht erbracht werden können...
@helmar
da muss ich jetzt aber lachen, die parteipolitik hat das absolute sagen über die kriterien um an die ausgleichszahlungen zu kommen. wieso sonst hat österreich nationale alleingänge bei diesen kriterien die zu erfüllen sind?
kofinanziert- dass ich nicht lache...


MF7600 antwortet um 25-03-2013 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@frischauf
da sind aber selbst die höheren politiker in europa anderer meinung...

folgendes ist mit direkter demokratie nicht möglich...
 


MF7600 antwortet um 25-03-2013 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
dabei braucht man ja nur die zu wählen die das fordern...

wie effektiv direkte demokratie ist sieht man an der banken/schulden- krisenbewältigung in island...
 


Bayr antwortet um 25-03-2013 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Servus auer till,

glaubst Du wirklich, dass es Dir und Deinem Land besser geht, wenn dieses Ansinnen Erfolg
haben sollte ? Das sind doch ewig Gestrige, die Grenzen wieder ausbauen wollen.

Am gemeinsamen Europa führt kein Weg vorbei, wer wieder zurück will, hat keine Ahnung
von Geschichte.

Über Details können wir noch lange streiten, aber wir sollten diesen weisen ( oder nur kriegsmüden )
Männern und Frauen ewig dankbar sein, die dieses grosse Werk begonnen haben.

Gruss



MF7600 antwortet um 25-03-2013 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
das ansinnen hat sowieso keinen erfolg...

die eu gehört auf jeden fall dringend reformiert, euro, bürokratie, demokratie,...
sonst wird das nix mit frieden...

ewig gestrige sind solche die an gescheiterten dingen festhalten...



helmar antwortet um 25-03-2013 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Hallo MF7600...kofinanziert sind z.B. die Umweltprogramme....EHP ist EU, und deshalb spießt es sich ja u.a. bei manchen Almen, wegen der Vorgaben. Und wenn man sich so angehört hat was vor 1995 so die einzelnen Parteien zur Landwirtschaftsförderung sagten und z.T. heute noch sagen.............Grün z.B. würde am Liebsten nur für die Biobauern und vielleicht noch Bauern mit 5 Kühen was auslassen, andere wieder anders.......eine Renationalisierung der Landwirtschaft auf den Stand vor 1995 würde keinen einzigen Hof wieder auferstehen lassen.
Und nochwas...hier im Forum wettern ist ein paar Schuhe, auf das Gemeindeamt gehen und eine Unterstützungserklärung unterschreiben eine andere....
Mfg, Helga


Faltl antwortet um 25-03-2013 10:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
wenn man sich die Initiatoren des Volksbegehrens anschaut dann weiß man aus welchem Eck sie kommen, und das sagt alles.



Fallkerbe antwortet um 25-03-2013 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Zitat MF
@fallkerbe
du meinst also diktatur ist besser?
Zitat ende

wie kommst du auf dieses dünne Brett?. Ich habe sowas nie geschrieben.





Fendt312V antwortet um 25-03-2013 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Wo kann man dass unterschreiben??
Bin sofort dabei!!
Helmar was soll das mit kofinanziert. Hast nicht gemerkt dass wir das doppelt den deppen in Brüssel vorher schicken. Bei uns steht heute in der Zeitung dass 8 Leut von 6 nicht rechnen können. Kann ich fast glauben. Ist kein Druckfehler, das ist Praxis. Wir sind nahe an der Schweiz und dass es denen nicht schlecht geht sehe ich oft. Der Euro ist sowieso eine Mißgeburt der obersten Liga. Der ganze Verwaltungsapparat der EU kann in die Wüste geschickt werden und dann ersparen wir uns das was uns fehlt. Demokatrie ist überhaupt keine mehr, Diktatur pur!!


payment antwortet um 25-03-2013 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
haaaalo, nettozahler- denkts amoi über den begriff nach, des heißt in ö wäre genug geld da, nur de deppaten schickens nach brüssel.....ist doch totalverarschung


MF7600 antwortet um 25-03-2013 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@fallkerbe
du hast geschrieben "wieso sollte das eine mehrheit befürworten?"
macht das volk das jetzt nicht?
wird hier gegen das volk entschieden oder wie hast du das gemeint?
strafzölle und keine ausgleichszahlungen wär auch ein modell, wenn man heimische produktion mit dem mehraufwand an umweltschutz, bürokratie,... haben will. wär auch weit weniger bürokratieaufwand...
das könnte man dem volk glaubhaft rüberbringen, wo doch der kostenanteil von den rohstoffen bei lebensmitteln verschwindend gering ist.

die eu würde als staatenbund souveräner staaten (konföderierte staaten von europa)mit ganz schlanker verwaltung besser funktionieren als wenn man eine zentralistische eudssr aufbauen will. wir sind nicht die usa mit einer komplett durchmischten bevökerung, sondern staaten mit verschiedenen völkern, kulturen und mentalitäten. das ist das schöne an europa... hier einen einheitsbrei mit druck von oben erzeugen zu wollen kann mächtig ins auge gehen...
das zeigt auch gerade das scheitern unserer währung...





MF7600 antwortet um 25-03-2013 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@payment und fendt 312
natürlich zahlen diese kofinanzierung wir als nettozahler selbst, nur der bürokratieaufwand wird durch die zusätzliche verwaltungstelle der eu mehr... ;-)


auer_till antwortet um 25-03-2013 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Liebe Helmar !

Die Unterstützungserklärung kann man genau auf der selben Seite (auf das Formular klicken )ausdrucken !!
Vorher durchlesen und erst dann darüber schreiben .

