Seilwinde 5t oder 6t ?

Antworten: 65
birkha1 08-12-2012 18:46 - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Ich weiß, es gibt im Forum schon viele Diskussionsbeiträge über Seilwinden. Habe aber trotzdem eine Frage, die ich für mich noch nicht ganz klären konnte:
Ich stehe kurz vor dem Kauf einer Krpan Seilwinde (an denen kommt man betr. Preis-/Leistungsverhältnis derzeit ja kaum vorbei) für meinen Deutz DX 3.65 Allrad (70 PS, 3370 kg Eigengewicht + knapp 500 kg Frontgewichte).
Dabei ist mir aufgefallen, dass zwischen den beiden Winden, die für mich in Frage kommen, 5EH und 6 EH, ein relativ großer Unterschied im Eigengewicht besteht. Die 5 EH hat 366 kg, die 6EH 570 kg. Zwischen 4EH und 5EH bzw. 6EH und 8EH ist der Unterschied jeweils nicht so markant.
Um etwas Reserven zu haben, tendiere ich zur 6EH, wobei mich jedoch die 200 kg mehr an Eigengewicht etwas abschrecken. Ist die um so viel robuster gebaut?
Ob's für meinen DX 3.65 nicht doch auch die 5EH tut? Was meint ihr?


holderm480 antwortet um 08-12-2012 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Auf alle!!!!!! Fälle die größere 6t Winde nehmen, bei deinem Schlepper mit den Frontgewichten überhaupt kein Problem.


jack77 antwortet um 08-12-2012 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Faustformel , pro 10kw eine Tonne Zugkraft, bist also mit der 5to Winde genau richtig!



holderm480 antwortet um 08-12-2012 19:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Die Formel bezieht sich indirekt auf das Schleppergewicht, fahre mit nem NH L65 mit "nur" 48kw mit ner 7,2t Winde, absolut!!!!!!!!!!!! ohne Probleme!!! Die Winde ist des öfteren an ihrer Zugkraftgrenze, obwohl ich des öfteren mit Umlenkrolle (doppelte Zugkraft) arbeite. Der wiegt ohne angehängte Gewichte, jedoch mit angebautem Frontlader, etwas über 4t.
Der Verkäufer riet mir beim Kauf zu einer kleineren Winde, hab mich zum Glück nicht beschwätzen lassen.
Meiner Meinung nach auf jeden Fall die 6t Winde!!


polo001 antwortet um 08-12-2012 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Hallo,

Habe auf einem Steyr 970 mit ca. 300kg Frontgewicht eine 5EH und hab noch alles ( Buchenstamm mit 1m Durchmesser und 6m Länge kein Problem) ziehen können!! Gewichtmäßig optimal!

mfg polo


Sperre_234 antwortet um 08-12-2012 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Die Faustformel lautet pro 10 PS eine Tonne Zugkraft, somit bist mit deinem Traktor eh schon im unteren Bereich mit der Winde.

Würde eher eine 7-8 Tonnen empfehlen.

Ich persönlich fahre eine 5,5 Tonnen KMB Winde auf einem 48 PS Traktor

Gruß
Fragenstein



Vierkanter antwortet um 08-12-2012 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
hallo fragenstein,

wie bist du mit deiner kmb winde zufrieden? wo gibt es schwächen? welches bj ist deine winde?

...interessiere mich nämlich auch gerade für eine neue winde, und kmb hab ich stark ins auge gefasst!

lg


markus32 antwortet um 08-12-2012 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Ich fahre auch die 6EH mit einem 75PS Allrad gelegentlich auch mit dem 50PS wollte zuerst auch die 5 Tonnen Winde kaufen, hab jedoch vom Händler ein gutes Anbot bei der 6 Tonnen Winde bekommen, darauf hin auch die größere gekauft.
Meine Empfehlung nimm die 6 Tonnen Winde.


Rocker45 antwortet um 08-12-2012 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Ich fahre mit meinem 5000kg Traktor mit ca 100 ps mit einer 6,5 to. KMB, was absolut ausreichend ist.

