Riesenfichte fällen oder stehen lassen?

Antworten: 6
biozukunft 08-03-2013 06:32 - E-Mail an User
Riesenfichte fällen oder stehen lassen?
Stehe davor, meine größte Fichte im relativ steilen Wald - mit ca. 1m Stammdurchmesser - aus einem ca. 30-jährigen Bestand herauszuschneiden, weil ich daneben in ca. 20 m Entfernung mit Wildzaun eine 0,5ha Kahlschlagfläche aufforsten muss. Später wird es noch schwieriger bzw. sorge ich mich dass ein Sturm dieses erledigt . Ist solch ein Bloch noch gut als Schnittholz - mit welcher Ablängung nutzbar?? Eine große drillische Buche hab ich dort schon gefällt. In der Schweiz werden solch große Bäume laut TV unter Naturschutz gestellt??


JD6230 antwortet um 08-03-2013 06:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Riesenfichte fällen oder stehen lassen?
ich würde vorher den Waldhelfer befragen - der soll sich das ansehen, und entscheiden wie sie am besten zu vermarkten ist (auch Fällen ist für ihn meist kein Problem)


Fallkerbe antwortet um 08-03-2013 11:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Riesenfichte fällen oder stehen lassen?

Na, gesünder wird der baum in seinem biblischen alter nicht mehr werden.
Also fällen.
Und der stamm kann durchaus noch top sein,
das siehst dann schon, wenn der Baum liegt.

mfg



Shalalachi antwortet um 09-03-2013 14:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Riesenfichte fällen oder stehen lassen?
Es gibt schon Sagler die solche großen Bäume nehmen. Ich hab solche über den BWV OÖ verkauft. Aber einige waren schon braun im Kern, wo die ersten 3m nur noch Brennholz oder Braunbloch sind.
Verkaufen geht, oder Bauholz für dich selber schneiden lassen geht auch, wenn der Preis nix ist (bzw. das Bauholz verkaufen)

Einmal haben wir mal eine alte Tanne mit der Zugsäge durchtrennt, weil das 45er Schwert trotz Herzstich zu kurz wurde. Jetzt hab ich mir die vom Waldhelfer fällen lassen.


palme antwortet um 10-03-2013 10:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Riesenfichte fällen oder stehen lassen?

Hatte auch vor etlichen Jahren etwas stärkere Bäume, über BWV vermarktet, der Käufer war ...



schellniesel antwortet um 10-03-2013 14:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Riesenfichte fällen oder stehen lassen?
Kurz bevor ich den betrieb ubernommen habe wurden bei uns auch etliche Starkholzbäume in Fichte gefällt. Die dicksten waren auch so um 1m BHD die schmäleren waren so um die 85cm BHD.

War dann als Langholz auch gefragt mit absprache mit unserem Sagler haben wir mit 4m den Erdstamm ausgeformt dann in den längen 6 und 8m bzw auch weniges sogar mit 10 und wenns mich nicht täuscht sogar zwei davon mit 12m weil die genau für Pfetten bei einem Dachstuhl gebraucht wurden.

Unser Sagler bringt aber auch die 1m kaliber net auf Anhieb ins Gatter die "Seitenware" nimmt er virher mit der Bandsäge weg.

Mfg Andreas


Bewerten Sie jetzt: Riesenfichte fällen oder stehen lassen?
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;390722




Landwirt.com Händler Landwirt.com User