Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle

Antworten: 39
muk 13-12-2012 21:26 - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
ohne große worte - aber kärnten ist halt doch anders.

und wann erwischts den erwin ? ?
 


Fallkerbe antwortet um 13-12-2012 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@muk
wir wissen, mit den zahlen hast du es nicht so genau. (siehe almflächenantrag)
aber 18 mrd sind immer noch mehr als ein paar hundert mio.


Tropfen antwortet um 14-12-2012 00:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@Fallkerbe, bei muk sind 300 eben mehr als 18...., muss schon verstehen!
Wegen der 0en dahinter.....das sind doch nur Bagatellen!



walterst antwortet um 14-12-2012 00:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Länder und Gemeinden -pro-Kopf-Verschuldung Kärnten: beachtliche 3800€
So was furchtbares gibt es natürlich in einer schwarzen Monarchie nicht: NÖ 4800€


Interessierter antwortet um 14-12-2012 07:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Der ORF wird schon dafür sorgen dass es ins (falsche) Licht gerückt wird


Woodster antwortet um 14-12-2012 07:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@Fallkerbe,
man mag zum Jörgl stehen wie man will. Jemanden, der sich nicht mehr wehren kann, kann man viel in die Schuhe schieben. Man sollte aber nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Der Jörgl hat sich, wie es ausschaut, auch im Korruptionsystem unserer Regierer beiteiligt.
D.h. er war um nix besser, als die, die wir schon hatten, oder (noch) haben.

Die Burgstallerin hat zusätzlich eine aktive Zockerei mit Steuergeldern zu verantworten.
Sie wird aber gewiss nicht die einzige sein...
Die Vorgangsweise, wie man einer kleinen Beamtin das ganze in die Schuhe schieben will, ist halt so letztklassig und typisch für die jetzige Politik. Feig, hinterlistig. Und wenns geht, hau ich halt jedem das Hackl ins Kreuz. Hautptsach ich bleib am Sessel mit den fetten Pfründen picken....
Also, was will man sich von solchen Leuten in wirtschaftlichen Angelegenheiten erwarten dürfen, als das was es jetzt gibt??? Der große Spekulations-Markt kauft solchen Typen halt die Schneid ab.
Und der Bevölkerung dividiert man einfach neue Steuern drauf und macht sie über die Bürokratie zum monderen Sklaven der Politik. Und Kusch. Und Pasta.

Aber zur Beruhigung: Das Geld ist ja nicht weg. Es hat ja nur ein anderer.....
Mich würd halt auch interessieren, wer die andern sind, die da dauernd gewinnen...



MF7600 antwortet um 14-12-2012 07:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
hab einen bekannten, der vor ein paar tagen bei irgendeinem treffen bei erwin und co. war.
scheinbar ist die laune auf dem tiefpunkt und es wurde besprochen ob man bei der nächsten wahl noch vorn ist. und das in NÖ!!!!!!
scheinbar erwarten uns in zukunft keine guten nachrichten...


helmar antwortet um 14-12-2012 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Hallo MF....darum heizens auch bei den Beizirksbauernratskonferenzen so ein wie lange schon nicht mehr.
Mfg, Helga


Peter06 antwortet um 14-12-2012 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Ihr seid offensichtlich alles Insider.
Wer oder was ist eine
"Pagatelle" ???
a. ein weibliche Page
b. eine Pagode für kleinwüchsige Italiener in Velden
c. oder vielleicht, da es sich ja auf den von uns (auf-) gefahrenen Kärntner Heiland bezieht, ist es das Substantiv in der dritten Heimlichkeitsform von
"pagare alla carinthiana assegno con qualcosa "?

Bitte um Aufklärung!!!


Rob1 antwortet um 14-12-2012 08:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Wer hat denn vor ein paar Jahren nicht gezockt ?
Bald jede Familie hat irgendwo Aktien gehabt.
Warum haben die Länder "gezockt " und ist es nicht auch den Bürgern in diesen Ländern zugute gekommen ?


