Antworten: 25
mukuranger 12-03-2013 16:12 - E-Mail an User
Hackgutheizung
Hallo

Stehe vor der Entscheidung ob Fröling oder Eta 30 bzw. 35Kw.

Bitte um Tipps welche ich bestellen sollte. Vom Preis sind beide annähernd gleich.

Mfg


walterst antwortet um 12-03-2013 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
Im Zweifel nimmst Du einfach die bessere.


gasgas antwortet um 12-03-2013 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
Ohwe ,wieder ein Opfer für Gratzi,bitte noch auf Bericht von Gratzi warten!!!

HiHi



JAR_313 antwortet um 12-03-2013 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
ne, ne das ist eine einfache Frage

nur die besseren Entwickler sehen sich in der Lage von Fröling weg sich selbstständig zu machen und ETA zu gründen


mfg josef


bert78 antwortet um 12-03-2013 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
@JAR 313

wahre Worte...

@mukuranger

Da Fa. ETA wurde von einigen ehemaligen Fröling Ingeneuren gegründet, die damals mit ihren Ideen bei Fröling nicht ernst genommen wurden.
Dafür revanchiert sich Fröling nun, indem sie mit dem T4 den ETA Kessel kopieren.
Die Zweikammer-Zellenradschleuse von Fröling z.B. wurde rein aus patentrechtlichen Gründen so konzipiert, da ETA das Patent auf die Einkammer-Zellenradschleuse hat.

Ich würde das Original wählen und somit klar die ETA Anlage nehmen.
Noch dazu, wenn sie preislich gleich liegen.

mfg Bert
...seit 5 Jahren zufriedener Besitzer einer vom ersten Tag an störungsfrei laufenden 35 Kw ETA HS-Anlage.


Gratzi antwortet um 12-03-2013 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
ich würde beide nehmen, und wöchendlich umschalten.
Das zu meinen bereits sehnlichen erwarteten Kommentar!


FraFra antwortet um 12-03-2013 19:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
wo liegt den so ein 35iger mit austragung und steuerung?


halte beide für gut!


mukuranger antwortet um 12-03-2013 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
Hallo

Die haben sich beide bemüht, den Preis will ich nicht veröffentlichen. Jedenfalls sind die beiden annähernd bei dem Angebot von Herz.

Mfg
Mukuranger


Gratzi antwortet um 12-03-2013 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
klingt sehr vielversprechend, brauchst eh die Firma nicht nennen, die anfrage ist sehr lernreich. Mit diesen Angaben kannst eine optimale Beratung durchgführen...? Hast also 3 Angebot?

A) Was kommt nach den Kessel?
B) Hast das Brennmaterial selber oder zukauf?
C) Bunker auch schon vorhanden.
D) nur Kesseltausch?

" ...Stehe vor der Entscheidung ob Fröling oder Eta 30 bzw. 35Kw.
Bitte um Tipps welche ich bestellen sollte. Vom Preis sind beide annähernd gleich..............."




lmt antwortet um 12-03-2013 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
Ich bin auch für ETA,muss ich ja...ne mich hat die Steuerung und die Einkammerzellradschleuse mit Schneid/Gegenschneide überzeugt.
mfg



Gratzi antwortet um 12-03-2013 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
ich frage mich, weshalb noch keine Hobag Heizungen beurteilt werden? Ist ja eine Top Anlage fuer Hackgut und Scheiterholz. Da kannst alles vollautomatisch verheizen ............ VOLLAUTOMATISCHE SCHEITERHOLZHEIZUNG und HACKGUT gemeinsam !!!
 


lmt antwortet um 12-03-2013 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
Wieso sowas ähnliches hab ich auch, meine HSh steht in Kombination mit einem 28 kw CTC Ölkessel dazu einen 25kw Lohberger Heizungsherd also alle drei auf de selben Puffer..gesteuert vom ETA 50..
mfg