@fragenstein: es heisst 1to zugkraft pro 10kw und nicht pro 10 ps... Ein kleiner aber feiner unterschied...


lmt antwortet um 08-12-2012 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Nimm die 6 to denn die 5er kommt schnell an ihre Grenzen ,wenn sie nicht hochgedreht ist.
Wenn ich eine Neu kaufen würde wären 6,5 to das untere Limit!
G Lausi


joe3 antwortet um 08-12-2012 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
hallo vierkanter!! welche kmb willst du kaufen?? ich habe eine 8to bj 2004 mit eigener ölversorgung! bin sehr zufrieden! mfg


schellniesel antwortet um 08-12-2012 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Leistung ist da eher zweitrangig! Gewicht ist da viel wichtiger!! und es geht eher darum ob man den zZugzug der winde auch nützen kann um den dann auch vernünftig mit dem Traktor rücken zu können!

Würde dir aber auch die 6t empfehlen! die 200kg mehr merkst net so weil das Gewicht eh nahe am Traktor ist!

Also bin mit meiner 5t schon ein paar mal Angestanden die nächste ist auch eher eine 6t trotz 44kw und ~2,5t Eg am traktor!

Mfg Andreas



rbrb131235 antwortet um 08-12-2012 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Habe eine 6,5 to Tajfun mit Geo 73 ohne Gewichte, kein Problem.
Winde ist so stark, dass Traktor mit Standgas eine Rolle rückwärts machen würde. Insofern könnte ich mir vorstellen, dass 5 to ausreichend sind. Man muss sich auch vor Augen halten, stärkere Winde , stärkeres Seil, stärkere Ketten mehr Gewicht, das den ganzen Tag geschleppt werden muss.
Meine 7mm Ketten reißen, wenn Baum gegen Stamm fährt, wie Halsketten.

Grüße rbrb13



po17g antwortet um 08-12-2012 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Ich hab mir heuer eine 6,5 to winde gekauft mit 70ps ist kein Problem, der Verkäufer wollte mir die 8 to winde "aufschwatzen" da der Preis nur wenig höher ist. Aber irgendwann wirds dann zu viel. Hast sicher kein problem mit einer 6to winde.

Mfg Po17g


Sperre_234 antwortet um 08-12-2012 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
hallo Rocker45

Die Faustformel lautet pro 10 PS eine Tonne Zugkraft und nicht KW


schellniesel antwortet um 08-12-2012 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Bessere Faustformel ist je 1t Zugkraft 0,6t EG!!

ich kann auch mit 3500kg EG an die 100ps haben soll ich da eine 10t winde dran hängen??

mfg Andreas


lmt antwortet um 08-12-2012 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
rbrb13,wenn dein Geo im Standgas eine Rolle rückwärts macht,wie hoch ist da der Seileinzug???

G Lausi


Sperre_234 antwortet um 08-12-2012 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Schellniesel
Welcher Traktor hat 3500KG EG und 100PS ?


fgh antwortet um 08-12-2012 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@schellniesel:
3,5to und 100 PS fällt unter graußliches Spielzeug und nicht Traktor ;-)
Du hast schon recht eine Zugleistung/EG-Faustregel wäre sinnvoller aber diese Regel stammt aus einer Zeit wo Traktoren noch Traktoren waren und mit den gewissen KW fast alle gleich schwer.

@Fragenstein
Rocker45 hat recht die Regel lautet pro 10KW 1to Zugkraft

Zum 70 PS Deutz würde ich die 6to nur kaufen bei dem EG nur kaufen, wenn in naher Zukunft sicher ein größerer bzw. schwerer Traktor angeschaft wird. Klar zieht ein 6-Tonner super, aber die zusätzlicher Gefahr wegen fehlendem EG, sollte nicht unterschätzt werden. Die 6 Tonner legt dir den Traktor schneller um als du schauen kannst oder eben auf's Dach. Weiters ist das Mehrgewicht beim Rücken sehrwohl hinderlich.
Ich selbst habe eine Igland 4,5to bei einem Traktor mit dem selben EG und kann mich nicht beschweren, vor allem ermöglicht mir diese leichte Winde es, beim Rücken viel anzuhängen. Sogar diese 4,5to Winde zieht mir den Traktor richtig vom Fleck, darum, wenn der Traktor noch lange gleichbleibt nimm die 5 To


Trulli antwortet um 08-12-2012 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
...an die 100 PS, Leergewicht unter 3500kg, da kommen wir schon fast hin...
 


