Holzriegel oder Masivbau???

Antworten: 12
vario 309 26-11-2012 08:05 - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
Hallo an alle!

Ich möchte nächstes Jahr mit dem Hausbauen beginnen und nun stehe ich vor der großen entscheidung Holzriegel oder Masivbau!

Hat von euch schon jemand erfahrung und villeicht vergleiche wie Preisunderschiede, Qualität usw.

Möchte ein Einfamilienhaus in tratitioneller Bauweise mit Satteldach
und möchglichst viel Eigeleistung!!!

Ich danke euch im Voraus für eure Antworten

Gruß Vario309


ducjosi antwortet um 26-11-2012 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
Hallo Vario 309

Welche Bauweise ist vielmals Einstellungs- bzw. Gefühlssache.
Kommt drauf an wie du Eigenleistungsmäßig aufgestellt bist, arbeites lieber mit Ziegel und Mörtel oder Holzwerkstoffen.
die Preise gehen nicht viel auseinander wenn überhaupt.
Bei mir war die Entscheidung Holz, hab es während dem Bau und auch beim Bewohnen nicht bereut.

Aus Sicht regionaler Wertschöpfung, kurzer Kreisläufe gibts nur Holz.



Woodster antwortet um 26-11-2012 10:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
Hallo Vario,

Ob es Holz oder Ziegelbau sein soll, hängt auch davon ab in welcher Klimazone du wohnst.

Dann gibts beim Holzbau auch zwei grundlegende Entscheidungen.
Soll es ein HolzBlockbau oder HolzRiegelbau sein?

Wenn man in einer Gegend wohnt, wo relativ viel Sonneneinstrahlung und heiße Sommer vorwiegen, würde ich zum Ziegelbau tendieren. Und zwar wegen der Kühl-Speicherfunktion des Massivbauwerkes.
Denn wie es in Zeiten des Klimawandels ausschaut, ist das Problem der Zukunft nicht, wie ich das Haus heize, sondern wie ich es im Hochsommer mit vernünftigen Kosten kühl halten kann.

Wenn es ein Holzbau sein soll, dann vor allem beim Rieglbau genug Wärme/Kältespeicher im inneren des Hauses einplanen. Im Gegensatz zum Blockbau, kommt beim Holzriegelbau vorwiegend leichtes Dämmmaterial zum Einsatz, welches wenig Speicherfunktion hat.

Das kann im Hochsommer zu einem "Barackenklima" führen... Oder man installiert sowieso eine Wärmepumpe, die im Sommer auch eine Kühlfunktion hat. Kostet natürlich wieder zusätzlich...
Auch habe ich bei Block- und Riegelbauweise öfters gesehen, dass im Innenraum alles mit Rigipsplatten verkleidet wurde... da frage ich mich dann überhaupt nach dem Sinn einer Holzbauweise.

Natürlich auch eine Möglichkeit: Ziegelbau mit viel Holz zu komibnieren.
z.B. Sicht-Tram-Decken, Bodenaufbau, etc.

Natürlich gibts zig Alternativen.
Eine der besten in der Strohballenbauweise gibts hier:
http://strohballenhaus.harbusch.at/index.html





kana antwortet um 26-11-2012 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
Hallo vario 309

Die frage beantwortet sich von selbst, wo soll es gebaut werden wie ist der Untergrund.
Ist es feucht oder trocken. Auf jeden falle außen mit Maxseal abdichten. Innen die nass bereiche auch damit abdichten, es hat sich bewissen, wenn es nicht gemacht wir, u. es reist ein schlauch schwimmt auch der untere bereich. Und die Versicherungen steigen aus. Im bade Zimmer nur mit Maxseal arbeiten, u. die Fliesen mit Maxjoint aufkleben.
Bei weiteren fragen schreibe mir ein E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Kana




JAR_313 antwortet um 26-11-2012 12:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
hallo,

wenn du offiziell baust ohne Eigenleistung, schenken sich die beiden Bauweisen beim Preis nicht viel.
Das Heiz/Kühlkonzept im Riegelbau setzt Anton Ferrle gut um: www.blitzblau.at (soll keine Schleichwerbung sein -gefällt mir wirklich - bzw. die Betonkernaktivierung hab ich übernommen)

M.M. kannst du beim Ziegel die Eigenleistung leichter einbringen. Ohne Vollwärmeschutz mit dem 50'er Planziegel. Gut bei diesem Ziegel ist der Wärmedämmwert, allerdings ist hier zu beachten dass die Speicherkapazität eines solchen porosierten Ziegels nicht mehr jener durchgenässten Klinkensteinmauer älterer Generation entspricht.

