Antworten: 54
Hundsdorfer 24-01-2013 12:49 - E-Mail an User
Winterdienst
Hallo Leute möcht nächstes Jahr für die Gemeinde Winterdienst mit dem Traktor machen.
Pflug und Schneeketten sind beriets vorhanden.
So jetzt zu meiner Frage: Mir fehlt noch ein Splitstreueerät !
Welches könnt ihr mir empfehlen. Der Schlepper hat ca. 110 PS.
Eine Selbstladeeinrichtung soll am Streuer unbedingt vorhanden sein !


helmar antwortet um 24-01-2013 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Warte lieber noch ein bißchen........die Wehrpflicht ist geblieben und damit die Möglichkeit dass Bürgermeister bei "Schneekatastrophen" das Bundesheer antreten lassen.
Mfg, Helga


sisu antwortet um 24-01-2013 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Helga tu Dich da nicht täuschen vielleicht ist bis zum nächsten Winter auch das Berufsheer für die ÖVP die bessere Wahl und dann ist nichts mehr mit Schneeschaufeln in NÖ.



sisu antwortet um 24-01-2013 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst



Hundsdorfer antwortet um 24-01-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Danke für die Beiträge, aber Brauch den Streuer rein nur zum Splitstreuen, da in unserer Gemeinde kein Salz gestreut wird !


Klaffner_Tom antwortet um 24-01-2013 13:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
würde dir diesen streuer empfehlen!
 


klw antwortet um 24-01-2013 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Mache selber Winterdienst für die Gemeinde, der undakbarste Job, denk ich. Der eine glaubt du kannst den schnee wegzaubern, einen zuviel und den anderen zuwenig gestreut. fahre mit 100 PS, aber wenn der sandstreuer voll ist, (so einen wie Klaffner gezeigt hat), und du fährst berauf -schneeschild unten-hast vorne kein gewicht, dann gehts gleich mal in den graben, und verdienen tust a nix wennst ketten-schild und abnützung rechnest- bleibt nicht viel über zumindest in unserer gemeinde. wollte voriges jahr schon aufhören aber es fad sich leider keiner, denke aber das heuer das letzte mal ist.


pre antwortet um 24-01-2013 14:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Hallo!
Ich würd dir auf jeden Fall auch einen Walzenstreuer empfehlen. Früher hatten wir mal einen Eberl (werden die überhaupt noch gebaut?) und waren ganz zufrieden. Heute würde ich mir wahrscheinlich einen Hydrac kaufen - hab auch einen Schneepflug von denen und der ist recht problemlos...
mfg pre


seedo antwortet um 24-01-2013 14:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
wenn du einen streuer haben willst, mit dem du freude hast, dann nehme einen springer!!
bei fragen einfach melden.



ah1 antwortet um 24-01-2013 17:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
ich empfehle dir einen kirchner selbstladestreuer.
http://www.kirchner-soehne.com/sp_d.htm
sind preislich vertretbar, nach einigen jahren hatte ich bisher keine probleme.


Bauernhaus antwortet um 24-01-2013 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Muss selber Winterdienst organisieren.
Wieviel zahlt dir deine Gemeinde.
Is wirklich a Scheißarbeit. In der Nacht arbeiten, nichts sehen bei Wind, stundenlange genau fahren und dann noch kritisieren lassen, weil´s du´s nie jedem recht machen kannst.
Klär jedenfalls mögliche Unfälle. Stehst schneller neben der Straße als du glaubst.
Überlege dir das nochmals gut.
Jedenfalls brauchst an Traktor mit a gscheitn Vorderachse.


Steyrdiesel antwortet um 25-01-2013 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Morgen,

nach wenigen Stunden Schlaf wegen nächtlichem Winterdienst denke ich man sollte nich alles schlechtreden.
es gibt durchaus auch schöne Stunden finde ich.
Jedoch sollte man auch bei Kritik nicht zu empfindlich sein, da hilft auch oft Rückendeckung vom Bürgermeister oder von der Firma für die man fährt.
Schönen Winter noch.

mfg
Steff


ah1 antwortet um 25-01-2013 13:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
die wichtigste regel beim winterdienst lautet: ohne maschinenring! eigenes gewerbe melden und los geht´s!
dann kanns nämlich ein durchaus lukratives geschäft sein!


leitnfexer antwortet um 25-01-2013 15:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@ah1
und nach dem ersten Prozess wegen einem Knochenbruch bist dann den Hof los, weil es da schnell in die sechsstelligen Beträge geht und du keine Versicherung hast...?
Wenn du aber eine Gewerbebündel abschließt dann verdienst schon wieder nix...


