EU macht Enteignung Salonfähig!

Antworten: 69
Hirschfarm 16-03-2013 17:01 - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Die Zypriotischen Bankkunden wurden über Nacht um 6,75% erleichtert bzw. um 9,9% für Bankguthaben über 100 000€.
Und wenn alle Bankguthaben abgeräumt sind werden wohl die Grundeigentümer herhalten müssen.
EU= Kommunismus durch die Hintertür.
mfg
 


biolix antwortet um 16-03-2013 17:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo !

na die "Großen" werden schon ihr Geld abgezogen haben.. warum die es wirklich mit den kleinen Sparer angehen, verstehe ich auch nicht.. und warum jetzt in Zypern und nicht schon in anderen Ländern auch vorher ?

Ach Zypern ist vielleicht so klein, das man sich das nun "leisten" kann !? ;-(

lg biolix


helmar antwortet um 16-03-2013 17:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Und wie ist das gleich mal mit Griechenland? Und den Konten mancher derer in der Schweiz? Und dass in diesem Land immer noch der Staat für die Armee einkauft?
Mfg, Helga



Restaurator antwortet um 16-03-2013 19:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
das wundert noch wen? mich nicht und ich schätze unsere phantasie reicht bei weitem nicht aus um das zu erahnen, was uns mit dem verein noch bevorsteht.
mehrheitlich wird es in zypern aber neben den armen, einfachen leuten zumindest auch viele nicht-zyprioten erwischen. nämlich die, die ihre gelder vor der heimatfinanz in sicherheit gebracht haben. das ist aber schon das einzig positive an der sache.
dieselben politiker die solches beschliessen richtens aber für ihre zukünftigen arbeitgeber nach dem ausscheiden aus der politik:
 


biolix antwortet um 16-03-2013 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo !

lustig Restaurator, das sagt mir gerade ein Freund, der meinte, "weißt du wie viel Geld dort schwarz angelegt ist.." ..
Also ich hoffe die dawischts wirklich auch, und sie haben nicht shcon alles abgezogen...

lg biolix

p.s. aber warum ist das nciht in Griechenland gemacht worden, z.b. ab Einlagen von 200 000 Euro, dann erwischt es wirklich keinen kleinen Sparer ?

Aber HF eins noch nach dem ich nachgedacht habe, warum geben wir nicht zu, dass wir von dem System ewig profitiert haben... wir geben 2% ab, die über eine Million 5%, ziehen das Geld ab, führen es zurück udn schauen das wir ohne die Finanzspekulationen wieder ein ökosoziales Europa aufbauen.. wem der an Bargeld ein paar hundert Tausend besitzt würde das Schaden ?! Nur so ein Wunschgedanke. ;-)))


Gratzi antwortet um 17-03-2013 10:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
würde auch in Österreich locker gehen, bei diesen Sparguthaben! ... wäre doch eine Überlehung wert für den Staat!


biolix antwortet um 17-03-2013 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
GM !

ja eben Gratzi.. aber fang ma nur mit einem Prozent an.. ;-)
Na da regen sich so viele auf, weil sie haben ja nie vom Schuldenmachen profiterit.. inkl.jetzt regen sich die Banken schon auf,wegen den 0,1% Transaktionssteuer.. ;-(

Aber hab grad gelesen das die Zyprioten Unternehmensgewinnsteuern von 10% hatten.. Also man braucht sich nicht wundern.....

lg biolix

p.s. na sowieso 15%, aber nicht nur an die Familie, sondern auch an zig Vereine im Umwelt und Sozialbereich die mir Förderungs würdig erscheinen.. ;.-)

Ach Popillion, hast du dazu auch eine Meinung, Zypern und so ?


sturmi antwortet um 17-03-2013 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
"Angst vor einem Flächenbrand!
Unterdessen wächst auch die Wut der griechischen Sparer, denn viele von ihnen hatten Geld auf zypriotische Konten transferiert, um ihre Ersparnisse vor der Krise in ihrer Heimat zu schützen. Der Anteil griechischen Kapitals auf der Insel wird auf rund drei Milliarden Euro geschätzt. "Ich bin am Boden zerstört", beklagte ein 50- jähriger Geschäftsmann gegenüber "Spiegel Online". Die EU- Krisenmanager hätten stets betont, im Falle Zyperns drohe keine Beteiligung der Privatkunden an einem möglichen Rettungspaket, beklagte der Grieche gegenüber dem deutschen Magazin.
Experten warnen bereits vor einem Flächenbrand, ausgelöst durch den Tabubruch, der einer Zwangsenteignung gleichkomme. Auch die anderen krisengeplagten Staaten Irland, Spanien, Portugal und Italien könnte diese Maßnahme Schule machen, was wiederum weitere Anleger und auch die Finanzmärkte nervös machen könnte." (krone.at)

Ehrlich gesagt, ich bin schockiert und sprachlos, dass hätte ich nicht für möglich gehalten! Da kann man nur hoffen dass das überschreiten dieser roten Linie bei sämtlichen Parlamentariern die Alarmglocken schrillen lassen!!!
MfG Sturmi
 


Gratzi antwortet um 17-03-2013 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@sturmi

was glaubst was die € 20 000,-- Einlagensicherung bei uns wert sind? ....... nicht mal das Papier wo es geschrieben steht. ..... Frag mal einen Sparkassen Kunde über seine gezeichneten Schiffsfond...
aber logisch, so kann es ja wirklich nicht weitergehn, oder?


biolix antwortet um 17-03-2013 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Mahlzeit Sturmi !

was hast du für eine andere Lösung ? Lass ma die Banken gleich in Konkurs gehen ? ja passt, Staatshaftung für Spareinlagen bis 100.000 Euro.. wie viel hätten dann die "Reichen" verloren ?

