Raiffeisen-Lagerhaus

Antworten: 11
jvc 28-02-2013 20:16 - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
Unsere Genossenschaft hat wieder Ausländisches Buchenbrennholz eingelagert.In den verschiedenen Filialen 300 Kubik und mehr .Danke liebe Funktionäre wir Forstwirte können die Brennholzproduktion einstellen den mit den teuren Maschinen vom der Genossenschaft können wir nicht zu diesen dumpingpreisen produzieren.


Haa-Pee antwortet um 28-02-2013 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
was erwartetest du dir von einer giebelkreuz organisation?

lagerhaus ist kein caritativer verein!

warum kaufst die teuren maschinen bei den genossen?fahr nach tschechien.........dort gibts dünger,maschinen,udgl....


Gratzi antwortet um 28-02-2013 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
@jvc

muss haapee Recht geben, einfach wie Genossenschaft im Ausland einkaufen. Mein Sohn hat die Wienerberger Ziegel auch im Ausland eingekauft, Zustellung war frei und um 1/3 billiger. Nachher haben sie mal zu im gesagt, wenn er noch mal vorgesprochen hätte, hätten sie auch den Preis gemacht. Statt dessen hat er die Anteile gekündigt, den so geht das nicht.....die sind einfach zu gross geworden.



lebaron antwortet um 28-02-2013 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
Und das wundert Dich noch? Ich kaufe alles von priv.Händler. Wickelfolie Öle Saatgut usw.
Man muss den Gieblern nicht alles hinten reinschieben.

lg


rob98 antwortet um 28-02-2013 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
schau dir mal die ausländischen ksiten genau an die sind AUSSEN 1 m mal 1m die haben 5 cm latten dh da sind maximal 0,8 rm drinn deshalb auch der niedrige Preis

wir haben das bei uns so gelöst das die Bauern auch direkt ans lagerhaus verkaufen können allerdings müssen wir das brennholz auch in kisten grädnen (mind inhalt 1 rm) das ist natürlich arbeitszeit aber wir bekommen vom lagerhaus je nach länge für 33er Buche 80 Euro und für 25er 83 Euro netto

ich vermarkte ca die hälfte meines brennholzes übers lagerhaus und die kunden kaufen wirklich das holz aus der region obwohl es um die 25 euro teurer ist als das ausländische


lg robert







baerbauer antwortet um 01-03-2013 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
@ rob
wann sind 1 rm drinnen?
ein bekannter hat auch vom lh 1 rm frisches, nasses, buchenholz bekommen - jetzt nach 2 jahren trockenen warens 10-15% weniger drinnen.
ich glaub es kommt immer aufs lh vor ort an
lg


Spring antwortet um 01-03-2013 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
und schon wieder einer der meint, die funktionäre müssen sein brennholz vermarkten.

denke nach wie du dein brennholz an den mann bringst ! wer sagt, dass JEDER forstwirt brennholz verkaufen will, weil du alle mit einschließt ?

wo du deine maschinen kaufen willst, weißt ja auch ? oder hat dir das auch wer eingetrichtert ???






payment antwortet um 01-03-2013 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
nein, spring, müssens eh nicht , die funktionäre,
und teure maschinen, dünger, diesel, futtermittel usw müssens mir auch nicht verkaufen, weil von dem eh nix mehr da is- haben alles die tschechen, polen, slowena gekauft, a sogenannte retur-fuhre


pepbog antwortet um 01-03-2013 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
die Taktik war: die örtlichen Händler so lange preislich unterbieten bis diese aufgaben.
DANN: Hochpreispolitik ohne Konkurenz zum Nachteil AUCH ihrer GENOSSEN!!
Diese Genossen genießen nun hohe Preise.
Bin neugierig ob sich da die EU mal interessiert.



rob98 antwortet um 01-03-2013 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
@baerbauer meine kisten enthalten genau 1 rm Buchenholz das mind 1 jahr bei mir zuhause getrocknet wurde - das die ausländischen kisten kein "lange" getrocknetes holz enthalten ist bei dem preis wohl logisch ;)


lg


baerbauer antwortet um 02-03-2013 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus
@ rob98:
schau, die nicht landwirte fallen immer wieder drauf rein. da gibts holz um 10% günstiger, musst selbst dann 2 jahre trockenen und hast auch noch dazu dann weniger - dies ist der preis der geiz ist geil menthalität.

Der f. w. raiffeisen würde sich sowieso im grab umdrehen (bzw. rotieren) wenn er sehen würder wie heute das system raiffeisen agiert.
als miteigentümer hast sowieso keine vorteiler mehr. und wenn mal was schief läuft, dann draut sich keiner aufstehen bei der gv (bzw. wird von den anderen mitgliedern unter druck gesetzt), obwohl man ja bei einer genossenschaft relativ viel macht hat im vergleich zu den anteilen.

rein rechtlich gesehen kann man den raiffeisensektor zwecks monopolstellung, wettbewerbsverzerrung etc. sicher sehr schwer an, denn es sind ja viel (es werden eh immer weniger) eigenständige lagerhäuser und deren eigentümer sind fast ausschließlich die bauern.





Asterix250 antwortet um 03-03-2013 00:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raiffeisen-Lagerhaus



Bewerten Sie jetzt: Raiffeisen-Lagerhaus
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;389546




Landwirt.com Händler Landwirt.com User