MF7600 antwortet um 25-01-2013 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@hundsdorfer
wie ah1 schon sagt unbedingt mit eigenem gewerbe, das erspart viel ärger.
streuer entweder hydrac oder kirchner.
@leitenfexer
wenn du aber übern maschinenring fährst verdienst du aber schon von haus aus nichts!
nicht mal die selbstkosten!
und wenn du nicht nach der peife des maschinenring tanzt kann es passieren dass man selbst verklagt wird und sich vor gericht wiederfindet!
da wird dann versucht mit aussagen wie "wir werden schon sehen wer die "besseren" zeugen hat" und "recht hat nichts mit gerechtigkeit zu tun" versucht die eigenen arbeiter mundtot zu machen und schäden die der maschinenring durch schlampigkeit oder gefälligkeit des büros von firmen übernimmt an die bauern abzuwälzen.
und wenn dann der maschinenring den prozess verliert- egal- zahlen auch wieder die bauern- ein versuch wars wert!

normale schäden übernimmt eine haftpflicht und bei grober fahrlässigkeit hilt dir der maschinenring natürlich auch nicht.



biolix antwortet um 25-01-2013 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Hallo !

mir hat so in etwa ein Bekannter eine Geschichte darüber erzählt: Er fuhr früher für die Gemeinde, dann kam der MR und unterbot ihm.. dann fuhr er ein Jahr nicht, dann wurde er angesprochen um 30 Euro die Stunde ( Traktor plus Pflug plus Streugerät ) zu fahren, früher bekam er 55 Euro pro Stunde von der Gemeinde.. darufhin ging er zum BGM, jetzt macht er es um 45 Euro wieder direkt.. ich will das Ganze nicht kommentieren..
Ich bin voll für den Maschinenring was seine Kernaufgaben betrifft, nur hier werden Bauern gegen Bauern "ausgespielt "..

lg biolix


MF7600 antwortet um 25-01-2013 18:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@biolix
absolut richtig, nur um wieder einen neuen bürokratieapparat, das MR- büro zu schaffen.
bei unserem MR kassiert mind. 1/3 des preises der maschinenring. im falle einer gemeinde sind das mind. 20€/ stunde die der MR mitschneidet- etwas heftig für die leistung von 2 rechnungen schreiben.


ah1 antwortet um 25-01-2013 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@leitnfexer: lass dich vom maschinenring nicht verarschen und belügen!!!

direkte schäden, egal ob maschinenring oder eigenes gewerbe:
du brauchst eine polizzenerweiterung bei der traktorhaftpflicht für winterdienst.

strafrechtiche folgen, egal ob maschinenring oder eigenes gewerbe:
der ausführende (=landwirt) ist verantwortlich. kenne einen freund, der nun eine vorstrafe hat, weil der maschinenring die verantwortung auf ihn abwälzte. (egal welche mündlichen vereinbarungen es gibt, man übernimmt beim maschinenring schriftlich die verantwortung). er hat die zusammenarbeit danach beendet.

eine erweiterung der betriebshaftpflicht auf winterdienst kostet einige euro und man ist abgesichert. sollte sich bei den großzügigen verwaltungskosten des maschinenrings spätestens nach der 2.stunde winterdienst rentiert haben.


FraFra antwortet um 25-01-2013 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
uiiii hier sind wieder sehr schlaue kollegen am wort!!


nicht überall wird so schlecht mit dem MR winterdienst betrieben!!

ich räume selbst eine kundschaft , die die du als gewerblicher unternehmer nie bekommst!



biolix was macht er um 55 euro???
welche leistung ??

mich bekommst du mit dem rasentraktor nicht um 30 nicht um 45 und auch nicht um 55 netto!

und schon gar nicht im winterdienst an sonn und feiertagen und nachtschichten !

zum streuer kann ich eigentlich nix sagen wir haben hier nur fremdbefüllte geräte.
ich habe kollegen die nimmt keine versicherung mehr! oder zu horrenden prämien!

wer sich selbst im gewerbe versuchen will ,ist jedem seine entscheidung!

super sind dann unsere oberjammerer über MR , und ihn selber als sprungbrett benutzt haben oder zum aufbau von kundschaft!


leitnfexer antwortet um 25-01-2013 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@ah1
Das du dich da mal nicht täuscht...
Natürlich übernimmt immer der Ausführende die Haftung, keine Versicherung zahlt gerne. Das penible führen von Aufzeichnungen und die gewissenhafte Erledigung von Räum- und Streutätigkeit liegt beim Ausführenden, egal ob über eine andere Firma (Ring) oder eigenes Gewerbe.
Die Erweiterung der KFZ Versicherung auf 1. Risiko ist natürlich notwendig und nicht weiter teuer(ich hab 35€ bezahlt) aber das die Betriebshaftpflicht für Schäden nach 2tem Risiko bzw für zivilrechtliche Klagen für das WD-Gewerbe aufkommt, da irrst du dich gewaltig.

Wenn wo "grob fahrlässig" gehandelt wurde ist natürlich egal ob man eine Versicherung hat oder nicht, da bleibt man immer auf den Kosten sitzen(und eben auch auf den Strafrechtlichen Konsequenzen).