Rocker45 antwortet um 08-12-2012 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@Fragenstein: Vlt. hilft dir das ja weiter:

http://www.lk-kaernten.at/?id=2500%2C1387291%2C1377989%2C3591%2CeF9LRVlXT1JEX0JbMF09MyZpbmxpbmVtb2RlPW1haWw%3D

Das mit den KW stimmt schon, so lange bin ich auch nicht aus der Schule raus, dass ich solche Sachen schon wieder vergessen hätte.

Was bringt einem Eine Überdimensionierte Seilwinde, wenn man Die Winde nicht mal ausheben kann, bzw die Vorderachse die meiste Zeit in der Höhe ist?!


noname85 antwortet um 08-12-2012 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Ich persönlich halte garnichts von diesen Faustformeln. Habe selbst eine 8t Tiger auf 70ps und 3500kg EG. Ein langsamere Übersetzung als Kettenwinden und der verstellbare Wikelturm ermöglichen volle Kraftausnutzung. Ein Freund hat eine 8t Krpan auf einen 90ps Traktor, zieht auch gut, doch würgt er den Traktor auch oft ab. Also soviel zu Faustregeln..
Wenn genügend Heckhubkraft (und Hubhöhe!) vorhanden würde ich trotzdem der 6t den Vorzug geben. Mir ist es lieber ich schneide den Baum erst ab wenn eine Rückung nicht möglich ist, aber er ist nicht mehr weit weg als das ich sowiso 3x mit dem Seil laufen muss.


fgh antwortet um 08-12-2012 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Diese Krankheiten statt Traktoren haben mehrere Hersteller:
Steyr 4095 Kompakt 3200 kg EG
Same Dorado³ 90 3400 kg EG


holderm480 antwortet um 08-12-2012 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@fgh
wenn die 4,5t deinen Traktor mit ca. 3,3t wegzieht, was hast du denn dann für ein Rückeschild?
Hoffentlich nicht von Siku.


noname85 antwortet um 08-12-2012 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Und beim Zuzug ist rein nur die Schildbreite und Einzughöhe entscheidend.


fgh antwortet um 08-12-2012 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@noname85
Was stimmt an der Faustregel nicht?
8to = 80KW = min. 108,8 PS also ist der Traktor von deinem Freund untermotorisiert.
Untersetzungsgetriebe und andere Hilfsmittel um die Kraft zusammenzubringen berücksichtigt diese Regel natürlich nicht. Aber die 8to Zugkraft kannst trotzdem nicht ausnutzen, weil's dir da dein Spuckerl wegzieht wie nix.


holderm480 antwortet um 08-12-2012 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@fgh
alles andere sind Krankheiten 3,2t ca.95PS was willste mehr?
Bei 4,5t dürfen es dann ruhig schon 120PS sein.
Willst ja schließlich auch fahren und nicht nur schleichen.


fgh antwortet um 08-12-2012 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@holderm840:
Vielleicht zieht meine Winde im Gegensatz zu manch anderen auch das was draufsteht, denn 3,3 to sind bekanntlich leichter als 4,5 to und mit wegziehen meine ich, sie zieht in weg bis das Schild einen halben Meter im Boden versenkt ist....

Keine Ahnung auf was du hinaus willst, außer das du Recht haben willst. Aber ein Schlepper mit 100PS EG ist für mich eine Krankheit und kein Traktor. Mein nächster Traktor wird sicher stärker motorisiert sein, aber auch das nötige EG mitbringen und dann werde ich auch eine stärkere Winde dazuspannen.


noname85 antwortet um 08-12-2012 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Ich habe kein Untersetztungsgetriebe, nur ist die Seilgeschwindigkeit langsamer. Wie gesagt, ein wegziehen verhindert ein breites gutes Schild, ein aufbaumen der niedere Seileinzug. Nach einigen 1000fm bin ich heilfroh das mir die Hauselberger zur 8t geraten haben...



