Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....

Antworten: 24
biolix 03-01-2013 09:39 - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Guten Morgen !

für mich waren gestern wieder 2 gute Beispiele zu sehen und zu lesen, warum ichs wirklich verstehe
warum die Jugendlichen FPÖ wählen...

Hier eine einmal halbwegs sachliche Diskussion gestern in der ZIB 24, aber einiges ist trotzdem "komisch" dabei, vielleicht fällts euch auf...

http://tvthek.orf.at/programs/1225-ZIB-24/episodes/5186555-ZIB-24

und hier aus orf.on , eine kleine "Verhetzung" wieder, von einem FPÖ Mandatar und früheren Polizisten...

http://wien.orf.at/news/stories/2565457/

Anzeige nach FPÖ-Aussendung

Nach einer Aussendung des FPÖ-Landtagsabgeordneten Gerhard Haslinger ist der frühere WEGA-Beamte wegen des Verdachts der Verhetzung angezeigt worden. Da es sich um einen Angehörigen der Wiener Polizei handelt, ermittelt diese nun auch intern.


also bis später..;-)

lg biolix


landbau antwortet um 03-01-2013 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Hallo,

Wenn man das so anschaut die ZIB 24 dann wundert es mich auch nicht u. ich weiß auch schon langsam was ich wählen werde.

Ich finde es einfach eine Frechheit was sich solche Asylwerber erlauben.

Interessant wär es mal wenn wir in deren Land kommen und sich so aufführen würden.

Und die Grünen sagen auch noch es ist nicht deren Haupthema, man oh man die machen sich lieber Gedanke über den Ferkelschutzkorb.

Also wenn wunderts wenn Österreich nach der nä. Wahl BLAU wird.

Schönen Tag.


weizenfeld antwortet um 03-01-2013 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
hallo?
habt ihr auch genau zugehört????

Das Problem das Asylwerber in Österreich haben ist, dass sie hier nicht arbeiten dürfen. In meiner Umgebung gibt es ein Asylantenwohnheim. Die Leute würden gerne arbeiten, sich beschäftigen, dürfen aber nicht !!!
Wer nach Österreich kommt möchte nich eingesperrt ,"aufbewahrt", versorgt werden.

Habt ihr euch schon mal überlegt, dass diese Menschen auch eine Geschichte, eine Familie, eine Hoffnung haben??

Hier ein Buch, dass eine Geschichte über einen Jungen erzählt der sein Glück wo anders suchen muss:
http://www.amazon.de/Im-Meer-schwimmen-Krokodile-Geschichte/dp/3442744881





Woodster antwortet um 03-01-2013 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
.


biolix antwortet um 03-01-2013 11:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Danke WEizenfeld !!!

Nachweislcih lügt der FPÖ Mandatar in diesem Interview ! mehr später...

lg biolix


kraftwerk81 antwortet um 03-01-2013 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
... und warum ziehen diese Asylwerber nicht weiter wenn Sie bei uns keine Chance bekommen?

Richtig, weil man sich nirgendwo so auf der Nase rumtanzen lässt wie bei uns!


payment antwortet um 03-01-2013 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
bitte nachdenken, wenn ich nicht arbeiten dürfte, würd ich auch wollen, aber soo.......


ah1 antwortet um 03-01-2013 15:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
1. sollten die aslyanträge schneller abgeschlossen werden und bei nichterfüllung der voraussetzung schnellstens abgeschoben werden. dann wäre auch mehr akzeptanz in der bevölkerung und auch mehr geld für diejenigen über, die wirklich asyl brauchen!

2. österreich hat mit 1,7% bevölkerungsanteil an der eu-27 ca. 6% der asylwerber (2009). wieso wohl? weil die asylpolitik so schlecht ist??


