Doppelspurketten vs. Netzketten

Antworten: 23
Steira 27-01-2013 18:04 - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo,
Was wäre die bessere Wahl oder ist das ziemlich egal?
Einsatzgebiet: Vorderachse des Traktors, mit Rückewagen meist im Wald, ein bisschen Strasse!

MFG A STEIRA



 


golfrabbit antwortet um 27-01-2013 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Greifen tun beide Arten gut, aber beim Montieren und Abrollen auf Straßen ist m. M. die Netzkette schon deutlich überlegen - beim Preis ists leider umgekehrt.


hupf antwortet um 27-01-2013 19:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo
Ich selber habe Doppelspurketten weils einfach der Preisunterschied ausmacht.
Für Winterdienst und harte Waldarbeit (Winde und Holzrückung) würd ich Netzketten kaufen, aber für "Normalen Einsatz" reichen die Doppelspurketten völlig aus. Ich selber Fahre beide Typen auf einen Traktor Hinten und Vorne Doppelspur der nur für Futterbereitung und Transport und am Hof bzw. für die Schneeräumung genutzt wird, für das sind sie föllig aurreichend. Ich fahr auch mit der Rückezange das geht auch noch nur Vorne merk ich jetzt weil der Reifen nur mehr 2 cm Profil hat das ich sie fast nicht mehr weiter Spannen kann weil die Kette zu lang wird. Am anderen sind Hinten und Vorne Netzketten da ich den Traktor für Seilwindenarbeit und Holzrückug verwende und ich bei Gefrohrenen Boden besseren halt habe. Und mehr Auflagefläche haben als bei Doppelspur.
Für deine zwecke würden Doppelspur völlig reichen da Preislich doch ein großer Unterschied ist.
Und du eigentich eh nur Transport damit machst würd ich Doppelspur kaufen.

mfg



walterst antwortet um 27-01-2013 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
schliesse mich Golfrabbit und hupf an.
UNbedingt die Gebrauchtanzeigen studieren, vielleicht gibt es sogar eine Netz zum Preis einer DS.


MG123 antwortet um 27-01-2013 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Die Doppelspurkette ist für leichte bis mittlere Belastungen und eine Netzkette für mittlere bis schwere Belastungen
Für die Vorderachse reichen bestimmt Doppelspurketten und sind auch um einiges günstiger

mfg


sisu antwortet um 27-01-2013 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo!
Kauf Dir Netzketten von Westenthanner da passt Preis/Leistung zusammen. Ich fahre sie auch im Forst die haben zusätzlich noch Greifstegplatten und sind auf der Strasse sehr laufruhig.


Steyrdiesel antwortet um 28-01-2013 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Guten Morgen,

wären für den Einsatz mit dem Rückewagen die Ketten an der Hinterachse nicht besser?

mfg


schellniesel antwortet um 28-01-2013 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
@steira

Muss da steff23 auch recht geben! hältst das für so eine gute idee? im Gelände könnt ich mir nix blöderes vorstellen nur an der front Grib zu haben und die HA sowie der Rückewagen,.... sind "unkontrollierbar"!

Und für a notlösung die ohnedies wenig zum Einsatz kommt sind mir Spruketten auch schon zu teuer?
Was hast den für a Dimension vorne am Steyr drauf?
frag deshalb, weil für den 768 hast dir ja neue netzketten gegönnt. Kann es der zufall net wollen das die auch auf den profi vorne passen? das würde mir als Notlösung noch einleuchten...

