Antworten: 24
Trulli 11-12-2012 23:45 - E-Mail an User
Haushaltsgeld

Wir haben zwei Konten....
Ein normales Girokonto und ein Sparkonto!
Über das Girokonto läuft eigentlich alles (Telefon, Strom, Versicherungen, Treibstoffe.....)
Auf das Sparkonto wird nur umgebucht, was für die laufenden Kosten nicht gebraucht wird!
Zum Glück sind wir noch kaum in die Lage gekommen, das Konto zu überziehen....Gut, wir arbeiten auch dafür!

Vom Sparkonto hat das letzte Jahr nur meine Frau abgehoben! Dieser Betrag durch 12 dividiert, ergibt im Schnitt 666.-€ pro Monat.....
Das für 4 Personen. Einkäufe,Kleidung, 2 Kinder.....
Also relativ genaue Summe von dem, das sich Haushaltsgeld nennt.......
Nun, ist das eher wenig, oder viel?
Irgendwo habe ich so eine "Formel" oder Faustregel gelesen, ein Drittel des Nettoeinkommens steht als Haushaltsgeld zu......?

mfg, Trulli



Icebreaker antwortet um 12-12-2012 00:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Naja, ist die Frage, wofür die 666 draufgegangen sind.
Bei zwei Kindern das Kindergeld dazu gerechnet, dürfen Kinder schon was "kosten". - Dafür heisst es ja Kinderbeiheilfe(oder moderne: Familienbeihilfe oder so)

So in den 666 auch noch Zukauf von Lebensmittel, Freizeit, Friseur, Massage und so, auch Geschenke für div. Anlässe, oder/und div. Reparaturkosten/Service von sonstwas usw. beinhaltet sind, finde ich 66/pM nicht hoch.

Um was genau gehts denn?
Weil mit einer Drittelberechnung oder Formel kann ich persönlich rein gar nix anfangen - und mit "zu stehen" auch nicht.

Worum gehts dir?
Meinst du, sie gibt zu viel aus als was "zusteht"?
Bitte genaueres, sonst kann man nicht wirklich was gscheits dazu sagen ;-)

mfg zur Guten Nacht
Ice




se123 antwortet um 12-12-2012 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
@tria:
Achtung: nicht jeder versteht Sarkasmus, wenn er darauf stoßt!



Schadseitn antwortet um 12-12-2012 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
wahaha tria bist du wuschi im kopf? Ich bin auch weiblich und (gut ich bin Betriebsführer) finde dass 666 Euro nicht viel sind für Haushalt, wenn man berechnet was da alles her muss.
Fängt an beim Waschpulver damit man(n) Saubere Kleidung hat, Geschirrspülpulver man(n) will ja nicht die überreste vom vortag nochmals zwischen den Zähnen haben, Badeartikel zwecks gut riechen und Zähneputzen (ja 3 min 3 mal tägl. fals noch wer nicht weiß) dann ist noch das Ohrschmalz dass so hässlich rauskommt mit dem Wattestäbchen zum entfernen, Rasierklingen damit beim Fremdschmusn niemand unangenhem gepickst wird, ja Das Aftershave nicht zu vergessen, man(n) will ja guten Eindruck hinterlassen. diverse Putzmittel für Fenster - Man(n) will ja sehen was der Nachbar so treibt, Fliesen- man(n) soll ja Essen können davon) Essen, davon mindestens 1 mal am Tag Fleisch, sonst ist Man(n) eh schon nicht mehr zum aushalten,
Trinken: Frau nur mehr Wasser, und ab und zu ein Glas Wein oder Bier zwecks netter Gäste damit Man(n) nicht blöd von der Seite angemacht wird; Damit Mann sich zufrieden gibt wird das Bier nur in Aktion gekauft ab vier Kisten damit der Vorrat auch reicht über Weihnachten oder diversen Besäufnissen mit Freunden; Geschenke für Geburtstage oder Sonstige, Man(n) will ja schließlich auch mal so toll beschenkt werden; Frisör nicht zu vergesssen schließlich ist man(n) ja Eitel und will ja Eindruck schinden. Glühbirnen damit keiner merkt dass man(n) schon eventuell doch die Brille braucht beim lesen; Klopapier sollte man(n) beidseitig benützen - ergebnis liegt auf der Hand; Batterien weil der ach so tolle große Taschenrechner schon wieder nicht geht, und die Taschenlampe oxidiert, muss auch gleich noch eine neue her; hochaktuell momentan Vogelfutter dass die Kinder beschäftigt sind beim Vögelzählen und das Fenster abschmiern; Taschentücher fals Man(n) nießt und der grüne Frosch nicht auf den frisch abgewischten Küchentisch landet! neuer Topf weil Frau mal nicht zu Hause war und der Gatte Zwiebel angebrannt hat; Gläser weil Man(n) ständig von lauter zuprosten mit einigen Promillen mal ein Sprung enttsteht! Geschirrtücher schließlich soll man(n) nicht merken dass das Silberbesteck grau wird: neue Bettwäsche dass Man(n) nicht sagen kann im Bett is es immer das selbe, Nagelzwicker weil man(n) ihn nicht mehr findet weil er in der Nachttischlade verschwindet und nach einem Jahr wieder zum vorschein kommt da der andere plötzlich verschwunden ist; ab und zu an neuen Wischmop oder Besen kann ja kaputt gehen , wenn Frau hinter der Tür wartet bist der Man(n) vom nächtlichen Rundgang heimkommt! oh dann ist wieder der Entkalker leer für die Kaffeemaschine wo man(n) ganzen Tag wieder nicht ausgeschlafen ist weil nur tröpfchenweiße die schwarze Suppe runterkommt! Diverse Zeitungsabbos da ja Man(n) auch auf den neusten Stand sein will, damit Man(n) am Sonntag nach dem er den Klingelbeutel in der Kirche beglückte auch was Sinnvolles am Stammtisch zum erzählen hat!,..................
Könnt noch ewig schreiben!
Aber vergesst nich dabei ohne Frau einen Haushalt zu führen wissen nur wenige, und im großen und ganzen wird in der heutigen Zeit kein Geld mehr verschwendet außer man(n) schimpft sich Politiker oder Man(n) hatt zu viel davon!