Wäre mir auch recht.. ;-)

lg biolix

p..s ja Gratzi, je liberaler siehe Unternehmensteuern in Zypern umso mehr wurde auch gezockt... das versteht der sturmi nicht, hat nur Partei politisch Angst.. ;-)( Das diese Politk dazu geführt hat, soweit kann er noch nicht denken.. ;-))


Gratzi antwortet um 17-03-2013 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
http://www.anlegerschutz.tv/Schiffsfonds-Krise-Insolvenz-Die-zweite-Welle-rollt-heran


Spring antwortet um 17-03-2013 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Cypern das Versuchskaninchen..

Die Zyprioten heben ihre gesamten Ersparnisse ab - dann sind die Banken pleite.

Wir heben unser Geld am Montag ab bevor sie (die Banken) uns ausrauben.

Bis sie die Frechheit besitzen und auf Besitz zugreifen, leben wir in "saus und braus" und lassen die Banken pleite gehen. Aber die, die etwas haben werden es sich wenn es eng wird leichter richten können. Das ist nun mal so.


biolix antwortet um 17-03-2013 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Ja Spring, und was ist dann falsch gelaufen ? Vielleicht sollte man die Menschen darauf vorbereiten , und ehrlicher sein, was man verbockt hat und jetzt vor hat... bzw. wie man das System wieder gerade biegen könnte, es zumindest versuchen kann.. und nicht die Kommunismuskeule schwingen, wobei die neoliberale Finanzwirtschaft der wahre Auslöser war und ist.. ;-(

lg biolix


Spring antwortet um 17-03-2013 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
biolix, kannst ja darüber nachdenken, wie es dieser Herr tut --->

http://www.youtube.com/watch?v=99Q_Va8WFaA

der wird aber dafür bezahlt, dass er diese Rede schwingt.

du willst mich doch nicht irre führen wollen, dass grünlinge oder das blaubraune sumpf-lager die welt retten würden, wenn sie nur an der macht wären ?! -lach-

sorry, dafür habe ich mich selber viel zu lieb und ich mich absolut nicht verhetzen lasse.. das kasperltheater in italien reicht und nach verhältnisse wie zu hitlers zeiten, sehnen sich perspektivlose zombies etc... die in ihrem leben nix mehr zu verlieren haben

banken bewaffnet eure sicherheitsleute, aber nicht der bankräuber wegen, sondern wegen der sparer.






zehentacker antwortet um 17-03-2013 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo, hat jemand geglaubt die Banken oder der Staat bla bla bla.
Ein passender witz: Jemand will mit 10.000€ ein Sparbuch eröffnen. Der Bankmensch legt ihm einen Wisch zum unterschreiben vor, der Kunde stutzt, geht wortlos und kommt nach einer Stunde wieder. Die Euros haben ein großes Loch, eine starke Kette geht durch und großes Schloss ist dran. Der Kunde zum Banker" ihr hängt den Kuli an ein Schnürl und ich soll euch mein Geld so geben?"


179781 antwortet um 17-03-2013 14:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Wenn ich das richtig lese, was bis jetzt hier geschrieben wurde, dann sind die meisten der Meinung, dass man Leuten, die Geld an der Steuer vorbei ins Ausland geschwindelt haben, nichts mehr davon wegnehmen darf.

Gottfried


NiN antwortet um 17-03-2013 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@biolix

eine europaweite Solidarabgabe der 100.000 + Gesellschaft, wär ja eine gute Lösung!
Leider wird halt nur umverteilt und an diesem falschen System nichts geändert...

@Sturmi

mich verwundert ja immer wieder, dass du die gleichen Ängste hast wie ein Großteil der Menschen, jedoch die Ursache als braver Parteisoldat immer wieder verdrängst....Leute mit deinem Wahlverhalten und ihrer Unterwürfigkeit haben genau diese Mächte gewählt und stärken sie noch. Die Zusammenhänge im Großen, wirst du wohl nie durchblicken....

@waldbäurin

DEIN Horizont ist echt beneidenswert....


sturmi antwortet um 17-03-2013 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
"Leute mit deinem Wahlverhalten und ihrer Unterwürfigkeit haben genau diese Mächte gewählt und stärken sie noch.."
@NiN
Welche Partei könnte den nach deiner Meinung diese Mächte bändigen?!
MfG Sturmi


biolix antwortet um 17-03-2013 17:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo !

na sturmi natürlich nur die Wirtschaftspartei ÖVP ! ;-))

Nur warum tut sie es nicht sondern schützt noch ihr Klientel ?

Die Opposition hat Stellung bezogen, warum die Regierung noch nicht ?

http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/1376897/Zypern_Zwangsenteignung-bei-Nacht-und-Nebel?direct=1376860&_vl_backlink=/home/index.do&selChannel=1452

Oben fehlt mir noch eine Antwort, wie würdest du das nun lösen, außer nur Partei politisch Angst zu verbreiten ?

lg biolix

p.s. ach ja spring, wenn einer hetzt dann bist da du hier.. heri gehts nicht um "braun" etc. hier gehts um unser Finanzsystem, irgend welche Vorschläge ?


Fallkerbe antwortet um 17-03-2013 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!

Und Pauschalierte subvensionsoptimierer dissuktieren über steuergerechtigkeit.
Das passt ja wie die Faust aufs Auge.





