Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....

Antworten: 13
helmar 26-10-2012 10:50 - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Heute in der Kronenzeitung(auch online)...von Konsequenzen für die "Ausführenden" ist nirgendwo zu lesen.....warum erinnert mich das an andere Organisationen mit Hierarchie und "Uniformen", und an Vorkommnisse in manchen Heimen?
Mfg, Helga


helmar antwortet um 26-10-2012 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Noch etwas dazu gefunden....besonders interessant dass der hohe Herr den 26. Oktober und das an diesem Tag beschlossene Neutralitätsgesetz irgendwie.....Artikel: we are 60 per cent...
Mfg, Helga


Peter06 antwortet um 26-10-2012 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
helmar,
Deine Links enden jedes mal im Atheistenforum, oder beim österreichischen Volksverdummungsmedium Numero eins.
Wollen wir mal nicht annehmen, dass Du Deinen Info-Horizont ausschliesslich danach ausrichtest...

Zum Thema:
Der heutige "Feiertag" erinnert uns wieder daran, dass man in Österreich mangels eines anderen Entwurfs noch immer an der spätestens seit 1989 mehr als obsoleten Neutralität festhält.
Grosszügigerweise darf dass Volk dann bei einer Volksabstimmung darüber entscheiden, ob ihm die Pest oder doch die Cholera lieber ist...



Hausruckviertler antwortet um 26-10-2012 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Bundesheer und Polizei bzw. gergleichen Organisationen kann man nicht demokratisch führen. Auch in jeder Firma gibt es eine Hierarchie. Es kommt immer drauf an wie man diese "Diktatur" von oben bis unten durchsetzt. Mit vernünftigen Argumenten oder mit "brutaler" Befehlsgewalt. Es ist immer wieder der Mensch der etwas macht oder nicht macht, nie eine Organisation. Soviel zu den Vorkommnissen in manchen Heimen, die ja wirklich restlos aufgeklärt gehören. Nur dürfte man da keine Entschädigungen zahlen, sondern nur gratis psychologische Betreuung anbieten. Ich denke, dass sich die Mißbrauchsanzeigen gleich mal in Richtung Null bewegen würden.
Zurück zum Bundesheer. Ich wäre sofort für ein Berufsheer, dann wären die Soldaten gewerkschaftlich geschützt und nicht der Willkür so mancher Vorgesetzten ausgesetzt. Auch wäre dann die Unsitte, dass die Soldaten für die Obersten Diener spielen müssten auch vorbei.
Auch kann ich dem Argument, dass dann Kräfte für den Katastrophenschutz abgehen würden, nicht folgen. Es gibt keine so großen Katastrohen, dass die vorhandenen Soldaten nicht dazu ausreichen würden, diese Situationen zu bewältigen. Noch dazu, wenn diese ausreichend ausgerüstet und bestens ausgebildet sind, können die wesentlich effektiver arbeiten als Grundwehrdiener, die eigenlich zum großen Teil Ahnung null haben.
Warum kann man nicht dieses Berufsheer zur Unterstützung der Polizei hernehmen? Dann könnten wieder vermehrt Streifen unterwegs sein, was ja im städtischen Bereich sicher zur Sicherheit einen großen Beitrag leisten könnte. Bei einer Streife mit 4 Personen reicht ja ein Polizist als gesetzüberwachendes Organ. Aber da müssten halt Innenminister und Vereidigungsminister Hand in Hand arbeiten, was ja bei den Wadlbeissereien in der Regierung schier unmöglich erscheint.
Dabei kommt mir gleich der Gedanke, dass man da das Verteidigungsministerium einsparen könnte und nur einen Staatssekretär mehr bräuchte.
Dass sich die ganzen Chargen und Generäle auf die Wehrpflicht versteifen ist auch kein Wunder, weil bei einem Berufsheer sicher wesentlich weniger von denen benötigt würden.


helmar antwortet um 26-10-2012 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Hallo Hausruckviertler....danke für deinen Beitrag. Auch ich finde dass man den Opfern von Missbrauch in jeder Form helfen muß, aber dass es mit Geld allein nicht getan ist. Und da habe ich das ungute Gefühl dass sich einerseits die Organisationen freikaufen wollen, andererseits auch die Gefahr der Trittbrett fahrerei gegeben ist, wenn es um Geld geht. Dass sich aber weniger Opfer melden wenn es kein Geld gibt, glaube ich nicht. Den meisten wird es schon daran gelegen sein dass jene welche sich an ihnen vergriffen haben zur Verantwortung gezogen werden.
Wenn du die Diener von Offizieren ansprichst....meine beiden Neffen, beide ausgebildete Techniker( HTL) haben beim Bundesheer gedient.........als Kellner in der Offiziersmesse. Und das sagt eigentlich einiges aus, oder?
Liebe Grüße, Helga


tch antwortet um 26-10-2012 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Frag mal die beiden ob es ihnen lieber gewesen wäre bei den Panzergrenadieren im Dreck herumzuwühlen...

Missstände gibt es überall, auch im eigenen Haus

tch


carver antwortet um 26-10-2012 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
@tch
einfacher Jäger in einem JgR hätte auch schon gereicht!

lg carver, sKp, JgR 7


schellniesel antwortet um 26-10-2012 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Wo denkt ihr hin!
Rekrut Facebook darf doch nicht mehr in die Natur die is ja für ihn mittlerweile giftig geworden weil Allergie gegen Pollen aller art, Wespen Stiche, Asthma,....
Darf ohne hin nix mehr tragen weil Wirbelsäulen Fehlstellung....