Aber wahrscheinlich bist du ja dafür , dass sich die EU immer mehr für uns sorgt mit den Verschiedensten Aktionen wie zb.: Saatguttausch bald strafbar,Das Verbot mit den Glühbirnen,....

Da frage ich mich schon was an der EU noch sinnvoll ist.
Wielange wird es noch dauern bis sie uns Vorschriften über die Ernährung machen

Schöne Grüße


helmar antwortet um 25-03-2013 12:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Hallo Auer Till..........hast du schon deine Unterstützungserklärung unterschrieben und an die Organisatoren geschickt?Oder sollen lieber andere, wie hier im Forum, das für dich tun? Ich habe mir die Website angesehen.......und werde es nicht tun.
Mir fällt halt auf, zumindest in meiner Gegend, dass gerade jene am meisten auf die Sch...EU schimpfen, welche sich via MFA alles was nur holbar ist holen, andere wieder haben halt gar nix dagegen dass aus der Ost-EU wer die Dreckarbeit macht uvm.
Aber da geht es nicht nur um die,nennen es wir mal um die Rosinenpicker..........manche schielen so lobend in die Schweiz, andere nach Norwegen, beide nicht in der EU. Die Schweiz hat Banken, Norwegen hat Erdöl.........und was die "Zypernkrise" mal wieder zu Tage gebracht hat.....kein Wunder wenn dort gern jemand sein Geld untergebracht hat, bei den Steuer/Zinssätzen dort....;-).
Hier hätte tatsächlich die EU einiges zu tun um nicht noch jetzt schreib ich wieder Rosinenpicker, aus dem Schlamassel zu helfen. Und was die Schweiz betrifft......die haben doch dort wunderschöne Berge......und dann kommen Schweizer nach Österreich in den Urlaub.......vielleicht deshalb weil dieser im eigenen Land nicht mehr leistbar ist?
Mfg, Helga


auer_till antwortet um 25-03-2013 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Liebe Helmar !

Mach dir mal um mich keine sorgen, ich werde meine UE abschicken .

Aber solche Leute wie dich , braucht der Staat bzw. die EU .
Die alles glauben , was die Medien sagen( oder besser sagen müssen).
einfach nur Kleingläubig.

Grüße till






payment antwortet um 25-03-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
eben in der mittagszip, de fekter schnabelt als eu-teil- finanzministerin über zypern mit, und die zypern reden dann bei uns mit oder was, wie hat der bockerer damals gsagt: DA HANSI TOT, DES VATERLAND VERTEIDIGT, JA HAM MIR VIELLEICHT AN SCHREBERGARTEN IM URAL


theagronomist antwortet um 25-03-2013 13:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
helmar verlass einfach das forum, so was geht ja gar nicht mehr.



theagronomist antwortet um 25-03-2013 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Bayr du hast wohl keine Ahnung von Geschichte, mehr gibts nicht zu sagen.


theagronomist antwortet um 25-03-2013 13:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Schnell raus aus der EU, ohne wenn und aber.



theagronomist antwortet um 25-03-2013 13:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
tch und biolix sollten das forum auch besser lassen.



helmar antwortet um 25-03-2013 14:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Hallo Auer Till...das ist dein demokratisches Recht als Bürger, und ok.
Hallo Agronomist......wer also nicht deiner Meinung ist, der hat das Forum zu verlassen? Habe ich das richtig verstanden?Aber eine Unterstützungserklärung von mir, die hättest schon gerne? Kriegst net....
Mfg, Helga


Faltl antwortet um 25-03-2013 15:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Hallo, bevor ihr das Volksbegehren unterschreibt seht euch einmal diesen Link an, besonders die letzten 10 Zeilen.

ich glaube der Link unten funktioniert nicht!

http://www.geheim-magazin.de/index.php?option=com_content&view=article&id=171%3Alinks-verfuehren-rechts-kopulieren&catid=58%3Anoquerfront&Itemid=76&limitstart=4&lang=

 


theagronomist antwortet um 25-03-2013 16:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Lese schon seit ca. 3 Jahren die Landwirt Foren und treffe da immer wieder auf die gleichen Rechthaber.
helmar, biolix, sturmi, tch
Ich selber schreibe wenig, weil es nicht wert ist sich mit solchen Teilnehmern abzugeben.
Diese immer gleichen JA sager und lecker der ÖVP sollten sich mal aus den Foren verabschieden.



Fallkerbe antwortet um 25-03-2013 17:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ theagronomist
und woher glaubst du das recht zu haben, anderen den abschied vom Forum nahe zu legen?




Fallkerbe antwortet um 25-03-2013 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013

Es kann aus der EU ja "austreten", wer immer das möchte.
Ein Gültiger Pass ist notwendig, und schon kann jeder aus der EU ausreisen.


Wie ich schon im "Österreich Urlaub Tread" geschrieben habe, den Leuten die so fleissig über Österreich und die EU wettern würde ein längerer Auslandsaufenthalt guttun.
Wenn sie dann mal einige Zeit in Südamerika, Afrika oder Asien verbracht hätten wüssten sie manche Vorzüge unserer Heimat wieder besser zu schätzen.




MF7600 antwortet um 25-03-2013 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@fallkerbe
du meinst also wenn wir noch ein weilchen so weitermachen kann man bald nach afrika auswandern um einen gleichen lebensstandard zu geniessen?
da bin ich ja absolut deiner meinung!!

übrigends auch andere hochrangige politiker...

"...„Die Euro-Krise bestärkt den Gedanken, dass sich Europa im 21. Jahrhundert im Niedergang befindet“. Das europäische Projekt habe sich als zu umständlich erwiesen..."
 


MF7600 antwortet um 25-03-2013 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@faltl
jaja immer schön mit der vergangenheit von der gegenwart ablenken.... traurig...

sehr erschreckend...