Spring antwortet um 17-03-2013 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Die Naziwurzeln der Brüsseler EU, scheint auch in Österreich ihre Wurzeln geschlagen zu haben Das gesamte Buch "Die Naziwurzeln der Brüsseler EU
 


biolix antwortet um 17-03-2013 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Uii jetzt noch die Nazis, und der neoliberale Falli, sag uns du deine Lösung, bitte, danke ! ;-))

Und bei mir geht das schon lange ins leere, denn ich habe kein Geld in China angelegt und ich verzichte gerne auf "Subvensionen" wenns die "Großen" und soooo tollen auch nicht mehr brauchen.. ;-))

lg biolix


Spring antwortet um 17-03-2013 18:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
biolix du darfst posten was dein Zeug hält.
Ach ja, wenn die "großen" schon schwindeln, sehen die "kleinen" gar nicht ein , warum sie ehrlich sein sollten. Haben ohnehin schon wenig und sollen dann noch Vorbild sein ?? Schwer vermittelbar. Es ist ein gesellschaftliches Problem quer durch alle Schichten. Jeder fühlt sich benachteiligt. Jeder will mehr als er hat. Gier und Neid sind die Triebfedern dieser Entwicklung , deren Ende nur eine Katastrophe sein kann.



biolix antwortet um 17-03-2013 18:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo !

klar posten wir.. aber in deinem letzten Eintrag kommen wir der Sache schon näher... der Wettbewerb zu den "Besten" zu gehören, schürt genau das was du schreibst "Gier und Neid".. udn wer das Jahrzehnte propagiert wissen wir, anstatt Zufriedenheit, soziale Stärke, wirkliches miteinander etc.

aber du weißt das doch... ;-)

Und ich zähl mich zu den "Mittleren", will gerne was abgeben, und verfalle seit Jahren nicht in "Neid und Gier" wie du das mir einreden möchtest, denn dann sind immer "Alle" so, wie in der der Politik.. alle eben nicht.. ;-))

lg biolix

p.s. für dich noch grad einen Kommentar zu der Geschichte gefunden... der passt sehr gut, daher nicht ablenken Spring, das haben uns deine Freunde eingebrockt und sie sollen das biite mal schnell auslöffeln, denn sonst ists wirklich vielleicht bald zu spät.. und keine AUsreden mehr, danke ! ;.)))

Die total assets des zypriotisch Finanzsystems
karlpopper, 17.03. 18:38
ist 8 mal höher als das BIP. Die nächsten Kanditaten sind Luxemburg und UK. in gesamt Europa ist die Relation 4:1 (Deutschland und Österreich ca 3:1) In denUSA wirds nicht anders sein,
viele dieser Assets sind natürlich mehr als unsicher und sehr oft von der Realwirtschaft abgekoppelt oder aufgeblasene Immobilienassets- dagegen steht die harte Eigenkapitalquote von derzeit rund 4% (vor BaselIII)
und was macht die Politik`
-sie spart die Realwirtschaft zu Tode
-sie rettet das so unrettbare finanzsystem-statt es durch politische Entscheidung aus ihrer hybriden Situation möglichst schonend aber doch rasch zusammenzuschrumpfen.(ok ok ab isserl was wird jetzt diskutiert Basel III, FTS, etc etc alles viel zu langsam und zu wenig wirksam..b ( und schimpfen auf die Griechen,die "EU",auf die Linken oder die Rechten oder sonst entwickelbare Feindbilder)
bis das alles greift, sind wir alle -Bürger und Staatshaushalte- völlig verarmt---und die Barclays.blackrocks,J.P.Morgans fallen wie die Heuschrecken in anderen Kontinenten ein.Sie können nicht anders- es ist dieser Spezie ein natürliches Verhalten.


NiN antwortet um 17-03-2013 19:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@Sturmi

Keine Partei hat wirkliche Lösungen parat, denn alle spielen bei diesem Spiel mit!

Die Antwort liegt in der direkten Demokratie, und wir stimmen einmal im Quartal über alles ab....die Menschen dürfen nicht dem System dienen, sondern das System den Menschen!




MF7600 antwortet um 17-03-2013 19:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@biolix
wir sind ja wirklich oft unterschiedlicher meinung, aber da hast du 100% recht!!! bravo!!!


MF7600 antwortet um 17-03-2013 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@nin
absolut richtig!!!



MF7600 antwortet um 17-03-2013 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@nin
absolut richtig!!!



MF7600 antwortet um 17-03-2013 19:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
komplettes bankensystem eingefroren...
 


schellniesel antwortet um 17-03-2013 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
mich wundert nur das in Zypern noch ka Regierungsgebäude brennt... Es würd net mol leicht wer löschen wollen....


MF7600 antwortet um 17-03-2013 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
aus so etwas könnte sich wirklich leicht ein flächenbrand entwickeln.



biolix antwortet um 17-03-2013 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Nabend !

ja traurig... aber wem wunderts noch, wieder ein Wettbewerb der ds dort hin "getrieben" hat.. mir graust ja schon das so viel eintrifft, was man schon gewusst hat, wenn man Steuerdumping statt Steuerharmonisierung in der EU betreibt.. ;-((

Hier ein Kommentarauszug aus der morgigen Presse:

" Zahlen gefällig? Schätzungen zufolge kommen auf die rund 900.000 Einwohner des Staates rund 250.000 Kapitalgesellschaften. Eh klar: Gewinne von Körperschaften werden lediglich zu zehn Prozent, also weit unter dem EU-Durchschnitt, versteuert. Besonders attraktiv für Unternehmen ist dort auch das Faktum, dass Eigentumsverhältnisse nicht dokumentiert werden müssen. Nicht zu vergessen: Solcherart in Zypern gegründete Unternehmen werden von der EU anerkannt, sie können daher munter Geschäften in anderen EU-Ländern nachgehen.