Eine Gewerbehaftpflicht gibt´s bei der wohl kaum unter 1.000€ pro Jahr...


ah1 antwortet um 25-01-2013 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
die kommunalen tätigkeiten kannst als erweiterung der landwirtschaftlichen betriebshaftpflicht versichern (je nach versicherung machbar) - gibts ab 0€ dazu.


leitnfexer antwortet um 25-01-2013 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@mf
Na, da will ich mal hoffen, das sich bei deiner eigenen Firma die Verwaltungsarbeit nicht auch nur auf das Schreiben von Rechnungen beschränkt, denn sonst wird es die Firma nicht lange geben! ;)

Übrigens: bei "normalen Firmen" kassiert die Firma noch deutlich mehr!


maxilein66 antwortet um 26-01-2013 07:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Hallo

Darf ich da auch ein bißchen mitmischen, hier geht es um einen Streuer und nicht um den Maschinenring oder doch ???
Ich selbst fahre Winterdienst seit 2005 gewerblich selbst, bin zuvor ein Jahr beim Maschinenring gefahren aber das wars dann auch schon wieder.
Zum eigentlichen diesen Eintrages. ich kenne nur den Kirchner Streuer und der funktioniert ganz gut, solange das Streugut auch unter Dach gelagert wird, aber ich denke wenn der Splitt extrem gefroren ist wird kein Walzenstreuer gut funktionieren.
Hol dir also Angebote von deinen Landmaschinenhändler, vielleicht kannst jetzt auch noch so manches Gerät in der Praxis sehen oder auch testen.
Zum zweiteren, hier wird geschrieben das eine Gewerbehaftplicht nicht unter 1000 Euro zu bekommen ist, naja ersten werden solche Haftpflichtversicherungen nach Umsatz berechnet.
Zur Traktorhaftpflicht ist nur zu sagen, das man eine erweiterte Haftpflicht für Kommunalarbeiten braucht und die kostet mir zum Beispiel ca.175 Euro für ein ganzes Jahr.
Übrigens die erweiterte Traktorhaftpflicht brauchst du auch wenn du für den Maschinenring fährst, den die deckt ja nur die Schäden ab die du mit deinen Traktor veranstaltest falls du Randsteine ausackerst oder Tafeln umfährst.
Übrigens ihr schreibt immer hier Preise für den Winterdienst, denke da ihr alle pauschaliert seid wird es sich um Bruttopreise handeln oder ???
Eines habe ich hier noch vom User "frafra" gelesen was mir ganz gefällt.
"super sind dann unsere oberjammerer über MR , und ihn selber als sprungbrett benutzt haben oder zum aufbau von kundschaft!"
Die meisten Gewerbebetriebe die es in Östereich so beim Winterdienst oder auch beim Baumschlägerung oder Grünraumpflege gibt sind aus dem Maschinenring entsprungen und und wenn der Maschinenring schon so eine Topfirma ist wie manche behaupten warum machen sich dann jedes Jahr so viele selbstständig ???

Also wünsche ich euch viel Spaß an diesen kalten Wochenende, den ich verzupfe mich jetzt für Samstag und Sonntag in eine Therme !!!

Lg Maxi


MF7600 antwortet um 26-01-2013 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@leitenfexer
da sind ah1 und maxilein66 doch etwas kompetenter. ;-)

ich hab 7 saisonen übern MR schneegeräumt und mach es jetzt 4 selbständig,
da du dich ja so toll auskennst beim gewerblichen winterdienst, muss ich glatt fragen wie lang es dich schon als firma gibt. ;-)

@frafra
komisch und ich räume kunden die ich vom MR nie bekommen hätte. ;-)

der unterschied liegt auch darin dass ich selbst kunden ansprechen und anwerben kann und nicht auf das warten muss was der MR mir vielleicht gibt.
nur gut dass ich nicht den MR zur zum aufbau von kundschaft brauche, war bei mir früher eher andersrum...

vermutlich machst du mit dem rasentraktor ein paar pauschalen, da bekommst du dann tolle 50% vom umsatz, denn da ist der verwaltungsaufwand im MR-büro besonders hoch. ;-)




FraFra antwortet um 26-01-2013 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
ich muss dich leider entäuschen mit der pauschale

aber ich werfe hier nicht öffentlich mit preisen rum
(dazu gehören etwas mehr anhaltspunkte -topografie-höhe schneemengekonkurenz usw usw....)


jeder soll seinen weg gehen den er für richtig hält!!


maxilein66 antwortet um 26-01-2013 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Man bekommt wenn man will genug Kunden vom Maschinenring wenn man nur will, das Konzept muss vorher passen und man muss Nägel mit Köpfen machen und es den Kunden auch so rüber bringen, vor allem mögen Kunden es wenn man diese Arbeit auch dann selber macht oder der Kunde es sieht wenn man auch selbst mit dem Traktor auftaucht.

