Antworten: 49
sisu 30-09-2012 23:21 - E-Mail an User
Im Zentrum
Ich habe mir soeben "Im Zentrum" angesehen, war das dort wirklich Frank Stronach oder war es ein Kabarettist?


Faltl antwortet um 01-10-2012 08:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
mir kommt vor Stronach glaubt auch das noch was er gesagt hat. Als er dann das von den zwei alten Leuten erzählte die er mitgenommen hat war ich mir sicher er ist kein Kabarettist den das wäre eine Beleidigung für alle Kabarettisten. Nun weiß ich aber warum ich immer ein ungutes Gefühl hatte wenn ich von Stronach gehört habe.


179781 antwortet um 01-10-2012 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Wenn es ein Kabarettist gewesen wäre, würde er besser in die österreichische Politikerlandschaft passen als der echte Frank.
Abgesehen davon, das manche seiner Äußerungen recht unüberlegt geklungen haben und sein Auftreten insgesamt doch sehr rustikal war, hat er mich irgendwie an den Herrn Kreisky erinnert. Der wäre mit so einem arroganten Schnösel wie dem Profilherausgeber Rainer auch so ähnlich verfahren.
Und was mir trotz aller Fragezeichen bei seinen Aussagen insgesamt gefällt: Er ist wirklich mit Herz und Hirn bei der Sache. Etwas was den allermeisten unserer führenden Politiker total abhanden gekommen ist.

Gottfried



textad4091 antwortet um 01-10-2012 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Ab dem Zeitpunkt an dem der Stronach gemeint hat, das "Profil" unter'm Christian Rainer sei das Sprachrohr vom Konrad und der Raiffeisen, hab i mi echt zaumreissn müssen ned dauerhaft wegzuschalten^^
Neben dem dass es mir zumindest etwas schwer fällt diesem österreichisch-englischsprachigen "Dialekt" zuzuören, war es nun noch anstrengeder seine Aussagen auch wirklich wahrzunehmen ... Klare Linie hab ich nicht wirklich dahinter erkannt, muss ich ehrlich zugeben ... Da waren die Sommergespräche mitm Spindi, Heinzi und Faymandl ja ein echter Segen dagegen, ohne jetz den Stronach komplett schlechtzureden ... Manches mal kommt es mir halt einfach vor, er hat sich zum 80er selber mit einer Partei beschenkt ...



Fallkerbe antwortet um 01-10-2012 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum

Das Parteiprogramm kommt im april, bis jetzt sind es nur eine handvoll leerer Phrasen.
Seine Mannschaft inkl. Weisenrat wird er bis Aprill auch zusammengekauft haben, obwohl sich alle Kompetenten Experten aus angst vor Rot und schwarz nicht trauen, bei seinem Team stonach mitzuarbeiten.
(oder fürchten sie nur das zu nahe ablaufdatum?)

er will kein politiker werden, er will auch keinen Klub führen, er ist der "bewahrer der werte" und der Zahlmeister.
Natürlich will sich der "Chef" die ihm gestellten fragen selbst aussuchen, und auch selbst aussuchen, welche Jornalisten ihn begragen dürfen.
Jemand " der noch nie löhne bezahlt hat" ist sowiso unter seiner Würde und hat an sich gar nicht das recht, ihn zu kritisieren oder zu hinterfragen.
Der gute hat mm einen verfolgungwahn.

Den kann doch wirklich nur noch ein kärntner ernst nehmen lol.
Andererseits ist ihm viel erfolg zu wünschen, denn jede Stimme für stronach ist keine stimme für strache.





melchiorr antwortet um 01-10-2012 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Hallo!
@179781
Ich bin kein SPÖ Wähler und war es auch nie, aber diesen überheblichen Kasperl mit Kreisky zu vergleichen ist eine Beleidigung für den Verstorbenen.
@ Falkerbe
Den kann doch wirklich nur noch ein kärntner ernst nehmen lol.
Andererseits ist ihm viel erfolg zu wünschen, denn jede Stimme für stronach ist keine stimme für Strache.
Da stimm ich dir voll und ganz zu!!!
lg. herbyy


walterst antwortet um 01-10-2012 12:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Über das Ausmaß an Konfusion bei Stronachs aktuellem Stand des Programmes und der Linie herrscht vermutlich ziemliche Einigkeit.

