Antworten: 34
walterst 03-03-2013 16:39 - E-Mail an User
Intelligenztest
In diesem Forum wird bei den politischen Themen, speziell bei den Wahlen immer ein Zusammenhang zwischen Wahlergebnis und Intelligenz der Bürger hergestellt, bzw. behauptet.
Dass ich diese Auffassung nicht teile, habe ich schon deponiert.
Nun bin ich sehr gespannt, wie die beiden heutigen Wahlergebnisse diesbezüglich interpretiert werden.


Spring antwortet um 03-03-2013 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Ganz Kärnten hat gewonnen !
Ich gratuliere Kärnten für die großartige Änderung !


browser antwortet um 03-03-2013 17:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Ich kann es nicht Glauben das die Kärntner den Dörfler nicht haben wollen
Erschreckend er lockte mit euros an allen Ecken





 



NiN antwortet um 03-03-2013 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Die mediale Massenmanipulation hat wieder einmal ihre Wirkung gezeigt...




NiN antwortet um 03-03-2013 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Durch das erneute "Bewahrersyndrom" der Gesellschaft blühen uns in den nächsten Jahren wohl die größten Veränderungen der Nachkriegszeit....

Die falsch gewählten Heuchler und Verräter werden auch hier noch ihr wahres Gesicht zeigen!

Siehe BRD....



 


soamist2 antwortet um 03-03-2013 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@walterst

ganz verleugnen dass es gewisse zusammenhänge zwischen intelligenz einerseits, und dem, durch exzessiv eingesetzter wahlpropaganda unterstützten, verlust des verlangens betrüger ab- statt wiederzuwählen andererseits, wirst selbst du nicht können


Spring antwortet um 03-03-2013 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@NiN Vorschlag...

...auswandern nach Nordkorea. Dort hast dann keine Probleme mit der Demokratie.


brr antwortet um 03-03-2013 18:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Die Mehrheit der Wähler von Kärnten und Niederösterreich schlagen gewisse Forumsteilnehmer in Punkto Intelligenz um Welten.



NiN antwortet um 03-03-2013 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@spring und Konsorten,

auch ihr werdet noch die Auswirkungen dieser neoliberalen Volksverräter spüren....wartet nur bis die Wasserprivatisierung durchgewinkt ist und sich Nestle auch das österreichische Wasser sichert...

schaut mal nach Pakistan und was gerade in Brasilien passiert....


Josefjosef antwortet um 03-03-2013 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
das kann nicht ganz stimmen brr,

sonst würde die Övp in Nö lediglich bei max. 10% sein.

also die Kärntner schlagen die Nö er um Welten.
grüße
Josef



Fallkerbe antwortet um 03-03-2013 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest

Den Kärntnern darf man sicher gratulieren.
Das sie die Neuwahlblockierer sauber abgestraft haben lässt hoffnung aufkeimen.
Es war halt auch die erste Wahl ohne Kärntens Ureigensten Jörglbonus.
Und auch die erste wahl, nachdem auch für den populismußempfänglichen Kärntner die folgen von haiders "kärntner weg" offensichtlich wurden.


Positiv kommt hinzu, das die FP ihre Wählerschaft auf 3 parteien aufgesplittet hat.
somit kann man hoffen, das jede der 3 splitterparteien mangels macht und einfluss, keinen großen schaden anrichten kann.





NiN antwortet um 03-03-2013 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Alles was von der EU kam, via schwarzrotgrün, hat bis dato so viel Schaden angerichtet, wie es keine der anderen Fraktionen jemals könnte!




Fallkerbe antwortet um 03-03-2013 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@nin,
das mag für dich persönlich so stimmen, aber für die Mehrheit der Österreicher sicher nicht.
Auch heute würde eine Abstimmung in Österreich, ob wir in der EU bleiben wollen oder aus der EU austreten wollen mit klarer Mehrheit für den Verbleib in der EU ausgehen, da bin ich mir sehr sicher.

Das rad der zeit lässt sich nur sehr schwer zurückdrehen.
und wer nicht mit der zeit geht, der geht mit der zeit.



179781 antwortet um 03-03-2013 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Viele FPK Wähler dürften ver-Scheuch-t worden sein.

Gottfried


w4tler antwortet um 03-03-2013 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Ich vermisse die Spezialisten und Wahrsager die in NOE ein Debakel vorausgesagt haben.Nur Mut kommt heraus aus eurem Versteck,auch wenn die Augen noch rot sind vom Weinen.
W4tler


179781 antwortet um 03-03-2013 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Das NÖ tiefschwarz ist und bleibt, war doch klar. Ich hätte allerdings doch gemeint, dass ein bisserl mehr Leute genauer hingeschaut hätten und absolute Mehrheit für Pröll gefallen wäre.
Für die Bundespolitik ist es auf jeden Fall ein Schaden, dass dieser überhebliche Egoist weiter im Hintergrund das Regime führt.

