warum braucht ein Großtraktor ein .....

Antworten: 5
Joe_D 09-03-2013 10:21 - E-Mail an User
warum braucht ein Großtraktor ein .....
Pickerl..........
wenn er eine Aussenbreite von 2,55cm überschreitet auch so typisiert ist,und er dann ja nur mehr 25km/h fahren darf?

ein Auto darf in Ö. ja auch nur 130km/h fahren auch wenn es welche gibt die schneller fahen könnten...;-)


martin2503 antwortet um 09-03-2013 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum braucht ein Großtraktor ein .....
Warum muß er 2,55m überschreiten?
So nach dem Motto: schneller höher stärker.
Die Landwirte, allen voran die Landmaschinenindustrie sollen sich an die Bestimmungen halten, dann gäbe es einiges an Neiddebatten weniger - vor allem von der Nichtbäuerlichen Bevölkerung.
Warum muss ein Abschiebewagen oder ein Silierladewagen z.B. 3m Aussenbreite haben und dann ein 936er Fendt davor gespannt sein, welcher Tag u. Nacht mit Orangen Drehlicht herum fährt.
Ich sag Euch schon jetzt, daß das in einigen Jahren vorbei ist.
Auf den Landesregierungen sehen sie jetzt schon Rot, wenn einer daherkommt und um eine Einzelgenehmigung ansucht. Und es braucht sich keiner wundern wenn es in Zukunft saftige Kontrollen und Strafen gibt.



duc1098 antwortet um 09-03-2013 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum braucht ein Großtraktor ein .....
@ Joe_D
25 km bei einem großtraktor??? da fällt mir sicher keiner ein; vielleicht ist die vorschrift, daß über 2,55m eine bauartgeschw. von 25 nicht überschtitten werden darf. und was hat das mit den 130 km auf der autobahn zu tun??
@ martin2503
warum soll ein traktor die 2,55 nicht überschreiten?.... warum gibt es in Ö. nurmehr ein paar supermarktketten, warum gibt es in Ö. nurmehr einen spannplattenerzeuger, wenige sägewerke, usw.
hast du irgendwas übersehen, oder glaubst in der LW halten sich die betriebe wie sie vor 40 j. waren?

soooo,..... werde jetzt meinen 18-er hernehmen und mit einem 1000-er güllefaß ausfahren!!!??? wenn ich glück hab bekomm ich eine blaulichtbegleitung, tag und nacht.

mfg duc



schellniesel antwortet um 10-03-2013 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum braucht ein Großtraktor ein .....
@joe_D

Zu frage!
Er muss deshalb der Begutachtung nach §57a machen weil er eben eine Bauartgeschwindigkeit von mehr als 25km/h hat! und nur darum gehts! BEi ausenbreite gilt das auch für kleien Traktoren mit Zwillingen die über 2,55m komen!
Um Pickerlfrei zu werden darf er Technisch nicht schneller als 25km/h laufen! Das kann man eben so typisieren allerdings nach der Technischen Änderung die eben gewährleistet dass, das fzg eben nicht schneller läuft!
(elektronisch begrenzt bzw gang gesperret ect.)

Das kannst ja auch bei deienm PKW versuchen .-) nur dann is auch nix mit 130 auf der bahn sondern verkehrsbehinderung für radfahrer *ggg*

Außerdem wird net nur für den Österreichischen Markt produziert somit gibts genug Märkte wo man die Höchstgeschwindigkeit/Außenbreite ausreizen kann!

Und warum die so breit gebaut werden weil ein Großtraktor vor allem auch so bodenschonend als möglich untwerwegs sein sollte und das eben mit so eingeschränkten Maße net so gut umsetzbar ist!

Mfg Andreas




MUKUbauer antwortet um 10-03-2013 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum braucht ein Großtraktor ein .....
@ joe_D
ganz einfach - weil viele ganze einfach auf unter 2,55mm Typisiert sind - allerdings mit Trennscheiben als Reifen

und im Prinzip steht´s dir frei deinen Traktor runter zu typisieren und sperren zu lassen ...


Fallkerbe antwortet um 10-03-2013 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
warum braucht ein Großtraktor ein .....
Wer nicht auf öffentliche strassen muß, der kann sich ja seinen penisersatz so breit kaufen wie er will.

Aber wer mit seinem Trakor auf den strassen rumfahren will, der soll zusehen, das dieses gerät der STVO entspricht.
unter anderem : aussenbreite von 255cm nicht überschreitet.



Bewerten Sie jetzt: warum braucht ein Großtraktor ein .....
Bewertung:
4.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;390898




Landwirt.com Händler Landwirt.com User