Antworten: 2
sturmi 09-03-2013 08:29 - E-Mail an User
EU-Holzverordnung
Na toll, jetzt haben die EU-Bürokraten auch uns Waldbesitzer erreicht! :-(
Land- u. Forstwirte müssen ab 3. März Dokumentationspflicht erfüllen. Heimische Waldbesitzer sollten kein Problem mit den neuen Bestimmungen haben. Die meisten geforderten Informationen wie Baumart, Sortiment und Menge werden auch für die Holzeinschlagsmeldung von der Forstbehörde abgefragt. Darüber hinaus sind vom Waldbesitzer Name und Anschrift des Käufers sowie Nachweise über die Legalität des Holzeinschlags für allfällige Kontrollen bereitzuhalten. Die Aufzeichnungen sind fünf Jahre lang aufzubewahren und der zuständigen Behörde bei Kontrollen zur Verfügung zu stellen.
http://www.waldverband.at/de/menu50/subartikel333/
MfG Sturmi


Darki antwortet um 09-03-2013 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Holzverordnung
Jo und?

Brauchst ja nur die Lieferscheine und Abrechungen aufbewahren.
Und bei Verkauf an Private schreibst`s mit Datum auf an Zettel!
Ansonsten wird auch jeglicher Dreck aufbewahrt.
Und schuld san net die Bürokraten, sondan de Stirzla de irgendwo billig im EU-Ausland des Holz einkaufen und do teuer verkaufen, ergo sölba schuld.
Verkaufe und handle jährlich seeeeeeehr viel Holz und rege mich auch nicht darüber auf also.
Sudarei do elendige immerfort.......


Woodster antwortet um 10-03-2013 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Holzverordnung
@ wetten, dass...
die Aufzeichnungspflicht wieder nur eine Vorstufe zu mehr Kontrolle zwecks höherer Steuern sind....
Unsere Regierungs-Pappenheimer schieben nur allzuoft die EU vor...

Ungarn pfeift auf sämtliche EU-Rechtsvorschriften.
Aber unsere Regierungspappenheimer stecken ihre Köpfe vorsorglich gleich ganz in den Arsch der EU-Bürokraten...
Wundere mich nur, dass es Leute gibt, die Sehnsucht nach noch mehr Bürokratiewahnsinn haben...

Also ich fordere jetzt ein Balkontopf-Einpflanzgesetz.
Jeder der ein Blumerl in einen Blumentopf auf einem Balkon steckt, muss folgende Aufzeichnungen machen:
A) Kauf-Datum, Pflanzdatum, Uhrzeit
B) Name der Pflanze mit genauer botanischer Bezeichnung, Gattung, Familienzugehörigkeit
C) Bestätigung der Kammer, die zum Halten von Blumen berechtigt. (Nachweis 100 Stunden Botanikuntericht)
E) Bei Schenkung Meldung an das Finanzamt, genaue Personenstandsangabe des Schenkers
F) Aufzeichnungpflicht der Gießintervalle mit monatlicher Meldung an die AMA

Prüfung und Kontrolle der Vorschriften durch die AMA
Bei Verstößen wird die Pflanze von der Behörde/zuständigen BH eingezogen.
Bei groben Verstößen, lebenlängliches Pflanzverbot





Bewerten Sie jetzt: EU-Holzverordnung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;390883




Landwirt.com Händler Landwirt.com User