Einfüttern mit Muli

Antworten: 8
farmerJT 11-11-2012 18:41 - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
Hallo!
Da ich einen alten Reform Muli 45 besitze, der sehr wenig (max. 30h/Jahr) im Einsatz ist und mir des öfteren überlegt habe die Futtervorlage zu mechanisieren, hab ich mir überlegt den Muli als Siloverteiler umzubauen.
Könnte mir vorstellen das Miststreuwerk mit Messern zu bestücken und dahinter ein Querförderband dranzubauen. Die Siloblöcke würden im Heubergeraum gelagert und mit dem Heukran beschickt.
Kann das funktionieren, bzw. kennt jemand ähnliche praktische Lösungen dafür?
Haltet das das Streuwerk das aus, oder ist die Technik zu anfällig dafür?
Bringt eurer Meinung nach so ein System überhaupt Arbeitserleichterung, oder ist das zu aufwenig?

Gefüttert werden ca. 35 GVE (24 Kühe, 15 Kalbinnen)
Hab schon mal einen Silokamm ausprobiert, bin aber nicht wirklich überzeugt. Erstens gefällt mir die Anschnittfläche überhaupt nicht und zweitens möcht ich im Winter nicht jeden Tag Schneeschaufeln, da unsre Silos immer zugeweht sind.


Rocker45 antwortet um 11-11-2012 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
Ich hab einen 600er muli und bin gerade dabei mir sowas ähnliches zu konstruieren. Was man mit Sicherheit muss, ist die Siloblöcke locker auf der ladefläche zu verteilen, mit einem fest verdichteten Siloblock wird der miststreuer sicher nicht fertig.
Außerdem bin ich am überlegen oben am Rahmen eine Gegenschneide anzubringen um eine bessere Schneidwirkung zu erzielen.



Martin10 antwortet um 11-11-2012 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
Hallo



http://www.bauernzeitung.at/?id=2500%2C38951%2C2163%2C%2CeF9DT1VOVF9JTUdbMF09MiZpbmxpbmU9MiZucGZfc2V0X3Bvc1toaXRzXT0lMjVucGZfc2V0X3BvcyUyNQ%3D%3D



Martin10 antwortet um 11-11-2012 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
Nochmal schmäler
http://www.bauernzeitung.at/?id=2500%2C38951%2C2163%2C%2CeF9DT1VOVF
9JTUdbMF09MiZpbmxpbmU9MiZucGZfc2V0X3Bvc1toaXRzXT0lMjVucGZfc2V0X3BvcyUyNQ%3D%3D



179781 antwortet um 11-11-2012 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
Das müsste schon gehen. Wir haben einige Jahre mit einem in der Form umgebauten Mitsstreuer gefüttert. Da kann man sogar ein wenig mischen damit. Wir habe immer etwas gehäckseltes Futterstroh auf den Boden, da drauf Grassilage und Maissilage oben drüber. Das kommt ganz passabel vermischt heraus.
Ein Vorteil ist, wenn das Förderband möglichst hoch ablädt. Durch das Auflockern hat das Futter sehr viel Volumen und du kannst nicht viel abladen wenn es sich vor dem Förderband aufstaut.

Gottfried


farmerJT antwortet um 11-11-2012 23:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
@martin: Intressanter Beitrag!

@rocker: hast du stehende oder liegende Walzen? darf ich dich mal persönlich kontaktieren, wenn so weit ist?


Rocker45 antwortet um 12-11-2012 06:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
@farmer: ich hab ein Streuwerk mit liegenden Walzen.

Schreib mir eine mail wenns bei dir ernst wird, ich bin ja auch noch in der Konstuktionsphase, wird also noch etwas dauern bis died sache läuft.


josefderzweite antwortet um 12-11-2012 07:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
Funktioniert einwandfrei. Zeigt ja auch der Beitrag mit Link. Auch gut verdichtete Ballen oder Rundballen sind kein Problem. Je mehr Walzen desto besser und schonender (für das Gerät) ist die Arbeit.

Mich würde nur interessieren wie lange es so ein Miststreuer aushält (Säure,....) Ich habe auch einmal einen alten Ladewagen mit Dosierwalzen diese Arbeit erledigen sehen (80 Kühe,30- 40 Jungtiere). Nach 3 Jahren war aber mehr Rost am Gerät als sonst was. Er hat aber eine schöne TMR geschafft.


farmer_johnny antwortet um 04-04-2013 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfüttern mit Muli
Wie weit seit ihr denn mit euren Einfütterwägen?
Gibt es hierzu Fotos eventuell?


Bewerten Sie jetzt: Einfüttern mit Muli
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;367041




Landwirt.com Händler Landwirt.com User