Chevy antwortet um 14-12-2012 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@ walterst:
Kannst du mir sagen, wo du deine Zahlen her hast? Kärnten hat mit Abstand die größte Pro-Kopf-Verschuldung. Niederösterreich folgt mit großem Abstand.

@ Woodster:
Der arme Jörg, kann sich nicht wehren ..... Was in Kärnten abgelaufen ist, ist eine völlig andere Liga, ganz zu schweigen davon, dass dafür alle Österreicher haften dürfen.




Christoph38 antwortet um 14-12-2012 09:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Es scheint die Salzburger haben zuwenig Spekulationsverlust aufgerissen. ;-)
Die Kärntner durften das Milliardengrab Hypo Alpe Adria an den Bund abwälzen und wir Salzburger werden selber auf den 340 Mio sitzen bleiben.

Faktum bleibt, die Kärtner Misswirtschaft ist wesentlich höher als 340 Mio.

Die Zeitbombe NÖ tickt schon recht laut, aber der Erwin hat ja alles unter Kontrolle, dass in seiner Ära nichts auffliegt. Nach seinem Angang werden alle gehörig überrascht sein, von den vielen Verlusten die sich angesammelt haben und wovon man ja bei bestem Willen nichts ahnen konnte. Bleibt die interessante Frage, ob man nach dem Sbg Strickmuster alles der kriminellen Energie eines Einzeltäters zuschreiben wird ? Braucht man nur einen passenden Namen finden, ich wüßte schon einen. ;-)


salcmi antwortet um 14-12-2012 09:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
ein verbrechen rechtfertigt noch lange nicht ein anderes!!!

und wer glaubt das das bei unseren beamten/politikern nicht mehr als die spitze des eisberges ist dem kann ich nicht mehr helfen.


riener antwortet um 14-12-2012 09:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@chevy

die verschuldung von der walter schreibt sind NUR die schulden die von den gemeinden gemacht wurden - da sind die schulden von der landesregierung ( landesbudget ) nicht eingerechnet.


50plus antwortet um 14-12-2012 10:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@helmar

Ich glaub, das Einheizen hilft jetzt nichts mehr, es gehören die Tatsachen auf den Tisch und Lösungen gefunden! Das Volk spürt es längst, dass vorne und hinten nichts mehr passt. Warum wollen die Politiker unbedingt die Fassade bewahren? Da wird unnötig Zeit vergeudet, das Desaster wird nur täglich größer.
Wirklich wählbar ist ja niemand mehr!



walterst antwortet um 14-12-2012 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
die zahlen kamen gestern in eco


biolix antwortet um 14-12-2012 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Hallo Christoph !

jetzt weiß man auch woher der Spruch gekommen ist "Klare Mehrheiten, schaffen klare Verhältnisse".. ;-((

Mit einer absoluten Mehrheit sind leider auch demokratische Kontrollrechte eingeschränkt, siehe seit Jahren wollens nicht mal offen legen wie sie das Wohnbaugeld in NÖ veranlagt haben und konkrete Zahlen...

Ich hoffe das Wahlvolk lernt daraus in allen Bundesländern, in Kärnten bin ich mir da weniger sicher als in NÖ, was ja muks Eintrag beweist, er "freut" sich lieber über andere Bundesländer...

lg biolix

p.s. und Muk,"Bagatelle" würde ich das in Kärnten nicht nennen, kensnt du die Mrden Summen die schon zugeschoßen wurden, und beim Jörg bin ich mir fast sicher das er korrupt war, bei der Gabi hab ich noch Hoffnung...


kraftwerk81 antwortet um 14-12-2012 10:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Mir homs oiwei scho gwisst, de fackifotzn führt wos im schilde!


Haa-Pee antwortet um 14-12-2012 11:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
fackifotzn??? geh oida schleich de so zwieedeitige soach!

a fackifotzn......de ergeben sich eine menge wortspiele!