Bei der Riegelbauweise müssen die Elemente vorgefertigt werden und auf der Baustelle schnell dicht gemacht werden. Beim Ziegel kannst Du das Tempo selber besser beeinflussen
Auch sehe ich das Fehlerpotential beim Riegel höher das Gebäude auch richtig dicht zu bekommen als beim Ziegel.


mfg josef




ducjosi antwortet um 26-11-2012 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
Bei der Wärmespeicherung Ziegelbau wäre ich wie schon von anderen erwähnt vorsichtig, aktuell verwendete hochporosierte Ziegen haben in etwa die Dichte von Holz.

Putze, Estrich, Massivziegel kannst in beiden Bauarten integrieren.
Wir haben Lehmputz, Estrich und alte 15x30 Ziegel im Innenraum integriert.

Dass ein Holzriegel leichter Dicht zu bekommen ist als Ziegel ist euch schon bewusst. Ich denke nur an die Waben der Ziegel die ja durch diverse Installationen aufgefräst werden müssen, dadurch entsteht ein wunderbares Labyrint das die Luft dann von Irgendwoher zieht oder Irgendwohin lässt.
Gewissenhaft arbeiten muss man in beiden Fällen und sich auch ansehen wie aktuell gearbeitet werden muss. Irgendwelche althergebrachte Meinungen würde ich nicht blindlinks befolgen.

Wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute dabei!


JD6230 antwortet um 26-11-2012 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
Der Vorteil von Massivbauweise mit 50er Planziegel ist, dass keine Erdölprodukte (Styropor) zur Isolierung mehr notwendig sind. Meine Schwester hat mit Holzriegel gebaut. Ging schnell. 18 cm "Leimbinderholz", außen 18 cm Styropor und ein Reibputz, innen Rigips-Platten und auch ein Anstrich. Also von Holz sieht man eigenltich nichts mehr.


melchiorr antwortet um 26-11-2012 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
Hallo!
Ich habe auch vor ein paar Jahren das Wohnhaus neu gebaut. 50er Ziegel Eder xp und Aussen und Innen verputzt und fertig, brauchst sonst nichts mehr isolieren und die Wertschöpfung bleibt in der Region.
Ziegel hat auch den Vorteil dass du später Änderungenvornehmen kannst wenns einmal nötig ist, oder gewünscht wird. Bei Holzbau geht das nicht, außer mit der Motorsäge.
Es hat früher schon geheissen "Sicher ist sicher - Ziegel ist Ziegel".
lg. herbyy


MUKUbauer antwortet um 26-11-2012 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
@ ducjosi
Warum soll ein Ziegel regional schlechter sein?
das Wienerberger Ziegelwerk hab ich bei einigen Ackerflächen quasi als Nachbar - zum nächsten Sägewerk sind´s einige Kilometer, die Kalkwerke sind auch nicht weiter weg als die größeren Sägewerke ...
also das ist schon mal Ansichtssache ...
und mit was dämmst du einen Holzriegel? mit Mineral - Steinwolle oder wie auch immer du sie nennst ?
wennst da das falsche Produkt oder so falsch bei der Eigenleistung einbaust - setzt sich das ganze und du hast eine Kältebrücke - Holzriegelbau ist kein Vollholzbau
Mir gefällt Holz sehr gut, nur sollte man etwas sachlich bleiben, den auch Fertigteilhäuser sind "Holzbauten" wo bei einigen Herstellern die Spannplatten herkommen und was für Leim drin ist die zweite Geschichte