 


Fallkerbe antwortet um 25-03-2013 18:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@MF
und jetzt wird der Paradedemokrat Medwedew zitiert,
demnach müssen die argumente wirklich extrem schwach sein.




DJ111 antwortet um 25-03-2013 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Schön dass alles so einfach ist: Einfach aus der EU austreten und dann sind ALLE unsere Probleme gelöst, weil die EU ja auch an ALLEM was schiefläuft schuld ist .... wers glaubt ...


soamist2 antwortet um 25-03-2013 18:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
jeden einigermaßen selbstständig denkenden menschen muß allein die vorstellung, man würde geistige "größen" wie faymann + spindl freie hand lassen das land nach eigenem ermessen (und fähigkeiten) zu regieren, den angstschweiß auf die stirn treiben.

dank unserer eu mitgliedschaft sind die rahmenbedingungen weitgehend vorgegeben. und selbst in der umsetzung der vorgaben ist unsere regierung weitgehend überfordert.




MF7600 antwortet um 25-03-2013 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@fallkerbe
immerhin wurde der gewählt... wer wurde das in der eu- riege?
haben die dann schwächste argumente? ;-)



MF7600 antwortet um 25-03-2013 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@dj111
von alle probleme gelöst redet ja keiner, mir würde es schon genügen wenn keine neuen dazukommen...
man brauch ja nicht gleich auszutreten, sollte aber eine option sein wenn die entwicklung so weitergeht.

die anderen länder schlafen nicht


 


tch antwortet um 25-03-2013 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Tua net Hirnwixn.... mochs uantlich

tch


teilchen antwortet um 25-03-2013 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013

Hallo Helmar,

Stimme Dir bei Deinem Statement über Schweiz und Norwegen zu.

Alle Austrittsbefürworter will ich darauf hinweisen, was diese Austrittspartei fordert, nämlich u.a. günstigere Lebensmittelpreise. Wie sie das anstellen wollen, ist mir schleierhaft. Nur noch Importe aus Südamerika zu Dumpingpreisen?
Und wie soll sich das erst für die heimischen Bauern dann ausgehen, so ganz ohne Ausgleichszahlungen?
(Ironie Off)



mitmart antwortet um 26-03-2013 06:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Warum ohne Ausgleichszahlungen, die könnte man sogar erhöhen wenn man nicht vorher 100.- nach Brüssel schickt um 70.- zurück zu kriegen. Vertrottelter gehts doch gar nicht.


MF7600 antwortet um 26-03-2013 06:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@tch
sind das bundesheerargumente?


Gratzi antwortet um 26-03-2013 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
h�re schon das jammern und heulen der Bauern, wenn sie mal zu den Weltmarktpreisen OHNE Ausgleichzahlung produzieren . Damit sie mal sehen wie das geht, so mit der Ausgleichszahlung haben sie ja derzeit nach der �ra Kreisky die fettesten Jahre. Wir müssen ja auch mal ehrlich sein, kein Berufsstand bekommt das derzeit !!! ........ noch dazu wo wir zu 80% keine Einkommensteuer zahlen.


Gratzi antwortet um 26-03-2013 07:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Fuhrpark nach EU Austritt !



 


payment antwortet um 26-03-2013 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
he gratzi, hatt eh rote felgen, was willst noch


Gratzi antwortet um 26-03-2013 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@payment
richtig, schwarz auf rot, oder umgedreht !


MF7600 antwortet um 26-03-2013 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
ohne ausgleichszahlungen einfach zu weltmarktauflagen produzieren- da seh ich kein problem.
inflationsbereinigt sind das die fettesten jahre wie zu kreiskys zeit? hahahahahaaa entschuldigung... wohl nur die einnahmen gesehen und nicht die ausgaben?
kein berufsstand bekommt das, weil entweder die nicht mit dem weltmarkt konkurrieren müssen(geschützten markt haben), nischenprodukte erzeugen oder sie verschwunden sind weil sie produkte, die nicht LEBENSwichtig sind produziert haben die anderswo billiger erzeugt werden können.(auch eingrund der derzeitigen krise)
einkommensteuer zahlen die bauern nur deswegen keine weil so hohe sozialversicherungsabgaben zu leisten sind und die von der steuer abgeschrieben werden.


mitmart antwortet um 26-03-2013 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Gratzi@ "Fuhrpark nach EU Austritt !"

Ich glaub eher das wird der Fuhrpark sein wenn die EU noch einige Jahre Zeit hat weiter so zu wursteln


MF7600 antwortet um 26-03-2013 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@mitmart
richtig erkannt...


Gratzi antwortet um 26-03-2013 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ MF7600
SV zahlst immer vor Steuer.
Bei Kreisky gab es die höchsten Schweine Rinder und Getreidepreise, gab es in keiner "schwarzen" Regierung. Wir müssen auch mal ehrlich sein. Ausgaben ? was kostet damals eine Zugmaschine oder der Dieselpreis?
Im 1956 Jahr hast mit 4 Stiere und 20 Schweine einen 30m langen Stall mit harter Decke unter dem Baumeister bauen können, probiert das heute mal.
Bin kein Freund der "roten" aber was Richtig ist, muss man auch eingestehen.

Steueroase der Bauern in Österreich:
http://www.zeit.de/2010/37/A-Landwirtschaft


ah1 antwortet um 26-03-2013 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@gratzi:
dieser artikel ist leider wie so viele sachlich falsch. der landwirtschaftliche einheitswert ist ein ertragswert, kein vermögenswert.
würden die abgaben vom verkehrswert berechnet werden, könnten sie vom landwirtschaftlichen einkommen nicht bedient werden. dann würde entweder der verkehrswert dementsprechend sinken, oder grund und boden nur mehr von spekulanten mit ausserlandwirtschaftlichem einkommen gehalten werden können.