Dir wird nie ein Maschinenringfahrer verraten was er verdient, den ihm wird ja auch nie verraten was für das Objekt wirklich bezahlt wird !!! Den wenn er das wüßte dann würde er es nie wieder machen !!!



pek antwortet um 26-01-2013 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Jetzt bin ich beruhigt ich habe immer geglaubt das nur unser MR Ring so ist dabei haben die Mitarbeiter offensichtlich überall das gleiche Schulungsprogramm. Ich habe auch aufgehört. Das Problem bei Winterdienst ist wennst soviel machst das du etwas verdienst - dann kannst du es nicht mehr ordentlich machen weils zuviel ist.
Bei uns ist es eben so das mein Nachfolger 30 Ps und 75 cm weniger hat und das selbe bekommt wie ich bekommen habe.
Was hat schneemengenkonkurrenz mit den Preisen zu tun ?


FraFra antwortet um 26-01-2013 14:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
ich muss dich leider entäuschen mit der pauschale

aber ich werfe hier nicht öffentlich mit preisen rum
(dazu gehören etwas mehr anhaltspunkte -topografie-höhe schneemengekonkurenz usw usw....)


jeder soll seinen weg gehen den er für richtig hält!!


FraFra antwortet um 26-01-2013 14:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
hoppala doppelt

bei gebieten wo viel schnee fällt mehr einsatzstunden (geringere fixkostenpauschale) klingelts???

mehr konkurenz niederige preise
fahren ja einige schön rein unterm preis vom MR


hier haben genug unternehmer schon wieder das handtuch geworfen die nie über MR service gefahren sind!
Ham sicher in 2-3 jahren genug verdient und können sich nun zurrück legen :-)

biolix um wieviel fährt der nun ?man trakor pflug?


MF7600 antwortet um 26-01-2013 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
ich weiß es zum teil weil mir früher manches mal versehentlich angebote für firmen gefaxt wurden und ich die bauern die diese objekte bekommen haben kenne.
der geschäftsführer unseres rings hat sich auch nicht mit ruhm bekleckert als ich aufgehört habe. manchmal denke ich mir die lanwirte werden noch als leibeigene gesehen.



MF7600 antwortet um 26-01-2013 15:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
als ich vor 4 jahren aufgehört habe beim MR war der stundensatz zw. 41 und 44€ inkl.mwst. natürlich mit traktor, diesel, mann, schneeschild und streuer.

jetzt verlang ich ca. das selbe was der MR bekommt - nicht der landwirt! ;-)

@frafra
ich würde sagen der MR ist ordentlich unterm preis gefahren damit er heutige größe erlangt hat. doch der bogen ist überspannt, die landwirte die sich das wegen einem butterbrot antun werden weniger, die alten gehen in pension, die jungen haben einen beruf oder spezialisieren sich auf einen betriebszweig und diejenigen die es in einer grössenornung machen wo es sich auszahlt machen es ohne MR.



MF7600 antwortet um 26-01-2013 15:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@frafra
als ich aufgehört habe war der stundenlohn für den landwirt bei 6,4€ wie hoch ist er jetzt? 7,2€?
nacht- sonn- und feiertagszuschlag 0% steht im vertrag- stimmts?
jaja ist nur steuerlich, man verdient ja bei der maschine, doch wer fährt nicht unter den ökl- selbstkosten bitte aufzeigen! ;-)



FraFra antwortet um 26-01-2013 16:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
ich hatte auf der lezten gehaltsabrechnung 12,67 netto

zz urlaub und weihnachtszuschuss

wie die rechnungslegung ausschaut ist sache des unternehmers ...


holzsepp antwortet um 27-01-2013 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
MR- Service Winterdienst seit 12 Jahren.
Momentaner Stand.
1. Die Pauschalen Umsätze durch die Durchschnittlichen Stunden dividiert beträgt 116,66 € pro Stunde.
2. Das benötigte Salz wird vom Ring bereitgestellt.
3. Der Stundenlohn von 7,52 € Netto kommt noch drauf, macht also zusammen etwa 124 € pro Stunde netto.
Ich wünsche es jedem selbstst. Unternehmer das er mehr pro Stunde bekommt aber die wahren Umsätze sind nur von großen Unternehmensketten in Form von Pauschalen zu bekommen.
Wenn ich das Salz selbst kaufen müsste hätte ich in der laufenden Saison schon mehr als 2000 € dafür zahlen müssen, bei Bestpreis pro Palette.
Ihr seht also das wenn alles gut ausgehandelt ist auch beim MR gutes Geld zu verdienen ist.
Mit Gewerbe kostet die Versicherung, SVA, und sonstige Ausgaben wie Steuerberater und Steuer ca. 10000 € pro Jahr mehr bei der gleichen Arbeit und dem gleichen Umsatz. Die Haftung nicht zu vergessen übernimmt auch der MR, und das Geldeintreiben von säumigen Kunden.
Ich zahle " gerne" die zusätzliche SVB für den Nebenerwerb da es nur ein Bruchteil von den sogenannten Sozialabgaben in gewerblichen Unternehmer ausmacht.
Von den Auflagen in punkto Bauliche Anlagen, Versicherungen usw. rede ich erst gar nicht.

