Freiland in Bauland umwidmen

Antworten: 22
Daniel1981 17-03-2013 18:08 - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
Hallo,

Ich versuchs jetzt mal hier und hoffe das mir jemand weiterhelfen kann....
Wir sind aus Tirol und haben in der Steiermark bez. Hartberg ein Grundstück von 8000m2 von meinen schwiegereltern bekommen! Die Widmung ist Freiland!

Jetzt würden wir hier gerne ein Haus drauf bauen und haben bei der Gemeinde um eine Widmung von Ca. 1000m2 als Bauland angefragt! Vor wenigen Tagen haben wir jetzt eine negative Stellungnahme seitens der raumplanerin bekommen! Habe mich jetzt schon nächtelang mit der steirischen Raumplanung befasst, komme aber leider auf keinen grünen Zweig! Das einzige was geht wäre das mit dem auffüllungsgebiet, da ist aber die Fläche leider zu gross!

Hoffe uns kann da vielleicht jemand weiterhelfen, oder Tipps geben, was wir noch versuchen könnten!?
Sind für jede Hilfe oder Antwort sehr dankbar!


textad4091 antwortet um 17-03-2013 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
Is das Gebiet erschlossen? Wie sieht die Verkehrslage aus? Nachbargrundstücke- Widmung? Oder gar Häuser gleich als Nachbarn?
Bei einem dieser hier sollte dir (Unter Einsatz von a paar Euros, aber das dürfte es dir wert sein) geholfen werden, deren Infos haben Hand und Fuß ;)
http://www.zt.co.at/baik/frBody.asp?page=search
Musst nur mehr auf Suche Starten klicken, link funzt ned direkt



traktorensteff antwortet um 17-03-2013 22:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
Daniel, warum willst du die Zersiedelung weiter vorantreiben? Wenn es keinen direkten Nachbarn gibt, wird es nicht gehen, und diese Regelung hat auch einen Sinn.



Daniel1981 antwortet um 18-03-2013 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
Hallo,

Gst. Ist voll erschlossen! Extra Zufahrt! Sind schon 3 Häuser neben dem Grundstück! Eines davon hat mein Schwiegervater!



fgh antwortet um 18-03-2013 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@Daniel1981:
Was meinst du mit, dass die Fläche für ein Auffüllungsgebiet zu groß ist?
Effektiv musst du ja nicht die Widmung für das volle Grundstück bekommen sondern nur die für das Haus unter Berücksichtigung der Bebauungsdichte notwendige Fläche.

@Rest:
Bezüglich Zersiedelung ist das ROG meines Erachtens zu streng bzw. zu unlogisch. Ihr habt schon recht, es macht keinen Sinn für einzelne Häuser Straße/Kanal usw. neu zu errichten. Aber es gibt im ländlichen Raum viele Fälle wie von Daniel hier aufgezeigt, wo eigentlich am Grundstück Straße/Kanal/Wasser bereits vorhanden ist, aber trotzdem keine Widmung möglich ist und das finde ich nicht richtig - fördert zusätzlich die Abwanderung. Deswegen nicht logisch, weil wenn wegem einen einzelnen die Straße und restliche Infrastruktur schon vorhanden ist, kann es eigentlich nur gut sein, wenn sich dort ein zweiter hinstellt.


Daniel1981 antwortet um 18-03-2013 09:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@ fgh
Danke, sehe das auch so...
Bei dem auffüllungsgebiet darf die gesamte Fläche, sprich die "Lücke" und die Grundstücke die rundherum sind nicht grösser alls 3000m2 betragen! Wird mir so von der raumplanerin erklärt! Da hilft eben auch eine teilung nicht!


fgh antwortet um 18-03-2013 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
Hört sich für mich ehrlich gesagt auch wenn wenig so an, als ob die Raumplanerin der Gemeinde nicht wirklich motiviert / Interesse daran hat Bauland für dich zu schaffen - das macht das Ganze noch schwieriger...


