Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?

Antworten: 21
Damara 17-09-2012 11:04 - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Hallo!
Ich bin ganz neu hier und hoffe, dass ihr mir meine Fragen beantworten könnt.
Ich bin Mitte vierzig, weiblich und hab null Erfahrung mit der Landwirtschaft, das mal vorneweg.

Wir haben die Absicht ein Haus mit 15.000 qm Grund als mehr oder weniger Zweitwohnsitz zu kaufen.
Es war eine Landwirtschaft - Tierhaltung ist möglich.
Ich möchte gerne ein paar Schafe und/oder Ziegen dort halten und Gemüse für den Eigenbedarf pflanzen.
Ist das allein machbar?
Muss ich bei rund einem ha Weidefläche für 4 Schafe und 4 Ziegen Futter zukaufen, oder reicht die Fläche?
Brauch ich bei dieser Fläche schon irgendwelche landwirtschaftlichen Geräte und wenn was?
Bitte nicht über meine Fragen lachen, ich hab wirklich null Ahnung ( Stadtkind und nie was mit Landwirtschaft zu tun gehabt).
Und ich möchte den Grund (obwohl teilweise Bauland) gerne selbst bewirtschaften.
Bauplätze verkaufen kann ich immer noch.
Würde mich freuen, wenn ihr mir mit ein paar Tipps weiterhelfen könntet

Vielen Dank und LG
Damara



sturmi antwortet um 17-09-2012 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
@damara
Lachen tu ich jetzt nicht, aber ein mitleidiges Schmunzeln entlocken mir solche Beiträge schon. ;-))
MfG Sturmi


Christoph38 antwortet um 17-09-2012 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
möglich ist es sicher, es ist auch eine Frage des technischen Aufwandes
Gras mähen und Heu machen kann man mit Sense, Gabel und Rechen, das dauert halt seine Zeit

Nur wie soll die Tierhaltung funktionieren bei einem Zweitwohnsitz ?

Die ganze Bewirtschaftung wird davon abhängen wieviel Zeit du zur Verfügung hast.



Damara antwortet um 17-09-2012 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
@ sturmi : warum? ?? *blödfrag*


herbie801 antwortet um 17-09-2012 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Die Ziegen und Schafe brauchen keine Rundumbetreuung.
Und die paar Ballen Heu für den Winter kannst Du auch kaufen, das kostet nicht die Welt. Heu machen von Hand würde ich mir da ersparen und den Sommer genießen. Und das "mähen" erledigen dann ja die Tiere.
Notfalls kannst es Dir auch mal abmähen lassen.


traktorensteff antwortet um 17-09-2012 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Naja, wenn man Interesse hat, das zu machen, geht es sicher. Nur dieses "Interesse" ist meistens schon Jahre vorher vorhanden und man interessiert sich in der Regel schon sehr früh dafür. Einfach mal so Schafe/Ziegen anschaffen, wird wohl nicht gehen. Wie schon der Christoph schreibt, wie willst du Tierhaltung im Zweitwohnsitz umsetzen? Da musst du schon jeden Tag dort sein. Ich nehme mal an, du willst Milch von den Ziegen haben und nicht nur auf das Fleisch aus sein?

Gemüse geht sicher immer. Kommt darauf an, was du anbauen willst. Normal reicht da schon ca. 300 m² Garten aus, um sich zu versorgen bzw. ist das schon nicht wenig Arbeit.

Mein Tipp: Klein anfangen, einen Bauerngarten anlegen (ordentliches Werkzeug kaufen). Eine Gartenfräse zu haben ist immer gut und erleichtert besonders am Anfang die Arbeit. Und dann kannst du noch immer schaun, ob du mit Tierhaltung anfängst. Vielleicht als Einstieg ein paar Hühner. Ziegen usw. mit eigener Heuernte, das macht wohl nur jemand, dessen großes Hobby die Landwirtschaft ist und nicht so mal nebenbei. Wie gesagt, fang klein an und lass die Flächen von einem Nachbarn abmähen oder mulchen, bis du weißt, ob du das machen willst.

PS.: "Bauplätze verkaufen kann ich immer noch."
Wieso? Willst du dir deinen Zweitwohnsitz am Land zubauen lassen? Dann bleib lieber in der Stadt...


helmar antwortet um 17-09-2012 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Leider ist es oft so dass mit viel Enthusiasmus das "Leben auf dem Land" in Angriff genommen wird und dann diese Leute welche es gut und richtig machen wollen, heillos überfordert sind. Besonders dann wenn Tiere gehalten werden. Mach dir dein Gartl, mach eventuell einen dichten Zaun und leg dir ein paar Hühner zu. Und wenn es mit diesen klappt dann vielleicht......
Mfg, Helga


Fallkerbe antwortet um 17-09-2012 13:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
@helmar
zustimmung

@damara,
fang es langsam an.
1.Gemüsegarten, Beerengarten,
wenn das klappt
2. ein paar hühner und ein paar Mastgänse, Puten oder sowas.
wenn das klappt, dann kann man über
3. ziegen nachdenken.

mfg


Damara antwortet um 17-09-2012 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Falls ich es allein schaffen kann, kann ich meinen Lebensmittelpunkt dorthin verlegen, daran sollte es nicht scheitern.
Warum ich/wir gerne aufs Land wollen würde den Rahmen dieses Forum sprengen.