Aber jeder wie er will, weil meist sind die die zuerst schimpfen dann auch die die einem dann alles neidig sind und deren Hof verfällt innerhalb einer Generation.
Macht aber auch nichts weil es findet sich schon ein Käufer für das verkommene Gehöft !!!

Leben und Leben lassen sagt Holzsepp



hp1 antwortet um 27-01-2013 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@holzsepp

deine genannten Zahlen über das Gewerbe sind so nicht völlig korrekt und die meisten die das gewerblich machen, haben während der anderen Monate meistens noch ein anderes Gwerbe angemeldet.


ah1 antwortet um 27-01-2013 10:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@holzsepp:
hast du deine angaben von einem maschinenringgehirnwäschevortrag??
wie kommst du auf 10000€ sonstige kosten? meinst damit diesel und maschinenkosten für 4 traktore??
das thema haftung wurde schon besprochen, da hilft dir der maschinenring genau gar nichts. geldeintreiben musste ich immer vom maschinenring selbst, als ich noch für diesen gefahren bin - die abrechnung hat kein einziges jahr gespasst (natürlich immer zum vorteil vom mr).
pauschale können gutes geld sein, wie du schon schreibst, dennoch kassiert auch in deinem fall mindestens 30-50% die mr-verwaltung.


Rechbergtulwitz antwortet um 27-01-2013 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@Hundsdorfer

Und beim betreiben von Winterdienst nicht vergessen das der Traktor sehr schnell altert (Salz ...)
Dann noch der ganze Verschleiß der Vorderachse, Schneeketten Fronthubwerk...!
Hast in dieser Zeit keine andere Hackn wo du dein Geld verdienen kannst? Ich würde dir raten rechne noch mal alles nach bevor du dieses Geschäft beginnst!

Leider ist beim Gemeindestraßen räumen meistens nicht viel zu verdienen!


MF7600 antwortet um 27-01-2013 11:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@holzsepp
wieviel % vom gesamtumsatz deiner pauschale erhätst du? darfst du das wissen?
wieviel stunden arbeiten die im MR-büro für diesen anteil und welchen kostenaufwand haben sie daran im vergleich zu dir?

ich denke bei selbständiger erledigung hättest du 200€ stundenumsatz ohne dass du deine kosten wesentlich erhöhst.
die haftung übernimmst DU allein, dafür unterschreibst DU- nicht der MR!!
für alles nicht grob fahrlässige gibt es eine versicherung.





holzsepp antwortet um 27-01-2013 13:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Hallo, ich war auch mehrere Jahr im MR- Vorstand, kenne die geforderten Deckungsbeiträge und weiß genau das der MR-LV die Ringe melkt bis zum abwinken aber wenn dem ausführenden Landwirt noch genug bleibt dann soll es so sein, gerade in der Sparte Winterdienst..
Die Pauschalen, bzw. die Verträge mit den ganz großen wird nie ein kleiner Unternehmer selbst bekommen und schon gar nicht um den Preis.
Ich wünsche niemand die Summe der gerade anhängigen Gerichtsverfahren um die sich der Mr gerade die Haare rauft.
Wenn man keine Ahnung hat sollte man sich etwas zurückhalten, ich mache seit 12 Jahren Winterdienst und nicht Hauptberuflich weil da kannst gleich wieder einpacken.
Wenn ich mit dem sowieso vorhandenen Geräten in einer Zeit wo man nichts anderes machen kann oder will ( um halb 3 Uhr bei Schnee und Kälte) mit zusätzlicher Auslastung etwas für einen besseren Lebensunterhalt dazu verdienen kann dann mache ich es,
Den Traktor tausche ich um wenn ich sehe das er zu rosten beginnt, es ist kein Problem wenn er 5 Jahre hindurch mehr als 500 produktive Stunden gemacht hat. Nicht wie bei den AMA gestützten die von 5 km entfernten Wiesen die Siloballen einzeln abholen oder nur eine Spur im Schnee machen damut er schneller weg geht, manche machen das so, sonst hätten Sie keine Traktorstunden.

Man kann machen und sagen was man will es gibt immer welche die alles besser wissen, die nie genug bekommen, die zu faul für normale Arbeit sind, die anderen Maschinen die nicht der Bank gehören neidig sind, die besser rechnen können, die andere für dumm ansehen,ich hoffe ich hab keinen vergessen?
Wenn doch bitte ich vielmals um Entschuldigung!
Und jetzt lehn ich mich gemütlich zurück weil das kann ich mir auch noch ruhigen Gewissens leisten.
Achja und ich werde nächste Saison wieder Winterdienst über MR-Service machen.