holderm480 antwortet um 08-12-2012 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@fgh
ich fahre mit nem NH L65 48kw!!!!!!!!! mit ner Pfanzelt 9172 7,2t 2m Schild (Prüfprotokoll vorhanden, hat sogar ein bisschen mehr) absolut ohne Probleme.
Ich befestige am zu ziehendem Objekt eine Umlenkrolle, und hänge das Seilende an der Zugmaulkupplung der Winde ein. Dadurch erreiche ich sogar die doppelte Zugkraft!!!!!!!! ca.14t!!!
Selbst beim rutschen der Windenkupplung macht der Schlepper, natürlich in Zugrichtung positioniert, keine mucken.
Pfanzelt hats halt mit Seilführung,.... einfach drauf.
Des kansch natürlich nicht mit irgend so einer billigen Kettenwinde vergleichen.
So viel zum Spuckerl wegziehen bei läppischen 8t Zugkraft.


schellniesel antwortet um 08-12-2012 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Nach ps kann man net so gehen man muss hier eben den kompromiss finden! Die Leichtgewichte mit massig Leistung hab ja selber so ein Spuckerl bringen die Kraft meist nicht auf den Boden!

Dafür halt die Nase vorne beim Straßentransport und auch bei Zw arbeiten!
Im profi forst darf es Ruhig auch etwas behäbiger zugehen. Nur eine 5t Winde kommt bei Strakholz auch des öfteren an ihre grenzen.....

Meine nächste ist auch wen sie die meiste zeit nur an einem Ford 4000 hängen wird und bei Starkholz dann eher am dorado eine mit 6t zugkraft!

mfg Andreas


Rocker45 antwortet um 08-12-2012 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@Holderm: und du hast auch mit Sicherheit das 28to seil drauf, das bei 14 to Zugkraft benötigt wird, oder?!




fgh antwortet um 08-12-2012 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
holderm480:
Da hast du recht und eben eine Kpran kannst nicht mit einer anständig optimal gebauten Getriebewinde vergleichen und wennst dir die Kpran nur mal in echt anschaust, wirst feststellen, dass das Schild so konstruiert ist, dass die Winde nicht wirklich tief einsinken kann mit dem Schild und sich folglich nicht anständig im Boden "verankern" lässt, weil die Unterlenker einfach zu tief angekuppelt werden. Abgesehn davon hat den LH ein höheres EG als der Deutz um den es hier geht und mit dem Frontlader zusätzlich bist dann eh bei einem Gewicht, von einem 100PS Traktor, also dort wovon wir reden, was regst dich also so auf.


fgh antwortet um 08-12-2012 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@schellniesel:
Dein Spuckerl hat beim Straßentransport nur bedingt die Nase vorne - weil ich fahre mit Gewichten die darfst du gar nicht anhängen :P



schellniesel antwortet um 08-12-2012 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
34t anhängelast??


holderm480 antwortet um 08-12-2012 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@rocker45
so ne dumme Aussage, des hat was mit Übersetzung zu tun. Schau mal z.B. bei einem 1000t Autokran da ist auch kein Meter dickes Seil verbaut, sondern einfach ein par Rollen drin.....



fgh antwortet um 08-12-2012 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@schellniesel:
Das du bei diesem Thema nebenhaust.... dass bei deinen technischen Daten 34to Anhängelast drinnen steht ist schön für dich, stell dir vor bei mir ist das Feld leer, ich darf folglich unendlich viel anhängen....? Gesetz lieber schelli ist nun mal bei einem allradgebremsten Zugfahrzeug und einem gebremsten Anhänger das 4-fache EG


schellniesel antwortet um 08-12-2012 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Ja weiß ich eh!
Siehe anderen Beitrag wo ein Stolzer drei zyl Lindnerfahrer von 33t Anhängelast geschwärmt hat!
das Feldchen is leer! im typenschein? was im Zulassungsschein steht ist ohnedies oft unbedeutsam weil das füllt meist nur eine bürot..i aus mit null Ahnung von der Materie

sind bei mir in Realität 13680kg Anhängelast gebremst!

mfg Andreas


Rocker45 antwortet um 08-12-2012 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@holdem: Stimmt... und deswegen erhöht sich ja auch automatisch die max. Bruchlast des Seils... Mit solchen sachen solltest du aufpassen!


fgh antwortet um 08-12-2012 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@schellniesel:
Das Feld ist im Typenschein nicht leer sondern gar nicht vorhanden... vor 15 Jahren hat man halt nur das Gesetz befolgt und nicht Wunschzahlen in Typenscheine gedruckt, bei deinem Ford wird auch nichts vermerkt sein ;-)


noname85 antwortet um 08-12-2012 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Zur Frage: Ich würde birkha1 auf jeden Fall die 6t empfehlen. Die Arbeit damit ist mm ohne probleme möglich. Sie passt zum Zugfahrzeug das höhrere Gewicht ist durch den knappen Anbau unerheblich. Aber viel wichtiger ist ein Funk und Seilausstoss, ganz egal welche Winde!


