Antworten: 9
Oltimertrekkerfan 26-02-2013 19:46 - E-Mail an User
Steyr T188
Hallo Landwirt Gemeinde,

ich bin im Begriff einen Steyr T188 zu kaufen. Da ich ein Anfänger bin wende ich mich an euch und hoffe dass Ihr mir weiterhelfen könnt.
Nun weis ich, dass genau dieses Modell keine austauschbaren Buchsen hat.
Wie kann ich also am besten feststellen ob der Motor noch in Ordnung ist oder nicht ?
Wie standfest ist der Motor im Allgemeinen ?
Ist der Motor "unzerstörbar" oder eher anfällig ?
Bitte helft mir........

MFG


Gruebling antwortet um 26-02-2013 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
Also wir haben selber 4 Stück davon ich find das es sehr gute und einfache Traktoren sind ! Falls der Motorblock aber durchrostet dann wird es teuer auch wenn man sich alles selbst repariert ! Ausschleifen und Buchsen einziehen um das kommt man nicht herum das kostet dann schon ordentlich !! glg


sollerer1234 antwortet um 26-02-2013 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
Kann diesen Traktor nur weiterempfelen haben selber einen und läuft seit 50 jahren TOP



Oltimertrekkerfan antwortet um 27-02-2013 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
Aber wie kann ich nun feststellen ob ein Motor noch in Ordnung ist ?


pepbog antwortet um 27-02-2013 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
dies zu erklären finde ich für laien zu aufwendig - ein sicherer Tipp:
Nimm Dir einen Fachmann (ev. keinen 17 jährigen automechaniker) mit - der kostet sicher nicht die welt und seinem Rat kannst Du sicher folgen.


Johannfranz antwortet um 27-02-2013 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
Einfachste und wohl auch verlässlichste Methode : Anspringverhalten bei KALTEM Motor und Minusgraden feststellen !


Max99 antwortet um 27-02-2013 14:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
Achte auf:

Ölverlust
Farbe und Geruch der Abgase
den zustand des Motoröles
zustand vom Kühlwasser
Anspringverhalten
welche Geräusche macht der Motor...

Mach vorher eine Vergleichsfahrt mit einem der in guten Zustand sein soll oder wende dich an einen Oldtimerverein.
Es gibt keinen unzerstörbaren Motor, kommt immer auf die Behandlung an.


Steyr1888 antwortet um 27-02-2013 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
Kann den Traktor auch nur weiterempfehlen. Bei unseren war bei der Dichtung bei der Wasserpumpe das Loch nicht ausgestanzt sodass die Pumpe nie richtig fördern konnte, trotztem sind wir 8 Jahre gefahren. Wie wir dann den Motor überholt haben sind wir drauf gekommen.


Steyr1888 antwortet um 27-02-2013 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
Kann den Traktor auch nur weiterempfehlen. Bei unseren war bei der Dichtung bei der Wasserpumpe das Loch nicht ausgestanzt sodass die Pumpe nie richtig fördern konnte, trotztem sind wir 8 Jahre gefahren. Wie wir dann den Motor überholt haben sind wir drauf gekommen.


321 antwortet um 27-02-2013 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr T188
Wir hatten auch mal einen 188 er, war unser erster Traktor, hatten ihn nach 5 Jahren gegen einen Steyr T 290 eingetauscht, weil ihm die Arbeit zuviel wurde.
So viel ich weis, ging er ins Waldviertel doch leider, wer der heutige Besitzer eventuell ist, kann
man nicht leicht erfahren. Ich würde ihn sofort zurückkaufen und als Oldtimer restaurieren.
Auch aus Datenschutzgründen wird es nicht über Zulassungsbehörden nicht möglich sein einen
aktuellen Besitzer wieder zu finden. Oder ist er auch schon eingeschmolzen worden?
War, Bj. 8.8.1960 , Fahrgestell Nr. Y 1864, MotorNr. Y1897, der Kaufpreis NEU war einmal öS 56.000,00
das wäre zu Heute ca. € 4.070,00 ; Die VB eines restaurierten Oldis liegt nicht weit entfernt!
Die Vorderachsfederung (Spyralfedern/ Ausgeschlagene Büchsen und Achsschenkel) war ein Schwachpunkt.
Ebenso die Hinterhalbachsen/ Portalachsen-Lagerung.

MfG 321



Bewerten Sie jetzt: Steyr T188
Bewertung:
5 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;389197




Landwirt.com Händler Landwirt.com User