Holzsepp


MF7600 antwortet um 27-01-2013 15:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@holzsepp
ich denke nicht dass MR- vorstandsmitglieder großartige einblicke ins system bekommen.
pauschalen und verträge mit den ganz großen sind meist nicht schwer zu bekommen, die sind nach ein paar jahren MR oft froh wenn wer anderer den winterdienst übernehmen kann, zahlen oft sogar freiwillig mehr.
wieviele gerichtsverfahren hat der MR denn? glaubst du als ausführender landwirt kommst an einem relevanten gerichtsverfahren vorbei?
ich war wegen dem winterdienst erst ein mal vor gericht und zwar wegen dem MR- wie oben beschrieben...

ich mach es nächstes jahr wieder selbständig mit mindestens 6 traktoren plus ein paar ebenfalls selbständigen partnern.



FraFra antwortet um 27-01-2013 16:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
zitat "zahlen oft sogar freiwillig mehr"

ach wie schön das fasching ist!!
hier schreiben kann ich viel !!
bei dir denk ich mir öfter dir schenken sie die maschinen und gebäude zur hälfte!
und wenn du 6,40 bekamst ????

zitat"dennoch kassiert auch in deinem fall mindestens 30-50% die mr-verwaltung."
kannst du das auch mit fakten beweisen??


immer denn ball schön flach halten :-)



holzsepp antwortet um 27-01-2013 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@7600fergerl ich kann mit dir nicht mitreden, weil ich kann ja nur mit einem Traktor fahren.
Es ist nicht verwunderlich das ein Unternehmeer mit dienen Fähigkeiten bessere Verträge, bzw. Stundensätze bekommt.
Du solltest dich umbedingt zum Supertalent anmelden!

Spaß beiseite, du hattest schlechte Erfahrungen mit dem MR, oder Der MR mit dir das kann ich nicht beurteilen, aber meist haben die dem MR zuerst Schaden zugefügt und dann schimpfen sie wie die Rohrspatzen, ich kenne auch mehrere solcher Fälle.
Die picken sich aber überall nur die Rosinen vom Kuchen, eine langjährige nachhaltige Partnerschaft heißt aber in guten und schlechten Zeiten zusammenhalten.
Ein ehem. sehr aktiver MR Dienstnehmer und Vorstandsmitglied hat sich bei einer turbolenten Zeit sofoprt aus dem Staub gemacht, schlechte Sachen überall verbreitet, selbstständig gemacht, dann ist er baden gegangen und hat alsbald wieder beim MR angerufen.
Ich hab damals gesagt wenn der noch einen € über den MR verdient bin ich der Erste der aufsteht und geht.
Man muss sich vorstellen der war 40 Wochenstunden für den MR mit MR Kleidung unterwegs, hat wichtige Entscheidungen mitentschieden, und nächsten Tag nur noch über die Deppaten vom MR geschimpft in der Öffentlichkeit.

Du hast mich irgendwie an den Kollegen erinnert mit deiner negativen Einstellung.

Ich glaub nicht das du in der Fastenzeit anders wird.

Trotzdem viel Erfolg mit dem großen Unternehmen und eine erfolgreiche Winterdienstsaison.




MF7600 antwortet um 27-01-2013 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@holzsepp
ich hab vor 11 jahren auch mit nur einem traktor angefangen.
und fährt derjenige wieder übern MR?

@frafra
i muss nichts beweisen, da mich das ganze nicht mehr berührt und ich selbst die mind. 50% mehr ja bekomme. ;-)
du kannst mir ja gerne das gegenteil beweisen- viel glück! ;-)

ich hatte entgegen der meinung des MR-geschäftsführeres keinerlei probleme mir ein geschäft aufzubauen- selbst mit großkunden.

du scheinst ja ein gut wirtschaftender mensch zu sein, das hast du sicher bei homer simpson gelernt. ;-)
bei wievielen winterdienstkunden warst du schon bei preisverhandlungen dabei?


ah1 antwortet um 27-01-2013 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@frafra:
das sind fakten!
"beweisen" kann ich es in dem sinn, weil ich einige abrechnungen von mr mit kunden und mr mit landwirten kenne. ausserdem gibt es vorgaben, wieviel umsatz mind. einbehalten werden muss.
bei deinen eigenen objekten frag einfach beim mr-büro nach, ob sie dir die abrechnung mit den kunden zeigen.

zb. regiearbeiten, "flachland" mit 100ps traktor und schneeschild:
verrechnung an kunden ca. 60€ netto.
verrechnung mit landwirt (traktor + bruttolohn) ca. 40€ netto.
bei pauschalen ist es oft noch mehr.