Wennst den rückewagen den ganzen winter gscheit auslasten willst dann 4 ketten und des in nur Netz- Ausführung, dann machst noch a bisselr an Winterdienst bei Nachbarn und umliegenden gewerbetreibenden mit potenzieller räumfläche bist ja dafür auch mit fritz qualität Ausgrüsstet ;-)

Mfg Andreas



sisu antwortet um 28-01-2013 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo!
Also ich fahre um die 1200 Stunden pro Jahr im Forst mit einem Rückewagen und habe auch keine Ketten auf der Hinterachse, sondern nur 1 Garnitur auf der Vorderachse und 1 Garnitur Stachelketten auf der Boogiachse.


walterst antwortet um 28-01-2013 23:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
ich verstehe zwar nichts vom Rückewagen fahren, aber wenn in meiner Umgebung einer nur mit Ketten vorne mit dem RW unterwegs wäre, würde ich ihm wahrscheinlich den Notarzt nachschicken mit der Zwangsjacke.


sisu antwortet um 29-01-2013 01:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo!
Wobei ich dazu sagen muß das ich eine Forwarder Boogiachse verbaut habe also 4 angebtriebe Achsen + 3 Differentialsperren.


Steyrdiesel antwortet um 29-01-2013 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Morgen,

ja auch auf den RW helfen die Ketten viel, weil da hast du wenigstens eine hohe Bremswirkung.

mfg


golfrabbit antwortet um 29-01-2013 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
sisu hat nicht unrecht. Hängenbleiben ist lästig aber nicht das größte Problem, solange beim Bremsen meine Fuhre verläßlich gestreckt bleibt.


walterst antwortet um 29-01-2013 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
ja, eh.
aber sind alle Rückewägen genau so ausgerüstet wie der vom Sisu?


golfrabbit antwortet um 29-01-2013 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
A funktionstüchtige Brems werns woll hom.


Steira antwortet um 29-01-2013 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo,
@andreas
Das hatte ich mir schon gedacht das es besser wäre für die HA Ketten zu besorgen, aber da ist halt der Preis auch schon wieder ganz anders...
Die Ketten für´n 768er waren gebraucht und nicht wirklich weit weg, deshalb hab ich mir diese "gegönnt". Dimension für Profi wäre 480/65R28, beim 768er hab ich 16.9-30er drauf...
Auslastung über den ganzen Winter ist leider nicht möglich da ich ja auch noch arbeiten gehn sollte und nicht wirklich soviele Leute einen Rückezug benötigen. Zum Thema Schneeschieben: Bei uns gibts soviele die ien Schneeschild haben und vorallem so billig fahren das ich mir darum keine Gedanken machen muss, da lass ich das Schild lieber im Trocken stehen....

MFG A STEIRA





 


Steira antwortet um 29-01-2013 09:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo,
Hört sich alles gut und schön an, aber wo passt das Preis/Leistungsverhältnis?? Vorallem bei sehr wenig Stunden im Jahr, und sicher unterwegs sein will ich auch noch, und auch nicht immer warten bis der Schnee weg ist kann ich auch nicht.....
Also was wäre die Beste Lösung??? Bremse ist auf dem Rückewagen vorhanden, aber was hilft mir die Bremse wenn ich Bergauf nicht weiterkomme?!

MFG A STEIRA



 


FraFra antwortet um 29-01-2013 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
der sisu fähr auch nicht in den (vor) alpen :-)
nimm doch die von schneeketten.com
wenn du nicht so viel auf der straße bist werden die reichen




chr20 antwortet um 29-01-2013 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo miteiander!
Hab heute meine bestellten Ketten bekommen, einmal 440/65-24 für unserem MT und einmal 440/65-28 für den Profi 4110 von einem Kollegen.
Wir habe die bei http://www.tecnoswiss-ag.ch/ bestellt, der hat auch über Landwirt inseriert.
Muss sagen auch nach vielen Angeboten war das einfach mit Abstand das günstigste für eine "normale" Netzkette mit 8mm Kantglieder.
Die 24" ist eine REX Kette (vertreibt auch Kramp) und die 28" eine König Kette, beide haben super gepasst und sehen von der Verarbeitung sehr gut aus.
Montage war kinderleicht und ich glaube nicht das eine Doppelspurkette sich so gut an den Reifen schmiegt und dabei soviel grip hat!
Gruß
Chris


schellniesel antwortet um 31-01-2013 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Lesen! der sisu fährt auch mit ketten am RW also das Gespann bleibt mit Sicherheit gestreckt.

