Wärmerückgewinnung Milchtank

Antworten: 6
noname85 26-11-2012 17:02 - E-Mail an User
Wärmerückgewinnung Milchtank
Ich würde gerne eine Rückgewinnung benutzen um das Boilerwasser zu erhitzen, also nicht das Brauchwasser. Es wäre so gedacht das ein Puffer im Tankraum erwärmt wird, der in einem Kreislauf mit der Zentralheizung zusammenhängt. So könnte bei weniger Milch die Hackgutheizung den seperaten Boiler im Tankraum nachladen und umgekehrt z.b. im Sommer und bei viel Milch ins Haus retourgeheizt werden. Gibt es damit Erfahrungen?


zehentacker antwortet um 26-11-2012 17:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmerückgewinnung Milchtank
Hallo!
Entscheident ist die Milchmenge und die Länge der Leitungen, wenn ich Dich richtig verstehe. Milch durch eine Wärmepumpe von 37 Grad auf 4 Grad abkühlen und diese Abwärme mit einer Wärmepumpe auf 50 Grad für den Puffer bringen. Dass das grundsätzlich geht und sinnvoll ist, keine Frage. Supermärkte verwenden die Abwärme der Kühlanlagen im Winter zur Heizung der Geschäfte.


noname85 antwortet um 26-11-2012 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmerückgewinnung Milchtank
Auf wieviel Grad kann man mit einer WRG das Wasser erhitzen?



mostkeks antwortet um 26-11-2012 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmerückgewinnung Milchtank
bis ca 55°, sonst verlierst du kühlerleistung.
lg


noname85 antwortet um 26-11-2012 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmerückgewinnung Milchtank
Danke für die Infos!


Shalalachi antwortet um 27-11-2012 23:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmerückgewinnung Milchtank
Je Kälter die Rückkühlung der Milchkühlung ist (also das Wasser im Boiler) umso besser.
Was sagen die Experten, wenn ich in einen Solarpuffer in die unterste Schicht mit der Milchkühlung reinfahre, und oben z.B. mit Solar oder Holz dazuheize, kann man da speziell im Sommer ordentlich Warmwasser gewinnen?

Ich hab eben das Problem das ich im Sommer zuviel und im Winter zuwenig Warmwasser in der Milchkammer habe. Und den Rest eben der Waschautomat elektrisch heizt.

Vielleicht mach ich mir mal die Mühe und Werte den Heizenergieverbrauch vom Waschautomaten aus um die Wirtschaftlichkeit eines Umbaus zu veranschaulichen.



zehentacker antwortet um 28-11-2012 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmerückgewinnung Milchtank
Hallo!
Eine Wärmepumpe arbeitet dann am "Energiesparendentesten", wenn der Temperaturunterschied zwischen kalt und warm gering ist. Wenn daher das Wasser im Pufferspeicher, wo du von der Milchkühlung kommst kalt ist, dann ist das vom Energieeinsatz sehr gut. Im Winter, wenn Du im Wohnhaus und in der Milchkammer zuwenig Wärme und Warmwasser hast, wäre ein Erdwärmekollektor zu empfehlen oder halt mit Hackschnitzel mitheizen. Alternativ, ich habe davon nur gelesen, den Erdwärmekollektor unter dem Misthaufen und diese Wärme nützen.


Bewerten Sie jetzt: Wärmerückgewinnung Milchtank
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;369634




Landwirt.com Händler Landwirt.com User