Antworten: 27
Ruahippi 08-12-2012 17:02 - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Hi.

Ich bin nun schon seit einiger zeit auf der Suche nach landwirtschaftlichen pachtflächen da wir zur zeit nur eine kleine Landwirtschaft haben, diese aber erwitern wollen. Wir suchen acker, wiesen, weiden oder auch ganzen landwirtschaften ab etwa 2ha (kommt auf die entfärnung an) noch oben haben wir keine feste Grenze, im Raum Voitsberg und noch über die Pack in richtung Kärnten.

Leider habe ich bei meiner nun schon längeren Suche nichts passendes gefunden. Nun dachte ich mir ich frage mal hier im Forum nach ob jemand ein objekt kennt oder mir mit einem Tipp, wo man suchen kann, weiterhelfen könnte?

Freue mich über jede hilfe. LG


stefan_k1 antwortet um 08-12-2012 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
du befindest dich mit deiner suche in einem gebiet wo auf teufel komm raus produzirt wird und pachtflächen sehr gefragt sind. ohne überzahlung sehe ich wenig licht. pachtpreise jenseits von gut und böse!!! viel glück!


traktorensteff antwortet um 08-12-2012 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Ich kenne die Gegend nicht, aber wenn es so ist, wie Stefan schreibt: Entweder dranbleiben und auf einen Hof warten, der nicht mehr weitergeführt wird und sein Leben lang diesen abzahlen, oder auswandern, wenn man wirklich eine größere Landwirtschaft betreiben will. Das Zahlen von horrenden Pachtpreisen kann auch Dauer auch nicht glücklich machen, oder?

PS.: Wenn das am Foto deine Traktoren sind und die Betriebsgröße mit < 10 ha stimmt, ist ja eh einiges an Geld vorhanden! ;-)



Ruahippi antwortet um 08-12-2012 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Ja wir werden sicher noch einige zeit dranbleiben und etwas suchen, aber nur zur pacht. Auswandern wollen wir nicht, die preise sind für gute flächen schon höher, denn bei uns in der nähe befindet sich auch eine biogasanlage, dessen betreiber jedes jahr ein paar landwirte aufkauft.

Ach und uns gehört nur der Blaue, den Fendt hatten nur mal zum Testen. Tolle Maschine nur leider der Preis.

Was ich vergessen habe ist das wir von den Maschinen her auch steile Flächen bearbeiten können.


lmt antwortet um 08-12-2012 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Es ist einfach schlecht verteilt,ich bekomme jedes Jahr zwischen 4-bis 10 ha angeboten... teils mit und ohne ZA ,bei einem habe ich den Acker schon mit Roggen bestellt,obwohl noch kein Pachtvertrag vorhanden ist...

G Lausi


Ruahippi antwortet um 08-12-2012 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Von so etwas kann ich nur träumen.

Von wo bist du?


lmt antwortet um 08-12-2012 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Aus Süddeutschland !


schellniesel antwortet um 08-12-2012 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
@Ruahippi
Ja die Südliche Stmk ist ein schweres pflaster!
Wir beide haben in etwa das Gleiche Problem! Wir wollen nicht bei der Pachtpreisschlacht mitmachen! Ab 700€/ha gäbe es schon Flächen! auch schon schöne....
Bei Mais mit gescheiten Preis ja noch bezahlbar, bei den meisten anderen Kulturen pachtest so nur arbeit...

mfg Andreas


Steira antwortet um 09-12-2012 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Hallo,
@andreas
Bevor ich in unserem Gebiet 700 Euro bezahl, setz ich mich lieber auf die Couch und mach ein Nickerchen.....
Ist ja ein Wahnsinn wie zurzeit mit den Pachtpreisen jongliert wird!
Da müsste man sich ja fast Überlegen ob man nicht selbst verpachtet, aber zuzeit macht mir das arbeiten ja noch Spass.....
Mal sehen....
Ach ja, wenn man unbedingt größer werden will muss mna entweder sehr gut zahlen oder länger warten...

MFG A STEIRA


schellniesel antwortet um 09-12-2012 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
@steira

oder etwas aggressiver an die Sache ran gehen! Und sich unter Kollegen zum Feind machen!! Will man ja nicht! Machen aber manche....
Den die laufenden Pachtverträge der Nachbarn um 200-300€/ha wären ja noch zu bezahlen, dann mal einfach ein höheres Angebot den Verpächtern anbieten....

Und das spiel geht dann sicher meist nach hinten los! dann überbietet wieder der Ursprüngliche Pächter weil er ja die Fläche behalten will.... großer Nutznießer wäre in dem Fall nur der Verpächter!