Zypern bekommt dennoch bis zu zehn Milliarden Euro aus dem Euro-Rettungsfonds ESM. Problematisch genug: Im Endeffekt bedeutet das, dass just jene Länder helfend einspringen, die über die Jahre – dank Zypern – massive Steuerausfälle hinnehmen mussten. Das muss man erst einmal den Steuerzahlern erklären können."

Dazu fällt mir ein: Welche Ö Firmen sind dort ? Kommen sie jetzt zurück oder suchen sie sich eine andere Oase ? muss mal googeln wer das ist...


na ge, net scho wieder Hochegger und Grasser.. ;-((

Warum ist sowas in der EU möglich ?????

http://kurier.at/wirtschaft/finanzen/zypern-paradies-der-oligarchen/5.695.382

tg biolix

p.s. lieber mf, wird sind näher als du denkst, und wenn du dann noch drauf kommst das pfluglos mit bio genauso gut geht, wenn Mutter Erde wieder ins Gleichgewicht kommt, dann sind wir völlig zsam.. ;-))


MF7600 antwortet um 17-03-2013 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
pfluglos im biobereich geht ohne weiteres, ich hab mich die letzten wochen sogar mit no till im biobereich beschäftigt ;-)
das ganze system krankt so dermassen, dass der absturz kommen muss, alles andere wär ein wunder.


Fendt312V antwortet um 17-03-2013 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
MF da hast ganz sicher recht! Leider führt kein Weg mehr zurück der nicht schmerzhaft wäre.


biolix antwortet um 17-03-2013 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Nabend !

das zieht mich jetzt in den Bann... hunderte Kommentare in so vielen Foren ... viele glauben morgen kommt der Run auf die Banken, Goldpreis explodiert etc... Was wäre jetzt das wichtigste ?? Vielleicht erkennen das das wichtigste ist, wieder ein miteinander zu finden, und das das Geld nur ein Zahlungsmittel ist, und wir es auch wieder mit weniger oder ohne schaffen können ?!

Und wer das echt nicht wahr haben wollte der liest das...

http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/1376995/Armut-grassiert-in-Europa?_vl_backlink=/home/index.do

Warum hats so lange gedauert allein die Transaktionssteuer einzuführen ? warum hat man die Attavcies und ihre "Gemeinwohlökonomie" verlacht... jeder der sich nur 30 Minuten damit beschäftigt, erkennt das das eben kein Kommunismus ist und Gleichmacherei, sondern ein wenig ein ökosoziales Element wieder hinein bringt...

Heute habe ich erst mit einem Freund disktuiert, der nur meinte die Banken sind schuld, nein sagte ich "wir" alle haben spekuliert ( also 90%, ich bin 1995 ausgestiegen, weil ich gemerkt habe was da abgeht... ) er meinte niemand hat verdient.. dann habe ich ihm das gemailt...

http://derstandard.at/1341844850863/Auf-fuenf-Prozent-der-Sparkonten-liegt-die-Haelfte-aller-Einlagen

Also wir wissen wo da Geld ist, nur die wollens nicht her geben für einen "Neuanfang", na macht ja nichts,. wir werden ohne ihrs auskommen.... ich glaub die Menschheit hat aus den 1930 er Jahren gelernt und was danach kam, ich hab die Hoffnung, wir schaffen das.. ;-)))

lg biolix



sturmi antwortet um 18-03-2013 06:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
"... viele glauben morgen kommt der Run auf die Banken, Goldpreis explodiert etc... "
@biolix
Höre grade unseren privaten Fun- u.Spaßsender Liferadio, die Moderatoren schütteln unglaublich den Kopf zu dem Ganzen und könnte das auch in Ö passieren, kichern dabei, das Leben ist ein Spaß! Dieser Sender verschenkt ja auch Ägyptenreisen als ob´s das sicherste Land der Welt wäre, dabei ist der Tourismus dort um 2/3 geschrumpft. :-(
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/AegyptenSicherheit_node.html
MfG Sturmi


MF7600 antwortet um 18-03-2013 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
was hab ich immer gesagt: reale werte!!
wie oft wurde ich auch von dir belächelt sturmi?

das kichern wird schon noch im hals steckenbleiben, wenn im kühlschrank im singlehaushalt nur ein gurkenglaserl steht, das geldbörserl leer ist und die bankkonten bis auf weieres gesperrt....
unrealistisch in österreich? man wird es sehen...
man sollte sich auf jeden fall auf so etwas vorbereiten, wenns so weit ist ist es zu spät.


Spring antwortet um 18-03-2013 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Fendt312V
Was ist da schmerzhaft ???
Hitlers Weg war viel schmerzhafter als die EU (Banken) uns abzocken wollen. Walter Hallstein war Prominenter Nazi-Rechtsanwalt - und wichtigster Begründer der Brüsseler EU. Alle menschlichen die keine irren kranken Monster waren blieben traumatisiert zurück, auch wenn sie es nicht wahr haben wollten.

Schaut euch mal eure Kontoauszüge der Bausparvertäge an, falls ihr welche haben solltet und beginnt zu rechnen. Dann wird euch auffallen, dass am Ende weniger ausbezahlt wird, als eingezahlt wurde.