auch homer simpson hat winterdienst selbstständig gemacht, ohne maschinenring. obwohl seine kompetenz einer maschinenringverwaltung gleicht! ;)
dein avatar zeigt ja scheinbar ein live-bild aus der mr-zentrale ;)


holzsepp antwortet um 27-01-2013 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
In der Zeit die du mit Preisverhandlungen verbringst arbeite und verdiene ich auch, das überlasse ich dem MR.
Dann bekomme ich es jedes Jahr vor der Auftragsvergabe schriftlich wieviel ich bekommen werde, es war noch nie weniger, sonst würde ich auch nicht mitspielen.
Ich kenne zum Glück einige MR Mitarbeiter schon lange und die spielen mit offenen Karten, das ist die einzige Möglichkeit um Vertrauen aufzubauen.
Unser MR hat mehr als 250 WD- Dienstleister, denkst du das die alle mischugge sind wenn du schon an meiner Version zweifelst.
Ja ich kenne die Zahlen genau die der MR einbehält, sie schwanken allerdings etwas weil der Salzverbrauch und die Intensität des Winters das Risiko des MR ist.
Es gab schon Winter da lagen wir bei ca. 40 % des 10 Jahres Durchschnittes der Einsatzstunden weil wir in nur ca. 400 m Seehöhe liegen und das Klima eben schwankt.
Vielleicht sind wir im Prinzip gar nicht so verschieden, du hast eben mit deinem MR Pech gehabt und ich hab schon 12 Jahre Glück oder bin genügsamer.
Leider kenne ich die Simsons nur ganz wenig, ich hab mich immer auf mein Bauchgefühl und 2 gesunde Hände verlassen und ja ich bin bisher recht erfolgreich damit.
Ich hab mich aber vor einigen Jahren gegen anraten des Steuerberaters zehn Arbeiter wären besser als fünf dafür entschieden das weniger oft mehr ist und das Gewerbe abgemeldet, keine fixen Arbeiter und keinen Steuerberater und auch kein doppelt versichertes Gebäude mehr und zahle nur noch die SVB.

Du glaubst ja gar nicht wie glücklich ich seitdem bin das ich keine Lohnverrechnung und keine unrentablen Arbeiten mehr brauche nur um die Arbeiter ganzjährig zu beschäftigen.
Die Galle ist bereits dem nicht immer ohne Ärger laufendem Gewerbebetrieb mit Krankenstand und sonst. unschönen erpresserischen Arbeitern zum Opfer gefallen.
Ich hab jetzt großteils neuere Maschinen und Geräte und Fahrzeuge und muss nicht beim einkaufen jeden € dreimal umdrehen, und hab auch noch die Lebensqualität um für meine allerliebste Familie da zu sein.

Das wichtigste ist das die Kunden zufrieden sind und davon hab ich eine Menge zum Teil schon mehrere Jahrzehnte.und nicht nur das der Unternehmer viel verdient,
Ich bin stolz darauf auch ohne AMA gut leben zu können, wenn du das auch sagen kannst dann sind wir auf einer Welle, es gibt aber nicht viele Betriebe, bei uns so gut wie keinen.

Aber bin auch dir und jedem der sein Unternehmen stetig vergrößert seinen Erfolg nicht neidig.
Kannst mich gerne auf meiner Webseite unter www.holzsepp.at besuchen und sehen das bei mir der Winterdienst nur einen kleinen Bruchteill des Umsatzes ausmacht.

Beste Grüße Holzsepp





FraFra antwortet um 27-01-2013 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
was hat ein avatarbild damit zu tun???

was interessieren mich preisverhandlungen???
meine kundschaft lässt österreichweit auschreiben wie willst du österreichweit die kundschaft bedienen ??
hast du in jeden bundesland 5 traktoren ??(die dann auch zu wenig wären)

wenns für mich nicht passt mach ich was anderes gut wirtschaftende menschen schaffn das mit links :-)
die mindesten 50 % mehr hab ich ja auf dem lohnzettel gg

ich fahr auch mit keiner eigenen maschine auf dem gesalzenen objekt da tun mir meine maschinen zu sehr leid
(hab ich schon hinter mir!)
da hilft auch das tauschen der (oft geleasten gerätenicht) der wertverlust steigt enorm

wer will den schon eine 2-3 jährige winterdienstschlampe ,mit der elektronik kommen erst die probleme wenns wieder wärmer wird


ah1 antwortet um 27-01-2013 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
verwaltung und arbeitsmoral in einer genossenschaftlichen struktur war, ist und bleibt die große schwachstelle und hinkt immer dem halbwegs vernünftigen privaten nach.
siehe maschinenring, lagerhaus, staat, ehemaliger kommunismus,...