Natürlich ist auch eine Riesenmenge Blauäugigkeit gepaart mit dem verklärten Blick aufs idyllische Leben auf dem Land dabei.

Aber ich denk mir, wenn der Platz da ist, kann ich es ja zumindest versuchen.
Und solange einer von uns zweien seinem bisherigen Job nachgeht, ist es auch finanziell "drinnen"



Damara antwortet um 17-09-2012 13:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Ui schon so viele Antworten :-)
Ihr habt sicher recht damit, dass klein anfangen sinnvoll ist.

Es ist halt einfach der Spass an der Freud....

Auch wenn ich "nur" mit Hühnern/Gänsen und einem Hofhund *zwinker* beginn, brauch ich doch Werkzeuge und/oder Maschinen?

Oder reicht für so eine (für euch wahrscheinlich kleine) Fläche das übliche Hausgartenwerkzeug?
Für jemanden, dessen bisheriger Grundbesitz knapp 500 qm inkl.verbauter Fläche für Haus und Garagen und Pool in dichtest besiedeltem Gebiet ist, sind 15.000 qm nahezu riesig ;-)
Und es ist mir auch bewusst, dass mein Hochbeet mich nicht zum Gartenprofi macht.
Ich hab niemanden in meinem Umfeld, der Ahnung von der Landwirtschaft hat, darum quäle ich euch ja mit meinen dummen Fragen....

Es ist sehr nett, dass ihr mir antwortet und nicht gleich als komplett Verrückte abstempelt :-)


zog88 antwortet um 17-09-2012 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Für 15.000qm brauchst schon gscheides Werkzeug.
Um was für ein Budget geht es denn eigentlich?

Geh zum Lagerhaus, kauf dir normales Handwerkzeug. 1-2 Rechen, Sense, 1-2 Gabeln, Schaufeln Krampen, Eisenrechen etc etc etc sowie das nötige Gartenwerkzeug (Setzer, Kramperl, etc).
Damit kannst dann schon mal den Garten realisieren und Grünfutter mähen.
Wenn du Geld für Motorisierung hast würde ich spontan vorschlagen eine Gartenfräse anzuschaffen, 250qm mit der Hand umstechen ist ein schöner Hacken.
Falls dann noch Geld ist kannst dir einen kleinen Motormäher anschaffen, dann kannst deinen Grund notfalls in einem Nachmittag selber mähen. Auf der Fläche Heu zu machen ist händisch schon sehr sehr optimistisch. Das würde ich mit einem Nachbarn klären, er wendet und schwadet das Heu mit und irgendwer hat sicher eine Kleinpackenpresse und dann ist das Thema erledigt.

Geben tuts für fast alle Arbeiten eine Maschine, die Frage ist die Maschine notwendig?


tiroler antwortet um 17-09-2012 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
ein alter leiterwagen und ein paar stiefler wir sicher in der umgebung ein bauer umher stehen haben,dann bist mit den was tog88 geschrieben hat bestens ausgerüstet.
Heinz


kraftwerk81 antwortet um 17-09-2012 16:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
@damara,

also eines ist klar, du brauchst auf jeden Fall einen Motormäher. Und was für ein Zufall genau den den Du unbedingt brauchst würd ich Dir verkaufen. Inkl. Zustellung und Einweisung
;o)


Fallkerbe antwortet um 17-09-2012 17:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
@damara

sense, rechen gabel usw, meintwegen auch eine Gartenfräse kann man ja ohne weiteres investieren.
bei den meisten anderen Investitionen würde ich noch ein bischen zuwarten.

Man kann ja auch mal den Nachbarbauern oder Maschinenring bitten, die 10000m² mitzumähen, die rechtlichen 5000 brauchst ja alleweil als weide.
Natürlich gehört der nachbarbauer im vernünfigen ramen entlohnt, ( die MR sätze sind da ein guter anhaltspunkt) aber wenn du die arbeit erstmal vergiebst und dem Bauern dabei gut auf die finger schaust kannst ganz nebenbei ne menge lernen-
ist sicher billiger als das lehrgeld das du sonst zahlen würdest.


179781 antwortet um 18-09-2012 00:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Mach das so, wie Fallkerbe schon geschrieben hat. Geh zu einen neuen Nachbarn und stell dich vor, und erzähle vielleicht auch, was du vorhast. Da bekommst du schon einmal einen Eindruck, was das für Leute sind. Wenn nicht lauter Verbohrte um dich herum sind, wird wohl einer dabei sein, der dein Heu gegen Bezahlung für dich macht und dir ev. auch ein Stück Fläche für den Garten umpflügt und eggt. Dann ist die meiste schwere Arbeit getan und den Rest schaffst du alleine. Viel Erfolg bei deinem Vorhaben!