Mfg Andreas


tch antwortet um 26-10-2012 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Allergisch gegen alles mögliche Zeugs ist nicht nur ein Problem des Rekruten Facebook, es wird auch immer mehr ein Thema in der Ländlichen Bevölkerung wobei Landwirte bzw Kinder aus der Landwirtschaft immer öfters davon betroffen sind.

Wespenstiche sind ein sehr interessantes Thema.....eine allergische Reaktion darauf trifft manche oft sehr unvorbereitet, da ist es hilfreich wenn der Landeplatz für einen Heli in unmittelbarer Nähe ist....
Heuarbeiten bei dichten Regen wäre ein möglicher Schutz.....:-)
OFF TOPIC- sorry

tch


helmar antwortet um 27-10-2012 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Hallo tch....eben wegen dem Dreck......;-). Sind die wohl gar nicht so ungern Kellner gewesen. Da frag ich mich aber wofür doch so selbstständige militärische Führungskräfte jemanden brauchen der ihnen das Essen serviert...........da gab es doch so eine Statistik( welche nicht wiedersprochen wurde) dass es beim Bundesheer mehr Kellner als Pioniere gibt. Warum sind die dann nirgends auf einem Werbeplakat für Heer zu finden?
Mfg, Helga


helmar antwortet um 27-10-2012 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Hallo tria, schau doch bitte mal auf die Homepage des NÖ-Bauernbundes, Seite eins, rechts, "Blickpunkt soziales" und lies diese Funktionärsinformation. In dieser wird den Funktionären jenes "Argumentationarüstzeug" mitgegeben damit sie für die Weiterbehaltung der Wehrpflicht und die Teilnahme an der Abstimmung mit dafür in ihrem "Bereich" werben. Da wird begründet dass es ohne Wehrpflicht auch keinen Zivildienst gibt und dann beinahe die Welt untergeht..........Und ein Berufsheer wird als "Söldnerheer" in diesem, ja was denn, bezeichnet. Scheinbar hat der Verfasser nicht gecheckt dass es in Österreich laut Angaben des Bundesheeres ca 12.000 Berufssoldaten gibt. Mich wundert(aber vielleicht ist das ja schon passiert) dass diese Menschen welche ihren Beruf bewußt gewählt haben, sich für diese Beleidigung noch nicht gewehrt haben. Aber vielleicht dürfen die das auch gar nicht.
Ich habe seit einigen Wochen deswegen sagen wir mal, einen angeregten Mailverkehr mit einigen Parteiangestellten der ÖVP. Würde man uns nicht gar so blöd verkaufen( und wär ich nicht wegen einer hartnäckigen Erkältung von Wald ferngeblieben, hätte ich mich nur geärgert und keine Zeit dafür gehabt). Wennst mir dein mail schickst, kannst gern mitlesen....;-). Nachdem du du ja zum Heer stehst( ich auch, aber das sollte eines sein in welchem jemand ein Profi ist, weil er das will) könnte es durchaus sein dass dir eine solche Werbung für die Wehrpflicht etwas sauer aufstößt.
Liebe Grüße, Helga


Trulli antwortet um 27-10-2012 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....

Dass das Bundesheer dringend reformiert gehört, darüber sind sich die meisten einig!
Ob Beibehaltung der Wehrpflicht oder Berufsheer, ich habe für mich noch keine Entscheidung für die Volksbefragung finden können!
Weil wir ja schon bei der EU sind, ich wäre für ein gemeinsames EU-Heer!
Österreich leistet mit einem freiwilligen Berufsheer seinen Dienst in der EU! Sollte es bei uns auf Grund eines zu kleinen Berufsheeres einmal "zwicken", sollte man sich dann auf EU Hilfe verlassen können dürfen!
Hat ja auch schon in Galtür funktioniert, wo wir bei dieser Lawinenkatastrophe von den Deutschen und auch amerikanischen Hubschrauberpiloten unterstützt wurden....
Dürfte aber auch nicht so einfach sein, denn solch Bündnisse gibt es ja bereits (NATO)....
Und mit der Neutralität sollte es auch vereinbar sein....

Sich aussuchen zu können ob Bundesheer oder Zivildienst, das hat ja was für sich!
Gibt es ein Berufsheer, fällt der Zivildienst!
Dann ein freiwilliges Sozialjahr einführen, gibt es genug Freiwillige?
Ein Berufsheer wird wahrscheinlich teurer kommen....
Die meisten EU-Staaten haben ein Berufsheer......
Viele davon sind damit nicht zufrieden und wünschten sich die Wehrpflicht zurück....
Die Erfahrungen beim Bundesheer oder Zivildienst sind ja im Nachhinein gesehen doch eher positiv für die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen....
Die meisten AUA Piloten haben sich über das Bundesheer finanziert..
Sportförderung usw......
Würde die Volksbefragung gestern gewesen sein, ich hätte für ein Berufsheer gestimmt...
Im Jänner dann, wer weiß.....
Auf jeden Fall tun sich immer mehr Argumente auf, pro und kontra!
Dann gilt es eben abzuwägen..


mfg



Hausruckviertler antwortet um 27-10-2012 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
In Deutschland hat man wider erwarten mit dem freiwilligen Sozialjahr gute Erfahrungen. Es gibt genug Interessenten.


Bewerten Sie jetzt: Mißstände beim Bundesheer? Na sowas.....
Bewertung:
4 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;364277




Landwirt.com Händler Landwirt.com User