Chris86 antwortet um 03-01-2013 15:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Was will denn der von den Grünen überhaupt soll mann die Schleusen für alle auf machen ohne wenn und aber
Gott bewahre uns vor den Grünen


NiN antwortet um 03-01-2013 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Das Problem auf unserer Welt ist ja nicht der Mensch, der Anstrengungen bis hin zum Tode riskiert, um tausende km zu fliehen. Übers Meer, über Gebirge, durch Wüsten.....weil sie ein Bild des umfassenden Wohlstandes im Kopf haben und es ihren Familien auch "gut" machen wollen.

99% der wohlstandsgenährten Österreicher würden verrecken auf solchen Wegen....

das Problem sind die mulitnationalen Konzerne, die gierigen Kapitalisten und Banken und wir selbst mit unserem Konsumverhalten!

Allein in den letzten 60 Jahren fiel USrael mit ihrer Demokratisierungskampagne und modernen Kolonialisierung in mehr als 50 Staaten ein....nur damit die Eliten der Welt, die Großbanken und ihre Lakaie, ihre Macht festigen können!

Also der Afghane, Nigerianer, Tschetschene ist nicht das Problem....


Chris86 antwortet um 03-01-2013 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
NiN
Trotzdem können wir nicht alle aufnehmen du hörst dich schon an wie ein Grüner Tore auf und alle rein


NiN antwortet um 03-01-2013 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Das sag ich nicht!! Ganz im Gegenteil!!
Ich sagte schon mal, daß das Boot voll ist. Unser Sozialsystem platzt aus allen Nähten!!

Nur sage ich, daß der einzelne Asylant nichts dafür kann, sondern eben dieses ausbeuterische Wirtschaftssystem auf dieser Welt!

Freiheit für alle einzelnen Staaten, Schulden alle auf Null, Waffenverbot GLOBAL, Banken und Zinseszinssystem ausmerzen, Zerschlagung der Konzerne, usw, usw, ...

Die Gegebenheiten müssen global geschaffen werden, daß niemand mehr flüchten braucht!!
das ist eben radikal (radix = Wurzel), das Problem an der Wurzel gepackt!!

Grüne Politik ist die Kehrschaufelpolitik, nichts ändern nur die Späne wegkehren. Und in der Asylantenfrage ist auch ein Ausweisen und Abschieben nur ein Wegkehren, aber keine Problemlösung!!!


biolix antwortet um 03-01-2013 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Nabend !

also wo schreiben oder sagen die Grünen "Tore auf.." ? Auch so eine FPÖ Propaganda... ;-(( Die Grünen sind seit langem für eine geregelt Zuwanderung, darum heisst ja sie ja auch "Green Card" in vielen Ländern.. ;-)
Weiters treten sie eben für einen humanes und gerechtes Asylverfahren ein, und decken Misstände auf, und das ist gut so, denn nach der UNO Menschrechtskonvention sollten doch wir Ö fähig sein das abzuwickeln...
Ja ah1, eben schnelle Verfahren und warum gerade wir 6& haben und andere weniger ist klar, wir haben weniger Einwohner und einen guten Ruf allgemein und würdest du als Tschetschen z.B. nicht auch versuchen nach Ö zu kommen, oder bleibst in Tschechien ?
Aber sonst stört euch echt nicht das Politiker so offen Lügen ? Oder wie im 2. Fall wieder einen ganzen Bezirk "verhetzen" ??
Also das ist mir suspekt, ach ja, probieren wir es, wenn sie angebllich eh nicht arbeiten wollen.. denn es kann nciht sein das allein die Prostitution freigegeben ist für Asylantinnen.. komisch das sich da die Christlichen noch gar nicht empört haben, oder habe sie sogar dafür gestimmt ?

lg biolix

p.s. eben , sie kommen nicht ohne Grund, ich vergönns dem Chris im nächsten leben eben mal in Tschetschenien auf die WElt zu kommen..


