Rückewagen mit oder ohne Sitz

Antworten: 24
greenliner 10-03-2013 19:05 - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Vor einigen Wochen war das Thema ob man einen Sitz auf dem Rückewagen braucht . Darauf möchte ich mal kurz meine Meinung kund tun..Seit ca. 3 Wochen arbeite ich mit meinem neuen Rückewagen. Anfänglich wollte ich einen Sitz aufbauen um nicht ständig auf dem Stehpodest arbeiten zu müssen. jetzt nach ca. 40 Fuhren muss ich allerdings für mich feststellen dass mir das Stehpodest so gut gefällt dass ich keinen Sitz aufbauen werde.
Wenn man bedenkt wielange oder wie kurz man oftmals draufsteht.. da würd ein Sitz für mich nur eine Mehrbelastung sein weil ich wegen einem oder zwei Stämmen extra hochklettern müsste. ich hab mal gezählt, an einem Tag bin ich ca. 40 mal hinter und wieder auf den Schlepper. Also mein Fazit: Es geht auch ohne Sitz schön zu arbeiten weil man durch die stehende Arbeitsposition einen super Überblick hat... Übrigens zum Thema Kräne wollt ich auch noch sagen. Nix gegen Stepa oder andere aber wenn ich mir einige Kräne so anschaue wie kompliziert die oft gebaut und verschweisst sind...da werden spezielle Computerberechnungen gemacht wo und wie ein kran am meisten belastet wird. da wenn ich meinen perzl kran anschaue. ein einfaches Feinkornstahlrohr relativ simpel gebaut und hält genau so(zumindest bis jetzt)... hab n Einfachteleskop mit 1,5 mtr. Ausschub und da biegt sich garnix bei schwerster Belastung....


tch antwortet um 10-03-2013 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz

Wie wird die Statik bei Perzl berechnet?
Wie früher am Papier?

tch


greenliner antwortet um 10-03-2013 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
ich hab keine ahnung. sicher wird er das auch mit hilfe von PC Programmen oder technischen Zeichnern machen aber ich denke die Verarbeitung des Krans ist halb so kompliziert gemacht wie bei anderen. Knotenbleche usw.....mir auch egal hauptsache es hält...für mich sowieso a phänomen was so a kran an belastungen aushalten muss..



gasgas antwortet um 10-03-2013 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Hallo Greenliner
Ich glaub für dich wäre eine Traktorsteuerung das beste gewessen,so oft wie du da rauf un runter hüpfst.
Mfg


rotfeder antwortet um 10-03-2013 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Hallo!
Das hängt oft mit mangelnder Technologie der kleinen Kranhersteller zusammen. Es fehlt an Know-how der Konstruktion und an der technischen Möglichkeit, eine aufwendige Konstrukion zu fertigen, da dazu Maschinen um zig Millionen € notwedig sind.


rbrb131235 antwortet um 10-03-2013 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Ich habe relativ schwierige Wälder, wo ich kaum mit den Rückewagen in den Schlag fahren kann. Also rücke ich das Holz zur Strasse. Dort setzte ich mich dann ganz gemütlich auf meinen Hochsitz und lade mit bester Übersicht eine Fuhre. Das Gleiche beim Entladen.
Das mein Kran brechen wird habe ich eigentlich noch nicht gedacht, denn ich denke auch nicht bei jeder Autofahrt,dass die Bremsen versagen werden. Es sollen aber schon so manch versagt haben.
Also ich würde bei meiner Verwendung, nie mit einem Stehpodest tauschen wollen.

rbrb13


gasgas antwortet um 11-03-2013 06:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Bin zu 100 % deiner Meinung!!!


greenliner antwortet um 11-03-2013 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
servus gasgas, du hast schon recht. a fernsteuerung wäre eine feine sache aber bei den paar wenigen stunden die ich drauffahr sind die mehrkosten von 5000-7000 eur. einfach zu viel geld...jetz hab ich für heuer mein ganzes holz heim gefahren und jetzt steht er frisch gewaschen und eingeölt in der Halle bis Herbst. .bin übrigens echt zufrieden mit dem gesamten Wagen. Hab jetzt paar tage mit nem anderen schlepper gefahren und da macht das ding echt spass wenn die hydraulikleistung stimmt.


