MichaelM 10-01-2013 10:39 - E-Mail an User
Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
Hallo zusammen

Ich hätte mal eine Frage zu der Futterzusammenstellung zum mästen eines Schweines. Rasse ist Hybrid mit einer Landrasse. Meine Vorstellung wären 45% Mais, 31% Gerste, 21% Eiweißfutter und 3% Mineralfutter. Gerste und Mais sind vorhanden. Als Eiweißfutter hätte ich mir Erbsen gedacht. Zusätzlich Heu zur freien entnahme und Grünfutter im Sommer. Ist die Zusammenstellung so Richtig? Der Fettgehalt sollte sich hier in Grenzen halten?

Wie groß sollte die Futtermenge sein das sie in 5-6 Monaten auf Schlachtgewicht kommt ohne zu verfetten?

Die Suche durchs Forum hat mir noch nicht sehr weitergeholfen, bei den ganzen Fachausdrücken müsste ich studiert haben ;)

Danke für eure Bemühungen.


Joe_Kovac antwortet um 11-01-2013 21:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
Hallo Michael,

wenn du dir ein Schwein mästen willst, würde ich vorschlagen ein Fertigfutter zu kaufen. Hier sind alle notwendigen Eiweiße und Aminosäuren enthalten. Ca € 40 pro 100 kg.

Alles andere würde den Aufwand nicht rechtfertigen. frag einfach mal bei Biomin

Lg
Joe



carver antwortet um 12-01-2013 06:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
Hi,
es kommt darauf an, auf was du Wert legst. Wenn du ein 08/15 Schwein haben willst, so wie du sie überall bekommst, kannst du ruhig Fertigfutter füttern. Dann bist du bei deinen 170g Rohprotein (Eiweiß) die du lt. Empfehlung haben solltest.
Allerdings legen die Fertigfutterproduzenten wenig Wert auf den Polyensäuregehalt (meine Erfahrung), dh der Speck wird dann weicher und ist für Dauerwaren nicht zu gebrauchen.
Ich hab deine Ration nicht durchgerechnet, aber gefühlsmäßig wirst du unter den 170g Rohprotein liegen, die Aminosäurenanteile werden auch nicht optimal zueinander stehen.
Aber für den Hausgebrauch ist diese Mischung sicherlich ok.

Ich füttere meine Schweine biologisch (dh ohne syntetischen Aminosäuren) und ohne Soja und komme bei einem Schlachtgewicht von 100 bis 110 kg auf einen Futterverbrauch von 300 bis 310 kg.

lg carver




pre antwortet um 12-01-2013 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
hallo
21% erbsen als beinahe alleinige eiweißquelle ist zu wenig! vor allem in der anfangsmast brauchst du ein "besseres" futter damit die schweine nicht verfetten. falls du kein soja verwenden willst könntest du es zb mit kartoffeleiweiß versuchen. würde dir aber jedenfalls raten die ration vom futtermittelvertreter deines vertrauens durchrechnen zu lassen (mineralstoff mußt ja sowieso kaufen).
wenn du ein hybrid-ferkel so lange mästen willst ohne daß es verfettet mußt du die kraftfuttermenge pro tag bestimmt stark reduzieren (bei freier aufnahme von heu oder gras!). 300 - 320 kg futterverbrauch im ganzen sind für solche rationen glaub ich ein guter anhaltspunkt.
mfg pre


MichaelM antwortet um 12-01-2013 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
Danke vielmals für eure antworten

Das mit dem Fertigfutter will ich eigentlich vermeiden. Erstens wegen meiner Einstellung und zweitens weil ich hobbymäßig das genannte Futter zur verfügung habe.
Was ich noch vergessen habe ist das ich sowieso Kartoffelln habe, wie könnte ich die noch einbauen?

Inwiefern sollte ich die Kraftfuttermenge reduzieren?
300-320Kg ist schon mal ein guter Anhaltspunkt, aber gibt es irgendwo eine Tabelle wie viel die Tiere am Tag kriegen sollten? Das hängt doch bestimmt mit dem Körpergewicht zusammen.

Entschuldigt bitte diese ganze Fragerei, aber ich möchte nicht einfach so füttern wie Oma früher. (Auch wenn sie meint das genüge).

Mfg Michael


pre antwortet um 12-01-2013 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
ich hoffe der link funktioniert...


pre antwortet um 12-01-2013 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
und noch einer...


Kalchmair antwortet um 22-12-2015 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
hallo
um ein gute Fleisch Qualität zu erzeugen würde ich raten auf Mais verzichten.
Gedämpfte Kartoffel sind ein sehr gutes Schweine Futter lasen sich gut in deine Ration ein bauen.
mein Vorschlag: 30 % Weizen
30 %Gerste
20 % Kartoffel
10% Erbsen
7% Gras
3% Mineralstoff

Mfg andi



Bewerten Sie jetzt: Schweinemast Fütterung Eigengebrauch
Bewertung:
3 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;378738




Landwirt.com Händler Landwirt.com User