Haa-Pee antwortet um 14-12-2012 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
diese finanzierungsformen waren seit jahren usus das ist nichts neues!

wer anfang der neunziger jahre bei zinsderivaten,fremdwährungs swaps udgl dabei war hat durch die bank sehr positiv abgeschnitten!
als dank für positive entwicklung gabs ein paar klopfer auf die schulter und einen warmen händedruck.

das blatt hat sich für die zu "spät" kommenden dann rasant geändert und mit den beiden finanzkrisen haben wohl die meisten in der vergangenheit damit schiffbruch erlitten und verluste eingefahren!

typischer doppelmoral der menschheit !
wenns gut geht alles eitel wonne und wenns negativ läuft grösste empörung und so viele grausamkeiten!

fakt ist von den veranlagungen in der getätigten form haben garantiert der ganze salzburger landtag gewusst!

die schauen die bevölkerung mal wieder für völlig deppat an mit der scheinheiligen "nix wissen,nix hören,nix sehen" verteidigungslinie......


sturmi antwortet um 14-12-2012 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Schön langsam müssen wir Oberösterreicher uns Fremdschämen für die "Exporte" wie Bauernsohn Ernst Strasser (GR), Haider Jörgl (GM), Bauerntocher Gabi Burgstaller (VB) & Bauerntocher Sbg-Finanzchefin Monika R. (BR)!
MfG Sturmi



walterst antwortet um 14-12-2012 11:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
haapee liegt schon richtig.
Bei all diesen Skandalen, die uns derzeit beschäftigen geht es vorwiegend um die Frage: Wer lügt am Besten?
Gerade bei Hypo Alpe Adria wird das auch wieder aktuell. Die armen Bayern, die von Nichts wissen konnten, was sie sich eingekauft haben und völlig überrascht vom Südosteuroparisiko waren und nicht einmal jetzt inhaftierter Parteifreund Sanader beratend helfen konnte.....


riener antwortet um 14-12-2012 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
leider ist unser polit export aus oö schon seit langer zeit ein wenig scheiße - da gabs auch eine inzucht aus braunau


heumax antwortet um 14-12-2012 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Nachzulesen bei STATISTIK AUSTRIA

Unter den Bundesländern ohne Wien war 2011 wieder Niederösterreich jenes mit den höchsten Gesamtausgaben (8,7 Mrd.EUR bzw. 29,2% der Gesamtausgaben aller Bundesländer ohne Wien), gefolgt von der Steiermark (5,4 Mrd.EUR bzw. 18,1%) und Oberösterreich (5,1 Mrd.EUR bzw. 17,0%). Im Burgenland und Kärnten verringerte sich das Budget im Erhebungsjahr um jeweils -17,4% bzw. -17,2% und in der Steiermark um -1,4%. Die über die Jahre im Vergleich feststellbare kontinuierliche Erhöhung des Anteils des Landes Niederösterreich an den Gesamtausgaben der Länder ohne Wien ist darauf zurückzuführen, dass Niederösterreich seit dem Jahr 2002 nach und nach alle Gemeinde-Krankenhäuser in den Landeshaushalt übernommen hat. Die starke Steigerung 2008/09 in der Steiermark lässt sich auf eine rein verrechnungstechnische Buchung zurückführen (Landeskrankenanstalten GmbH.) – im Speziellen wirkte sich das auch auf den Schuldenstand aus, der sich dadurch mehr als verdoppelt hatte (+123,6%). Seit 2002 schuldenfrei, nimmt das Land Oberösterreich seit 2009 wieder Schulden auf. Im Erhebungsjahr ist der Schuldenstand der Länder nach starken Zunahmen in den letzten Jahren nur mehr um knappe 0,9% gestiegen (2010: +28,7%) – absolut gerechnet bedeutet das ein leichtes Plus von 71 Mio.EUR (2010: 1.837 Mio.EUR). Die Pro-Kopf-Verschuldung auf Länderebene ist mit 2.693 Euro in Kärnten und 2.146 Euro in Niederösterreich am höchsten. Salzburg mit 1.703 Euro und Steiermark mit 1.322 Euro liegen im “Mittelfeld“; in den übrigen Bundesländern liegt die Pro-Kopf-Verschuldung durchwegs unter 1.000 Euro


mfj antwortet um 14-12-2012 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle


@Peter – hier fehlt Dir eben der nötige „Kärntner Weitblick bzw. Lockerheit“... ;-))

"muk´s" = Pagatelle ist eben dieser „Snooker- und Flipperautomatenpark – auch nett genannt „Unser Staat...“ wo sich die Couleur Royale – oder scherzhafter gesagt - Volks-Politiker für unser Wohl und unser Geld abstrampeln.

Wir sind schuld – wir haben die demokratischen Form so genutzt, dass nur jene gefördert werden...die nichts sind. (...incl. dem grünen Treibsand)

Die Menschen/Politiker die was zu sagen haben - werden wir nicht wählen, und die gewählt sind, haben nichts zu sagen...





Chevy antwortet um 14-12-2012 13:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Was man bei der Länderverschuldung noch hinzufügen sollte, ist die Tatsache, dass niemand in so kurzer Zeit einen solchen Schuldenberg zusammengebracht hatte wie Jörg Haider. Als Ausgleich sind wenigstens die sonstigen Wirtschaftszahlen des Landes auch katastrophal. Insofern hinkt der Vergleich zwischen Pröll und Haider schon einigermaßen (wobei ich kein besonderer Pröll-Fan bin).

Nebenbei: Die Situation in Salzburg ist mit jener in Kärnten schon zweimal nicht vergleichbar ....... die Dinge liegen einfach völlig anders.



walterst antwortet um 14-12-2012 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
um 15 Uhr wird in Salzburg das erste Überdruckventil geöffnet. Ob das reichen wird?


Christoph38 antwortet um 14-12-2012 15:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
nach dem Rücktritt vom Brenner kann man nur hoffen, dass weitere Rücktritte bei den übrigen Verantwortlichen folgen, allen voran der Chef der Finanzabteilung Paulus

Für die Zukunft kann man nur lernen aus der Affäre:

wie wird die Zudeckermentalität in der Beamtenschaft künftig verhindert ?
Auslagerung von Disziplinarangelegenheiten zu unabhängigen Instanzen, statt Kumanei und den Bau goldener Brücken für Amtsversagen

Whistleblower Möglichkeiten schaffen
strafrechtlich flankierende Maßnahmen


helmar antwortet um 14-12-2012 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Hallo 50 plus............sie glauben dass wirs glauben und wieder für sie rennen...zuerst zur Volksbefragung, und dann für die Landtagswahl.......und die regionalen (partei)Politiker der Schwarzen beschören wieder mal dass die Bauern zusammen halten müssen. Und jeder der nicht im von oben verordneten Mainstream, also pro Wehrpflicht, Jubel für Pröll mitschwimmt und das womöglich auch frecherweise noch sagt, mit dem wissen sie nicht was sie machen sollen.....derzeit probieren sie es mit dem Ignorieren....;-).
Mfg, Helga


Woodster antwortet um 14-12-2012 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@Peter06, @Tria,

läuft ihr die 100 m auch in 10 Sekunden?



walterst antwortet um 14-12-2012 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@christoph38
wichtig wäre auch , die Pharmaindustrie einzubinden für die Entwicklung wirksamer Medikamente gegen die breit grassierende retrograde Amnesie von politisch Verantwortlichen.


Christoph38 antwortet um 14-12-2012 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@ walterst
Ja sehr gute Idee, obwohl ich befürchte, dass bei den Politikern wenig echtes Vergessen vorliegt, sodaß das beste Medikament nichts daran ändert, was die Betroffenen sowieso wissen.

Die beste Abhilfe wäre in diesen Fällen ein Wahrheitsserum oder ein zuverlässiger Lügendetektor.