case_maxxum001 antwortet um 11-03-2013 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Ich habe jetzt meinen rückewagen für mich fast zu perfektion so umgebaut das alles an im so ist wie ich es will ich hab die rungen mit steben fixiert wie beim kesla die ersten rungen angeschraubt am pralgitter wie bei manchen nokka modelen hab den öl tank mit einer 5 mm starken metal platte geschütz am pralgitter hab mir eine aufstiegs treppe gemacht um leichter auf das stehpotest zu kommen hab mir die steurung in den traktor verlegt mit dreh sitz und jetzt werde ich noch einen hochsitz verbauen für den besseren überblick.


gasgas antwortet um 11-03-2013 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Hallo maxxum 001
Hast du das ernst gemeint mit deinen drei Steurungspositionen ,oder war das nur ein Schärtz,warum hast du die Rungen Fixirt bei deinem Palms 840 ??


case_maxxum001 antwortet um 11-03-2013 17:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Die rungen haben sich zu leicht gedreht und da hab ich mich bei anderen herstellern umgesehen was die so machen und verbaun und das was mir am besten zugesagt hat hab ich gemacht! ja das war ernst wenn es sehr kalt ist fahr ich nur vom traktor aus und brauch nicht absteigen mein vater fährt lieber vom bodest aus da er dort am schnelst ist mein opa lieber vom sitz aus da er am meisten sieht! und mit der hydraulischenforsteuerung läst sich die steuerung ganz leicht umsetzten und jeder hat was davon und so ist der kran einfach perfekt für uns zuhause!! die maschine ist einfach super und die leistung für uns alle mal ausreichend!

mfg


greenliner antwortet um 11-03-2013 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
@casemaxxum001 das is natürlich schon sehr praktisch wenn man von verschiedenen positionen aus arbeiten kann. hab mir heut den beha wagen mal angesehen im internet. des is echt a super wagen. da bekommt der gasgas echt a tolles gerät... hätt ich von dem hersteller eher erfahren, hätt ich auch den genommen...


luky01 antwortet um 11-03-2013 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
hallo zusammen!

mich würde interessieren, wie viel wald ihr so besitzt. ihr redet da von verschiedenen ausrüstungen die alle verschieden hohe summen kosten.
da stelle ich mir die frage, steht so eine maschiene dafür wenn ich mir den kosten-nutzen aufwand ansehe?
ich hab mich mal befasst mit dem thema kranwagen:
für meinen betrieb würde so ein kranwagen zwischen 45000 und 50000 € betragen
für die paar stunden die dieser kranwagen im einsatz ist, ist er mir eindeutig zu teuer.
ich rücke das holz mit der seilwinde sortimentgleich zu meinem traktorweg.
wenn das gemacht ist, kommt von einem (in meiner nähe) schlägerungsunternehmen ein forwarder und transportiert mir das holz zur strasse.
da reden wir von einer strecke von 200 bis 900m.

jezt werden viele sagen, was kostet der forwarder in der stunde.
ich sags euch, bei einem timberjack 810 sind das 75€ die stunde.

als vergleich: leztes jahr hat mir diese maschine in 12,5stunden 156fm holz zur strasse gefahren, das macht 937€.

jezt kann sich jeder ausrechnen, wie viele jahre er einen forwarder einsetzen kann, bis er auf die kosten seines kranwagens ist.


300567 antwortet um 11-03-2013 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
@ luky 01

Du hast schon recht mit dem Preis - aber jeder hat nicht einen Forwarder in der Nähe !
mfg



0815 antwortet um 11-03-2013 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Stimmt, jeder hat nicht einen Forwarder in der Nähe! Alleine der Transport per Tieflader kostet schon! Und der Forwarder wird nicht dann gerade verfügbar sein, wenn es die Bodenverhältnisse zulassen. Dort wo ein Forwarder in der Nähe ist, ist auch Schlamm und DReck nicht weit weg. Auf den Wiesen, wo er drüberfährt, kann man Kartoffeln legen. Und der Preis mit 45-50000 € ist schon sehr hoch gegriffen, es tut auch ein kleinerer bei so einer Entfernung, und kann dann fahren, wenn es Paßt gerade von der Witterung her. Außerdem kann so ein Krananhänger auch für andere Dinge verwendet werden, wen er mal am Hof steht, dann hängt er öfter am Traktor dran, als man glaubt! Kann das von Kollegen sehen. und zum Kleinzeug führen, wirst sicher keinen Forwarder nehmen, da nehme ich lieber einen Forstanhänger!
Man kann auch fragen, warum wird ein 30.000 € gekauft, wenn ich mit einem 10.000 € Fahrzeug genau so ans Ziel komme? Aber jeder hat halt seine eigenen Interessen!