Chris86 antwortet um 03-01-2013 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Danke Biolix ich vergönns dir auch

Außerdem die Grünen sind für eine geregelte Zuwanderung?
Bei uns ist sie doch geregelt.
Aber bei der Arigona habens auch am lautesten geschrien das mann sie bleiben lassen soll kennst du die Geschichte noch das nennst du geregelt?


biolix antwortet um 03-01-2013 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
hast du ein Herz ? Eine Seele ? erinnerst du dich wirklich ? mach ma wenn 10 Österreicher unterschreiben für eine Asylanten und eine gewisse "Haftpflichtversicherung" einzahlen, darf er dann bleiben ?

lg biolix


Chris86 antwortet um 03-01-2013 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Ja ich habe ein Herz für die die verfolgt und Legal um Asyl ansuchen aber nicht für welche die illegal einreisen weil wo kommen wir denn da hin da brauchen wir eh keine Gesetze mehr wenns anders auch geht

Oh jetzt muas i daun aufpassen was i schreib weil sonnst heißts gleich i bin a Nazi


Restaurator antwortet um 03-01-2013 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
biolix,
ich weiss net in welchen trank du gefallen bist als a kleiner, mir stosst's schon a wengerl sauer auf, dass sich damals beim moarpeda alle ins hoserl g'macht haben wegen seiner "ich wünsch dir was....", aber wenn du dem chris jetzt a wiedergeburt in tschetschenien wünscht isses in ordnung. kommt halt von der "rechten" seite, gell?

im übrigen haben die grünen auch a schöne zeit gebraucht bis sie bei ihrer "greencard" angekomen sind und etliche grüne hardliner mussten ja von den damen zuvor kastriert, wollt sagen, ausgeschaltet werden, bevor sich sowas überhaupt erst im denkprozess einnisten konnte.
glaubwürdig wären die grünen, wenn sie nicht nur FÜR die asylanten, sondern auch GEGEN die ausländerkriminalität auftreten würden.
das gleiche gilt natürlich vice versa für die fpö.
schau dir in dem zusammenhang nur die häftlingszusammensetzung nach nationalitäten in österreich oder sonstwo in der eu an.
ich empfehle dir hierzu die studie "ausländische gefangene in österreichischen gefängnissen und polizeianhaltezentren", einer teilstudie des eu-projektes "foreign prisoners in european penitentiary institutions", > siehe link

das mit der prostitution und den asylantinnen ist eine verzerrte darstellung grüner propaganda - wie ähnlich die sich bei der wahl der mittel zum aufsehen erregen mit der fpö sind ist ja schon fast gruselig.
wie ungarn noch nicht bei der eu war und die grenzen aufgegangen sind, waren unsere einheimischen nutten auf einmal arbeitslos. wo vorher nur abgetakelte schirchperchten g'standen sind, waren auf einmal bildhübsche, junge mädels die nur schnell amal kohle für'n luxus machen wollten.
frag einmal wiener woher die meisten nutten kommen. mit dieser regelung wollte man denke ich nur verhindern, dass die anzahl der illegalen prostituierten und damit die gerichtsverfahren ins unermessliche anschwellen, gesundheitsstandards für beide seiten (hure und kunde) aufrecht erhalten werden können, die mädels nimmer mit ihrer illegalität erpressbar sind, usw.
aber wenn die grünen meinen, das gehöre besser abgeschafft.....

 


NiN antwortet um 03-01-2013 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Bei vielen Themen hier im Forum gehts ja letztlich ums Gleiche!

Um Auswirkungen dieses falsch laufenden Systems. Leider fehlt vielen der Weitblick um dies zu erkennen und als globales Problem zu betrachten.
Unterm Strich läuft bei einer absoluten Mehrheit der FPÖ im Parlament nichts anders als jetzt, darauf wette ich meinen Hof! wenns mal angefüttert sind dann passt das schon....

Und eine FPÖ ist auch nicht in der Lage Krisenherde zu beruhigen oder Verfolgung in anderen Ländern zu stoppen. Weiters wird auch ein Strache die Ausbeutung durch die Industrieländer in Afrika nicht stoppen...

Also wird sich genau nichts ändern, ausser vielleicht die Intensität des Auftretens der Flüchtlinge, wenn man sie ausschließt....
Schily baute ja schon mit Gadaffi und der Frontex an der Festung Europa. Wo solls enden?? Ausser im Krieg???