Womöglich könnte bereits eine bloße Anfrage bei den Amerikaner hilfreich sein, ob sie uns einige ihrer Verhörspezialisten aus Guantanamo leihen, um die Politiker zum Reden bringen.
Jedenfalls die derzeitige Stimmungslage in der Bevölkerung würde auch waterboarding etc. gutheissen.


sisu antwortet um 14-12-2012 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Hallo!
Ich glaube Salzburg und Kärnten sind nur der Anfang von dem wie es in Österreich wirklich zugeht. Gestern erst hat die Hypo Landesbank NÖ wieder eine Auffrischung von 500 Millionen Euro erhalten. Die Burgstaller muß halt jetzt das ausbaden was schon unter ihrem Vorgänger begonnen hat, hoffentlich schneidet sich da jetzt der Aufdecker Haslauer nicht ins eigene Fleisch. Wenn ich richtig liege war ja sein Vater der Vorgänger vo der roten Gabi.
Die Roten wollen nicht Neuwählen, die Schwarzen wollen Neuwahlen, der einzige der meiner Meinung nach die richtigen Argumente hat ist der Blaue Schnell den der sagt:
" Wählen können wir noch immer jetzt muß einmal der Gesamtschaden beziffert werden und es müßen Lösungen auf den Tisch gelegt werden, zudem eine lückenlose Aufklärung".


adamo antwortet um 14-12-2012 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Man sollte vorher ordentlich recherchieren bevor man solchen Blödsinn verzapft.
Die Republik hat am Donnerstag in einer außerordentlichen Hauptversammlung der staatlichen Hypo Alpe Adria Bank (Kärnten und nicht NÖ!) eine halbe Milliarde Euro Kapital eingeschossen und dafür neue Aktien gezeichnet.
Auch im ersten Quartal 2013 sind, so die Aufsicht in ihrem bisherigen Bescheid zur Eigenkapitalstärkung, abermals 700 Millionen Euro zusätzliches Eigenkapital fällig.
Für die Bank mussten bis Ende Dezember 1,5 Milliarden Euro aufgestellt werden, um den Vorgaben der Finanzmarktaufsicht (FMA) zu folgen.
Soviel zu diesem Thema.


muk antwortet um 14-12-2012 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@ sisu
er war der vorgänger der roten gabi.
wollte seine politik mit tierschutzthemen retten und ist dabei abgestürzt.
 


walterst antwortet um 15-12-2012 00:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@sisu

der alte Haslauer ist wohl schon ein wenig länger her. Zwischen ihm und der Gabi sind noch der Katschthaler und der Kodak-Franzi gewesen.
Die Salzburger haben übrigens scheinbar gerne Import-Landeshauptleute, z.B. aus OÖ, aber auch aus der Stmk oder gar aus Kärnten.


hardl1266 antwortet um 15-12-2012 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Sind wir doch froh ,daß wir in österreich so ROBIN HOOD Politiker haben ! Viel nehmen und wenig geben


Woodster antwortet um 15-12-2012 15:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
@hardl1266,

ROBIN-HOOD Politker wären edle hilfsbereite Charakter mit Handschlagsqualität und Unbestechlichkeit.
Mir fällt da keiner ein von den oberen Regierern...

Eher schon bei "viel nehmen und wenig geben".
Damit 1000 Euro irgendwo an Förderung ankommen, muss man dem Steuerzahler das vierfache wegnehmen. Rund 3/4 frißt die Verwaltung. D.h. Förderungen sind eigentlich hauptsächlich Verwaltungs- und Bürokratiefutter...
die noch dazu jene lähmen und behindern, die mit ihrem Einsatz die Wirtschaft am Leben erhalten.



hardl1266 antwortet um 15-12-2012 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
wollte damit sagen robinhood war in Wahrheit nur ein wegelagerer der mit der zeit zum held mutierte


Bewerten Sie jetzt: Mensch GABI - da war der Jörg eine Pagatelle
Bewertung:
4.5 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;372686




Landwirt.com Händler Landwirt.com User