Gottfried


biolix antwortet um 03-03-2013 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Hallo Waldviertler !

zeig mir den Eintrag, wer hat das vorausgesagt ? Also mit Freunden habe ich erst gestern die 47 bis 51 prognostiziert... Den Stronach hätte ich bis 13 gegeben.... aber auch nicht vergönnt, wie gesagt mit Geld sich so viel WErbefläche erkaufen ist nicht meines...

lg biolix


walterst antwortet um 03-03-2013 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@w4tler
gestern habe ich geschrieben: "Ich denke, der Persönlichkeitswahlkampf, wo die eigene Partei praktisch verleugnet wird, das kuriose Wahlrecht, die Mobilisierung der eigenen Leute durch das Feindbild Stronach, die vielen eingesetzten Werbemillionen für den Wahlkampf, die Herrschaft über das Medienklavier, das Hervorkehren der Führerpersönlichkeit und das erfolgreiche Unterderdeckehalten der gewaltigen Finanzprobleme werden sich am Sonntag deutlich auswirken und der Erwinator behält seine Absolute und damit auch das Gängelband über die Bundes-ÖVP."

Was stimmt den dran nicht?


Rebell2 antwortet um 03-03-2013 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
w4tler

Du bist eine richtige Itelligenzbestie für die man sich eher schämen muß!!!!
Auch Hitler sind solche Leute wie du nachgelaufen haben andere verhöhnt und verraten. Wie dann die Wende kam wollten sie nichts mehr wissen davon. Es gibt eben immer Leute die sich drehen wie die Wetterfahne!!!!!
Sollte in Nö wegen der Wohnbaugelder doch noch etwas herauskommen könnte über Nacht alles wieder anders aussehen.
Dann bist du der erste der sich wieder einen neuen "Führer" sucht!!!!

Lg rebell


biolix antwortet um 03-03-2013 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Hallo !

rebell nicht die vergleiche.. danke !

ABer fragen kann man sich, wie man in der Demokratie, und ich kenne gscheite Leute die für die ÖVP laufen, so froh sein kann das es absolute Mehrheiten noch geben soll, und was sie umgekehrt täten, wenn sie nirgenst mitreden dürften ? Inkl. obwohl sie ja selbst erkennen, wie Kontrollrechte eingeschränkt sind, so mancher über sich "hinaus wächst" und sich sogar bereichert etc...

Aber das nur so nebenbei... ;-))

lg biolix


w4tler antwortet um 03-03-2013 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@Rebell2.
Dein Eintrag spricht für dich.
w4


walterst antwortet um 03-03-2013 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Die Niederösterreicher sind halt quasi auch nur Kärntner, die 5 - 10 Jahre hintennach sind.

Es gibt eine starke, charismatische Führungspersönlichkeit, mit der die meisten NÖler irgendwann schon einmal positiven Kontakt hatten,
Aufschwungstimmung,
Stronach als optimales Feindbild zur rechten Zeit statt einem Wischiwaschiwahlkampf mit den angegrauten Damen von Grün und Blau.
Die Gerüchte über Zockerei und Korruption will man nicht wahrhaben.
Die Medien sind 100 mal stärker eingeschränkt, als sie es in Kärnten jemals waren.
Keine nennenswerten Gegner in Sicht, keine Kronprinzen, die von hinten anschieben.
Also warum sollten die NÖler anders wählen, anstatt auf den großen Kracher a la Kärnten oder Salzburg zu warten?


biolix antwortet um 03-03-2013 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Eines hast vergessen Walter... "Und es war schon immer sooo...." ach ja und was 2. auch noch, wie oft habe ich das schon gehört: "schwarz bis in den tot"... ja soll so sein, meins wärs nicht, für gar keine der Parteien.. ;-))

lg biolix


tch antwortet um 03-03-2013 22:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Hallo Biolix

Hätten die Grünen die absolute.... wärst Du traurig oder happy?

tch


soamist2 antwortet um 03-03-2013 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
zumindest die nahe am wasser gebaute gabi wird als einzige rote dem pröllsieg etwas abgewinnen können. immerhin hat sie nur einen bruchteil von dem verzockt das der erwin wahlkampfmäßig , und das auch noch ziemlich erfolgreich, den n-ösis als kleines hoppala verkaufen hat können.




biolix antwortet um 03-03-2013 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Hallo tch !

wie schon mehrmals geschrieben, ich halte in einer "ordentlichen" Demokratie nichts von "Absoluten" Dingen, und schon gar nicht über 25 Jahre... erkennst du noch immer nicht die Nachteile die dadurch entstehen können und wie ich meine auch entstanden sind ?

