Tipps zu einer Messerwalze

Antworten: 6
chiselplow 04-09-2012 23:53 - E-Mail an User
Messerwalze
Hallo!
Ich interessiere mich schon länger an einer Messerwalze, jedoch hab ich noch nicht die "richtige" für mich gefunden. Würde sie vorwiegend zum Niederwalzen von Begrünungen benötigen und als aktiven Ballast für die Kurzscheibenegge, damit ich nicht immer mit sinnlosen 1000kg auf der FH übern Acker fahren muss.
Nun wollte ich fragen, ob sich schon jemand selber so ein Gerät hat? Selber gebaut ? Gibts Pläne/CAD Zeichnungen dazu? Hat jemand von euch eine Dalbo, Schreiber, WecoDyn,... im Einsatz? Wie sind eure Erfahrungen? Sind sie das Geld wert?
Hat von euch schon jemand direkt in eine niedergewalzte Begrünung Mais oder Kürbis gesät? Kommt man ohne PFS aus?

Danke für die Antworten!

Mfg


321 antwortet um 06-09-2012 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messerwalze
Messerwalzen- Vorführung für Maschinenring Weinviertel am Dienstag 11. September 2012 um 13 Uhr.

Vorgeführt werden eine 6m DALBO Messerwalze und eine SCHREIBER mit 3m!
ORT: ( zwischen Mistelbach und Poysdorf)
Feld ist, von Eibesthal in Richtung Wetzelsdorf auf der Rechten Seite
MfG 321


DJ111 antwortet um 07-09-2012 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messerwalze
Hat denn hier wer Erfahrungen mit Messerwalzen, also dem Niederwalzen und gleichzeitigem Anbau von Mais, Kürbis o.ä. ....?

Gruß, dJ



MF7600 antwortet um 07-09-2012 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messerwalze
@dj111
nächstes jahr...
für kürbis würde ich eine üppige wickroggenzwischenfrucht niederwalzen und notill rein damit.
dasselbe geht natürlich auch im mais.


chiselplow antwortet um 10-09-2012 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messerwalze
@MF7600: Reicht das um das Unkraut ausreichend zu unterdrücken oder ist z.B. Vorauflauf Roundup notwendig? Vor allem beim Kürbis hat man nach dem auflaufen wenig möglichkeiten das Unkraut bzw. die Begrünungskultur in griff zu bekommen?!


DJ111 antwortet um 11-09-2012 02:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messerwalze
@ MF:
Das wäre für Kürbis und Mais auch mein Plan - für den Großteil der Fläche, hab gestern auch schon Begrünungssaatgut gekauft.
Bei Mais hab ich keine Bedenken, bei Kürbis bin ich noch am Überlegen, ob ich nicht evtl. schmale Streifen - wo dann gesät wird - aufzubrechen bzw. von der Begrünung freizuräumen, für eine stärkere Bodenerwärmung und schnelleren Aufgang, wegen Saatenfliege und so.
Allerdings bin ich noch ein bischen am Überlegen, vielleicht doch etwas später und dann einfach direkt zu säen, hab da teilweise auch schon schöne Aufgänge gehabt ...

Werd mal die heurigen Kürbisse ernten, Begrünung anlgen und dann hab ich ja noch etwas Zeit zum Überlegen.... und um eine Messerwalze anzuschaffen oder zu leihen.

Direktsaat ohne zu walzen hab ich zwar auch schon erfolgreich gemacht, allerdings gibts da dann oft Schwirigkeiten mit Unkraut, da die Bodenmittel durch die absterbende, abgestorgbene Begrünung nicht da hinkommen, wo sie hinsollen und bei Kürbis o. Bohnen keine wirksamen NA-Mittel verfügbar sind ...

Gruß, DJ


wernergrabler antwortet um 11-09-2012 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messerwalze
Hallo!

@DJ111
Sind die Bilder in deinem Fotoalbum alle von der No-till Variante?
Wie haltest du das Beigras in Schach, damit es den Kürbis nicht überwächst?
Welche Maschine hast im Einsatz?
Wie siehts mit organischem Dünger aus bzw. wie arbeitest du ihn ein?

mfg
wgsf


Bewerten Sie jetzt: Messerwalze
Bewertung:
4.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;357397




Landwirt.com Händler Landwirt.com User