leo22 antwortet um 11-03-2013 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Also ich habe auch einen forwader in der Nachbarschaft aber habe jedoch noch nie mit Forwader heraus fahren lassen
Entweder mit seilwinde, oder gleich harvester mit Forwader bei größeren mengen

also ich habe einen Kranwagen in einer gemeinschaft, da wie schon einige gesagt haben wie oft braucht man ihn dan auch.
wir haben einen hochsitz und würde ihn auch nie hergeben
bin aber auch meistens zu zweit damit ich nicht immer absteigen muss

mit den kranwagen führen wir dan auch jede staude heraus und lassen hacken

Mfg


Artinger antwortet um 11-03-2013 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
meine Arbeit bay. Wald:
Durchmesser max 60 cm, grösser will die Industrie nicht -----> D-Holz
1, Länge 15 bis 21 Meter
Bei grossen Bäumen werden 1 oder 2 Stück (Erdstämme, Zopf min 40 cm) abgeschnitten, dann habe ich noch 1, Länge.
gemacht wird ausschließlich Langholz
1, doppelt so schnell
2, kein Verschnitt
3, selbst wenn ich 500 Meter weit hätte, warum soll ich abhängen und die auf RW schinden und wieder abladen
4, kurzes Holz habe ich nicht, auch nicht Brennholz
5, wer nicht mit Hackgut arbeitet muß das Holz sowieso in die Hand nehmen
Gruß Josef


Fallkerbe antwortet um 11-03-2013 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
@artinger,
-nicht jeder hat die selben gegebenheiten
-dein "klappfahrrad" passt sicher auch nicht jedem ins konzept ;-)
-langholz wirst im gebirgswald bald mal aufgeben, kurven usw.
-holz, das weit geschleppt wurde wird von den sägewerken gemieden, weil es voll steine und dreck ist.


greenliner antwortet um 12-03-2013 06:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
ich z.B. muss einen eigenen RW haben da wir oftmals Spezialbaumfällungen machen in Städten und Hauptstrassen und da muss das Holz komplett am selben Tag blitzeblank weg sein. Wenn ich da jedes Mal auf den MR warten müsste bis die mir solo einen ausleihen, könnte ich fast keien Auftrag mehr annehmen.
Für mich der grösste Luxus, anzuhängen und meine eigene Maschine zu haben. Die wird nach jedem Einsatz gewaschen geschmiert und gepflegt . und ich bin sicher, in 20 Jahren bin ich froh, mir so ein Teil selbst gekauft zu haben...ich mach nur noch Fixlägen, Schinde beim Rücken nicht 3 andre Bäume an, schöner zum Verarbeiten und bekomm mittlerweile das gleiche Geld dafür (zwischen 65-96 €)


luky01 antwortet um 12-03-2013 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
@300567: hast recht, nicht jeder hat einen forwarder in der nähe. nur der ist nicht jeden tag zu hause.
ich muss ihm schon sagen, wann es ungefähr zum austransportieren wäre.

@0815: bei mir fährt der forwarder nur auf den wegen. dreck ist relativ. beim forwarder wird geschrien, beim kranwagen hörst du nichts das es mal dreckig ist.
tatsache ist, dass ein 10t krananhäger ca 2900kg eigengewicht hat, dazu noch der traktor mit 4500kg sind zusammen 7400kg leergewicht. wenn du den wagen dann beladest, hast du mindestens 15000kg.
da kann mir keiner erzählen das kein dreck entsteht.
mir ist schon klar dass nicht unbedingt während eines regens gefahren werden muss, denn übertreiben kann man alles.

ich besitze 33 ha wald und die wege für einen forwarder müssen schon dementsprechend passen, so ehrlich muss man auch sein


gasgas antwortet um 12-03-2013 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
Liebe Forum Gemeinde

