Antworten: 12
Martin10 12-10-2012 15:21 - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
Hallo

Ich habe einen Bio betrieb gepachtet, ist es dann möglich noch
einen Betrieb zu Pachten der aber konventionell ist ?




walterst antwortet um 12-10-2012 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
ja! natürlich!
wenn Du mehr Details willst, musst Du eine detailreichere informative Vorleistung erbringen.


Martin10 antwortet um 12-10-2012 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
Ich meine noch dazupachten
Wenn man Bio ist darf man ja keinen Handelsdünger und Spritzmittel auf dem Betrieb haben aber wenn ich es bei mir am Biohof liegen habe aber für die für die konventionellen Flächen ist , bekommt man da keine Probleme?



walterst antwortet um 12-10-2012 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
wenn Du den zugepachteten Betrieb konventionell weiterführst und dazu auch noch für den Biolandbau nicht zugelassene Betriebsmittel auf dem Biobetrieb lagerst, dann sind Probleme vorprogrammiert, klar.

Noch einmal: Ohne Details gibt es keine ordentliche Antworten, weil es nicht möglich ist.




golfrabbit antwortet um 12-10-2012 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
Mir kommt die ganze Konstellation etwas komisch vor. Entweder Bio oder eben nicht. Alles Andere führt nach meinem Dafürhalten nur zu Neid, Verdächtigungen, Kontrollproblemen usw.


179781 antwortet um 12-10-2012 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
Die Vorschriften sind relativ klar. Alle Betriebsmittlel, die nicht für biologische Landwirtschaft zugelassen sind (Betriebsmittelkatalog) dürfen nicht auf dem Bio-Hof sein. Futtermittel, Tiere, Wirtschaftsdünger vom konventionellen zu biologischen Betrieb unterliegen ebensolchen Regeln.
Ein Zweitbetrieb der konventionell geführt wird, muss räumlich eindeutig getrennt sein. Mit besonders genauen Kontrollen muss bei so einer Konstellation (die mir auch komisch vorkommt) gerechnet werden. Das ist auch notwendig, sonst stehen Schwindlern Tür und Tor offen.

Gottfried


rotfeder antwortet um 12-10-2012 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
Hallo!
Es gibt die Möglichkeit, einen Betrieb biologisch und den anderen konventionell zu führen. Doch ist das sehr heikel, da oft von den Kontollstellen und Ama angenommen wird, der konv. Betrieb dient dazu, um im Biobetrieb zu tricksen. Den überzeugten Biobauern nimmt dir auch keiner ab, bei zwei Betrieben, was zu einem Imageschaden führt. Das ärgert die überzeugten Bios. Denn Bio wird ja als Religion bezeichnet, und ein Priester, der zuerst in der Kirche die Messe hält und dann in einer Moschee predigt, verliert seine Glaubwürdigkeit.


baerbauer antwortet um 13-10-2012 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
2 Betriebsstätten sind obligatorisch meiner Meinung. Und wie schon erwähnt, warum beide Schienen fahren?
lg
Christian


johei antwortet um 13-10-2012 15:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
Wenn du von Bio nicht überzeugt bist, wieso bist dann einer??????????? Den konventionellen Betrieb kannst ja auch auf Bio umstellen. Oder bekommst ihn dann nicht? Dann steig wieder ganz auf konventionell um wennst schon überlegst.


Nuss antwortet um 14-10-2012 11:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb


@johei


Wieviel % von den tausenden Biobauern sind wirklich von der Biologischen Einstellung zum Leben und zum wirtschaften auf den heimischen Flächen überzeugt!

Ich sag mal keine 10 %!


Der Rest macht es nur wegen dem GELD!

Kann mich noch gut vor drei Jahren auf ein Gespräch in der LK außenstelle erinnern, es war zu diesem Zeitpunkt der letztmögliche Eintrittstermin für die Biologische Wirtschaftsweise für die laufende Förderperiode!
Auf die frage hin welche Vorteile und Nutzen ich dadurch habe, kam es von seitens der Kammer nur das Argument mehr GELD!



Bin aus Überzeugung ein möglichst biologisch wirtschaftender Konventioneller Betrieb!


Meine Meinung





traktorensteff antwortet um 14-10-2012 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
@ Nuss
"Ich sag mal keine 10 %!"

Ich würde es anders herum sehen, 10 % sind NICHT von Bio überzeugt und sind es trotzdem. Zu sagen, es wären 90 %, finde ich schon etwas "gemein" und unüberlegt. Klar kommt die Kammer mit dem Geldargument. Wenn es wirklich nur das Geld wäre, warum sind dann nicht fast alle Bio?

Aus einem Gespräch mit einem kleinen Nebenerwerbslandwirt mit Ackerbau: Er ist nicht Bio, weil er sonst weniger verdienen würde...


johei antwortet um 14-10-2012 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pacht von Betrieb
Jedenfalls ist einer der Bio und Konv. Betrieb führen will für mich kein überzeugter Bio-Bauer. Der nur wengen dem Geld umsteigt, wird bald wieder konv. sein. Weil er irgendwann drauf kommt, daß er nicht mehr Geld verdient als konventionell. Ein Biobauer aus überzeugung und aus Liebe zur Natur und Umwelt. Auch wenn dus nicht glauben willst.


Bewerten Sie jetzt: Pacht von Betrieb
Bewertung:
5 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;362518




Landwirt.com Händler Landwirt.com User