Gratzi antwortet um 26-03-2013 10:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ah1
ich rede von Gewinn!
Summe der Einkünfte, -Summe der Ausgaben ( incl. Kammer, Kirchen und SVB)
= Gewinn
davon die Steuer je nach Steuersatz

Der Einheitswert bezeichnet eine steuerliche Messgröße für den Grundbesitz. Ermittelt wird dieser Wert vom Finanzamt, als Grundlage dient das Bewertungsgesetz (Österreich). Der Einheitswert wird für die Bemessung verschiedener Steuern (z. B. Erbschaftssteuer, Grundsteuer oder auch Einkommensteuer bei land- und forstwirtschaftlichen Betrieben) herangezogen. Der Einheitswert liegt meist weit unter dem Verkehrswert.

Für nichtlandwirtschaftlich genutzte bebaute Grundstücke ist der Einheitswert das 12,5 fache der durchschnittlichen Monatsmiete der letzten drei Jahre.

Für den land- und forstwirtschaftlichen Betrieb ist der Einheitswert das 18-fache des Reinertrages, den der (gesamte) Betrieb seiner wirtschaftlichen Bestimmung gemäß durchschnittlich pro Jahr einbringen kann[



MF7600 antwortet um 26-03-2013 11:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@gratzi1
hab ich ja gesagt dass es mit damals nicht zu vergleichen ist...

richtig, da hab ich mit nicht ganz konkret ausgedrückt, die sv kommt vor der steuer, deswegen bleibt auch kein gewinn fürs finanzamt über.
ist aber egal, die öffentliche hand bekommt sein geld, in dem fall über die sv., denn wir bauer müssen auch die bauernpensionisten bezahlen deren junge bei anderen sozialversicherungen einzahlen.

man sollte mal die gesamten öffentlichen gelder(sv, steuern,...) die ein durchschnittlicher lw. betrieb bezahlt mit anderen vergleichen.



Gratzi antwortet um 26-03-2013 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ MF7600

aber wenn du nach 3-5 Jahren keinen Gewinn machst, oder keiner in Aussicht ist...gibt es den § der "Liebhaberei", alle anderen Abgaben haben auch die anderen Berufe.
Ich hatte mal in meiner Steuerklärung 3 Einkunftsarten. (selbständige,unselbstständige und Einkünfte aus Lw. Betrieb .


MF7600 antwortet um 26-03-2013 15:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
so? wie hoch sind denn die sozialversicherungsbeiträge eines 40ha einmann ackerbaubetriebes mit zb. 60000€ einheitswert wenn der zb. auch keinen gewinn macht?



prof1224 antwortet um 26-03-2013 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Das war aber kein Verdienst der Regierung Kreisky,er hat die Bauern "Gehasst". Sein Ausspruch war
doch mal - Wir werden den Bauern den Brotkorb höher hängen! Den Sozialisten und den Arbeiterkammerzigeunern sollte man den Brotkorb höher hängen,den die sind die Lebensmittel die wir Bauern in Österreich produzieren sicherlich nicht wert!


Gratzi antwortet um 26-03-2013 18:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@pro1224
Kreisky hat sogar Landwirtschaft studiert, bei uns haben viele der Bauern SPÖ gewählt, sonst hätte er nicht gewonnen. Sicher war es sein Verdienst, war ja Alleinregierung ...Klaus hat ja nichts fuer die Bauern gemacht.


Gratzi antwortet um 26-03-2013 18:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@MF7600

das muss den FA erzählen, das du immer nur Verluste machst, das du vom Verlust leben kannst und womöglich keine Bankkredite hast.......die rechnen dir dann schon vor, bzw. schätzen dich ein. Die holen sich die Risikobeurteilung deiner Hausbank....dann sagen sie dir wie es läuft. Bei uns waren auch so supergescheite, die haben Nebenerwerbsmässig mit der Landwirtschaft gearbeitet.
Steuerprüfung: Unselbständig Steuer
Landwirtschaft Verluste
haben sich 6 oder 7 Jahre immer die Steuer zurückgeholt. Dann was Schluss, Rückzahlung der Steuer*Strafzuschlag+Strafverfahren!!!
Landwirtschaft verpachtet, und Vollunselbständige geworden.


MF7600 antwortet um 26-03-2013 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@gratzi
du hast aber tolles wissen über die abgaben der landwirtschaft.
es gibt ja einen freibetrag wo keine einkommenssteuer anfällt.
wie sieht es aus mit einem pauschalierten landw. betrieb: 10000€ gewinn, 60000€ einheitswert, ein mann.
einkommenssteuer? sozialversicherung?
wieviel zahlt der bei 15000€ gewinn oder bei 20000€?

gewerbebetrieb ein mann, 10000€ 15000? 20000? gewinn, sozialversicherung? einkommenssteuer?




Gratzi antwortet um 27-03-2013 03:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ MF7600
Freibeträge hast in jeder Einkunftsart, nicht nur Landwirtschaft.
Pauschaliert hast keine Einkommensteuer, nur wer zahlt als Bauer gerne Steuern, dafuer kriegst eh eine sch... Pension.
Hab keine aktuelle Steuertabelle zur Hand, weil ich sie seit 2 Jahren nicht mehr brauche, kann dir gerne eine besorgen.


MF7600 antwortet um 27-03-2013 05:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@gatzi
als pauschalierter betrieb bezahlst du keine einkommenssteuer- hahahaha- bitte zuerst informieren dann schreiben.
pauschliert bedeutet das gewinne pauschal angenommen werden vom einheitswert abgeleitet...
in dem fall von 60000€ sind es 39% in zukunft 42% gewinn der pauschal angenommen wird.
von der summe kann man die sozialversicherungsbeiträge abziehen, pacht, ausgedingelast,...