50plus antwortet um 12-12-2012 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Fragt ein Freund den jungen Ehemann: "Na, wie geht es dir in der Ehe?"
"Ja gut, aber beim Frühstück sudert sie, dass sie Geld haben will, wenn ich zu Mittag zum Essen heimkomme, will sie wieder Geld und am Abend der gleiche Zirkus: Sie braucht Geld....!"
"Ja sag einmal, wozu braucht sie denn soviel Geld?" fragt der Freund.
Darauf der junge Ehemann: "Ich weiss es nicht, bisher hab ich ihr ja noch keines gegeben."


Es sollten alle Familienmitglieder über die Finanzen Bescheid wissen. Wenn das Geld knapp ist, müßten alle wissen, dass sparen angesagt ist, bei Investitionen sollten auch alle miteingebunden werden. Über Geld oder Schulden gehört in einer Familie offen gesprochen.


helmar antwortet um 12-12-2012 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Stimmt, liebe 50gerin. Und bei dem vom Trulli genannten Betrag würde ich mal sagen, seine Frau kann Haushalten.
Mfg, Helga


pepbog antwortet um 12-12-2012 10:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Ja Helga - Sie wird das Haus der halten!
Was mich beim Trulli interessieren würde: Hast Du darüber mit deiner Frau auch gesprochen?
Wenn ja - was ist dann deine bzw EURE Meinung bzw Einstellung?
Oder willst Du nur wissen wie es die Anderen machen?
Meinst Du das DRITTEL ist überzogen ist oder steht nicht zu? wem? der ganzen Familie?
WO sind die Andern 2 drittel vom angeführeten NETTOEINKOMMEN da muss es aber doch noch ein weiteres "Sparkonto" geben (da müssten dann bei Trulli ja jährlich ungefähr 15000 €uronen drauf kommen)
Kriegst du 2013 keine neue Latzhose mehr sondern auf die Alte einen "Fleck" um ein zu sparen?


kraftwerk81 antwortet um 12-12-2012 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
666,- ist mM. relativ wenig - kommt aber halt drauf was da inkludiert ist bzw. wie alt die Kinder sind bzw. ob man überhaupt die Möglichkeit hat Geld auszugeben. In Stadtnähe fällt das sicher leichter als im zB. Waldviertel.

Meine N°1 gibt im Monat so im Schnitt € 1.500,- für Haushalt, Kinder und sich selbst aus, ist aber auch das 2. Auto samt Tanken und Steuern, bzw. für die Kleinen Kindergarten, Spielgruppe, Musik-, Englisch-, Turnstunde, Skikurs,... dabei.


soamist2 antwortet um 12-12-2012 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
@ schadseitn

schwer zu glauben dass man (bzw. eigentlich FRAU) den beitrag von tria nicht versteht. sinnerfassend lesen zu können ist scheinbar nicht nur ein manko unserer kids ...