Würden Politiker der etablierten Parteien aber nur ein paar Tage im Jahr mit solcher Energie und Leidenschaft auftreten, wie der konfuse Frank, hätten Parteien wie Piraten oder Franks Bewegung keine Chance.




sturmi antwortet um 01-10-2012 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Ein 80-jähriger stößt an seine biologische Altersgrenze, die Partei "Team Stronach" hat keine Zukunftschancen! Kurzfristig kann die Stronach-Partei die FPÖ bei der nächsten Nationalratswahl schwächen.
MfG Sturmi




akut antwortet um 01-10-2012 12:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Hab die Sendung auch gesehn. Habe nie vorgehabt Stronach zuwählen, doch meines Erachtens war das gestern ein Tribunal über ihn unter der Patronanz vom ORF. Das war alles andere als fair od. objektiv!
Frau Turnschuh (so wurde sie mal von Otto Walkes genannt) war die Vorsitzende dieses Gremiums.
Hat man doch vielleicht Angst vor ihm?
Ist es die Aufgabe des "unabhängigen" ORF aufkeimende Kritik zu zerstören?
Es muss doch erlaubt sein kritisch zu sein!
Ist eh seine Sache ob er Erfolg damit hat oder auf die Schnauze fällt.



gsiberger22 antwortet um 01-10-2012 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Also ich hoffe das er den korrupten Schwarzen S..haufen schwächen kann.



gsiberger22 antwortet um 01-10-2012 13:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Ach ja, die erste sinnvollen Schritt der er an der Regierungsspitzte vornehmen sollte wären:


1. Förderungen ersatzlos streichen
2.Pauschalierung aussetzen

Dann müsste jeder Landwirt so wie Franky seinen Unternehmerischen Mann stehen und nicht vom Bettelsack leben.


tiroler antwortet um 01-10-2012 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
ich glaube das die strache partei weniger verlieren wird als die roten und schwarzen


traktorensteff antwortet um 01-10-2012 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Die Sendung war kaum auszuhalten. Der Frank hat einfach keinen Plan, warum er sich das antut, wer weiß.

@ tiroler
Glaube ich nicht. Die Blauen werden ebenso verlieren wie die ÖVP. Die SPÖ wird sich halten können oder sogar ganz leicht steigen und der Frank wird 7-8 % machen. Das BZÖ wird praktisch verschwinden.


walterst antwortet um 01-10-2012 15:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@sturmi

die biologische Restlaufzeit vom Stronach ist mindestens noch so lang, wie die politische Restlaufzeit von 3 ÖVP-Obmännern zusammengenommen....


Josefjosef antwortet um 01-10-2012 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
also als Kabarettist würde ich den Franki nicht bezeichnen.

Meiner Meinung nach hängt er mit seiner Partei noch ziemlich in der Luft.
Aber das ist normal.
Er beginnt ja erst so richtig mit seiner "Partei"
Und welche Leute sich auf seine Seite schlagen, weiß er wohl selbst noch nicht.
Das genaue Parteiprogramm wird auch erst entwickelt werden.
So laßt ihm doch Zeit.
Sicher macht er in Interviews, od. auch im Zentrum einen seltsamen Eindruck.
Aber ich denke, dass er mehr Ehrlichkeit an den Tag legt, und sein Wille wirklich ist, etwas in Ösiland zu verändern.
Nun kommts drauf an, welche Mitstreiter er bekommt.
Jedenfalls wird er eine Bereicherung für die politische, österreichische Korruptionsparteienlandschaft werden.
Frage:
Was hab ich davon, im Fernsehen einen "richtigen" Politiker zu hören, der den Fragen gekonnt ausweicht, oder der Versprechungen nach den Wahlen sowieso nicht hält?
jeder einzelne österr. Politiker, der seine Karriere in der Politik machen durfte hat sowieso einen Haufen Dreck am Stecken. Wenn es Ausnahmen gibt, dann in der grünen Partei.
gruß
Josef



