Brunnvergifter unterwegs....

Antworten: 6
tch 10-03-2013 22:12 - E-Mail an User
Brunnvergifter unterwegs....
Alle Jahre wieder

Trinkwasser durch Gülle verunreinigt

Ein Landwirt hat am Sonntag durch Gülle das Trinkwasser einer Wassergenossenschaft in der Gemeinde St. Margareten im Rosental verunreinigt. Für 18 Haushalte ist das Wasser derzeit ungenießbar.

Der 52-jährige Landwirt brachte am Sonntag die Gülle aus und verunreinigte damit das Trinkwasser der Wassergenossenschaft. Die Polizei entnahm Wasserproben, die nun vom Amt der Kärntner Landesregierung untersucht werden. Laut Polizei wird weiter ermittelt, wie es genau zu der Verunreinigung kommen konnte.

Quelle: ORF.at


brr antwortet um 11-03-2013 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brunnvergifter unterwegs....
Am Sonntag Gülle fahren, ist es ein SS-Bauer ?


supa1 antwortet um 11-03-2013 09:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brunnvergifter unterwegs....
Was sind das für Quellen, wo nach ein paar Tagen die Gülle schon im Trinkwasser ist? Entweder ist es ein Bach, oder sie reagieren sowieso auf jeden Regen. Das kann dann niemals Trinkwasser sein!!!!



Nuss antwortet um 11-03-2013 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brunnvergifter unterwegs....


Joo mei!! Wos hot man schon gor so ane Möglichkeiten wenn die Scheiße bis zum Kopf (Oberkante Güllegruabm) onsteht!

donn muasst holt ausse damit, ohne Rücksicht auf Verluste oder Sinnhaftigkeit!

Bei uns hot am Freitog a ana a poor Fassln auf sei Leitn ausegfiat wo drunter da Boch(ka Klana) vorbei rinnt, am Tolboden hots oba noch ca 40 cante Schnee!



Meine Meinung






biolix antwortet um 11-03-2013 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brunnvergifter unterwegs....
Hallo !

und wem wundern einen dann immer höhere Auflagen ?

Mich wundert ja eigentlich das es so wenige "Düngerlagerüberprüfungen" gibt, ob sie noch ausreichend sind.. denn Papier ist ja geduldig was man in die Düngebilanzrechnung schreibt, da muss man ja die Größe der Güllegruben rein schreiben..

lg biolix


agrobertl antwortet um 11-03-2013 17:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brunnvergifter unterwegs....
leider geraten durch solche aktionen (und wahrscheinlich zu kleine grube) alle güllebauern wieder in verruf.
hätte er die gülle aufbereitet, dann wäre eine verunreinigung auch nicht so schnell passiert. aber leider handelt es sich in solchen fällen meist um entsorgung und nicht um düngung.
lg



ybbstaler antwortet um 14-03-2013 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brunnvergifter unterwegs....
Hallo erstmal.
kann da dem agrobertl nur beipflichten.
War sicherlich eine entsorgung.Da sind wir wirklich lauter Trotteln dagegen ,weil wir voriges Jahr wieder eine Güllegrube ,750 m3 zum lagern gebaut haben.
schönen tag noch



Bewerten Sie jetzt: Brunnvergifter unterwegs....
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;391218




Landwirt.com Händler Landwirt.com User