Veltliner, spar dir deine Provokationen!!

Ich bin ich und brauche keine Mehrfachaccounts....



biolix antwortet um 03-01-2013 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Hallo Resti !

das ist doch nur lieb gemeint.. glaubst du echt nicht an die Wiedergeburt ? Im nächsten Leben weiß ich auch nicht wo ich geboren werde, ich wünsch mir aber selber falls ich in Tschetschenien auf die WElt komme, das wenn ich verfolgt werde, oder der Krieg mit mit meiner Familie zu "brenzlich" wird, ich in Ö von einem biolix empfangen werde und nicht von einem Resti oder Chris.. ;-))

Ja die Strafstatistiken, ich habe das schon oft sogar mit Ausländern diskutiert, wer geht weg von zu haus ? Die Verfolgten, die wirklich Guten und Kriminelle die sich im Westen noch mehr Kohle holen wollen...
Aber was soll ich damit sonst anfangen, für mich sind vom Grundsatz mal alle Menschen gleich und ich will ihnen auch im Leben so begegnen, weils überall solche und solche gibt...

lg biolix

p.s. und "Grüne kastrierte Hardliner" kenn ich nicht... solltest du dafür nun nicht gesperrt werden.. ;-))


Restaurator antwortet um 03-01-2013 23:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
also biolix, falls es einen "respawn" gibt (wie ein gamer sagt), dann hab ich mir schon überlegt, dass eine wiedergeburt als flechte an einer senkrechten himalayawand vielleicht gar net schlecht wär - no mehr zen geht gar net. ausser, es kommt so a dodlerter und tritt di z'samm weil er glaubt er muass jetzt trotz immenser ressourcenverschwendung genau da auf den gipfel... ;)


AnimalFarmHipples antwortet um 04-01-2013 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Als jemand, der sich schon 24 Jahre lang intensiv mit Asyl- und Fremdenrecht beschäftigt, würde ich die Kernprobleme der österreichischen Asylpolitik wie folgt festmachen :

1. Die Politik braucht das Asylproblem, aber keine Lösung dafür. Die gegenwärtigen Probleme gibt es schon seit Löschnak Innenminister war, sie hätten bei entsprechendem Willen längst gelöst werden können. Stattdessen dominiert das Thema schon seit Jörg Haiders Ausländervolksbegehren die Stammtische, und das ist von denen, die es in der Hand hätten, auch so gewollt (Haiders früherer Versuch, gegen Sozialschmarotzer vorzugehen, wurde ja schnell wieder aufgegeben, er hätte sich damit die eigenen Wähler abspenstig gemacht). Ernst Strasser hat noch als Innenminister mal gesagt: Rechts von der ÖVP dürfen maximal 10 % sein. Und genau darum gehts. Man braucht das Problem, um im Halbjahrestakt die Asyl- und Fremdengesetze zu novellieren, so als ob man eh etwas dagegen täte. Ändern tut sich trotzdem nichts, die Gesetze sind durchs dauernde Novellieren faktisch unvollziehbar geworden (wir Asylanwälte leben von der Amtshaftung, also davon, daß die Behörden permanent schwere Fehler machen).

2. Wir sind als Asylland attraktiv, weil wir eine gute Rechtsprechung haben, vergleichsweise gute Aufnahmebedingungen und eine lange Verfahrensdauer. Würden wir die Verfahrensdauer verkürzen, würden viele von vornherein aussichtslose Anträge wegfallen (es gab ja nach der Visabefreiung von Serbien & Co einen regelrechten Antragsboom). Würden wir Asylwerbern Arbeitsmarktzugang gewähren (der theoretisch -auch kraft der EU-Richtlinie 2003/9/EG- ohnehin besteht, praktisch aber an der permanent ausgeschöpften Ausländerquote scheitert), würden erst recht wieder Bleiberechtshoffnungen geweckt und es gäbe gleich noch mehr unbegründete Anträge.