holzsepp antwortet um 27-01-2013 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@frafra Zustimmung in den meisten Punkten, aber ich streue selbt große Mengen Rostbeschleuniger, wasche aber bei jeder Gelegenheit ( Temperatur) Streuer und Traktor und sprühe mit Filmerzeugenden Mitteln vor dem Winter auf Wachsbasis und während des Winters mit WD 40.
Meinewn 29 Jahr alten Steyr 8120 hab ich nach 4 Jahren WD zerlegt und neu lackiert, dann wieder 4 Jahre WD und noch ca. 3 Jahre im Forst, letztes Jahr ganz gut verkauft.
Manche Traktoren sind auch nach 2 Jahren im Forst schon Wurfgeschoße, aber man kann sogar dort aufpassen so gut es geht.
Und wer denkt das die großen Fendt und andere die an Hackern oder Abschiebern auf der gesalzenen Bundesstraße mit mehr als 50 kmh hinter den aufnebelnden LKWs täglich zum Einsatzort fahren besser daran sind, der täuschrt sich auch gewaltig.
Das Salz belebt eben die Wirtschaft und Automobilindustrie, ist auch für die Umwelt schlecht , aber in Zeiten wie diesen kommst du um das Salz nicht herum, außer dub wohnst aufn Berg und kommst ganzen Winter nicht runter.
Dafür sind die Forellen immer recht gut gewürzt beim Verzehr.ggg
Beste Grüße Holzsepp




schellniesel antwortet um 27-01-2013 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
Ja @holzsepp gibt aber auch autos die das Streusalz besser vertragen und andere die net mal in die nähe von a rundumleuchten kommen dürfen. ;-)

Richtig "gut" für die autoindustrie ist aber die Kombi Streusplitt und Salz. erstens fürs Blech zuerst die lackschicht weg mit an steinderl und dann sozusagen salz in die Wunde und zweitens für Windschutzscheiben die Spezielle Steinschlagkur....

Mfg Andreas


MF7600 antwortet um 27-01-2013 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@frafra
..."wenns für mich nicht passt mach ich was anderes gut wirtschaftende menschen schaffn das mit links"...
bei amortisationszeiten über einige jahrzehnte dürfte sich das bei dir etwas schwierig gestalten. ;-)

ok du bist also fahrer auf irgendeiner maschine, das ist natürlich etwas anderes.


FraFra antwortet um 28-01-2013 06:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
bei amortisationszeiten über einige jahrzehnte dürfte sich das bei dir etwas schwierig gestalten


Wie willst du das wisssen über den computer???
hälst dich für den einzigen der schnell rentable investitionen tätigt????

ja auf dem rasentraktor bin ich fahrer
den winterdienstfuhrpark bekomme ich gestellt-ich muss dann los angeblich ist es high :-(

mach du einfach dein ning und lass diejenigen in ruh die mit dem MR eine klasse partnerschaft haben und nicht im traum da im eigenen gewerbe rumwursteln möchten


MF7600 antwortet um 28-01-2013 08:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@frafra
wie ich das wissen will? aufgrund deiner aussagen in einem anderen thread hier. ;-)
"und von schlauen denkern die den halben tag vorm computer sitzen brauch ich keine ratschläge
in bwl hab ich auch nicht geschlafen....
aber eine amortisation unter 10 jahren schau ich mir immer gerne an....und zahlen kann man sich immer schönrechnen..."

so jetzt muss ich auch ausfahren...



FraFra antwortet um 28-01-2013 09:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
wenn du schon so schön aus posings fetzen rausreist


hier ging es um eine aussiedlung um 2 milll euro !!!!


bitte ein wenig differenzieren zwischen gebäudeanlagen und maschineninvestitionen!!


nenne mir 5 milchviehneubauten die unter 10 jahren amortisiert sind!!

wenns so schön wär würde niemand was anderes tun!!


anfang februar wär ich mit 2 bussen in wien den mf wunderbetrieb würden wir gerne kennen lernen
mit dem mais dreschen wirst ja schon fertig sein??


nix für ungut---solche spasvögel kenne ich zur genüge egal in welchen foren


FraFra antwortet um 28-01-2013 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
ich wurde gerade gerügt von meiner frau


ich soll mich um wichtigeres kümmern als hier immer zu posten -wie war :-)


MF7600 antwortet um 28-01-2013 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterdienst
@frafra
ich könnte dir 5 nennen die es sogar unter 6jahren schaffen. ;-)

"wenns so schön wär würde niemand was anderes tun!!"
ich würde sagen es ist schön für die die es können.

es nutzen 2 busse in wien nichts, denn ich kommen nicht aus wien. ;-)

nix für ungut- nicht jeder kann selbständig arbeiten- dann ist es auch besser winterdienstfahrer zu sein- meine ehrliche meinung.



Bewerten Sie jetzt: Winterdienst
Bewertung:
3.88 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;382513




Landwirt.com Händler Landwirt.com User