Bauernprofi antwortet um 18-03-2013 09:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Dazu kommt noch der 5 Jahres Plan des Agrarhaushaltes (Bekannt im Kommunismus), die Befehlsabholungen von der Bauernkammer und AMA (Invekos, IP- Schulungen) vorrangige Förderpolitik für Raaaaafffffeisen- nahe Firmen (Agrana Pischelsdorf, Lagerhäuser) mit der Unterstüttzung der ÖVP Vertreter ---- "und wir brauchen eine neue Getreidenotlage" so unser Hermann Schultes sowie dank Schmähführern des Bauernbundes verpassen wir Bauern den weltweiten Anschluß. Wir entwicklen uns zum internationalen Entwicklungsland - Danke!


sturmi antwortet um 18-03-2013 12:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
"..was hab ich immer gesagt: reale werte!!"
@MF
Alles gut und schön, aber glaubst du nicht, dass der Staat im Fall des Falles auch auf Imobilien, Gold und Grund & Boden zurückgreift!
MfG Sturmi



biolix antwortet um 18-03-2013 12:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo !

na ja sturmi, wer solche "Qualitätssender" hört, hat nichts anderes verdient... ;-)

Haben dir die Lösung auch nicht gesagt, oder ? Hauptsach Parteipolithsche Angstmache.. schade...

Und wann ist das dann wenn "deine PArtei" sich weiter wehrt geringe Abgaben auf Vermögen zu "erlauben"... ;-(

Na ja, daweil funktionieren die Bankomaten noch.. is ja auch schon was.. ;-))

lg und Mahlzeit biolix

p.s. a ge, der Staat doch nicht, und schau gar nciht die EU mit einer Konservativen Mehrheit.. ohhh komisch, die machen das gerade... ojeee sturmi, was ist los mit deinen neoliberalen "der Markt regelt alles..".. ;-(


Fendt312V antwortet um 18-03-2013 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Sprin@
Schmerzhaft wird für die meisten sein wenn sie wieder müssen eine Schaufel in die Hand nehmen damit was auf den Tisch kommt. Wer meint dass die Banken schuld sind der irrt gewaltig. Die taten immer das was der Kunde sich wünschte!! Nähmlich übers Ohr gehauen zu werden hat der Kunde immer selber unterschrieben. Wer noch solche Kontoauszüge anschauen muss dem ist jetzt leider nicht mehr zu helfen. Alles was auf Papier gedruckt ist, wird und hat leider früher oder später maximal den Heizwert.



sturmi antwortet um 18-03-2013 13:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@biolix
In Deutschland wurde mit der Umsetzung des Hartz-Konzeptes die Entstehung des Niedriglohnsektor gefördert. Auf dem World Economic Forum äußerte der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder:
„Wir müssen und wir haben unseren Arbeitsmarkt liberalisiert. Wir haben einen der besten Niedriglohnsektoren aufgebaut, den es in Europa gibt. Ich rate allen, die sich damit beschäftigen, sich mit den Gegebenheiten auseinander zu setzen, und nicht nur mit den Berichten über die Gegebenheiten. Deutschland neigt dazu, sein Licht unter den Scheffel zu stellen, obwohl es das Falscheste ist, was man eigentlich tun kann. Wir haben einen funktionierenden Niedriglohnsektor aufgebaut, und wir haben bei der Unterstützungszahlung Anreize dafür, Arbeit aufzunehmen, sehr stark in den Vordergrund gestellt.“ ( World Economic Forum, Davos am 28. Januar 2005)

Tja Biolix, den Schwarzen alles in die Schuhe zu schieben ist typisch für Grünlinge, doch wenns ums mitregieren geht legt man sich auch mit der ÖVP (OÖ) ins Bett! ;-))
MfG Sturmi



biolix antwortet um 18-03-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Mahlzeit Sturmi !

ich brauch den "Schwarzen" nicht alles zuzuschieben... sie haben halt die Wirtschaftspolitk der letzte Jahrzehnte geprägt und waren sooo stolz drauf... was die "Grünlinge" tun, ist mir auch egal, wo sie koalieren funtktioniert das auch besser, wie man in OÖ sieht, oder ? da kann man schon ein wenig die "Schwarze Herrschaft" zähmen.. ;-))

ABer schau, was heute Schäuble CDU gesagt hat, das ist typisch "Schwarz", "wenn man den Reichen eben nicht so viel nehmen möchte, dann muss man eben bei den Kleinen auch was nehmen.." ;-(((

Und wie gesagt, man kann einerseits nicht vor den "Linken" Angst schüren und gleichzeitig selbst den Kleinen nehmen und die Großen schützen, inkl. immer wieder Angst verbreiten vor "Enteignungen" und dann wenns sie selbst versagt haben, tuns sies aber selbst, und sogar bei den Kleinsten ... ;-(( Anstatt ordentliche Zukunftsfähiges zu machen, sie haben seit der ersten Krise genug Zeit gehabt.. ich denke selbst Schröder hätte schneller umgededacht..

lg biolix

p.s. apropos, im Ausreden suchen, und sagen "ja die Anderen haben auch..." bist du wie deine Partei, immer schnell, aber vor der eigenen Türe kehren inkl. mal gscheite zukunftsfähige Vorschläge machen...das komtm eher sehr sehr selten vor..;-)))

Ein Beispiel der letzten Tage: ÖVP sagt beim WOhnen muss was passieren, muss billiger werden.. sagten erst vor einem Monat andere.. 3 Tage später als es um die Zweckbindung der WOhnbaugelder nur für den Wohnbau geht.. sagt die ÖVP nein, das geht doch nicht.. aber wofür sollen den "Wohnbaugelder" da sein ? aso spekulieren.. brr


