Antworten: 7
dorni 17-01-2013 11:19 - E-Mail an User
Rindermaststall
Hallo
bitte um eure Erfahrungen in der Rindermast mit Zweiraumboxen( entlang der Fressachse Spaltenboden und dahinter im Liegebereich Tiefstreu)
mfg


179781 antwortet um 17-01-2013 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindermaststall
Wir machen das seit mehr als 10 Jahren. vorne 3 m Spalten, hinten 10 m eingestreuter Liegebereich. Man kann mehr Stiere halten als Fressplätze sind, Mischration vorausgesetzt. Sehr gutes Stallklima durch Offenstallhaltung. Im Gegensatz zur vorher praktizierten Vollspaltenhaltung kaum mehr Probleme mit Verletztungen und Erkrankungen wie Rindergrippe. Nachteil ist der Strohpreis, wenn du es nicht selber hast, kostet das Geld.
Ich möchte nächste Woche eh ein paar Bilder dazu einstellen.

Gottfried


martin2503 antwortet um 17-01-2013 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindermaststall
Hallo:
Eignetlich ein tolles u. Tierfreundliches System, aber vorsicht, die Spalten werden gerne mit Stroh verstopft.
Wir haben es bei den Kalbinnen und müssen immer auf der hut sein - Spülen, spülen, spülen.



Aequitas antwortet um 17-01-2013 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindermaststall
Wenn du Stroh selber genug hast sicher eine feine und baulich günstige Sache.
Wenn du Spalten bevorzugst bzw baulich gut passt würd ich auf jeden fall eine ordentliche Schwelle machen zwischen Liegebereich mit Stroh und Spalten das nicht allzuviel Stroh in den Spalten gewühlt wird.

Zudem musst du die Tiere im Spaltenbereich absperren können wenn du den Liegebereich ausräumst.

Möglich wäre auch statt den Spalten einen Schrapper, dann hast du kein Problem das dir die Spalten mit den Stroh zumachen.

Alternativ ginge auch noch den Liegebereich mit Gefälle und Trettmist, der dann in die Schrapperbahn hineingetretten wird und der ganze Mist mit dem Schrapper raustransportiert wird.
Nachteil: Wenn du alles in die Güllegruppe reinschiebst brauchst du ein Rührwerk mit Schneideinrichtung und oft durchrühren damit es einigermassen gleichmässig wird und auch beim güllen keine Probleme macht, und am besten öfter mit Wasser verdünnen in der Gruppe das es nicht zu fest wird.

Oder du schiebst alles raus mit dem Schrapper auf einen Misthaufen, dann hast du halt keine Gülle.






dorni antwortet um 17-01-2013 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindermaststall
Hallo,
erstmal danke für eure Antworten.
Wiehoch liegt der Strohverbrauch pro Tier?
mfg


bgld antwortet um 17-01-2013 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindermaststall
Hallo,
dieses System gefällt mir auch gut, jedoch nicht in der Endmast!! Finde es gut bis 300 - 400kg Stiere aber danach würde ich Vollspalten machen - wegen hohen Strohverbrauch und eben der Verstopfungen!!!

lg


179781 antwortet um 17-01-2013 23:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindermaststall
Der Strohverbrauch bei Maststieren mit einer Ration mit hohem Silomaisanteil ist nur etwa halb so viel, wie z. B. bei Mutterkühen bei selber GVE Belegdichte.Wir haben in dem Stall von dem ich oben geschrieben habe auf einer Seite 17 Mutterkühe mit Kälber und auf der anderen Seite 28 Stück Jungvieh so ca zwischen 10 und 20 Monate alt. Da geht bei den Kühen etwa 2/3 und beim Jungvieh 1/3 vom Strohballen auf. Und da wieder bei den männlichen weniger als bei den weiblichen. Und gerade in der Endmast, wo die Tiere richtig Gewicht ansetzen, ist so ein Stallsystem von deutlichem Vorteil gegenüber Vollspaltenboden. Weil das Stallklima besser ist, und vor allem weil die Füße weniger belastet werden.
Nicht umsonst werden z. B. in Italien in großer Anzahl Charolaisstiere auf Stroh bis über 900 kg Lebendgewicht gemästet. Die Abnehmer dieser Tiere kaufen die schweren Schlachtkörper nur, wenn sie aus Strohhaltung kommen, weil da deutliche Unterschiede in der Fleischqualität sind.
Natürlich darf man bei diesem System die Kosten für den Strohzukauf nicht ausser Acht lassen und muss die entsprechende Technik einsetzen damit es funktioniert.

Gottfried


dorni antwortet um 20-01-2013 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rindermaststall
Kompost statt Stroh was haltet ihr davon?


Bewerten Sie jetzt: Rindermaststall
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;380465




Landwirt.com Händler Landwirt.com User