Roland Düringer in der Midlife Crisis?!

Antworten: 15
sturmi 31-10-2012 18:27 - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Vom Benzinbruder zum Mahatma Gandhi? Alles nur Show oder hauts eahm ah bissl den Ream aussa?! ;-))
http://kurier.at/freizeit/leute/4516510-unterwegs-mit-roland-dueringer.php
MfG Sturmi
 


179781 antwortet um 31-10-2012 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Er hat mir als Benzinbruder auch gut gefallen. In jungen Jahren war ich selbst mit ähnlichen Typen besammen und das war absolut eine schöne Zeit.

Das er sich jetzt komplett verwandelt und den Eindruck eines Ökofuzzis vermittelt, ist glaube ich aber nicht gespielt. Der denkt halt jetzt anders über seine Umgebung und sich selbst als früher. Man kann ihn deshalb als Spinner ansehen, oder als einen, der Mut hat, ungute Entwicklungen zu sehen und zu verändern.

Gottfried


biolix antwortet um 31-10-2012 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Nabend !

ist doch schpn das manche echt "lernfähig" sind, bzw. Entwicklungen durchmachen..
Das macht ja das "Mensch sein", so schöööön..;-))

lg biolix

p..s. ich habe ihn in Hinterholz 8 dreimal live gesehen, , er war so toll.. ( nicht er FIlm, das Kabarett war 100 mal besser... ) guckt mal hier, denn es ist nicht weit von Lagerfeld zu Lagerhaus.. ;-))

http://www.youtube.com/watch?v=IT6v0f-zhRI




Restaurator antwortet um 31-10-2012 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
hasst "lernfähig" linkes und grünes gedankengut zu übernehmen?
in die andere richtung kann ma net "lernfähig" sein?
radfahrende körndlfresser als endziel der evolution?
irgendwann wird er no draufkumman, dass er den scheiss strom und des scheiss gas letztlich a ned braucht. und no später wird er draufkommen, dass er a kane schuh braucht und am ende werd ma wissen, dass ma da, wo wir jetzt leben, gar ned leben sollt'n weil ma da ja einheizen muss und wenn ma z'ruckgeh'n nach afrika, dann könn ma unsern ökologischen fussabdruck sowieso noch amal verkleinern.
und dann werd ma feststellen, dass die ultimate lebensform der vegetarische pygmäe am äquator is.
;)


schellniesel antwortet um 31-10-2012 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
@Restaurator

Wahnsinns ansage! Ich werd ein Fan von dir!

Schon mal Überlegt die Lücke die der Düringer im Kabarett hinterlassen hat zu füllen!!


Mfg Andreas

Im übrigen hab ich den Düringer auch live erlebt beim Regenerationsabend also improvisiertes Programm war der Hammer! da war er aber noch auf dem Amischlitten-Trip also noch ein Benzinbruder!


helmar antwortet um 31-10-2012 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Danke Restaurator...wird noch die römische 1 vergeben? Du hast diese verdient...und ich verzieh mich jetzt mit einem Grinser......;-).
Guats Nächtle, Helga


Sperre_234 antwortet um 31-10-2012 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Wer ist
" Roland Düringer " ??



biolix antwortet um 31-10-2012 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Na Restauranter, so lernfähig muss man gar nicht sein, aber das er nun seine "Steinzeitfossilautiosammlung" von glaub ich 20 Stück, auch schon langsam auflöst, das ist doch was.. ;-))

Apropos lernfähig, habe heute gehört,d as schon mehr Türken aus Deutschland wieder nach hause gehen, als nachkommen.. ;-)))

lg biolix


Muuh antwortet um 31-10-2012 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
„WIR – Ein Umstand“ heißt das neue Programm von Star-Kabarettist Roland Düringer, das am 23.10. Premiere im Stadtsaal Wien gefeiert hat. Was uns Düringer Neues präsentiert? Nun, zu allererst sich selbst: vollkommen runderneuert, Bart, Haare statt Glatze, verändertes Outfit und Aussehen. Ein Leben wie in den 70ern ist sein erklärtes neues Projekt: kein Handy, kein Internet, kein Fernseher, kein Konto. Ob und wie das möglich ist, und wie er sein altes Leben heute sieht, erklärt der Aussteiger in "heute leben".
 


Mick antwortet um 01-11-2012 00:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Richtig, Restaurator :)

Aber ganz zu Ende gedacht läufts im Extrem darauf hinaus, dass es am Besten für die "Natur" ist, wenn wir Menschen gar nicht mehr leben. Das wäre dann die ultimative Endstufe der Erleuchtung.

Alles andere ist ein Kompromiss und da gibts zig-Milliarden Schattierungen zwischen vielleicht einem Buschmann auf der einen Seite und wasweißich einem Ölscheich mit 100 SUVs und 20 Supersportwagen in der Garage, der sich nur mehr per Privatflugzeug fortbewegt und einen ökologischen Fußabdruck wie der Mount Everest hat.

Irgendwo finden wir uns da alle wieder, manche sind in die eine Richtung unterwegs, manche in die andere. Jeder muss seinen Weg finden, aber letzten Endes wirds der Erde und der Natur wurscht sein, was der Einzele so an Blödsinn anstellt.