Daniel1981 antwortet um 18-03-2013 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@ tria
Inwieweit kennst du dich aus mit der Raumplanung? Das was ich schreibe ist so wie es ist!


kraftwerk81 antwortet um 18-03-2013 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
ist ein entscheidungsträger nicht motiviert, gibt es sicher wege dies zu ändern. und wenn es nur drum geht dass ein spezi irgendein gutachten macht bzw. ein bekannter notar oder raumplaner damit was verdient - auf die schnelle geht gar nix!


fgh antwortet um 18-03-2013 10:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@tria:
Man kann die Gesetze beim FLÄWI nicht brechen! Jede FLÄWI-Änderung wird schlussendlich vom Land während der Einspruchsfrist geprüft. Wie fast alle Gesetze bietet das ROG einiges an Interpretationsspielraum und Auslegungsmöglichkeiten und ob dieser Spielraum zugunsten des Bauwerbers oder gegen ihn verwendet wird, hängt sehr oft vom Bürgermeister bzw. dem Raumplaner als vorgeschobenen Puhmann ab.


baerbauer antwortet um 18-03-2013 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@ fgh
es gibt Gezetze, aber politisch begründen und du bekommt eine OK hochoffiziell vom Land.
Unser Gemeind darf sogar im "Grünstreifen" bauen, wo normalerweise Bauverbot herrscht. War auch immer so, bis die Gemeinde das Gstk gekauft hat und jetzt daraus Geld macht - natürlich war der BGM einige male bei seine Parteikollegen und hat argumentiert......


fgh antwortet um 18-03-2013 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@baerbauer:
Sag ich ja - Motivation ist alles!
Wenn der BGM nicht motiviert ist, wirst nicht so schnell was bauen. Bei uns hat einer 5 Jahre kämpfen müssen, damit er seine Betreibsstätte im Freiland errichten durfte, trotz positivem Betriebskonzept und agrartechnischem Gutachten. Ausjudiziert war's damals noch gar nicht.... aber der Bürgermeister wurde im Zuge der Wahl gewechselt....


soamist2 antwortet um 18-03-2013 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
in diesem land gibt es so gut wie nichts dass nicht mit dem entsprechenden €-formular einer positiven lösung zugeführt werden kann


soamist2 antwortet um 18-03-2013 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen



fgh antwortet um 18-03-2013 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@soamist2:
Bei guter Freundschaft geht's auch ohne €... Vitamin B brauchst halt, in welcher Art auch immer.


Daniel1981 antwortet um 18-03-2013 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
Der Bürgermeister ist auch auf unserer Seite! Wie schaut es mit einer Widmung als siedlungsgebiet aus?



Fallkerbe antwortet um 18-03-2013 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@tria,
genauso werden die gemeindefinanzen in so manchen gemeinden saniert.
Die gemeinde wird zum Immomakler mit dem monopol auf umwidmung.
an sich eine haarstäubende form der erpressung und korruption.


fgh antwortet um 18-03-2013 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freiland in Bauland umwidmen
@tria:
So drastisch wie du es Daniel rätst habe ich es zwar noch nicht erlebt, aber ich bin nun mal kein Realitätsverweigerer und Beschöniger und sehe den Tatsachen ins Auge. Ich habe selbst einen BGM erlebt der die letzten Jahre einfach nicht wollte das jemand etwas baut und es jedem erschwert wenn möglich sogar ganz verweigert hat und als Kontrast jetzt einen neuen der für jeden Bauwerber sämtliche Hebel, wohlgemerkt im legalen Rahmen, in die Hebel setzt um es demjenigen zu ermöglichen, was auch gut so ist!

@Daniel:
Wenn der BGM daran interessiert ist, dass ihr Bauland widmen könnt, dann ist es sehr wahrscheinlich wirklich gesetzlich nicht möglich dort welches zu widmen. Die Raumplanerin wird schließlich von der Gemeinde bezahlt, folglich findet sie einen Weg, wenn es einen gibt.


Bewerten Sie jetzt: Freiland in Bauland umwidmen
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;392475




Landwirt.com Händler Landwirt.com User