STPP antwortet um 01-10-2012 17:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
gsiberger22;
Ich bin ganz deiner Meinung "ALLE" Förderungen weg. Ob für Wirtschaft, Lanwirtschaft, ÖBB, Häuselbauer, Photovoltaikanlagen, Parteien, usw. Arbeitslose müssen min. Sozialdienst verricht (um nicht faul herumzuliegen?) Es gibt vom Staat nur geld für Alte, Behinderte, Familien u. Kinder!
Kein Geld ohne Leistung!!!


walterst antwortet um 01-10-2012 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
kenne keinen besseren Nachwuchs-Rapper in der österreichischen Politik, als den Frank:
 


Faltl antwortet um 01-10-2012 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
"Das genaue Parteiprogramm wird auch erst entwickelt werden.
Sicher macht er in Interviews, od. auch im Zentrum einen seltsamen Eindruck."
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn ich ein EPU gründe und weiss nicht was ich will und meine Produktionsstrategie erst nach der Gründung erarbeite dann fehlts wo! Der seltsame Eindruck war nicht so seltsam, das war ein typischer Großunternehmer der sich mit aller Gewalt durchsetzt und keine andere Meinung gelten lässt. Ich kann nur hoffen er hält nicht auch noch eine Rede am Heldenplatz!


Fallkerbe antwortet um 01-10-2012 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Zitat tiroler
ich glaube das die strache partei weniger verlieren wird als die roten und schwarzen
zitat ende

der Strache und der Stronach sprechen das selbe Publikum, die selben Schichten an.
Bildungsfern, niedrige Soziale schichten, Leute die einen sündenbock und einfache antworten auf komplexe fragen suchen.
Das sind die klassischen FPÖ wähler





walterst antwortet um 01-10-2012 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@fallkerbe
...Bildungsfern, niedrige Soziale schichten, Leute die einen sündenbock und einfache antworten auf komplexe fragen suchen...

beim vereinfachen stehst Du dem Frank eh um nichts nach.

ich glaube nicht, dass sich Stronachs sympathisanten auf die FPÖ-Klienten beschränken.
Bis zur Wahl ist allerdings noch lang und in 2 oder 3 Monaten schauen die prognosen schon wieder anders aus


helmar antwortet um 01-10-2012 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Seh ich auch so....der wird überall fischen...die Frage ist nur wie voll dann das Netz ist. Mich kann er nicht überzeugen.
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 01-10-2012 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@ walterst

nach dem ausschlussverfahren outest du dich als nichtwähler. ausnahme grün. dafür halte ich dich allerdings zu intelligent.


leitnfexer antwortet um 01-10-2012 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
"Seh ich auch so....der wird überall fischen...die Frage ist nur wie voll dann das Netz ist. Mich kann er nicht überzeugen. Mfg, Helga"

jo, die Helga ist halt schwarz und bleibt schwarz, komme was da wolle! nur in´d Kircha mog´trotzdem net geh... ;)

mission FS2013 hat begonnen, der lange weg zum Bundeskanzler...?

Ich sag nur, schlimmer als die letzten Jahre wird´s nicht, auch wenn dann die Nachbarländer wieder ganz böse in den Redestreit verfallen, wie zu Haider Zeiten!

Und der Niki Lauda soll BP werden! (aber der will das leider nit)




Fallkerbe antwortet um 01-10-2012 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@soamist2
lange zeit hielt ich GRÜN auch für den absoluten Supergau.
Der Blick in nach Baden-Württemberg, wo ich aus beruflichen Gründen recht oft bin, hat einer Grünen Regierung für mich den Schrecken genommen.
Zumindest machts der Kretschma dort weit besser, als es der Schwarze MAPPUS je gemacht hat.





edde antwortet um 01-10-2012 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
wenn die derzeitigen regierungsparteien klug agieren, bringen sie jedenfalls auf seite der sp den voves in stellung,und auf seiten der vp zumindest einige ministerwechsel noch vor der wahl.