Gratzi antwortet um 27-03-2013 06:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ MF7600 und was glaubst du was ich eine Zeile höher geschrieben habe? ...zuerst lesen dann lachen!!!


prof1224 antwortet um 27-03-2013 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Gratzi
Kreisky hat niemals Landwirtschaft studiert,das ist Blödsinn er wollte zuerst Medizin studieren ist dan aber auf Jus umgestiegen.
Das Klaus nichts für die Bauern gemacht stimmt auch nicht ganz denn in der Regierung Klaus wurden 1969 die Bauernpensionen beschlossen und ins Regierungsprogramm aufgenommen.



Gratzi antwortet um 27-03-2013 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
www.kreisky.org/human.rights/deutsch/pt_detail.php?id=32Im Cache
Sie geben hierfür öffentlich +1. Rückgängig machen
BRUNO KREISKY PREIS ... Er studierte von 1948 bis 1950 Wirtschaft und Landwirtschaft an der Rutgers University in New Brunswick, New Jersey, USA.



MF7600 antwortet um 29-03-2013 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@gratzi
achso du hast es also nur nicht ganz verstanden...

auch wenn man etwas studiert hat muss es nicht bedeuten dass man sich auskennt.


helmar antwortet um 29-03-2013 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Mallo MF7600.....es muß sich aber auch nicht jeder auskennen der NICHT studiert hat.......
Mfg, Helga


Gratzi antwortet um 29-03-2013 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ MF7600

das hast in jedem Beruf, es gibt auch "ewige Studenten" und es gibt auch Studenten, die lieber studieren und den Eltern auf der Tasche liegen, nur um nicht arbeiten zu müssen! Und es gibt auch Mag. und Dr. die Taxi fahren ...... oft eh besser.


Spring antwortet um 10-05-2013 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Liebe Interessenten und Mitglieder der EU-Austrittspartei!

In genau 2 Monaten (voraussichtlich am 9. Juli 2013) beginnt die 3-wöchige Eintragungsfrist.
Neue Parteien, die die erforderlichen Unterstützungserklärungen sammeln, werden am Stimmzettel der Nationalratswahl stehen. Man kann auch nur in einzelnen Bundesländern kandidieren.
Die Kandidatur in allen 9 Bundesländern kostet zusammen 3900 Euro Druckkostenbeitrag für die Stimmzetteln.

Ausgangslage:
Für die EU-Austrittspartei wird ein Antreten bei der Nationalratswahl sehr schwierig.
1. Parteienfinanzierung: Während die anderen Parteien eine Parteienfinanzierung aus Steuergeld bekommen, müssen neue Parteien alles privat bezahlen. Leider haben wir keinen Milliardär oder Millionär, der uns was spenden würde. Daher können wir nur einen Miniwahlkampf führen. Da wir ein sehr starkes Thema haben, brauchen wir aber nicht die ganze Landschaft zuplakatieren.
2. Kandidaten: Wir haben noch viel zu wenige Kandidaten. Wer für die EU-Austrittspartei kandidieren will, bitte baldigst beim Vorstand anmelden. Eine Partei kann in einem Bundesland natürlich nur kandidieren, wenn sie dort auch Kandidaten hat.
3. Die Chance: Wir haben das richtige Ziel des freien, selbstbestimmten Österreichs und das sehen auch viele Wähler & Wählerinnen so. Wenn man das richtige Ziel vor Augen hat dann erreicht man es auch mit wenigen Mittel. Wenn man hingegen mit viel Geld und viel Personal in das falsche Ziel investiert, dann wird man früher oder später trotzdem scheitern. Das Alleinstellungsmerkmal "EU-Austritt" ist unsere ganz große Chance. Wenn wir es in ganz Österreich auf den Stimmzettel schaffen, dann werden auch die großen Medien über uns berichten. (Vorher vermutlich nicht oder nur im minimalen Umfang.)
Gründe, warum die EU-Austrittspartei bei der Nationalratswahl antreten sollte:
1. Weil sonst keine einzige Partei antritt, die den EU-Austritt zum Ziel hat.
2. Weil wir für viele Wähler die einzige Hoffnung sind. Ohne die EU-Austrittspartei wissen sonst viele Wähler wieder nicht, was sie wählen sollen und bleiben dann vermutlich zu Hause. Nichtwählen löst aber auch keine Probleme.
3. Weil der Wahlantritt der EU-Austrittspartei die anderen Partei zu einer konkreteren Positionierung zu EU-Themen zwingt. Das kann für alle anderen Parteien zur Zerreisprobe zwischen Funktionären und Parteibasis führen. Ein Teil könnte dann sogar zu uns wandern.
4. Weil die Medien die EU-Thema ganz in unserem Sinne aufbereiten und auch heftige Kritik üben. (z.B. bei der EU-Wasserprivatisierung, EU-Saatgutverordnung, EU-Pestizide gegen Bienen, EU-Budget, EU-Griechenland-Hilfe und EU-Zypern-Hilfe). Das ist ein unbezahlbarer medialer Rückenwind.
5. Weil im Mai 2014 EU-Wahl ist und die anderen Parteien sich in Richtung EU-Wahl eher eu-freundlich positionieren werden. Umso deutlicher wird unsere Position als EU-Austrittspartei.
6. Weil die Stronach-Partei bei den Landtagswahlen in NÖ und Tirol wegen der internen Personalstreitigkeiten deutlich an Sympathie verloren hat. Dadurch werden wieder viele Protestwähler für andere neue Parteien verfügbar.
7. Weil das BZÖ aufgrund des Todes von Jörg Haider bei der nächsten Nationalratswahl massiv Stimmen verlieren wird und diese ehemaligen BZÖ-(Protest-)Wähler nach neuen Alternativen suchen.
8. Weil man nicht weiß, welche EU-Katastrophen bis zum Wahltag passieren und dadurch ein Wahlantritt der EU-Austrittspartei enorm hohe Chance bringen kann.
9. Weil laut Meinungsumfragen 14% auf jeden Fall für einen EU-Austritt sind und 17% sich das eher sinnvoll ist.
10. Weil wir damit für Österreich etwas Gutes tun und die Zukunft nicht der EU, nicht den Lobbyisten und auch nicht den Korruptionisten überlassen wollen.
11. Weil die Chance noch nie so groß war, tatsächlich große Schritte Richtung EU-Austritt zu machen.