Es macht immer sehr viel Spaß die ganzen Beiträge ,vor allem wenn irgendjemand den Kosten Nutzen Faktor einwirft, da geht´s meisent´s rund, und das fällt mir zu vielen anderen Themen auch auf. Wenn es um RW´s geht dauert es nicht lange und der @ Artinger und noch andere, kommt mit seinen Holzaufschlüsselungen und Berechnungen ,das alles Geldverschwendung ist und es Gescheiter ist ,das Holz ein bar Kilometer Am Boden zu schleifen ,dann in den Graben zu schmeißen, und der Lkw Holt es , dann wenn dieser den Zeit hat oder den Nachbar zu fragen ganz in der Nähe,der immer einen Forwader zu Hause rumstehen hat,das er´s macht ( Den Billigsten auf der Welt hab ich noch fast vergessen, MR ) . Das ist eine Methode die ja 100% auf jeden Betrieb ,und jede Gegebenheit Umzuwälzen ist oder??
Ich habe schon seit fast 15 Jahren einen RW am Hof(zu zweit) ,in das ist sicher eine der Wichtigsten Geräte für mich bzw. uns (Habe schon 500 m³ Hackgut Eigenbedarf) Das muss jeder für selbst entscheiden ,so wie das Beispiel mit dem Auto des Vorredners ,ob 30000.- oder 10000.- Auszugeben dafür. Ich würd mir nie im Leben einen Neuen PkW kaufen ,auch wenn ich Geld im Überfluss hätte ,den Wertverlust in den ersten 2-3 Jahren muss man mal Verdienen ,und der 2-3 jährige fährt genau gleich gut und schön.
Artinger du hast auch einen Gleichgesinnten im Bereich Hackgutheizungen, Es wird jede Woche 1-2 mal die Frage nach HG Heizungen eröffnet, die Frage nach Erfahrungen welche gut ist, oder ein vergleich wird gemacht ,oder wies am besten gebaut oder befüllt, viele Fragen über Fragen, und dann dauert es meistens nicht lange und der User Gratzi kommt, mit seinem kosten Nutzen Bericht ( Geldverschwendungs Analyse) ich muss zugeben das ich mir diesen noch gar nicht durchgelesen habe ,weil es für die meisten Fälle sowieso nicht zutrifft. Jeder der eine Heizung´s Investition vor hat, wird schon wissen warum ,und vor allem welche Heiz Methode , Ich finde es super wenn der Landwirt, der seine Wälder sowieso sauber halten muss oder sollte ,wo das Heizmaterial sowieso anfällt ,dann eine Gas ,Öl oder Wärmepumpe Installieren soll, das ist dann wirklich Geld Vernichtung ,Habe seit über 10 Jahren einen Hackgutofen ,und möchte keinen Vorteil jemals mehr missen, geschweige davon das sich meine Investitions Summe damals bezogen auf den damaligen Ölpreis sich schon nach ca. 4 Jahren selbst bezahlt hat,. Wenn ich heute noch mal gleich Investieren müsste Baulich, mit den Ölpreis von heute ,in Betracht nähme das auch die HGH teurer geworden ist, würde es für meine Situation wahrscheinlich noch schneller gehen bis sich´s rechnet . die Heizungen haben sich vom Preis her nicht ganz verdoppelt, der Ölpreis aber fast Verdreifacht.
Es gibt tausende HGH Besitzer die die Vorteile Finanziell und Komfort mäßig alle kennen und schätzen, und das selbe ist´s auch bei den Rückewägen.

Wenn für dich passt Artinger mit dem Abschleifen, ist das in Ordnung, aber sicher nicht für jeden!!

Mfg

Ps. In diesem Beitrag ging es am Anfang um einen Hochsitz ja oder nein!!


Artinger antwortet um 12-03-2013 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
@ Gas gas
ich finde in Deinen Beiträgen absolut keine Substanz, Du kommst doch von einem ins Andere
Daß Jeder andere Verhältnisse hat ist klar.
Ich muß aber einen klaren Plan haben, für jede auftretende Situation
Bitte alle Arbeitsschritte erklären von der Fällung bis zum Sägewerk ! ansonsten sinnlos !
Gruß Josef


mosti antwortet um 12-03-2013 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
meine optimale steuerung ist vom steh-podest, bin vom kran-anhänger zum dreipunktkran gewechselt (wieder kleinerer kran), angehängt ist alter rungenwagen. vorteil, kran ist immer verfügbar, auch für andere arbeiten, preis!! farma-kran 8500,-/kranwagen 10000-50000,-. kran ist an MB oder SYSTRA montiert, aufbaubereich wird als stehpodest genützt. lg mosti


case_maxxum001 antwortet um 13-03-2013 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
mosti das hörd sich auch nicht schlecht an! und mitn krann kommst auch schneller wo mal hin :-)

mfg


Artinger antwortet um 13-03-2013 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückewagen mit oder ohne Sitz
und im steilen Gelände kannst Du den Kran als Notbremse benutzen, muss nur die Hydraulik ablassen. MfG.


Bewerten Sie jetzt: Rückewagen mit oder ohne Sitz
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;391161




Landwirt.com Händler Landwirt.com User