und der stronach wäre gut beraten, sich nicht lauter ausgediente bzö-ler einzukaufen, denn diese sind nun mal imagemässig schwer vorbelastet.

mein vertrauen zu stronach ist jedenfalls um ein vielfaches höher als mein vertrauen in diesen umananderblärrenden zahntechniker.

mfg


helmar antwortet um 01-10-2012 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Hallo Leitnfexer.........so ganz auf dem Laufenden bist da wirklich nicht.....und ob du es nun glaubst oder nicht, schwarz wähle ich auf Bundesebene sicher nicht mehr, und auf Landesebene hab ich auch immer mehr meine Zweifel aber weder Leitner noch Walthäusl sind eine Alternative( ich weiß schon Frau Rosenkranz gibts ja auch, aber so wirklich fällt die ja gar net auf, dass sie auch LRin ist werden viele gar nicht wissen)....Gemeinde bei dem derzeitigen Team( und wenn von diesem 1 Person nicht mehr antritt) sicher schwarz. Was bei der Kammerwahl passiert, das liegt an den Kandidaten...und wenn die Grünen auch noch ihre Bioistgut und alles andere ist Pfuigaga Mentalität in den Griff bekommen kann ich mir sogar ein Kreuzerl meinserseits für die vorstellen. Ich werd auch fürs Berufsheer kreuzeln......aber schau ma mal was in den nächsten Monaten noch alles passiert....
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 01-10-2012 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@ helmar

scheinheiligkeit reloaded 2.0


leitnfexer antwortet um 01-10-2012 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@Helga

na bumm, du hast es ja voll mit dem Wahlgeheimnis... ;)



walterst antwortet um 01-10-2012 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@edde
du schreibst: "...der stronach wäre gut beraten, sich nicht lauter ausgediente bzö-ler einzukaufen,..."

Der Frank weiss schon, warum er sich die Namen seiner Abgeordneten nicht merkt - Zeitverschwendung!
Die braucht er, damit er zuerst mal rasch und günstig zum Clubstatus kommt und nicht für Politik.


walterst antwortet um 01-10-2012 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@soamist2

Alle Achtung vor Deinen hellseherischen Fähigkeiten!
Ob ich gewählt habe und wen, das fragst Du mich bitte, nachdem ich aus der Wahlzelle gekommen bin. Ich weiss das jetzt noch nicht, was Du schon weisst.

Der Klaus Raidl hat den Stronach in der Diskussion um den Preis von 1 Liter Milch gefragt.
Wer weiss, vielleicht braucht der Frank mal ein Gutachten von mir dazu, zu einem günstigen Tarif......ich würde meine Weltanschauung glatt überdenken ;-)


sisu antwortet um 01-10-2012 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Hallo!
Also die Östereichische Politlandschaft wird immer skuriller. Der Franz hat von der Politik soviel Ahnung wie ich vom Liebesleben der Maikäfer.
Der Franz versprüht Popolismus pur, alleine die Aussage jeder Österreicher braucht nur 20 Jahre arbeiten wenn er nicht vom Staat abgezockt würde. Von was soll der Staat leben? Vielleicht vom reichen Onkel aus Amerika? Alles nur heiße Luft der will sich auf seine alten Tage noch einmal beweisen mehr nicht.
Bis zum gestrigen Tag hatte ich eigentlich eine gute Meinung von Herrn Stronach aber seit im Zentrum kann ich dem nicht mehr zustimmen.
Wenn er nicht mehr weiter wußte (was ziemlich oft der Fall war) hat er seinm Gegenüber immer gefragt.: Haben Sie schon einmal Löhne bezahlt?
Als sowas von Überheblich ist schon selten.