Restaurator antwortet um 18-03-2013 15:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
also sturmi,
auch wenn der biolix schon einmal zum bruder vom troubadix werden kann, so ist die behauptung, hartz IV käme von links eine glatte unterstellung.
hartz IV wurde von der unseligen bertelsmann-stiftung entwickelt und hat heute auch bei merkel grossen einfluss und beraterfunktion. mitglied des kuratoriums dieser mehr als seltsamen und in meinen augen für freie bürger gefährlichen vereinigung ist seit 2007 wolfgang schüssel. meines wissens das einzige mitglied, das nicht aus der gründerverwandschaft stammt.
bertelsmann steht für entwicklung eines niedrigstlohnsektors, für gehirnwäsche über RTL II wo die leute mit serien wie "berlin tag und nacht" an das niedrigstlohnniveau vorbereitet werden, die stiftung steht auch für die privatisierung von gemeinden in england und inzwischen auch deutschen versuchen dazu: wasser, strassenbau, strom, usw, alles privatisiert, alles kostet, funktioniert qualitätsmässig eher weniger und führt zur entvölkerung ländlicher gebiete, da nur die kernbereiche mit den wohnboxen versorgt werden.
an der berichterstattung über zypern sieht man, dass diese gruppe so gut wie alle medien besitzt und den rest weitgehend steuern kann.
wenn du dich quellen ausserhalb ihres imperiums bedienst wirst du draufkommen:
ein rettungspaket a la griechenland war in zypern nicht möglich, weil die bankengesetze vollkommen anders sind und so nur sinnlose peanuts hereingekommen wären.
19 milliarden euro auf den konten gehören griechen die ihr geld entweder vorher an der steuer vorbei dorthin gerettet haben oder nach krisenausbruch verschwinden haben lassen.
38 milliarden gehören russen, die hälfte davon direkt zuordenbar, der rest über scheinfirmen und strohmänner.
putin jubelt weil er jetzt - wie seinen wählern versprochen - auf die sicherheit des russischen bankwesens verweisen kann. und er jubelt doppelt, weil er als losung ausgegeben hat, dass er die im ausland gebunkerten gelder zurückholen will - was jetzt aufgrund des vertrauensverlustes in die zypriotischen banken sicherlich geschehen wird.
und er jubelt ein drittes mal, weil das alles gelder sind, die am russischen staat vorbeigeschwindelt wurden, bestechungsgelder oder sonstwas illegales sind.
insgesamt gibt es in zypern rund 70 milliarden einlagen. zieh die russen und griechen ab, dann bleiben nur noch 13 übrig und wennst dann noch die karlheinzis wegtust, dann weisst, was die armen zyprioten beitragen - und arm mein ich damit wörtlich, die zypriotischen staatsbürger hätt ich von der steuer ausgenommen.
 


sturmi antwortet um 18-03-2013 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@restaurator
Wieder was gelernt. ;-)
MfG Sturmi
PS: Biolix der Bruder von Troubadix! ;-)))
"Troubadix ist der Barde des Dorfes. Die Meinungen über sein Talent sind geteilt: Er selbst findet sich genial, alle anderen finden ihn unbeschreiblich..."


biolix antwortet um 18-03-2013 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Nabend sturmi !

na sicher, mein Bruder kann nicht singen, das stimmt.. ;-))

Aber für dich ist live Radio echt das Beste, lernen du ?
Ja du bist leicht zu unterhalten.. und wenn du keine Antworten hast, machst ein wenig Schmähs, und findest dich dabei wahrscheinlich "unbeschreiblich"...

Sturmi was ist jetzt mit Antworten, wer enteignet bald Grund und Boden auch wie du oben schreibst ? Und warum nur ??

lg biolix

p.s. und da gebe ich sogar mal den Urschitz recht...

http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/leitartikel/1377496/Gibt-es-intelligentes-Leben-in-der-Eurozone?direct=1356757&_vl_backlink=/home/index.do&selChannel=1452


Obersteirer antwortet um 18-03-2013 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@alle Hallo Wie hoch seht ihr bei uns die Chance das so etwas passiert?


biolix antwortet um 18-03-2013 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo Obersteirer !

wenn die Chancengleichheit auf dieser Welt immer schlechter wird, wie soll das dann ausgehen ?

Wenn im angeblichen freien Markt, immer die Zahlen die es ncith verursacht haben und noch weniger haben, und die Zocker und die die viel verdient haben fast ungeschoren davon kommen, weil sie die konservative Hochpolitik schützt ?!

Ich kann nur Urschtz nochmals zitieren, und in der angeblich freien MArktwirtschaft sollte das so passieren und nicht den Steuerzahler und die Armen noch mehr belasten:

".....Eine entsprechende (den Regeln der Marktwirtschaft folgende) Rettungsaktion hätte also so aussehen müssen: Zuerst bluten die Aktionäre der betroffenen Banken. Sie haben schließlich bewusst das Unternehmerrisiko übernommen, und sie sind es auch, die in guten Zeiten die Gewinne abschöpfen. Sollte das nicht reichen, werden die Zeichner der Bankenanleihen, die den Instituten direkt Geld geborgt haben, herangezogen. Und zuallerletzt wird dann auf große Einlagen zurückgegriffen. Die auch in Zypern garantierten 100.000 Euro sind aber tabu.
Gemacht hat man das Gegenteil. Plakativ gesagt: Bluten muss der Mindestrentner mit seinem Spargroschen (falls nicht noch ein Freibetrag eingeführt wird), verschont werden dagegen die berühmten Oligarchen. ..."

Muss mal bei der 2. Europapartei nachfragen, ob diese "Experiment" nicht doch schief gegangen ist, oder wann sie endlich noch kritischer werden..

lg biolix




edde antwortet um 18-03-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@obersteirer

deine frage zu beantworten wäre reine kaffeesudleserei,denn wirtschaft ist ein extrem dynamischer prozess .
was ich für sehr unwahrscheinlich halte ist die derzeit angekündigte zypernlösung, nämlich dass hohe finanzvermögen stark enteignet werden-15 % wird kolpotiert.
die russen lassen sich nicht einfach sehr viel geld von der eu stehlen,dazu sind sie zu bedeutend als rohstofflieferant und auch militärisch zu stark.


