Güllemixer Elektromotor aufbau

Antworten: 8
prinz 16-01-2013 07:50 - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
Hallo,

ich habe einen Güllemixer, den ich normalerweiße mit dem Traktor betreibe. Nun habe ich einen übrigen Heugebläsemotor (7,5kw). Diesen möchte ich gerne auf diesen Mixer aufbauen. Der Motor hat 1440U/min ist das zu schnell bzw. brauche ich hier ein Getriebe?
danke


zehentacker antwortet um 16-01-2013 08:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
Hallo!
Keilriemenantrieb wäre wahrscheinlich billiger und leichter zum anbauen. Zuerst, ist der E Motor überhaupt stark genug zum Antrieb? Wenn ja, mit welcher Zapfwellendrehzahl hast Du gearbeitet, der Flügel des Mixers ist ja auf die Drehzahl abgestimmt. Rechenvorgang 1440 : gewünschte Drehzahl Mixer z.B. 540 = 2,66
Der Umfang der Mixerkeilriemenscheibe muss daher ums zirka 2,66 fache größer wie die des Motors sein. U = D x 3,14 Mit Gülle kenn ich mich nicht aus, aber vom hörensagen weiß ich , dass faktisch das umkehren der Drehrichtung günstig ist. Mit einen Kabelzwischenstück um ein paar Euros zu erreichen.
MfG ferd.


enzeflo antwortet um 16-01-2013 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
Als ich kann mir schlecht vorstellen, dass du mit 7,5 kW mixen kannst. Ich mixe mit 100 PS und da schaffe ich es nicht, mit der 1000er Zapfwelle zu mixen... Max 540 U/min möglich



hupf antwortet um 16-01-2013 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
Hallo bei den Elektromixern ist ein Übersetzungsgetriebe angebaut darum wird es mit "nur" Keilriemen über Scheiben ned funktionieren.
Mfg


hjokl antwortet um 16-01-2013 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
hallo,

Sowohl als auch:
http://www.reck-agrartechnik.de/reck_agrar_de/guellemixer/elektromixer/emiss_reduzier_bkm_tch_bes.html

Ich mixe bisher auch mit einem 7,5 KW Elektromixer, mach Dich aber auf wesentlich längere Rührzeiten gefasst.
gruss jakob


golfrabbit antwortet um 16-01-2013 15:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
Gebe enzeflo recht, denke auch 7,5 kw sind zuwenig, besonders weil Zapfwellengeräte ja deutlich größere Propeller als die Elektrischen haben und alles umzurüsten wird wohl auch zu aufwändig.


prinz antwortet um 16-01-2013 15:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
Derzeit mixe ich mit 36PS die Grube ist ja nicht so groß - 80m³.


zehentacker antwortet um 16-01-2013 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
Servus! Ich nehme an, mit der 540 er Zapfwelle. Wie schnell läuft die wirklich bei der Traktordrehzahl mit der Du Mixt?
Wenn der Traktor 36 PS hat sind das zirka 27 KW. Musst Du Vollgas geben oder nicht? Kannst Du auch mit niedriger Drehzahl den Inhalt aufrühren?


prinz antwortet um 16-01-2013 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllemixer Elektromotor aufbau
man kann ja nicht sagen, dass die 27kw an der Zapfwelle wirken. Der Traktor hat nur einen Zapfwellengang - nehme an, dass das eine 540er ist. vollgas gebe ich nicht, aber 3/4. Die Drehzahl ist dabei nicht 540 sondern eher weniger. Mit dem Elektromotor hätte ich den Vorteil, dass ich die Drehrichtung leicht ändern kann und somit geht das Mixen auch viel schneller. Besonders, wenn sich eine Schwimmdecke gebildet hat.

Ich denke, dass mich der Umbau vielleicht 200€ kosten könnte - ein Versuch wärs wert.
(so ähnlich wie http://www.reck-agrartechnik.de/reck_agrar_de/guellemixer/elektromixer/emiss_reduzier_bkm_tch_bes.html)


Bewerten Sie jetzt: Güllemixer Elektromotor aufbau
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;380133




Landwirt.com Händler Landwirt.com User