Gratzi antwortet um 12-03-2013 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
@ LausiMT
super fuer dich, ist aber die Seltenheit hier, den da wird Blochholz gehackt, um Hackgut zu erhalten . Nur du hast eben drei Kessel, ist aber fuer die Ausfallsicherheit optimal .... geht aber auch mit einen Heizwerk. HOBAG ... hab so eine Anlagen schon auf einer Ausstellung gesehen.


schellniesel antwortet um 12-03-2013 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
@gratzi

Es gibt ja auch HSA die zur not auch Scheitholz verheizen können....
Man müsste nur halt scheitholz auch lagernd haben.... bei mir müsste ich es mir von dem abzweigen das zum verkauf bestimmt ist.

Wie kommst du drauf das angeblich soviel Blochholz gehackt wird?

Mfg Andreas


lmt antwortet um 12-03-2013 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
@Gratzi klar gibts das ,ich hab vor Jahren auch mit dem Lingno (Kombi Holz/Öl)geliebäugelt aber warum soll ich einen gute Ölkessel rauswerfen und den nächsten kaufen...der Heizungsherd bleibt so lange Er geht und dann bleibt`s bei der HSH/Öl Kombi...
mfg


Gratzi antwortet um 12-03-2013 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
ss Beitrag und Film von:

bert060778 antwortet um 10-03-2013 19:43 auf diesen Beitrag

ich rede nicht als Notheizung sondern als Fixheizung von Scheiterholz und Hackgut miteinnannter, so ist man einfach ungebunden, wenn man im Wirtschaftswald beides zur Verfühung hat.


Gratzi antwortet um 12-03-2013 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
@ LausiMT

muss ich dir Recht geben.
Aber ich rede nicht von deiner Kombi Variante.
Sondern System HOBAG, wo du am Zubringer alles hinein schmeissen kannst, ohne Umschalten .
Ich meine vollautomatischen Betrieb fuer Scheiterholz und Hackgut, bzw. Pelletsbetrieb.


Haa-Pee antwortet um 12-03-2013 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
kochen alle mit wasser!
und bauen alle nach dem selben schema!

ich habe mir auch ETA und Fröling angesehen zumal ich schon eine fröling anlage hatte.

geworden ist es ein völlig anderes produkt da beide nicht überzeugen und meiner bescheidenen meinung nach reine pelletskessel sind!

wenn man sich die kesselblech güte von einem ETA ansieht dann wird mir wirklich warm ums herz.......
der fröling keine spur stabiler oder sonstige neuentwicklung.

die kipprost technik sollte eigentlich auch schon im museum sein.
nach 15 jahren kipprost kann ich sagen für pellets ok, für hackschnitzel untauglich.

zellenradschleuse wird nach einigen jahren ziemlich undicht und verbraucht zusätzlich kraft und strom also für hausanlagen in der grösse kontraproduktiv.

sind beides kampfpreis anbieter die überwiegend nur entwickeln und zumindest bei eta hab ich keine wirkliche produktfertigung gesehen nur ein zusammen schustern der gelieferten komponenten aus dem "nahen osten".....


FraFra antwortet um 13-03-2013 06:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
zu mir sagte ein verkäufer

der eta kessel wird in rumänien geschweisst
stimmt das?

mit meinem eigenen kessel kann ich noch keine empfehlungen abgeben-da erst einen monat im betrieb


G007 antwortet um 13-03-2013 07:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
@FraFra
War sicher ein Vertreter vom Mitbewerber!