G007 antwortet um 01-10-2012 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Vom Fränky ist nur leeres Gefassel gekommen.
Allein der Euro mit unterschiedlichen Werten, wie soll das funktionieren. Beim bezahlen den Verkäufer erklären, mein 10 Euro Schein aus Österreich, weil er mehr Wertist?


helmar antwortet um 02-10-2012 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Erinnert sich noch jemand an H.P. Martin...der stellte sich doch auch wie der Erlöser in Person dar.....genauso kommt mir Stronach vor. Wenn jetzt auch noch die Kronenzeitung für Stronach trommelt kann ja gar nix mehr schief gehen.........oder hat man dort eben wegen Martin, Rosenkranz usw. schon was gelernt. Was mir bei den Leserbriefen pro Stronach auffällt.....sie kommen von Männern....;-).
Mfg, Helga


Peter06 antwortet um 02-10-2012 10:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Eines zeigt das klägliche Engagement von Stronach als Heilsbringer in der österreichischen Politik wieder einmal deutlich: Sowohl bei den etablierten Parteien als auch bei den Quereinsteigern überwiegen Blender, Besitzstandswahrer, Lobbyisten und Systembegünstigte.
Wo bleibt die Elite in diesem Land? Warum meidet sie die Politik und überlässt dem Mittelmass das Feld? Versumpert die Zivilgesellschaft ausschliesslich in der Rolle des entsetzten Zuschauers angesichts der vorherrschenden Zustände?


golfrabbit antwortet um 02-10-2012 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum

Die meisten(alle?) die hier schreiben glauben daß sie eigentlich viel besser Politik betreiben würden, selbstverständlich zähle ich mich auch dazu. Allerdings tut sich (fast) keiner diese Arbeit dann auch wirklich an, schimpfen geht halt doch leichter als den Beweis der eigenen Genialität anzutreten.
Kluge und gerechte Menschen gäbs sicher genug, aber vielleicht vergraulen wir sie uns durch die endlose Raunzerei ganz alleine und dann bleibt eben nur der Bodensatz über.


tiroler antwortet um 02-10-2012 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
als politiker wird man halt lügen und betr.... können müssen.das wollen die meisten halt nicht.


palme antwortet um 03-10-2012 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum

Aber der Stronach wirds schon wissen ???????

Wieder ein sehr interresanter Auftritt in der Linzer Stadt !




walterst antwortet um 03-10-2012 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
weiter oben wurde ausgeführt: "...der Strache und der Stronach sprechen das selbe Publikum, die selben Schichten an. Bildungsfern, niedrige Soziale schichten, Leute die einen sündenbock und einfache antworten auf komplexe fragen suchen."

Ich hätte nicht gedacht, dass sich diese "bildungsfernen Schichten" auf der Linzer Uni zusammenrotten


helmar antwortet um 03-10-2012 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Auch Lugner hat etliches aufgebaut......., oder? Unsere Demokratie hält auch einen Stronach aus.......was für mich aber bedenklich ist ist die immer mehr sinkende Wahlbeteiligung. Und oft genug schimpfen dann jene am meisten welche sich damit brüsten gar nicht mehr wählen zu gehen.
Mfg, Helga
Hallo Walter......dürfen den "Bildungsnahe" dem Stronach nicht lauschen? Und wie war das da gleich mal beim Assinger mit dem Quader?


walterst antwortet um 03-10-2012 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@helmar
ich hab nirgends behauptet, dass bildungsnahe Schichten den Stronach nicht hören sollen. Nur wurde wieter oben von jemandem, der dem Stronach Vereinfachung vorwirft ganz vereinfacht dargestellt, dass beim Stronach die bildungsfernen niedrigen Sozialschichten zu finden wären.

Und was ist mit dem Assinger, klär mich auf. Ich kenn mich bei den Lagerhausleuten nur bedingt aus.


MF7600 antwortet um 03-10-2012 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
was mir in meinem bekanntenkreis auffällt ist, dass alle die vorhaben stronach zu wählen aus dem övp-lager stammen.
kein einziger fpö- wähler möchte auf stronach "umsteigen".


Fallkerbe antwortet um 03-10-2012 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@walterst
Ich meinte, FPÖ + team stronach sprechen die leben WÄHLERSCHICHTEN an.
die ZUHÖRER sind noch lange keine Stronachwähler.










walterst antwortet um 03-10-2012 13:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
studenten sind also keine "Wählerschichten" und fühlen sich nicht angesprochen? Weswegen gehen denn die dann hin? Hast Du Dir auch Kommentare der Zuhörer reingezogen?
Ich habe es eh schon geschrieben. Als Vereinfacher bist Du dem Stronach ebenbürtig.