Sperre_234 antwortet um 08-12-2012 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Hallo
@Vierkanter
Muss sagen bin sehr zufrieden mit der Winde
BJ. ca. 1990
Rep. einmal Kupplung und einmal Welle
100 Meter 10er Seil
Zieht wie am ersten Tag.
Letztens wurde ein 28 Tonnen Betonmischwagen aus der Baugrube gezogen.
@alle
Brauche dafür keinen 100 PS Traktor
Die Winde muss die Kraft auf den Boden bringen und nicht der Traktor



holderm480 antwortet um 08-12-2012 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@rocker 45
Wieso? Meine Seilbelastung ändert sich dadurch doch nicht.
Ich "ziehe" dadurch halt halb so schnell, dafür mit doppelter Kraft. (Weiß ehrlich gesagt nicht ob das zulässig ist, BG??)
Die Umlenkrolle + Befestigungskette ist schon richtig dimensioniert.
Zum (professionelle) rücken kann man dieses Verfahren natürlich vergessen, doppelt so schweres Seil zum ziehen, ausziehen von Hand kansch allein auch vergessen....
Wir roden so halt Bäume, da wird angehängt und dann mit dem Schlepper das Seil ausgezogen.


schellniesel antwortet um 08-12-2012 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@fgh
doch beim Ford sind es 8t!


rbrb131235 antwortet um 08-12-2012 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@ LausiMT Natürlich die obere Rolle bei meiner Tajfun. Wie hoch sie ist müsste ich nachmessen.

Übrigens mein Geo 93 hatte 93 PS und 3300 kg. An Spritzigkeit nicht zu überbieten.

Grüße rbrb13


sisu antwortet um 09-12-2012 00:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Hallo!
Ich bin am Steyr 8080a auch eine 8to Getriebewinde gefahren ohne Probleme, vorher hatte ich eine 6to Tajfun Winde am selben Traktor angehängt und mit der hatte er früher die Vorderräder in der Luft.
Mein jetziger Windentraktor ist ein Valtra 6550 mit ca. 5500kg EG, auf dem habe ich auch eine 8to Getriebewinde montiert, die aber die 8to Windenzugkraft auf der obersten Seillage hat und am Kern gute 10to laut Windenprüfung.


Rendnil025as antwortet um 09-12-2012 02:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
würde die 6 EH nehmen (im Bild meine kmb 6 tonner und da lbf 520 sa )



 


elgra antwortet um 09-12-2012 05:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@ rbrb13 seit wann hat der Geo 93 93PS???????????

http://www.schlepper-testberichte.de/technische_daten/Lindner/Geotrac_93


fgh antwortet um 09-12-2012 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Wennst genau das gleiche am Foto mit einem ein wenig stärkeren Baum machst, dann hebelts dir deinen 520er so richtig schön aus... brauchst nur statt der Kiefer ne Tanne nehmen.

@sisu:
Verstehe den Beispiel nicht ganz, willst du mit sagen, dass die 6 to Taifun den Traktor weggehoben hat, weil sie mehr Zugkraft brachte als die 8 to oder weil sie "schlechter" gebaut war? Oder hast du gemeint, dass die 8to den Traktor aushebt und deswegen jetzt den Valtra hast?
@elgra:
wegen den 2 PS willst jetzt aber net herumstreiten oder....?



rbrb131235 antwortet um 09-12-2012 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Hallo elgra, ja hast recht, wurde in verschiedenen Broschüren immer leicht unterschiedlich angegeben.
Trotzdem war er ( ist er ) ein spritziger Traktor.