179781 antwortet um 01-11-2012 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
"Jeder muss seinen Weg finden, aber letzten Endes wirds der Erde und der Natur wurscht sein, was der Einzele so an Blödsinn anstellt."

Das ist jetzt nicht richtig. Bei EINEM Einzelnen vielleicht noch, aber es kommt doch immer drauf an, was die Summe der einzlnen anstellt. Und da sind wir eindeutig auf dem falschen Weg. Wir verbrauchen zu viele Rohstoffe, schädigen lebenswichtige Grundlagen wie Boden, Luft und Wasser.

Wenn man den Ansatz von Düringer zurück in die 70er einmal hernimmt. Damals waren mehr Leute mit ihrem Leben grundsätzlich zufriedener als heute. Bei uns hatten alle genug zu essen, etwas zu anziehen, ein Dach über dem Kopf, eine gute ärztliche Versorgung, Zugang zu Bildung usw. Was ist also besser geworden? Eigentlich nicht viel, nur vieles ist schneller und mehr geworden.

Ein interessantes Detail an Düringers neuer "Lebensweisheit": Er will nur mehr mit Bargeld bezahlen.
Die ganzen Probleme in der Finanzwelt, die momentan auftreten, hängen doch nicht mit der Euro-Einführung zusammen, wie einfache Gemüter immer wieder behaupten. Die konnten doch erst aufkommen, weil nicht mehr mit realen Geldwerten, sondern mit abenteuerlichen Konstruktionen der Finanzjongleure gehandelt wurde.

Man kann zum neuen Auftreten des Herrn Düringer verschiedener Meinung sein. Wer ihn aber so simpel wie restaurator abkanzelt, der muss sich doch den Vorwurf der Gedankenlosigkeit gefallen lassen.


Gottfried
Gottfried


MF7600 antwortet um 01-11-2012 10:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
der düringer hat eine absolut richtige einschätzung bezüglich realer werte und der lage im derzeitigen finanzsystem/kapitalismus.


Restaurator antwortet um 01-11-2012 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
@gottfried:
na geh! so differenziert wie der herr düringer, z.b. mit der aussage "die lehrer", bin ich natürlich nicht! aber wer "die ausländer" sagt ist halt ein böser und wer "die lehrer" oder "die bauern" sagt ist halt ein guter.
im übrigen erscheint mir der düringer wie eine wiederauferstehung eines verstorbenen freundes, sowohl in den ansichten, als auch optisch. jetzt frag ich mich grad ob der düringer auch 4 - 5 gramm eigenbau pro tag raucht. die indizien sind jedenfalls schwerwiegend und die träume heftig und teils schwer verklärt. wie seine ernährung übers gemüsegartl im winter, bzw. ohne die vielen einladungen durch bewunderer(innen) funktioniert tät mich auch interessieren. mein damaliges gemüsegartl hat jedenfalls um einige ha anwachsen müssen.
ich gönn ihm seinen spass, man sollte halt nicht alles für bare münze nehmen. aber so manche stadtpflanze kriegt von ihm genau das, was sie gerne sehen / hören will. der söllner hat das schon erfolgreich vorgemacht.


Mick antwortet um 01-11-2012 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Du hast mich da glaub ich falsch verstanden Gottfried: Unserem Planeten und allen Ökosystemen IST es egal, was wir Menschen anstellen. Sobald wir weg sind normalisiert sich das alles wieder in ein paar 1.000 Jahren und fertig. Wir sind viel zu unbedeutend in der Geschichte der Erde um mehr als ein Augenzwinkern zu sein.

ABER: Natürlich ist es für uns Menschen selber nicht egal was wir in Summe anrichten.
Welcher Weg da der richtige ist, das maße ich mir nicht an das zu bestimmen.
Wir gehen bei unserem gesellschaftlich akzeptierten "richtigen Weg" á la Bio, Umweltschutz etc... immer von uns Mitteleuropäern aus.
In einem Entwicklungsland interessiert es überheupt niemanden ob ein Motor jetzt irgendeine Abgasnorm erfüllt oder nicht oder ob was bio oder gentechnisch verändert ist. Da gehts darum was zum ESSEN zu haben, völlig egal wo es herkommt. Und das ist auch der richtige Weg! Nur eben für die dortigen Verhältnisse.





sturmi antwortet um 01-11-2012 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Ich hab das "Chamäleon" Düringer immer gerne geschaut, ob Popitz, Hinterholz 8, Benzinbrüder, Wutbürger, usw., doch jetzt bin ich mir nicht ganz sicher ob sein neues Ökofuzzidasein doch nur ein großer PR-Gag ist um tüchtig "Kohle" zu schaufeln.
Falls er es aber ernst meint ist er auf dem bessten Weg (nach Indien?) um sich selbst zu schaden, denn von Lichtnahrung und Haschisch ist noch niemand Alt geworden! ;-)
MfG Sturmi



Restaurator antwortet um 01-11-2012 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
@sturmi:
anbei ein gedenksong über den bislang einzigen toten der am hanf nicht durch erhängen gestorben ist:
 


Bewerten Sie jetzt: Roland Düringer in der Midlife Crisis?!
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;365034




Landwirt.com Händler Landwirt.com User