Der EU-AUS-Wahlantritt:
Damit wir die Organisation des Wahlantritts planen können, bitte bald bei uns melden, wer uns bei Straßeninfoständen unterstützen möchte bzw. wer auch als Kandidat(in) zur Verfügung steht.


Änderungen beim Parteiprogramm:
Wir haben uns dazu entschlossen, zwei besonders strittige Themen aus dem Parteiprogramm heraus zu nehmen
1. (Männer-)Wehrpflicht oder reines Berufsheer?
2. Gleichstellung bzw Differenzierung zwischen Mann & Frau?
Beide Themen haben nichts direkt mit dem EU-Austritt zu tun und bedeuten interne Reibungsverluste.
Weiters haben wir auch die Unternavigation z.B. beim Thema Soziales nach Wichtigkeit gereiht und nicht nach Alphabet. => http://www.euaustrittspartei.at/parteiprogramm/


Termine:
15.5.2013 Feldkirch (Vbg.): Vortrag von Karin Kolland
Vortragende: Karin Kolland, Buchautorin
Thema: "EU-Austritt - denn Freiheit ist mein Bürgerrecht"
Mittwoch, 15. Mai 2013, 20:00 Uhr,
Ort: Palais Liechtenstein, Schlossergasse 8, Feldkirch,
Eintritt: 10,-
http://www.vol.at/feldkirch/eu-austritt-2/3556138

17.5.-20.5.2013 Ritter-Fest auf der Festung Kufstein (Österreich Kultur)
=> http://www.euaustrittspartei.at/internes/termine/


Presseartikel:

25.4.2013 Kurier: Vertrauen in EU erreicht Rekordtief.
Nach Währungskrise und Schuldendramen: Immer mehr Europäer wenden sich von der EU ab.
... Aber auch in Deutschland und Frankreich - zwei traditionell sehr pro-europäische Länder - sind die Zahlen alarmierend. Mehr als die Hälfte der Deutschen (59%) und der Franzosen (56%) spricht der Union nicht mehr ihr Vertrauen aus. Zum Vergleich: 2007 war es lediglich ein Drittel. Damit hat die Krise zu einem gravierenden Meinungsumschwung im gesamten EU-Raum geführt, immer mehr zeigen sich frustriert und pessimistisch....
Wie die Sparpolitik der EU in Österreich aufgefasst wird, wurde im Rahmen der Eurobarometer-Studie nicht erhoben. Vergangenen Sommer hätten allerdings in einer ähnlichen Umfrage rund 29% eine "total negative" Einstellung zur EU geäußert.
Ganzer Artikel => http://kurier.at/politik/eu/neue-umfrage-in-europa-kein-vertrauen-mehr-in-die-eu/10.375.393
EU-AUS: Jetzt, nach dem bekannt werden des geplanten EU-Saatgutregimes wäre die Stimmung noch viel schlechter ausgefallen. Interessant, das ein solcher eu-kritischer Artikel im Kurier erscheint, wo doch der Kurier eine äußerst wohlwollende Berichterstattung zur EU hat.

3.5.2013 Großbritannien: Anti-EU-Partei mit erdrutschartigen Zugewinnen
Bei Kommunalwahlen in England und Wales hat die antieuropäische Unabhängigkeitspartei (UKIP) unter Nigel Farage den Konservativen von Premierminister David Cameron schwere Verluste zugefügt. Im Schnitt gewann die UKIP nach den am Freitag vorliegenden Zwischenergebnissen 26 Prozent der Stimmen.
=> http://www.format.at/articles/1318/931/357748/grossbritannien-anti-eu-partei-zugewinnen

6.5.2013 Europatag-Debatte: Lopatka stellt Nationalstaaten infrage
Ist die Debatte einmal im Gang, können sich auch heimische Politiker für revolutionäre Ideen begeistern: "Am Ende wird sich die Frage stellen, ob wir Nationalstaaten überhaupt noch haben", sagte Staatssekretär Reinhold Lopatka (ÖVP) bei einer Podiumsdiskussion im Haus der Europäischen Union zum Europatag.
=> http://diepresse.com/home/politik/eu/1398953/Lopatka-stellt-Nationalstaaten-infrage?
EU-AUS: Ein Staatssekretär - der Österreich als Staat in Frage stellt - sollte sofort zurücktreten.