Aber jetzt kommt dann bald eh wieder die nächste welle der Betriebsaufgaben bei uns weil kein Nachfolger,mal sehen ob mal ein paar ha für mich rausschauen ;-)

Mfg Andreas


Steira antwortet um 09-12-2012 18:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Hallo,
@andreas
Ja mal schauen ob da was zu erwischen ist, so 20 ha würd ich schon noch brauchen, 30 wären besser, und bei 40 würd ich dann zuhause bleiben---------Träum-----------Träum---------Träum-----
Na vielleicht schauen ein paar ha raus, jedes Jahr ein zwei ha, das passt dann schon....

MFG A STEIRA



 


fgh antwortet um 09-12-2012 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Gut Ding braucht weile ;-)
Besser nur pachten wenn Preis und Fläche passt, als unter Zugang die Einnahmen vom Betrieb zum Pacht zahlen her nehmen. Irgendwann wird überall mal günstig was locker, ab 2014 ist einiges zu erwarten...

Ich habe vor 2 Jahren 0,5 ha Grünland dazugepachtet für Pacht = 0 € und es ist sogar noch direkt an eines meiner Feldstücke angeschlossen, sprich ich fahr beim Mähen jetzt einfach weiter geradeaus.

Vor 10 Jahren noch war die Fläche begehrt und wurde gar nicht mal so wenig bezahlt, vor 2 Jahren war es dann soweit, dass das kleine Eckerl keiner mehr haben wollte und ich es "netter" weise gepachtet habe.


schellniesel antwortet um 09-12-2012 19:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
@fgh
Ja so ist es auf teufel komm raus pachten bringt nix...
unverhofft kommt oft!
Mal sehen was der Altbauer neben an noch so macht die nächsten Jahre. zu dem hab ich zwar so gar keinen guten draht aber wenn der mal ans Übergeben denkt die nächste Generation wird sich die arbeite eher nicht mehr antun. da würde dann ein schöner Acker mit 4Ha plus Rausschauen da kann ich dann bei meinem Ackerl auch mal Länger geradeaus fahren ;-)

mfg Andreas


wene85 antwortet um 09-12-2012 22:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
JA nur Arbeit pachten bringt nix lieber warten leider gibt es bei uns halt viele Bauern die auch 700€ bezahlen.
Mal schauen ob für mich in den nächsten Jähren was rausschaut wenn der Nachbar nicht mehr weitermachen will.

mfg


Haa-Pee antwortet um 10-12-2012 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
kommt wirklich auf die gegend an in der man zu hause ist.

mich wundert immer nur dass alle jammern nichts zu verdienen aber beim pachten lassen hier auch in meiner gegend der bauern alle den grössus raushängen!

die karriere zum pachtmeister sieht meist so aus.

10 ha eigengrund nebenerwerb dann die entscheidung zum unternehmer bauern!
ein neuer stall mit ust.option und investförderung samt grossen traktor und anbaugeräten

hiernach folgt dann die grundsuche damit der neue stall und die maschinen auch zu betreiben sind!

in meiner gegend fehlanzeige vom kargen bäuerlichen einkommen, lauter unternehmer bauern die nur wachsen im kopf haben!
da hier gepachtet wird auf teufel komm raus,
500 euro aufwärts alles egal hauptsache, man hats unterm pflug oder mähwerk.

ich bin auch schon ernsthaft am überlegen meine etwas über 50 ha teils arrondierte flächen zu verpachten.

das einzige was mich abhält ist die sauerei die hier mit dem landwirtschaftlichen grund betrieben wird.
ampferzucht in reinkultur,5 schnitte ,das ganze jahr gülle geruch in der luft da kannst blossfüssig nicht in den garten gehen selbst unter die obstbäume wird 5 cm dick gülle gefahren.

gefahren wird grundsätzlich nur schwerstes gerät bis zum steckenbleiben wenns mal wieder etwas zu viel geregnet hat.

ansonsten würde ich bei 800 euro/ha bar auf die hand sofort verpachten und da ich durch eine stiftung sowieso vermögenslos bin mir endlich die bedarfsorientierte grundsicherung gönnen!

denn derzeit arbeite ich 363 tage im jahr non stop......für verhältnismässig zum aufwand eine wassersuppe ohne suppeneinlage!