@tria

zur besseren verständlichkeit deiner beiträge - ironisch gemeinte formulierungen als solche zu kennzeichnen würde helfen manchem oder mancher zeit zu sparen und dem rest so manches post ersparen


Vollgasbauer antwortet um 12-12-2012 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Also ich bewundere deine Frau, das sie mit 666€ im Monat die Familie durchbringt.
Bei 2 Kindern umso mehr, da Kinder ständig wachsen und dadurch neue Kleidung benötigen.
Da ich eine Buchhaltung von meinem Betrieb führe muß ich sagen das wir locker das doppelte im Monat nur für das "Normale Leben" benötigen, ohne Luxusausgaben. Ich vermute mal das ihr einiges an Lebensmittel im eigenen Garten anbaut, sonst kann ich den Betrag fast nicht glauben.

Du solltest deiner Frau dafür mal zwischendurch Danke sagen!


kraftwerk81 antwortet um 12-12-2012 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
@ Trulli,

Vielleicht ist Sie auch nur so gewieft und verspekuliert hinter Deinem Rücken - FINANZSKANDAL!


pepesmeinung antwortet um 12-12-2012 12:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Die Haushaltskosten kann man nur vergleichen, wenn man von derselben Grundlage ausgeht. Unter Haushaltskosten verstehe ich die Kosten für die gesamte Verköstigung, ohne Kleidung, ohne PKW. Dafür lege ich pro Person 180 € im Monat aus, obwohl Fleisch, Getränke und teilweise Gemüse fast ausschließlich aus dem eigenen Betrieb stammen, aber verkaufskonform bewertet.


Schadseitn antwortet um 12-12-2012 12:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
jössas, ich entschuldige mich für diesen beitrag,... wollt doch einfach nur manchen menschen ein lächeln ins gesicht zaubern! TUD LEID!
im großen und ganzen ist meiner Meinung nach alles unter 1000 euro für einen haushalt durchaus billig für 4 personen!


RichardGier antwortet um 12-12-2012 13:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Ich denke , die 666 sind ein vernünftiger Wert . Ohne Markenfetischismus und wenn sich die Kinder nicht zu schade sind auch einmal etwas gutes Gebrauchtes aufzutragen , ist das machbar , ohne sich irgendeinem Bereich unmässig einschränken zu müssen .


Trulli antwortet um 12-12-2012 13:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Vielen Dank für Eure Beiträge!
Meine Frau braucht nicht Fragen um Geld, kontrollieren tu ich schon gar nicht!
Mir sind nur am letzten Kontoauszug für November, 5 Abbuchungen zu je 200.- ins Auge gefallen.....
Hat mich zugegebener Maßen, am ersten Blick etwas iritiert....
Wollte daher mal kurz und vorsichtig bei meiner Frau nachfragen........
Das hat sich aber hiermit erledigt! Habe die Grenze des kurzen und vorsichtigen Nachfragens etwas nach oben revidiert!
Naja, ich glaub immer ich zahl eh alles, vom Haushalt habe ich dann doch weniger Ahnung....
Oder, glücklicherweise brauche ich mir darüber nicht den Kopf zerbrechen.....

mfg



50plus antwortet um 12-12-2012 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
@trulli

Na gut, dann nimm sie einfach mal in den Arm und sag "danke" zu ihr!!!


kraftwerk81 antwortet um 12-12-2012 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
weise Entscheidung und dem Weihnachtsfrieden überaus zuträglich


Hirschfarm antwortet um 12-12-2012 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Alles unter einem 1000er im Monat für 4 Personen ist sehr sparsam!
mfg
p.s.: Sparts net zvü weil es lebts nur amol!


soamist2 antwortet um 12-12-2012 15:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
@ trulli

5 mal je € 200 ???
sehr verdächtig.
mein rat: sei achtsam, denk über eine monatliche obergrenze nach ....




rbrb131235 antwortet um 12-12-2012 16:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Hallo Kraftwerk, du meist in Stadtnähe wäre es leichter Geld auszugeben ? Ich wohne in tiefer Provinz und weis aber auch nicht wo mein Geld hinkommt.
Wenn es im Wald/4 schwierig sein sollte Geld auszugeben, ziehe ich da hin. Wald/4ler gebt bitte Bescheid !

Grüße rbrb13
.




Haa-Pee antwortet um 12-12-2012 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
siehste tria dann gehts der schadseitn auch so wie dir....;-)

trulli hast schon recht wennst dich nach auffälligen buchungen erkundigst was der durchschnittshaushalt so kostet.....


Schadseitn antwortet um 13-12-2012 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
hey des woa anfoch ah schmäh,........ ein kleiner schmöcker zwischendurch,... hat doch nichts zur sache,.... für mich wars lustig, sorry wenn es manche ernst nehmen!


Trulli antwortet um 13-12-2012 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Haushaltsgeld
Ich habe den Beitrag von Schadseitn als auflockernd bis lustig aufgefasst.....
Im Hintergrund auch was herauszulesen, passt schon.......

mfg


Bewerten Sie jetzt: Haushaltsgeld
Bewertung:
5 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;372343




Landwirt.com Händler Landwirt.com User