Gratzi antwortet um 13-03-2013 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
80% des Blech kommt aus China
und ein grossteil der Korpusproduktion ist aus Kostengründen in den Osten ausgelagert.
Ist auch in der KFZ und Handyproduktion nicht anders.
Auch die besten Industriesteuerungen kommen aus Polen.
Sogar die Froniusschweissanlagen werden zum grossteil in Ungarn gefertigt.
Wo ich die Kessel (Werk) in SK abhole,die fertigen auch den Kesselinnenteil ohne Vergleidung fuer 3 Österreichische Kesselfirmen ( Made in Austria) .... dafuer sind sie dann 2 bis 3 mal so teuer.
Nur die fertigen fuer die Produktion (Fremd in ST 37 00) und für die eigene in Qualität "Dampfkesselblech" , die Arbeit ist die selbe, nur das Material ist um 1% teuer. Daher halten "Osterblockkessel" mind. um 5 Jahre länger, sicher sie sind nicht so Formschön !!
Die fertigen sogar Holzvergaserkessel aus GUSSEISEN, die kannst überhaupt nicht kaputmachen, ausser mit "Wasserkälteschock" Genauso haben die "Ostler" Kesselreinigungsstreumittel, von den wir nur träumen können. ss Sadpal. Geht super der Glanzruss herrunter. Gibt es auch jetzt seit neuen in Linz zu kaufen ..... Die Autobahnen sind super und die Betriebe werden nach neuesten Stand aufgerüstet. Steht dann gross drauf: "Gefördert durch die EU"

http://viadrus.cz/doc/cms_library/de_hefaistosp1_130211-398.pdf


Haa-Pee antwortet um 13-03-2013 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
vertreter vom mitbewerber ist relativ.

jeder kramer lobt seine ware!

dass man bei ETA keine geschlossene industrieproduktion sieht das sollte aber auch fakt sein!?

ergo kommen die hauptbestandteile kessel,schnecken,wellen udgl vorzugsweise aus billig lohnländern der EU,(polen,CZ,SK usw)bzw wird wie überall möglichst bis zur letzten toleranz beim material gespart da hat der gratzi schon recht.

hab vor nicht allzulanger zeit das Pongratz anhänger werk in der slowakei besichtigt und da schnallst ab welche dimenionen sich in der pampa dort abspielen!
am stammsitz in österreich ist das eine "keuschn" im vergleich zu dem werk in der slowakei!
die leute kosten dort samt den ganzen förderungen nicht mal die hälfte als bei uns,aber wir sollen dann die mit kräftigen preisausschlag ausgestatteten anhänger kaufen sobald sie über die grenze rollen und dort waren die hänger auf dem riesen gelände meter hoch gestapelt!


FraFra antwortet um 13-03-2013 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
nein es war ein eta vertreter


taifun seilwinden is da ähnlich ein schlosser in slovenien bekommt 1000 netto
wieso sind die wohl günstiger bei gleichen rohstoffkosten??

ganz viel aus denn heizkessensteuerungs bereich kommt aus gilgenberg oö (name fällt mir gerade nicht ein)

bei heizomat sah man voest blech in der produktion!
viel fertigungstiefe hat auch glaub ich guntamatic!


mukuranger antwortet um 14-03-2013 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
Hallo

Bunker und eigenes Holz ist vorhanden. Habe gestern den ETA bestellt.

mfg

mukuranger


Gratzi antwortet um 14-03-2013 14:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
Habe mir in Znaim in einen Handyshop ein NOKIA C3 gekauft. Der Verkäufer fragte mich....ein Finnisches oder aus Rumänien ? ich fragte um den Unterschied.....er sagte €60,-- habe dann das aus Rumänien um € 49,-- (freigeschaltet fuer alle Netze) genommen. Alles Orginalverpackt und Nokia, kein Nachbau !


Gratzi antwortet um 14-03-2013 15:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackgutheizung
@FraFra

die Lohnnebenkosten und neuerste Technologie ( Gefördert durch die EU) machen es aus. Daher lagern die Betriebe die Produktion aus...................... ss ZKW Scheinwerfer nach China !!!
http://www.zkw.at/no_cache/news/single/article//zkw-werk-in-china-ist-er.html
Scheinwerfer sind in Auto bei uns eingebaut....natürlich Made in Austria


Bewerten Sie jetzt: Hackgutheizung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;391485




Landwirt.com Händler Landwirt.com User