Getriebe Steyr 30 Plus

Antworten: 4
krug2 14-02-2013 19:58 - E-Mail an User
Getriebe Steyr 30 Plus
Hallo,

Ich habe folgendes Problem bei meinem Steyr 30b Plus Serie bj.70. Habe mich entschlossen die Bremsen neu zu machen und da Diese ölverschmiert waren hab ich auch gleich die Simmeringe der Halbachsen erneuert. Im selben Zug will ich jetzt das Getriebeöl wechseln und habe die beiden Ölablassscshrauben (vorne am Getriebe und hinten in der Mitte der Achse) herausgedreht, nun sollten mir laut Betriebsanleitung ca. 25Liter Öl (ohne 2x Achstrichter(2,25l)) entgegenkommen, sind aber nur ca. 5Liter herausgeronnen. Laut ölmessstab war der Ölstand zuvor auf Minimum.
Wo könnte das Öl wohl sein?

danke im Vorhinein


zog88 antwortet um 15-02-2013 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getriebe Steyr 30 Plus
Im Getriebe sollten, wie von dir richtig beschrieben, 25L Getriebeöl sein.
Bei dem größeren Plus (ich hab einen 650) sind am Getriebe 3 Ölablassschrauben, und noch eine zusätzliche für die im Ölbad laufende Zapfwellenkupplung.
Ich kann mir nur vorstellen das du eine Schraube übersehen hast. Eventuell wurde mal eine abgenudelte Schraube durch eine neue, optisch andere Schraube ersetzt? Sowas kann man schon übersehen.

Ansonsten kann ich nur sagen oben am Getriebe die Einfüllöffnung aufmachen und mit eine Taschenlampe und evtl einem kleinen Teleskopspiegel reinschauen ob was zu sehen ist.
Das nur 5L Öl im Getriebe waren kann ich mir nicht vorstellen, wenn die Zahnräder derart trocken laufen muss das ja singen wie der Teufel.
Beim 650 sind etwa 4L Öl zwischen Messstab-Minimum und Maximum. Gesamt etwa 33L.

Du schreibst von 2,25L pro Achstrichter, ich nehme an du hast einen mit Portalachsen? Bei den "normalen" geraden Achstrichtern sind nur etwa 1,3L Öl zu wechseln. Auch das Öl in den Endantrieben wechseln, die paar Liter sind auch schon egal. Das wird sonst nämlich gerne mal vergessen.
Ein normales 80W90 (ich hab das BP Energear beim Lagerhaus geholt) sollte einwandfrei passen.


krug2 antwortet um 15-02-2013 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getriebe Steyr 30 Plus
Danke für deine Einschätzung...
Habe eine Zentralachse mit Planetentrieb in die ich je ca.2,75l eingefüllt habe...und, es ist kaum zu glauben, aber im gesammten Getriebe wahren nichr mehr als 5l Öl wenn man die Sauce so nennen kann. Hat aber keine übermäßige Geräusche gemacht!



zog88 antwortet um 16-02-2013 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getriebe Steyr 30 Plus
Klingt nicht nach sonderlich toller Wartung in den letzten Jahren (durch den Vorbesitzer?).
Wenn wirklich nur so wenig Öl drin war und es mordsmäßig versaut war würde ich erst mal frisches Öl einfüllen, das dann so 20-25 Stunden fahren und dann nochmals einen Ölwechsel machen. Damit auch wirklich der Dreck raus ist und das frische Öl anständig arbeiten kann.


krug2 antwortet um 17-02-2013 11:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getriebe Steyr 30 Plus
Ja der Vorbesitzer war nicht der Sorgfälltigste.
Habe auch vor es so zu machen und die ersten paar liter habe ich auch durchlaufen lassen um den größten Dreck rauszuschwemmen...
Da sieht man wie robust diese Maschinen sind!


Bewerten Sie jetzt: Getriebe Steyr 30 Plus
Bewertung:
3 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;386974




Landwirt.com Händler Landwirt.com User