Ich schließe mich den anderen hier an, die Fehlerquelle bei einem Ziegelbau ist Geringer, und ich würde mir auch keinen Sondermüll (Styropor) auf die Fasade kleben



schellniesel antwortet um 26-11-2012 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
Ich hab es schon mal in einem anderen Beitrag verlinkt aber glaub das ist vielen, abgesehen jetzt vom Sondermüll, auch net bewusst das Styropor ganz gut brennt!

http://www.youtube.com/watch?v=pURDdcW7om4

Mfg Andreas


ducjosi antwortet um 27-11-2012 11:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
@ MUKUbauer

gut du hast das Glück oder auch nicht neben einem Ziegelwerk zu sein, wieviele gibts in Österreich und wieviel Arbeitsplätze bieten sie? Sägewerke bzw. Zimmereien gibt es oft mehrere in einer Gemeinde somit auch direkte Arbeitsplätze. Ist generell ein sehr wichtiger Wirtschaftszweig in Österreich. Das Holz kommt, aber geh, aus der Forstwirtschaft einem direkten oder zumindest verwandeten Betriebszweig deiner.

Wieviel Energie wird zum Brennen von Ziegeln aufgewendet und welche, höchst wahrscheinlich der "sauberste" fossile Energierträger Erdgas
Holz braucht einen Bruchteil davon und das bissl wird oftmals sogar von den Sägewerken selbst erzeugt.

Fertigteilhäuser find ich nicht schlecht, die verwendeten Leime bei ÖNORM oder EN Platten sind absolut unbedenklich mit Formaldehydgehalten unter natürlichem Holz. D.h. mit der Verleimung ist der Formaldehydgehalt nicht höher als der vom Rohstoff. Die Geschichten vom Spanplatten-Geisterkasten sind vielleicht nicht mehr so gegenwärtig, da wurden noch andere Leime verwendet, ist jetzt Geschichte!

Wie weiter oben geschrieben einen Holzriegel mit Styropor zu dämmen ist zumindest für mich ein No-go. Ein Zimmerer hätte mir das auch angeboten, ich bin aufgestanden und gegangen.
Mit was dämmen, ist ziemlich einfach, sogar mit Holz rein stofflich verwandt: Zellulose oder wie wir mit Stroh aus einem km Luftlinie.

Fassade kann ebenfalls in Holz oder Holzwerkstoffen aber auch in Putz ausgeführt werden, Holzfaserplatten sind geniale Putzträger. Alle Möglichkeiten stehen offen.

Betreffend Fehlerquelle würde ich das eher so umschreiben das Fehler im Ziegelbau den Baustoff weniger beeinträchtigen, wenn zum Beispiel beim Blower Door Test aus allen Steckdosen und Schaltern die Luft bläst gelangt mit dem Bewohnen wo normalerweise kein Unterdruck herrscht Feuchtigkeit in das Mauerwerk, kondensiert, usw,...

Ist schon erstaunlich dass gerade in der Landwirtschaft die eigenen Produkte sehr differenziert gesehen werden. Aber die Produkte von Feld und Hof sollen brav vom Konsumenten gekauft werden. Nur selbst benutzen, lieber nicht!
TJA was soll man da noch sagen.

ich kenn die Geschichte Holzbau/Ziegelbau zu genüge, es gibt zwei Lager die natürlich voll auf ihrem Baustoff beharren und sich bauen mit dem jeweils anderen nicht vorstellen können. Für uns ist die Entscheidung auf Holz gefallen und wir fühlen uns darin und damit sehr wohl.
Bekehren will ich niemanden, muss jeder selbst entscheiden mit was er besser zurecht kommt.


FraFra antwortet um 27-11-2012 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzriegel oder Masivbau???
mach doch das erdgeschoss massiv und den 1 stock holz riegel

??


beides ist schön
beim holz würd ich nur stehenden riegel nehmen keinen liegenden block (meine eigene geschacksache)
alles in holz kostruieren und danach alles verputzen is auch nicht meins

und wo fliesen sind reisst es gerne vor 3 jahren durch den musterhauspark eugendorf durchgegangen und bei fast allen bädern waren risse in den fliesen


Bewerten Sie jetzt: Holzriegel oder Masivbau???
Bewertung:
5 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;369586




Landwirt.com Händler Landwirt.com User