Grüße rbrb13



Obersteirer antwortet um 09-12-2012 09:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@birkha 1 Hallo Habe zum 9095er eine 6,5 Tonnen Igland ,würde sagen passt genau .Gestern bei gefrorenen Boden war immer die Standfestigkeit das problem. Würde auch sagen das der Hydraulische Turm wenn der Einzug ganz oben ist ,ohne weiteres den Schlepper rückwärts kippen lässt.Interesant wäre auch die Meter die du vorhast zu rücken im Jahr.Ich persönlich würde trotzdem die 6 Tonner nehmen den weniger anhängen kann man immer .Aber mehr zugkraft gibts nicht so einfach. Finde das auch dein Traktor das ohne weiteres packt. 500 Kilo Gewicht trägt auch noch sehr viel bei um den Traktor am Boden zu halten. Gruss Obersteirer


birkha1 antwortet um 09-12-2012 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Vielen Dank für eure so zahlreichen Antworten. Hab' nicht gedacht, dass es noch heißere Themen gibt, als die EU und Kippmulden ;-) .
Meine grundsätzliche Frage war eigentlich, ob die 6EH wirklich um so viel massiver, stabiler und damit besser gebaut ist als die 5EH, dass es 1. die 200 kg mehr an Eigengewicht und 2. den Mehrpreis von ca. 1.000 Euro rechtfertigt. Vielleicht gibt's dazu noch ein paar Meinungen. Danke, birkha1


textad4091 antwortet um 09-12-2012 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@fgh: Ich denke sisu wollte damit sagen, dass die Holzknecht Getriebewinde günstiger (näher) am Traktor angebaut ist als die Tajfun mit 6 Tonnen (älteres Modell)- Kann mich dem nur anschließen, die Tajfunwinde hat nach hinten mehr Ausladung als z.B. die vorherige Krasser 6-Tonnen- Winde, unabhängig welche Anschlagspunkte an der Winde verwendet werden;
@ birkha1: Bei Maschinen kennen sich die Foris halt am besten aus, und natürlich jeder des Beste daheim stehen, deswegen die Emotionen ;)))
Naja, kannst dir ja wohl selbst vorstellen dass bei den Dimensionen und Massen irgndwo ein Sprung sein wird- Ganz grob sehe ich es so: Bis 5 Tonnen Zugkraft gibt's ein Grundgestell dass für alle verwendet werden kann, für die 6- und 8- Tonnenwinde gilt ebenso ein Grundgstell, lediglich die inneren Kombinenten und natürlich wahlweise die Schildbreite werden verändert; Siehe auch Traktoren: Selbe Komponenten, nur andre Leistung ;))
Je nachdem wie viel Holz und welches Sortiment würde ich die Zugkraftwahl entscheiden ... Allerdings würd ich eines sagen, und das auch als Besitzer einer Tajfun 65AHK: Eher die 6-Tonnen-Winde nehmen, bei den slowenischen Herstellern kommt mir vor dass der Zugkraftverlust recht groß ist, deswegen is eine z.B. 5 Tonnen Igland nur bedingt mit einer 5 Tonnen Krpan, Tajfun oder Uniforest vergleichbar, rein von der Zugkraft her; Nichtddestotrotz, "schlechten" Hersteller gibt's an sich nicht, umso besser wenn man eine große Auswahl hat!!


fgh antwortet um 09-12-2012 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@textad4091:
Danke für die Aufklärung und danke für das Lob - habe eine Igland :)

@birkha1: Die 6 EH ist schon deutlich massiver gebaut, ein richtiger Wutzel. Ganz rechtfertig es den 1000er Mehrpreis nicht, der kommt eher daher, dass sie mit dem 1000er Mehrpreis noch immer günstiger ist als andere nicht slowenische Windenhersteller und die 6to-Klasse momentan am weitesten verbreitet ist, d.h. große Stückzahlen im Absatz und da holt man sich halt das Körberlgeld


jack77 antwortet um 09-12-2012 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Wenn ein Traktor mit gut 3 Tonne Eigengewicht (ohne Frontlader) mit einer 7.2 to Winde kein Problem hat, dann liegts nicht daran, dass der Traktor so gut ist, sondern die Winde so schlecht!

Mein 3 tonner steht mir der 5to Winde schon mal Kopf!