Christoph38 antwortet um 10-12-2012 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
@haapee
Mein Tipp: Schreib beim Verpachten fest, wie die Bewirtschaftung zu erfolgen hat, saftiges Pönale dazu und wenn eine Pachtperiode um sind, hast um 10 ha mehr, die ursprünglich dem Nebenerwerbler gehört haben. ;-)




brosl antwortet um 10-12-2012 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Also wir kommen auch aus Süddeutschland und bei uns sind die Flächen ausgerauft. Wie die Geier sind alle drauf. Kenn auch keine Gegend in der Nähe wo das anders ist. Mfg



Hans1900 antwortet um 10-12-2012 17:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Warum schimpft hier jeder über Pachtpreise von 700 Euro+? Dass die Deckungsbeiträge heuer doppelt so hoch sind wie noch vor ein paar Jahren sieht keiner? Pachtvertag mit Index absichern und man ist auf der sicheren Seite.


Hirschfarm antwortet um 10-12-2012 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Was hänschen nicht lernt lernt hans nimmermehr. Was glaubst du warum die Preise für Getreide heuer so hoch sind? Hm. Könnte es etwa mit den Mißernten in Ostösterreich, Amerika, Südosteuropa etc. etc. zusammenhängen? Wenn du nun die Halbe Erntemenge mit einem um 30% höheren Preis als normal multiplizierst kommt weniger raus als in einem Normalen Jahr. In Westösterreich sind die Deckungsbeiträge heuer dreimal so hoch als in Normaljahren! Pachtverträge mit Index sind die unfairste Sache überhaupt. Wenn die Preise niedrig sind will jeder Verpächter einen Index. Wenn dann die Preise aufgrund einer Mißernte steigen will der Verpächter sofort mehr obwohl der Bewirtschafter nichts davon hat aufgrund der geringen Erntemenge!

mfg

p.s.: Im Weinviertel war heuer 3 Tonnen Weizen die Regel. Bei einem Preis von 240€ macht das 720€ UMSATZ!!!


muk antwortet um 10-12-2012 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
@ ruahippi

kann dir anbieten : west rumämien 1000 hektar aber auch 5000 sind möglich .


JD6230 antwortet um 10-12-2012 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Angebot und Nachfrage regulieren den Preis.
WEnnst pech hast, und in deiner Gegend eine intensive Veredelungswirtschaft (Schweine, Rinder, Biogas,Geflügel, Gemüse,...) vorherrscht, wirst du um wachsen zu können, die Preise mitzahlen müssen.
Wenn sich in deiner Gegend Landwirtschaftlich gesehen, Fuchs und Hase gute NAcht sagen, wird man froh sein, wenn jemand die Flächen bewirtschafttet.

ABer einen Aspekt darf man nicht vernachlässigen: Wenn jemand dir die FLäche WILLIG ist, ist der Preis zweitrangig.


asterix antwortet um 11-12-2012 09:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Hallo.
Im Marchfeld warst du mit 3 000kg/ha schon auf der oberen Grenze. (Winterweizen)
mfg asterix


Hans1900 antwortet um 11-12-2012 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
@Hirschfarm: Das ist mir klar das ein Hirschfarmer davon keine Ahnung hat. Warum die Preise so hoch sind ist doch uninteressant! Ich hab gesagt wenn man Index absichert kann man heuer hohe Pachtpreise zahlen! Der Index richtet sich ja nicht nach den Börsennotierungen!
PS: Feuchtmaiserträge 15-20 to zu 16-19 cent, gegenüber 6-7 cent vor ein paar Jahren. erklär mir warum der Pachtpreis gleich bleibn muss?


Steira antwortet um 12-12-2012 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
Hallo,
@tria
Genial, du bist einfach genial!!!! :-))

MFG A STEIRA


MUKUbauer antwortet um 12-12-2012 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
@ Steira
nur 700 Euro ? in deiner Gegend war´s ja immer etwas höher als bei uns, deine Zahlen würden andeuten es is grad umgekehrt

aber wer sich mittreiben läst ist selber schuld ...

Mitlerweile erlauben sich Leute die nicht mitmachen den Spaß wenn die Unternehmer wie hier genannt wird zu jammern anfangen einen einfach Spaß,

"dann mußt an größeren Löffel nehmen wennst sonst ned voll oder fertig wirst"

die Gesichtsausdrücke sind dann immer so herlich *gg*


schellniesel antwortet um 12-12-2012 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Suche Pachtflächen
oder wie meien Oma immer sagt:
Mit da Gobl is es a Ehr, mit`n Löffel dawisch ma mehr!

Mfg Andreas


Bewerten Sie jetzt: Suche Pachtflächen
Bewertung:
5 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;371494




Landwirt.com Händler Landwirt.com User