SO würde ich es bei jeder Partei halten, auch bei den Grünen !

lg biolix


mario31 antwortet um 04-03-2013 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
du bist ja sehr optimistisch was so eine wahl angeht Fallkerbe aber wo ist der extra tausender der von rot schwarz versprochen wurde wenn wir beitreten???????????

das ganze ist in die hose gegangen wir hätten es so machen wollen wie norwegen oder die schweiz die haben keine unnützen vorschreibungen bezüglich glühbirnen und so weiter
von dem ganzen geld was in die eu fliest reden wir lieber nicht


w4tler antwortet um 04-03-2013 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@Rebell.
Dein Eintrag ist für dieses Forum beschämend.
Hitler und Wetterfahne-der vergleich könnte auf dich zutreffen,
Mein Vater war Politisch verdächtig in diesem Regime,meine Politische Einstellung hat sich seit über 50zig nicht geändert.
Pröll ist schon der 4te Landeshauptmann in meiner Funktion.
Neue " FÜHRER " wie du schreibst, suchen sich solche Intelligenzbestien wie DU.
w4



Fallkerbe antwortet um 04-03-2013 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@mario,
ich verdiene etwas mehr als diesen besagten Tausender am EU binnenmarkt.
Aber verstehe, du hättest den Tausender lieber per Antrag direkt aus brüssel überwiesen bekommen.
Wenn man ihn selbst verdienen muß, machts nur halb so viel spass.

Aber wenn du die kontoauszüge genau kontrollierst, findest vieleicht auch den tausender von der EU.



helmar antwortet um 04-03-2013 12:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Hallo Walter.....wir sind beide nicht wirklich daneben gelegen.....ich habe auch nicht damit gerechnet dass die Absolute fällt. Dass Stronach die anderen Parteien, und ein bisserl die ÖVP auch so gut rupfen konnte habe ich aber nicht erwartet. Du sprichst "Kronprinzen" an.......aus dem Umfeld von Pröll sind gar nicht so wenige ÖVPler in die Bundesregierung gekommen, und es sind auch Landesräte, welche man zu den Kronprinzen gerechnet hätte, aus der ganz hohen Politik abhanden gekommen, aus welchen Gründen auch immer........und wurde nicht auch Strasser ein bisserl als solcher gehandelt? Wern ma schaun wer nun in der Riege der Landesräte steht.......
Mfg, Helga


Gratzi antwortet um 04-03-2013 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@179781

deiner Meinung bin ich auch! ..... freue mich schon wie wieder aus den 4,4 € Miliarden Wohnbaugeld € 8 werden. Da ist dann die "wunderbare Brotvermehrung" a Lapperl...........?


Fallkerbe antwortet um 05-03-2013 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest


Einen gültigen Wahlzettel abzugeben scheint für potentielle BZÖ-Wähler in kärnten auch ein unüberwindbarer Intelligenztest zu sein:

http://www.krone.at/Oesterreich/BZOe_Mandat_in_Kaernten_wegen_Karikatur_verloren-Kampf_um_jede_Stimme-Story-353395

Zitat
In Kärnten zeichnet sich ein Kampf um ein vom BZÖ zu den Grünen gewandertes Mandat im Landtag ab: Eine einzige Stimme hatte den Ausschlag für den Mandatsverlust der Orangen gegeben. Doch das BZÖ will sich nicht geschlagen geben und eine Nachzählung der Stimmen beantragen. So sei etwa die Stimme eines BZÖ-Wählers zu Unrecht für ungültig erklärt worden, weil der Mann eine Karikatur auf den Wahlzettel gezeichnet habe, wie NR-Abgeordneter Stefan Petzner am Dienstag erklärte.
Zitat ende

Woher der Petzner wohl weiß, das die Karikatur (und ungültige wählerstimme) von einem Mann stammt?
Soweit ich weiß sind die wahlen auch in kärnten geheim ;-)
Hat eventuell petzner selbst so eine künstlerische Ader?






Fallkerbe antwortet um 05-03-2013 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
@tria,
ich weiß es nicht, was der "künstler" da auf den Wahlzettel gezeichnet hat, da müsste man mal nachfragen ;-)


golfrabbit antwortet um 05-03-2013 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Intelligenztest
Delphine sind eigentlich nur schwule Haifische - sagt der Petzi-Bär


Bewerten Sie jetzt: Intelligenztest
Bewertung:
4 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;390000




Landwirt.com Händler Landwirt.com User