Gruß




Tomot antwortet um 09-12-2012 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Die perfekte Winde ---->> Preis Leistung Top!!!



 


Rendnil025as antwortet um 09-12-2012 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
(Wennst genau das gleiche am Foto mit einem ein wenig stärkeren Baum machst, dann hebelts dir deinen 520er so richtig schön aus... brauchst nur statt der Kiefer ne Tanne nehmen.) Antwort : glaub eher nicht das es mich auf der ebene aus hebelt zweitens ist das eine Lärche und so klein ist die nicht oder schauts am foto so aus (kan sein ?) wollt ja nur ein beispiel geben das man auch mit kleinen traks (520 sa) so eine 6 tonnen winde leicht schaft mfg bild Fichte



 


fgh antwortet um 09-12-2012 16:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@Rednil025as: Sorry, aber schaut am Foto so aus als ob der letzte Teil hinten in der Luft ist...


sisu antwortet um 09-12-2012 17:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
fgh!
Vom ziuehen her war die Tajfun nicht schlecht, aber vom Anbau her eine Katastrophe. Die Getriebewinde die ich habe war so nahe am 8080er verbaut das die Schubstücke der Gelenkwelle nur mehr 17cm lang sein durften. Ich konnte dann mit fast der doppelten Last fahren als mit der Tajfun.wobei natürlich auch die hydraulisch verstellbare Seileinlaufrolle dazu beigetragen hat. Den Valtra 6550 habe ich früher mit dem Rückewagen gefahren, aber 2008 dann durch einen Valtra 8150 ersetzt deshalb hängt der 6550 jetzt an der Winde und an der Rückezange und üpbernimmt die Langholzbringung.


Fendt209xxl antwortet um 09-12-2012 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Hallo birkha1

habe jetzt mal alles durchgelesen
also für den deutz ist die 6to perfekt was die 200kg sein kann ist die winde wird bestimmt ein breiteres rückeschild haben wie die 5to und vielleicht auch ne grössere trommel drauf haben
aber ich würde an deiner stelle die 1000€ mehr zahlen dann hast du ne ruhe und hast auch reseven du machsr auf jedenfall keinen fehler wenn du die 6to nimmst

gruss aus dem schönen verschneitem schwarzwald (deutschland)



paznaunerbua antwortet um 09-12-2012 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
also wirklich es ist zum himmel schreien , was manche von euch für an schmarren schreiben ,aber nicht nur ihr sondern auch die fm holzknecht die würde a 8t winde mit gut 30kw antreiben . die faustformel ist schon richtig 1t --10kw wenn man keine hindernisse hat wie in dem super beispielbild mit dem ganzen bäumchen der nur eine auflagefläche von 2m² auf glattem gelände hat wirds funktionieren . rechnet euch mal die qubatur vom bäumchen aus daß ihr da mit 6 oder8 tonnen winden vom acker zieht !! die haben meistens nicht mehr als 2-3t eigengewicht der rest kommt als reibungsverlust dazu und dies ist halt geländeabhängig ,fahre selbst mit 86ps und einer 6t winde und bin eigentlich schon über der grenze . pflanzlt und tiger ,s&r und noch einige mehr sind sicherlich top produkte aber sie kosten im vergleich zu tayfun interforest krapan und anderen auch daß 10-15 fache. also nicht miteinander zu vergleichen . lg


FraFra antwortet um 09-12-2012 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
der deutz hebt eh wie die pest ich würde zur 6er tendieren
jedoch kommt es auch drauf an was damit gearbeitet wird!



zitat"Dadurch erreiche ich sogar die doppelte Zugkraft!!!!!!!! ca.14t!!!
Selbst beim rutschen der Windenkupplung macht der Schlepper, natürlich in Zugrichtung positioniert, keine mucken.
Pfanzelt hats halt mit Seilführung,.... einfach drauf. "

ja die seilführung machts möglich :-)


welche umlenkrolle benutzt du und welches anschlagmittel??

voriges jahr kein problem mit einer 6 ton krpan (hab selber eine igland)untere seilrolle einen 4,5 tonnen traktor komplett vom boden wegzuheben

und du willst 14 tonnen mit dem traktor halten ????
träum weiter



holderm480 antwortet um 10-12-2012 00:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
@FraFra
Umlenkrolle: Nordforest SR-FS16
Anschlagmittel, meistens: Rückekette Dolomit Rundstahlkette 10mm
sonst noch: Drahtseil mit Seele 14mm

