Antworten: 4
mandi61 28-02-2013 20:06 - E-Mail an User
Umlenkrolle
Hallo Leute,
kann mir jemand sagen ob eine selbstauslösende Umlenkrolle etwas gutes ist oder eher nicht.
Habe mir eine 4t. Krpan gekauft (reicht für mich) was muß eine Umlenkrolle aushalten? 4t. oder mehr
MfG
mandi


walterst antwortet um 28-02-2013 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Umlenkrolle
4+4=8
plus Sicherheit dazu.


rotfeder antwortet um 28-02-2013 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Umlenkrolle
Hallo!
Eine selbstauslösende Umlenkrolle ist eine super Sache, ein Verzicht darauf für mich nicht denkbar.
Allerdings wenn es was ordentliches ist, kosten die ganz schön. Ich habe eine Farmi, die wird eh schon so an die 1000 Euro kosten, meine ist schon 20 Jahre alt.



textad4091 antwortet um 28-02-2013 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Umlenkrolle
8 Tonnen Bruchlast braucht die Umlenkrolle, wie walterst schon geschriebn hat- Aber aufpassen, manche Hersteller geben bereits die Zugkraft an, manche aber Bruchlast, bei andren heißt's wieder Nutzlast ... Also ein wenig aufmerksam lesen, vor einigen Wochen wunderten sich Mitglieder vom Landtreff-Forum, wieso Pewag nur Forstketten für 3-Tonnewinden herstellt^^
Die Selbstauslösende Umlenkrolle is glaub ich eher für vorübergehende Nutzung, zumindest liest ma in der Beschreibung oft "für Durchforstungen"
Aber ich denke, mit der 4,5 Tonnenwinde kommt die auch zurecht, siehe Link


 


berni01 antwortet um 01-03-2013 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Umlenkrolle
Hallo,
die Rolle braucht bei 180° Seilumlenkung (Seil in unterster Seillage auf der Trommel)
2x4t = 8t zulässige Zugkraft mindestens und nicht 8t Bruchlast. Da fehlt noch der Sicherheitsfaktor.
Bei 8t Bruchlast würd dir die Rolle um die Ohren fliegen.

mfg
Berni



Bewerten Sie jetzt: Umlenkrolle
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;389544




Landwirt.com Händler Landwirt.com User