Fallkerbe antwortet um 03-10-2012 17:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
@walterst.
nach meiner einschätzung sind Studenten und akademiker in verhältnissmäßig geringem Anteil Stronachwähler- genauso wie Strache bei Akademikern verhältnissmäßig wenig zustimmung hat.
Diese, meine einschätzung bezüglich strache deckt sich übrigens auch mit den Wählerstromanalysen der letzen wahl.


Weswegen sie hingehen?
vermutlich um sich mal anzuhören, was Stronach zu sagen hat.
aus dem selben grund habe ich mir "im zentrum" angesehen.

bezüglich vereinfachung:
es ist schon ein unterschiend, ob man eine Wählerstromanalyse vereinfacht oder ob man existenzielle fragen wie die gemeinsame Währung vereinfacht. zumindest wenn man sich anschickt, kanzler zu werden ;-)







walterst antwortet um 03-10-2012 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
wer es in der früh auf ö3 nicht gehört hat

http://oe3.orf.at/comedy/stories/548655/
 


Christoph38 antwortet um 03-10-2012 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Mein Eindruck vom Frank ist der, dass er von der geistigen Frische her schon bessere Tage gesehen hat.

Um den übrigen Kappazundern der österreichischen Politik ebenbürtig zu sein, reichen seine Gehirnzellen sicher noch. Es sitzen ja überall in der Parteienlandschaft Leute, die dem Stronach zuarbeiten.
Er darf halt nur nicht den Fehler machen, diese Leute für die eigene Fraktion abzuwerben, denn dann verliert er seine besten "Mitarbeiter".


helmar antwortet um 03-10-2012 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Hallo Walter, habs heute beim Frühstücken gehört.........ja, der mann gibt schon was her. Hast nicht du auf den Auftritt von Stronach in der Linzer Uni hingewiesen? Falls nein, entschuldige ich mich gleich mal...und der Assinger und der Quader.....war nicht im Werbefernsehen, sondern bei der Millionenshow mit einer Lehrerin. Ich habs nicht gesehen, aber meine Tochter hat sich schon sehr gewundert und fast ein bisserl darüber geschämt dass Leut mit matura.......
Aber im Fernsehen unserer nördlichen Nachbarn scheint der Herr Stronach inzwischen auch seine Theorien zum Ländereuro dargelegt haben.........und das im typischen Stronach-Style. Lies mal nach bei Kroneonline.......was mir aufgefallen ist, die Krone jubelt nimmer.
Mfg, Helga


rotfeder antwortet um 03-10-2012 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Hallo!
Der Auftritt im TV hat die meisten Leute noch nicht so überzeugt. Dennoch darf man den Frank nicht vorzeitig abschreiben. Entscheidend wird sein, welche charismatischen Persönlichkeiten bei ihm in Erscheinung treten und welches Programm. Er hat Recht, wenn er sich keine Namen und Programme entlocken läßt, so bleibt die Spannung bis zum Schluß. Ich sehe bei ihn schon Potential, auch der ÖVP viele Stimmen wegzunehmen, denn derzeit wirken die schwarzen wie die Koruptesten überhaupt. Dabei hatten sie immer das Sauberimage gepflegt, und ihre Programmschwerpunkte trotz langjähriger Regierung nicht umgesetzt, wie z.B. verringerung der Schulden, Bürokratie abbauen usw. auch nicht in NÖ, wo eine Absolute gewisse Möglichkeiten bieten würde.


helmar antwortet um 04-10-2012 07:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Im Zentrum
Hallo Rotfeder.......Charismatische Persönlichkeiten bei Stronach? Schwer vorstellbar. Denn die müßten sich dem Meister unterordnen.
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: Im Zentrum
Bewertung:
4.58 Punkte von 12 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;360898




Landwirt.com Händler Landwirt.com User