7.5.2013 Ehemaliger britischer Finanzminister empfiehlt EU-Austritt
Der frühere Finanzminister Nigel Lawson hat als erster prominenter Vertreter der britischen Politik offen den Austritt des Landes aus der EU empfohlen. ...
Ganzer Artikel => http://www.stern.de/wirtschaft/ehemaliger-britischer-finanzminister-empfiehlt-eu-austritt-2007596.html

7.5.2013 "Ex-chancellor Lord Lawson calls for UK to exit EU" ...
siehe auch => http://www.bbc.co.uk/news/uk-politics-22429790
Falls Ihr weitere Freunde und Bekannte informieren wollt, bitte das Email einfach weiterleiten.
Neue Interessenten bitte eintragen auf => http://www.euaustrittspartei.at/internes/rundschreiben/


Mit freundlichen Grüßen
Mag. Robert Marschall
Obmann der EU-Austrittspartei (Österreichs)

Telefon: 0676-403 90 90 E-Mail: marschall@euaustrittspartei.at
Website: www.euaustrittspartei.at
Parteisitz: Frühlingstraße 30, 8053 Graz, Österreich








Spring antwortet um 11-05-2013 08:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
AUSTRITT aus der EU VOLKSBEGEHREN
 


helmar antwortet um 11-05-2013 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Hallo Spring..........die Suche von Unterstützern für ein Volksbegehren, egal welches, ist besonders auf dem Land, eine mühsame Sache.......wo herummaulen und schimpfen ist eine Sache.......mit dem Ausdruck aufs Gemeindeamt zu gehen und dort vor dem Amtsleiter unterschreiben die andere Sache........hast du schon? Oder sollen das die "Anderen" tun?
Mfg, Helga


G007 antwortet um 11-05-2013 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@Spring
Nichts gelernt vom Antikirchenvolksbegehren?


Spring antwortet um 23-05-2013 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Mit fähige Politiker für Österreich, garantiert besser.
Der Verbleib wird teurer als der Austritt.

Wie EU-Experten ( welch Experten bitte ? man spricht natürlich von gschmierten Propagandabeauftragten aus Brüssel ) mit Schrecken und Kathastrophen drohen; wenn z.B. Großbritanien sich einen EU-Austritt vorstellen kann..


 


Spring antwortet um 09-06-2013 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
MF7600 - Volle Zustimmung zu deinen Beiträgen !

Es ist höchste Zeit dass die Menschen wach werden und im Herbst das Kreuzerl bei der EU-Austrittspartei machen bevor es zu spät ist.

Noch ist die EU nur ein Staatenbund und noch ist es nicht zu spät, sich auf den " über allem stehend " zu berufen und den Soziopathen eine Absage zu erteilen - EUaus

Dieser Artikel ist wirklich gut und erreicht diese Bilderberger.

Die EUElite der Welt diskutiert über den Crash, den sie verursacht haben.

Hier werden die Gehirne der politischen Verantwortlichen gewaschen, damit sie eine Politik machen, die die Interessen der zeitgenössischen Aristokraten vertritt.


 


G007 antwortet um 09-06-2013 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@Spring
Kannst Du vor lauter EU Frust überhaupt schlafen?
Wann können sich deine Gehirnwindungen ohne Ruhe(schreib)pause überhaupt regenerieren?


Spring antwortet um 10-06-2013 06:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@G007 - Du meinst also, weil ich mich mit der EUDikatur und deren Folgen auseinandersetze, sollte ich nicht schlafen können und einen Frust haben. Diese Sorge musst dir nicht machen - ich habe meine Reccourcen. Ich finde es schade, dass sich 99% der Bevölkerung von einem 1% versklaven lassen.



pepesmeinung antwortet um 10-06-2013 07:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ Spring: Nochmals, auch hier. Spring, ich halte dich für einen Kriegshetzer, der über die Folgen seines Tuns nicht nachdenkt. Die EU hat den Frieden gebracht.
Du willst ihn zerstören.


kst antwortet um 10-06-2013 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Spring, jetzt schreib mir einmal ganz detailiert, was hast du durch die EU für Nachteile?
Und denke nach wie viel Verwaltungskosten früher durch Zollbestimmungen entstanden sind, und wie groß heute unsere Exportmöglichkeiten wären, wenn jeder EU Staat eine eigene Währung hätte, aber ansonsten hör`bitte auf mit deiner Propaganda...........


payment antwortet um 10-06-2013 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
HAAAAAAAAAAAAALLOOOOOOOOOOOOOO, denken!!! ----SPRING-------ÖVP----------EU, lasst euch doch nicht verarschen, was glaubt ihr wie die lachen heute in der parteizentrale


helmar antwortet um 10-06-2013 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Wenn man Springs Postings so ein bisserl verfolgt gibt es eine ziemlich große Sympathie derselben für die ÖVP, rasende Begeisterung für ein Personenkomitee welches einen EU-Austritt anstrebt, und geradezu fanatischen Missionierungswillen für diesen, ergänzt durch diverse Verlinkungen zu jenen welche mit Verschwörungstheorien gute Geschäfte machen..............ich spinn auch ein bissl( zumindest aus der Sicht jener welche an höhere Mächte im Himmel glauben, was ich nicht tu) aber ich behaupte dass mein persönlicher Vogel um etliches kleiner ist als der von Spring.
Mfg, Helga


Spring antwortet um 10-06-2013 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Dass ich kein Freund von nationalsozialistischem Gedankengut, Diktauren, Demagogen und linkshaftigen bin, und dies wehement verneine, weiß jeder der mich kennt. Weil sonst würden die Mehrheit von hier mich nicht ständig versuchen zu bekehren oder wie auch immer ihr bemühen nicht fruchtet, weil ich meine Meinung mit Wahrheiten, so wie auch die vielen Lügen mit denen uns Politiker konfrontieren ich mich mit Hintergrundgedanken auseinandersetze und Weitsichtig bin -- sprich z.B. Dirk Müller, Qualitätsjournalismus und noch andere sind mein positiv dominantes Vorbild in meiner Gedankenwelt, mit dem ich mich identifizieren kann ---

später gerne mehr...

mit Katz- u. Mausspiele bemüht ihr euch vergebens :-)



G007 antwortet um 10-06-2013 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@Spring
Ich kenne niemanden der sich von Dir versklaven läßt!
Du bist nur die Lachnummer hier.