Gottfried


Simon I antwortet um 18-09-2012 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
@ damara
Wenn du dir zur Motorisierung einen Kleinen Traktor kaufst ist sicher auch kein schaden
Ein keleiner Hinterradtraktor ist nicht allzu Teuer und funktioniert sicher Tadellos, dazu noch ein paar gebrauchte etwas Rostige Geräte, gibts bei jedem LM- Händler ausreichend :)



Grasschneider antwortet um 18-09-2012 14:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Ein Bekannter von mir hatte ungefähr das gleiche Problem wie du, nur dass er ein solches Grundstück geerbt hat.
Er machte es auf diese Weise, dass er Anfangsmit einen kleinen Ackerbau für Kartoffel und Gemüse anfing. Dazu fragte er den Nachbarn der ihm den Acker bzw Garten pflügte, dafür bekam er die restliche Wiese ca. 2ha als Dank (d.h. kostenlos) zu bewirtschaften. Der Vorteil ist du hast keine Spesen und kannst nebenbei was lernen und abschauhen. Zudem hast du schon ein Plus bei deinem Nachbar. :-)


AnimalFarmHipples antwortet um 18-09-2012 15:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Ich hab vor drei Jahren einen stillgelegten Schweinebauernhof mit insgesamt knapp 3000 m2 und einem bescheidenen Maschinenpark erworben, bin allerdings auf einem Pferdegut aufgewachsen und hatte dadurch schon gewisse Vorkenntnisse (den Rest saug ich hier im Forum und von den Nachbarn ab).
Inzwischen hab ich mehr Maschinen als Platz zum Unterstellen, ca. 3,5 Hektar Wiesen, zwei kleine Äcker und knapp 70 Tiere (der Bestandszahl nach bin ich schon der viertgrößte Tierhalter im Dorf ;-).
Allerdings leidet mein Brotberuf schon ziemlich unter diesem Hobby, bin mitm Kopf ja dauernd am Hof und aktuell leb ich in Zweitagesrhythmen, weil ich Büro, Hof und Schlafen in 24 Stunden nimmer unterbring ...
Dabei, sagt mein Vater immer, könnt ich ja so ein leichtes Leben haben ... was auch stimmt, aber es wär ganz bestimmt net besser ...


josefderzweite antwortet um 18-09-2012 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Fang klein an. Beeren und GEmüse und ein paar HÜhner und dann kannst ja auf richtige Tiere umstellen.
Ein mir Bekannter lebt nur von 1,5ha Sonderkulturen und Direktvermarktung.



@ AFH

schöne Schafe hast, groß sind sie geworden


jfs antwortet um 18-09-2012 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Wenn du schon mit Schafen etwas anfangen willst, und vor allem etwas "handfestes" haben möchtest, dann würd ich dir raten ein Stück Fläche einzuzäunen und im Frühjahr 2-3 Lämmer zu kaufen und diese dann im Herbst wenn die Weide zu Ende geht zu schlachten. Damit hast du Tiere zu versorgen, brauchst nicht angehängt zu sein und obendrein hast noch einen Ertrag, das Fleisch davon. Ist kein Riesenaufwand und trotzdem schon Viehhaltung extensiv. Zur Anfängerneugier sollte auch Freude und Erfolgserlebnis kommen. Draufzahlen kommt eh von alleine dazu.


Rob1 antwortet um 19-09-2012 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Ich kenn alleinstehende ältere Frauen, die 15 ha alleine bewirtschaften, die haben die harte Arbeit seit dem Kindheitsalter gelernt .
Theoretisch müßte Du die 1,5 ha schaffen, wennst dazu noch einige alte Maschinen dazukaufst. Besser ists für den Anfang wennst die Nachbarrn um Hilfe bittest wie es die Vorredner schon geschrieben haben.Da lernst die Nachbarrn kennen, ist immer gut.
Was ich noch anmerken möchte :man sollte sich etwas ans Landleben anpassen, in der Großstadt gibts andere Spielregeln wie am Land.
noch ein Quiz :
Wie erkennt man, wenn Freunde aus der Stadt ein Haus mit Garten oder Grundstück kaufen ?
Sie pflanzen alle möglichen Sträucher und Pflanzen an der Grundstücksgrenze oder sie errichten eine Mauer oder einen Zaun. :-) (ist nicht bös gemeint !)
Wünsch Dir noch alles Gute mit Deinem Paradies !


Bewerten Sie jetzt: Frage: kann man(frau) 1,5 ha allein bewirtschaften?
Bewertung:
4.6 Punkte von 10 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;358992




Landwirt.com Händler Landwirt.com User