Worst Case im fall von @ Steira ist das nur die VA dank Ketten grip hat und der Rw schiebt den Traktor an. entlastet/schiebt die Ha die ja auch nur bedingt grip hat und schon hast den obligatorischen 1er oder noch schlimmer den Rollover..... Braucht nur blöd stehen....

gut der Profi ist ausreichend dimensioniert für den Rw aber trotzdem muss die Bodenbeschaffenheit auch dann noch passen um gefahrlos unterwegs zu sein!

Wieviel tage im jahr bist unterwegs mit dem Rw?
Wieviel davon werden es dann mit ketten sein (müssen)?

Will dir ja nix ausreden das muss jeder selber entscheiden....
Meine! Entscheidung wär da eher entweder vo Traktor + 1 Achse RW/ nur hi Traktor/ Hi u Vo oder gar keine....

ich setz auf die klimaerwärmung. Voriges Jahr war ein Jahr ganz ohne Ketten nur weil es heuer mal 20cm herschneit muss man met panisch werden.....
Außerdem is auch jetzt trotz Ketten und dem Schnee net wirklich gut zu befahren gewesen weil esd ei 20 cm in den Gatsch geschneit hat hast nach zwie mal drüberfahren nur mehr Dreck....

Gehts halt im april holz fian ;-) der Woaz is eh in 3 tag drinnen....

Mfg Andreas


eranz antwortet um 31-01-2013 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo zusammen,
ich möchte mich mit einer Frage zum Thema anhängen, weils gut passt:


Mit welchem Kettentyp bringt man bei kleinen Traktoren mehr Grip zusammen??? (Schnee, Eis, Wald oder alles miteinander; ca. 2000kg Eigengewicht)
Netzketten od. Doppelspurketten?

Meine „normalen“ (Netz gabs glaube ich mitte der 70er Jahre noch nicht) Schneeketten für die Hinterachse sind schon ziemlich abgefahren.


eranz



xtz750 antwortet um 31-01-2013 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo
Es gibt von Pewag eine einfachere Netzkette PEWAG AGRONETZ

ist preislich zwischen Doppelspur und normaler Netzkette

würde ich empfehlen

mfg


eranz antwortet um 04-02-2013 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo xtz750,
Danke für den Hinweis. Ich bin leider erst jetzt zum Antworten gekommen.

eranz


bert78 antwortet um 05-02-2013 00:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Doppelspurketten vs. Netzketten
Hallo
Ich würde nur Netzketten nehmen. Klar sind DS billiger, aber halten auch bei weitem weniger aus.
Selbst fahr ich max. 50 Std./Jahr mit Ketten, davon 90% Waldarbeit. Hab dazu 4x Netzketten, vorne billige von westenthanner in 440/65-24 um ca. 500,- Euro das Paar und hinten 540/65-34 gebrauchte Pewag 10mm, die waren ein Jahr alt und noch ohne Abnützung, um weniger als die Hälfte vom Listenpreis. Die werden bei mir wohl ewig halten.
Schau ein wenig herum, es gibt immer wieder Gebrauchte. Lieber gebrauchte Netz zum gleichen Preis wie neue Doppelspur.
Ich schätze mal grob das Gespann, Profi + Rückewagen, auf einen Wert von 80.000,- Euro. Da wird es wohl nicht an ca. 2.000,- Euro für 4 brauchbare Ketten scheitern?
Meiner Meinung nach sparst du da am falschen Ort und mir wäre so das Risiko zu hoch.
mfg



Bewerten Sie jetzt: Doppelspurketten vs. Netzketten
Bewertung:
4.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;383313




Landwirt.com Händler Landwirt.com User