"mit Katz- u. Mausspiele bemüht ihr euch vergebens :-)"

eh klar, hoffnungsloser Fall!




Arbeiter antwortet um 10-06-2013 15:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Nach den Erfahrungen mit der „Freien Milch“ soll man solche radikalen Radschläge nur dann befolgen wenn der aufdringliche Besserwisser für den Schaden rechtlich verbindlich haftet. Meines wissen sind Politiker, laute Schreier ohne rechtliche Verpflichtung. Das soll aber auch nicht heißen dass man nichts zur Diskussion stellen darf, sondern keinem seinem Meinung aufzwingen.


Spring antwortet um 10-06-2013 16:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@Arbeiter - den aufdringlichen Besserwisser EU haben wir bereits mit der Fehlentwicklung der EU und diese übernimmt keine Verantwortung und kommt für den Schaden den sie angerichtet hat nicht auf. Wer so denkt wie du, will die Bevölkerung als dikatorisch abhängig sehen und am Weg zur schleichenden Enteignung Willkommen heissen.

Ich muss es auch hier nochmals hereinstellen..

 


Spring antwortet um 10-06-2013 16:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
... und die veramikanisierte EU weiß dass Freiheit gefährlich ist.
Die Schweiz weiß das, sie pflegt Föderalismus; die über eine gewisse Eigenständigkeit und Staatlichkeit verfügen und trotzdem ein Gesamtstaat sind.
Die Bevölkerung in der Schweiz ist nicht frustriert, um so mehr die Italiener.

Mit EUaus werden sehr schlechte Zeiten auf uns zukommen, aber mit gute Politiker ist Österreich zu retten ( ähnlich wie nach einem Krieg, der aber nie blutig ausgebrochen ist ) und wie du sagst, die Erfahrungen mit der " Freien Milch " dürfen sich erfolgreich verbessern .. weiterentwickeln.... etc..

 


helmar antwortet um 10-06-2013 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Wenn es in der Schweiz so toll ist wie du behauptest dann wundert mich warum du noch nicht dorthin gezogen bist.
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 10-06-2013 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
@ helmar

ich glaub die spring kann sich das altersheim in der von ihr so gelobten schweiz nicht leisten. somit ist zu rechnen dass sie weiterhin vom balkon ihres auszughäusels auf gott und die welt sudert und die partei ihr einziger trost ist.




Spring antwortet um 11-06-2013 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Ich kann nur jeden empfehlen sich im Internet über Wahrheiten informieren ! Gewalt-Fantasien werden häufig durch Sarkasmus oder Ironie belegt. Dies zeigt, wer zum Generalstab des Oberkommandos des Bösen zählt.

Österreich muss erst die verwerfliche korrupte EU los werden, weil die EU ändert ihr diktatorisches System NIE; damit unsere Politiker FREI atmen können. Der brave unwissende Wähler ahnte nicht dass uns diese schleichende EU-Dikatur beherrschen will, weil die System-Machterhalter von den kleinen Wählern und gutgläubigen Menschen profitieren die alles glauben was ihnen erzählt wird.

Die ÖVP hat gescheite Politiker samt Ziehsöhne wie Mathias Strolz der mit den NEOS eine neue Chance gibt.. Frank Stronach " persönlich " dentiert auch in diese Richtung... schließlich wollen wir noch immer eine Demokratie !

Alleine was in den Foren an Soziopathen und Demagogen herumschwirrt, ist mehr als bedenklich.


helmar antwortet um 11-06-2013 08:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
"Alleine was in den Foren an Soziopathen und Demagogen herumschwirrt, ist mehr als bedenklich"......und wo ordnest du dich ein, liebe Spring? Eine Demokratie mit jener Meinungsfreiheit wie sie hier in Europa in vielen Ländern(nicht allen) üblich ist hält auch solche aus. Gefährlich wird es wenn Politiker wie z.B. Orban oder Erdogan agieren.......und gerade solche versuchen sich auch auf Religion und Glaube draufhocken, wie Orban auf den Katholizismus und Erdogan auf den Islam. Interessant ist wenn man durch Westungarn fährt.....manche öffentliche Gebäude schauen noch recht schäbig aus, aber die Kirchen in den Ortschaften sind/werden renoviert und stechen heraus. Ich kann mir schon vorstellen dass man auf diese Art den Klerus auch kaufen kann, aber das gabs ja schon immer.
Mfg, Helga


Spring antwortet um 11-06-2013 10:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
helmar, deine Behauptungen zu Verlinkungen ( siehe unten Deutsche Wirtschafts Nachrichten ) zu jenen welche mit Verschwörungstheorien gute Geschäfte machen....... zeichnen hetzenden hinterfotzigen Geist Ideologien aus... und davon sind hier mehr vertreten..
---
.. weil die Bürger am Ende immer draufgekommen sind, wenn sie hinters Licht geführt wurden.
Es wird ein dunkles tränenreiches Tal zu durchschreiten sein, aber die Bürger werden es sein, die am Ende auf den Hängen stehen und wissen, wofür sie erfolgreich gekämpft haben: Die Menschlichkeit !


Spring antwortet um 11-06-2013 13:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Nachtrag zu ( siehe unten Deutsche Wirtschafts Nachrichten )
 


helmar antwortet um 04-11-2013 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU Austritts- Volksbegehren 2013
Noch so ein Schmankerl...
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: EU Austritts- Volksbegehren 2013
Bewertung:
4.43 Punkte von 14 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;393793




Landwirt.com Händler Landwirt.com User