Hirschfarm antwortet um 18-03-2013 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@restaurator: Russen haben aber zu Ihren 38 Milliarden Einlagen 40 Milliarden Schulden bei zypriotischen Banken! Auch die Zyprioten haben es verstanden aus realem Geld Buchgeld zu machen.
Sprich: Wenn die Russen sagen Sch..ß auf Zypern dann bleibt den Zyprioten auch ein fettes Minus.

@alle: Die Politikdiskussion geht völlig am Thema vorbei.
Warum: Angenommen ein Agrarindustrieller hat 200 Große Schweinestaelle. In jedem hat er 4 Arbeiter. Einen Fütterer und 3 Hilfsarbeiter. Das Futter liefert der Schweinebaron von einer Futterküche aus , welche er selber steuert.
Keine der Anlagen laeuft gut, den Schweinen schmeckt die Futtersuppe einfach nicht. Da kommt der Baron auf die Idee die Schweine selber bestimmen zu lassen wer von den 4 Arbeitern denn der Fütterer werden solle, denn wenn die lieben Ferkelchens selber entscheiden dürfen , dann können Sie hinterher nicht mehr meckern. Am Futter wird natürlich nichts geaendert, denn das kommt ja von ganz oben und muß somit ja makellos sein.
Gretchenfrage: Wer ist der Schweinebaron?
Wer sind die Schweinestaelle?
Wer der Fütterer?
Wer die Hilfsarbeiter?
Und wer sind die Schweinderln?

mfg


Danton antwortet um 18-03-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Zitat: "Und wer sind die Schweinderln?"

...und sind die Schweinderl gefunden, so machen wir es wie die Chinesen! wir werfen sie in den Fluß!


biolix antwortet um 18-03-2013 22:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo !

genau HF, nur wer hat hier die Politikdikskussion wieder rmal begonnen um abzulenken ?

nette Geschichte, zeigt das es am System liegt, ich gebe aber nicht auf da nicht alle "Fütterer" so sind... und das da "Oben" nur einer sitzt oder eine "Verschwörung" glaube ich auch nicht.. wir habens in der Hand, und vom "Schweinderl" zum mündigen, wirklcihen offen mündigen Bürger weiter zu entwickeln... das heisst aber auch dem Materiellen endlich mal einen geringeren Stellenwert zu geben... dann können sie gar nicht so erken mit uns, und uns das Alles einreden..

In diesem Sinne gute Nacht, man hat ja noch was anderes zu tun am Abend.. ;-))

lg biolix


MF7600 antwortet um 19-03-2013 01:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@sturmi
so lang die övp in der regierung sitzt wird das nicht kommen stimmts? ;-)
siehe einheitswerterhöhung, agrardiesel, umwidmungsabgabe,...

auf die realen werte kann man wenn überhaupt als letztes massiv zugreifen, denn damit zerstöhrt man die realwirtschaft komplett und dann ist alles aus...
zuerst wird auf die geldwerte hingegriffen...


MF7600 antwortet um 19-03-2013 02:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
hier mal eine mögliche antwort wieso die eu- politiker so handeln wie sie handeln.
 


MF7600 antwortet um 19-03-2013 02:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
http://de.wikipedia.org/wiki/Goldman_Sachs
 


MF7600 antwortet um 19-03-2013 02:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
schön das das geld nicht weg ist sondern nur wer anderer besitzt. ;-)


sturmi antwortet um 19-03-2013 07:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
"Goldman Sachs ist einer der Hauptverantwortlichen Finanzakteure in der Euro-Krise und sein Geschäftsgebaren..." (publiceye.ch)
@MF
Zumindest ist ein Hauptschuldiger ausgemacht. Goldman Sachs, nicht die ÖVP! ;-)
@biolix
Jetzt hab ich den "richtigen" Radiosender gefunden! ;-))
www.radioattac.at
http://cba.fro.at/107551
MfG Sturmi
 


MF7600 antwortet um 19-03-2013 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
jetzt helfen nur noch grundlegende reformen die die realwirtschaft entlasten und fördern, nur so ist nachhaltiger wohlstand möglich. der finanzsektor wird früher oder später kollabieren.
was jetzt zählt ist nur mehr realwirtschaftskompetenz, ohne wirtschaft läuft nix.
was bleibt ist die realwirtschaft, von bürokratie und finanzwesen wird man nichts haben wenn geldwerte gegen null gehen.
was ist einem zyprioten jetzt lieber? ein haufen geld am konto oder reale werte?

wie gut wenn wenigstens vorräte für eine woche im haus sind, sehr selten in den meisten singlehaushalten...


Christoph38 antwortet um 19-03-2013 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Richtig ist, dass sehr viele Privatpersonen und auch Staaten auf Pump hohe Schulden angehäuft haben, die keiner geordneten Rückführung mehr unterliegen.
Wenn daher zB. Griechenland seine Schulden nicht zahlt bzw. ein Schuldenschnitt erfolgt, dann muss jemand die Zeche zahlen. In diesem Fall die zypriotischen Banken, die aber ihrerseits den Betrag nicht schultern können. Da auch das Land Zypern den Schuldenberg nicht packt, geht der schwarze Peter weiter.