That's it.
Im Grunde würde Ehrlichkeit auf seiten der Politik genügen, um das Problem zu lösen.
Wäre interessant, welches Thema bzw. welche Bevölkerungsgruppe die FPÖ anschließend beackern würde.

Daß es eigentlich um ein Mickymausproblem geht, zeigen die Zahlen, siehe zB den verlinkten Tätigkeitsbericht des Asylgerichtshofes:
1.048 Asylgewährungen im Jahr 2011 (und dazu noch ein paar Zerquetschte, die schon vor dem Bundesasylamt Asyl gewährt erhielten)
412 x wurde die Abschiebung für unzulässig erklärt.
Und 945 x gab es ein Bleiberecht.
In 984 Fällen wurde entschieden, daß Österreich anstelle des eigentlich zuständigen Dublin-Staats den Antrag prüfen muß.
Also in Summe ca 2500 Leute (bzw. mit der Erstinstanz werden's wohl an die 3000 Leute sein), die im Jahr 2011 Österreich als neue Heimat erhalten haben.
Sich deswegen so aufzuregen ist mir schlichtweg unverständlich.
 


NiN antwortet um 04-01-2013 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Probleme zwischen Volksgruppen hier in Österreich, betreffen ja nur im Promillebereich die Asylanten aus den "Lagern".
Die Suche nach Wohlstand führt viele Menschen aus ihrer Heimat nach Europa und endet dann in Lagerhaltung....
verständlich, daß man unzufrieden ist!

Größere Probleme bereiten Menschen, die schon in 2. oder 3. Generation hier in Österreich leben und nie aktiv von Staats- bzw. Volksseite integriert wurden.
Wenn ich mir allein Wien anschau, wo es ganze straßenzüge gibt, wo zb. nur türkischstämmige Bewohner leben, wunderts mich nicht, daß man dann auch unter sich bleiben. Da lassen wir die Religion als zusätzlichen Reibepunkt mal ausser Acht...



MF7600 antwortet um 04-01-2013 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
@animalfarmh...
welche themen beackert die fpö derzeit sonst noch? oder ist das das einzige thema?

...Und genau darum gehts. Man braucht das Problem, um im Halbjahrestakt die Asyl- und Fremdengesetze zu novellieren, so als ob man eh etwas dagegen täte. Ändern tut sich trotzdem nichts, die Gesetze sind durchs dauernde Novellieren faktisch unvollziehbar geworden (wir Asylanwälte leben von der Amtshaftung, also davon, daß die Behörden permanent schwere Fehler machen).....

darum gehts in unserem land mit den beiden großparteien, im halbjahrestakt werden ALLE themen einmal aufgewärmt, jeder schaut auf seine privilegien und sein klientel, anstatt ein problem zu lösen wird es durch faule kompromisse verkomliziert, dadurch wird die bürokratie IMMER weiter aufgebläht. (wir Asylanwälte leben von der Amtshaftung, also davon, daß die Behörden permanent schwere Fehler machen)
keinerlei probleme werden gelöst, das wahlvolk wird sich NUR durch (scheinbare) wahlzuckerl auf pump erkauft.
die derzeitige krise ist dadurch für unser land wie ein auto das unausweichlich an die wand fährt.




MF7600 antwortet um 08-01-2013 18:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
http://orf.at/#/stories/2160120/

US-Regisseur Quentin Tarantino hat bei der Vorstellung seines neuen Films „Django Unchained“ in Deutschland die Sklaverei in Amerika mit dem NS-Völkermord an den Juden verglichen.

„Amerika ist für zwei Holocausts in seinem Land verantwortlich: für die Ausrottung der indianischen Ureinwohner und für die Versklavung von Afrikanern, Jamaikanern und Westindern in der Zeit des Sklavenhandels“

@AFH
es wird wieder zeit für dich zu handeln...
denn...
Jeder Vergleich ist eine Verharmlosung!!!!



Bewerten Sie jetzt: Ich verstehe warum die Mehrheit der Jugendlichen FPÖ wählen....
Bewertung:
5 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;376902




Landwirt.com Händler Landwirt.com User