Antworten: 12
K110 01-01-2013 16:59 - E-Mail an User
Krpan 6EH
Hallo Kollegen!

Habe folgende Frage:
Beabsichtige die vorhandene Handsteuerung bei meiner Krpan 6eh fix an die Steckdose anzuschließen und zusätzlich stecke ich den Stecker meines Seilwindesfunkes an den Stecker auf der Seilwinde an. Hintergrund, sollte mal der Funk leer sein kann ich gleich mit dem Handfunk welcher auf der Seilwinde fix montiert wird weitersteuern bzw. zumindest die Arbeit fertig machen.
Geht das rein technisch, passiert da hinsichtlich Überstrom in Richtung Funksteuerung wenn ich mit dem Handbedienteil arbeite irgendwas bzw umgekehrt?

Habe das bei der Tiger Seilwinde gesehen, dass diese an der Winde einen Schalter hat - ist ja im Prinzip so was ähnliches oder?
Somit wäre mein Handbedienung auch gut verwertet

Mfg K110


Martin456 antwortet um 01-01-2013 17:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Wenn dann müsstest du es schaltbar machen.
Anders bin ich mir nicht sicher ob es eine Möglichkeit gibt.

Wobei das Umstecken ist ja auch keine große Hexerei...


K110 antwortet um 01-01-2013 18:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Hallo!

Wie meinst du dass mit dem Schalten?
Wenn ich den Stecker für den Funk anstecke und das Kabel für die Handbedienung in der Dose anklemme wo ich den Stecker für den Funk anstecke, kann ich ja sowohl als auch bedienen - wäre meine Meinung !? Oder kann es passieren das dabei irgendwo eine Überspannung auftritt - theoretisch habe ich ja nur 12 Volt zur Verfügung und verdopple diese ja dadurch nicht?

Mfg



bert78 antwortet um 01-01-2013 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Servus.
Ich hab die Handsteuerung im Werkzeugkasten am Traktor mit, für solche "Notfälle". Umstecken ist ja kein so großer Arbeitsaufwand. Anders hast du sonst die Kabelsteuerung immer unnötig draufhängen und blockierst dir einen Kettenhaken. Außerdem besteht unnötigerweise die Gefahr von Beschädigungen der Kabelsteuerung.
Meine Meinung.
Mfg Bert



K110 antwortet um 01-01-2013 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Hallo Bert!

Das sehe ich nicht als Problem mit dem Platz bzw.´mit den Haken für die Ketten. Mir geht es darum ob es technisch möglich ist, die Steuerung so zu montieren ohne einen Schaden an der Steuerung zu machen.


mfg


bert78 antwortet um 01-01-2013 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Das Risiko einer Störung ist jedenfalls sicher höher, wenn die Handsteuerung einfach dazugeklemmt wird und parallel mit dem Funk verwendet werden kann. Rechtlich, aus Sicht der Unfallverhütung, wird das sicher nicht legal sein. Die sind ja eh schon so pingelig, ich denk da jetzt nur an die ganzen unpraktischen Vorschriften z.B. bei den Holzspaltern. Und wenn was passiert, wird gleich geschaut ob Sicherheitseinrichtungen manipuliert wurden.


schellniesel antwortet um 01-01-2013 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Technisch ist vieles möglich aber ob sinnvoll hängt mehr vom Aufwand ab es umzusetzen bzw welche Erleichterung erreiche ich damit!?

Aber generell sollte es funktionieren! Allerdings würde ich Sperrdioden einbauen um den funk zu schützen dazu müsstes du aber auch einen Schaltpaln haben bzw Ausmessen um zu wissen wie die Dioden Richtergeweise eingebaut werden müssen!

Mfg Andreas


gg1 antwortet um 01-01-2013 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Hallo!

Möglich ist es. Ich steuere die Winde im Traktor mit einer fix montierten Flasche und draußen eben mit dem Funk. Der Funk ist fix auf dem Traktor montiert, kann somit eine jede Elektro- hydraulische Winde mit dem Funk steuern.
Sind in einer Dose am Heck vom Traktor ein paar Kabeln zusammengeschlossen. Wie genau kann ich dir leider nicht sagen, weil mir dabei die Werkstatt aushelfen mußte.
Funktioniert schon seit Jahren ohne Probleme.

Gruß Georg


Berg15 antwortet um 01-01-2013 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Ja bei meiner Holzknecht Winde hatte ich auch die schaltbirne fix angeschlossen.Habe seid Herbst eine neue Getriebewinde von Holzknecht , die haben mir eine zweite steckdose montiert und erreiche damit das gleiche.Mfg.


K110 antwortet um 02-01-2013 06:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Hallo Berg 15!
Weist du ob dabei eine Sicherung eingebaut oder die Dose direkt an die 2. Dose angeschlossen wurde? Würde mich interessieren!

Mfg


Berg15 antwortet um 02-01-2013 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
Hallo.Die Steckdosen sind nur paralell verkabelt.
Mfg


K110 antwortet um 02-01-2013 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH
@ Berg15:
Dann müsste das ja eigentlich funktionieren. Welchen Funk hast du in Verwendung?

Mfg


Nuss antwortet um 03-01-2013 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Krpan 6EH

@K110

Ja es funktioniert bestens, hab selber bei meiner Holzknechtwinde 2 Schaltbirnen an der Seilwinde sowie den Funk gleichzeitig in Betrieb.

Beim Holzrücken sieht das so aus das eine auf der Seilwinde verbleibt, die zweite Schaltbirne ist mit einer fixxen Halterung auf der rechten Bedienkonsole in der Traktorkabine angebracht und der Funk in der Beintasche der Schnittschutzhose! Somit hab ich mindestens immer eine Bedieneinheit in Griffnähe!

Verwendeter Funk H& M Funktechnik

Fotos in meinem Fotoalbum


Meine Meinung



Bewerten Sie jetzt: Krpan 6EH
Bewertung:
1 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;376502




Landwirt.com Händler Landwirt.com User