Durch eine Sondersteuern wird nur besonders offensichtlich wie der Sparer enteignet wird. Die Methode durch Gelddruck der Notenbanken die Zinsen künstlich zu drücken, sodaß die Sparer Realverluste erleiden, hat den Vorteil, dass der Ausfall weniger offensichtlich ist. Der finanzielle Nachteil summiert sich über ein paar Jahre ordentlich, stört aber keinen groß.


soamist2 antwortet um 19-03-2013 08:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
eigentlich hätte ich geglaubt dass nach dem größtem raubzug in der geschichte der menschheit, wo einige wenige sich über den umweg der bankenrettung das geld der staaten geholt hat, keine steigerung mehr möglich ist.

offensichtlich ein fehler. jetzt gibt es als kleinen testmarkt für großflächige enteignungen den direkten zugriff auf gespartes in zypern.

und die größte sorge der heerschar der lemminge ist ob enteignung schon ab 20.000 oder erst ab 100.000 legal sein soll - ganz im sinne von geben ist seeliger als nehmen




biolix antwortet um 19-03-2013 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
Hallo !

ihr habt soo recht, und sogar sturmi hört sogar schon das richtige im Radio, besonders empfehlenswert "Manschen retten statt Banken". da passt gut die am Schauplatz Doku von letzte Woche, Menschen deren Haus jetzt versteigert wird, weil sie sich Fremdwährungkredite einreden haben lassen. wie vera....t kommen sich die nun vor.....;-(

http://tvthek.orf.at/programs/1239-Am-Schauplatz

Und nun zum Thema :

Gestern in "hart aber fair" im ARD, ist es angesprochen worden, wie soll das alles noch gehen, das ist völlig entglitten, wenn sogar in Deutschland die Privat-Vermögen sich verzigfacht haben, aber die Schulden des Staates Deutschland bereits die 2120 Milliarden erreicht... wie soll das gehen ?

Wenn nicht alle mal erkennen wie wichtig uns der Staat auch ist, und wir keinen Kommunismus wollen, aber eine funtionierende Umverteilung bzw. Veteilung, denn wenn die Arbeitseinkommen der letzten Jahre schrumpfen auf Grund der Inflation und die Reichen reicher und reicher werden und die Schulden der Staaten mehr, dann muss man reagieren, aber schon längst... da kommt wieder die Geldmenge und der Zinseszins ins Spiel... ;-(

lg biolix

p.s. soamist, dir empfehle ich die ZIB2 von gestern, anscheinend war es die Zypriotosche Regierung selbst die die Kleinen mit zahlen lassen wollte, um ihr "Geschäftsmodell" der Steueroase nicht gefährden möchte... ;-((



Trulli antwortet um 19-03-2013 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
"Schaut euch mal eure Kontoauszüge der Bausparvertäge an, falls ihr welche haben solltet und beginnt zu rechnen. Dann wird euch auffallen, dass am Ende weniger ausbezahlt wird, als eingezahlt wurde"

@Spring

Kannst Du diese Aussage bitte etwas näher definieren?
In meiner Famile gibt es bis dato den 17ten, 27igsten oder sogar schon den 37igsten Bausparvertrag.....
Ich kann es nicht sagen.....
Aber auf alle Familienmitglieder läuft einer, das schon seit Jahrzehnten!
Nachrechnen tu ich zu 90%, überschlagsmäßig zu 100%!

In keinem der Fälle wurde weniger ausbezahlt als Prämieneinzahlungen in 6 Jahren geleistet wurden!
Aktuelles Beispiel:

Bisher einbezahlte Prämie: 3250.-€
Guthaben laut Kontoauszug: 3437,60.-€

oder neu abgeschloßener Vertrag:
60.-€ mal 12 Monate mal 6 Jahre ist gleich: 4320.-
Der Mindestbetrag im schlechtesten Fall wären 4510.-€ bei der Auszahlung.......

Der Fall Cypern, diese Angst habe ich für die nächsten Jahre bei uns noch nicht!

Gut die "Inflationsgeschichte" lassen wir jetzt mal weg......
Aber da schaut es für das Geld unter dem Kopfpolster noch schlechter aus!


mfg, Trulli





biolix antwortet um 19-03-2013 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
;-))

Trulli das meint er, aber er ist auch Anhänger einer Partei die die Bausparprämie für die kleinen Leute gekürzt hat, um weiter mit dem Wohnbaugeldern zu spekulieren.. ;-((


soamist2 antwortet um 19-03-2013 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@ trulli

zit: Gut die "Inflationsgeschichte" lassen wir jetzt mal weg......

empfehle ein O statt dem U


ah1 antwortet um 19-03-2013 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
sollte es bei wiedereröffnung am donnerstag einen bank-run geben, wirds lustig, dann wirds zum lauffeuer.
ich hab jedenfalls schon eine kleine bargeldreserve daheim, etwas edelmetall, leicht tauschfähige güter, genug nahrung für einige zeit und das konto wird gerade so gut es geht gegen reale werte getauscht (auffüllen sämtlicher lagerbestände).


sturmi antwortet um 19-03-2013 12:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
@ah1
Die Beschwichtigungspropaganda läuft jetzt auf vollen Touren, wir Bürger lassen uns wieder mal einnebeln und in Sicherheit wiegen! Angekündigte Revolutionen (Bankenrun) finden nicht statt oder sind zumindest auf unbestimmte Zeit verschoben.
MfG Sturmi
 


Spring antwortet um 19-03-2013 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!
biolix, muss lachen
trulli, nach 2 jahren geht die rechnung auf oder du kündigst.


Trulli antwortet um 20-03-2013 00:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU macht Enteignung Salonfähig!



Bewerten Sie jetzt: EU macht Enteignung Salonfähig!
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;392237




Landwirt.com Händler Landwirt.com User