Wenn du natürlich mit der unteren Seilrolle, die hab ich gar nicht, arbeitest zieht es dir die Winde gar nicht richtig ein.
Schau dir bei Pfanzelt die 9172DW an, bis zur Zugmaulkupplung wo ich das Seilende befestige, die ist bei mir aufgrund mittigem Versatzgetriebe, außermittig zieht die Winde mit 2m Schild locker ein.
Hatten vorher eine EWO 3,5t Kettenwinde am gleichen Schlepper, haben damit auch mit Rolle gearbeitet.
Die lies viele Bäume stehen, aufgrund mangelnder Zugkraft.
Wir mussten meistens mit dem Schild hinter andere Bäume fahren, weil es unseren L65 wegzog. Dies ist mit der Pfanzelt nicht nötig.

Mit "Pfanzelt hats halt mit Seilführung,.... einfach drauf." ist gemeint das der Seileinzug einfach in richtiger Höhe im Verhältnis zu Oberlenker- und Unterlenkeranhängpunkte steht und nicht nen Kilometer darüber oder darunter.
Aufgrund extrem kurzer Gelenkwelle sind außerdem Unterlenkerverlängerungen mit ca. 150mm verbaut.





Neuma antwortet um 19-12-2012 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Hallo birkha1,
nimm unbedingt die 6er.
Ich habe selber einen Kompaktklassetraktor mit EG 3000kg und 72 PS. Habe mir anfangs zum Austausch meiner alten Seilwinde einer 5,5t-Igland gekauft, diese aber auf Grund von mangelnder Zugkraft wieder auf eine 6,5t-Igland umgetauscht.
Ein Fakt ist, dass sich die Zugkraftdaten der Hersteller immer auf die leere Trommel beziehen. Bei voller Trommel zieht die 5,5t-Igland nur knapp über 3t, die 6,5t-Igland dann gut 4t. Dies wird bei Krpan in etwa das selbe sein.



dirma antwortet um 19-12-2012 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
hallo,
ja, das stimmt, das Problem ist der Zugkraftverlust bei voller Trommel, hatte vor langer Zeit eine Farmi JL 500, viel auf 1,7 Tonnen herunter, die meisten verlieren 50%, die 6 Tonnen Winde zieht da nur 3 Tonnen, und die 5 Tonnen fällt auf 2,5 Tonnen zurück, deshalb habi ich in eine Pfanzelt investiert, verliert nur 25 %, von 7,2 auf 5,4 Tonnen, und nach meinen jetzigen Erkentnissen würde sogar die 5,5 Tonnen Pfanzelt ausreichen, weil die zieht dann noch über 4 Tonnen und es würde das verdichtete 10-er Seil ausreichen.
mfg.



Rechbergtulwitz antwortet um 31-12-2012 23:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwinde 5t oder 6t ?
Wenn man sich diese Antworten von manchen anhört dann fragt man sich für was man überhaupt 6 Zylinder Traktoren zb, von Valtra baut, wenn man so ,,lächerliche 8t winden mit 80 ps spielend betreibt" wie einige gemeint haben!
Meiner Meinung nach muss der Traktor für ein vernünftiges Arbeiten mit einer Seilwinde mit allen zusatzgewichten (wassergefüllten Reifen , Frontgewichte ....)ca. eine Tonne weniger Wiegen wie die Winde Zugkraft hat . Außer es handelt sich um einen Rückewagen wie von Königswieser oder Holzknecht!
Weil wie soll man mit einem 80ps Traktor mit einer 8t Seilwinde vom Fleck kommen wenn man die Seilwinde beim Seilen wie es beim Kahlschlag oftmals der Fall ist komplett auslastet (Im Falle einer 8t Winde sicher 3-4 Fichtenbäume mit 50cm Stockdurchmesser und 25 m Länge)
Mfg Rechbergtulwitz



Bewerten Sie jetzt: Seilwinde 5t oder 6t ?
Bewertung:
2.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;371518




Landwirt.com Händler Landwirt.com User