Über unsere Pilz-sammler

Antworten: 6
Indianerlandwirt 30-08-2012 19:47 - E-Mail an User
Über unsere Pilz-sammler
Hatte gerade eine Schlägerung entlang eines Weges, wobei ich zeitweise den Weg sperren musste. Dabei stellte ich 15 PKWs fest die unterwegs waren zum Schwammerlklauben. Unsere Ortschaft hat ca. 200 ha Wald und an einen Pilz-Erntetag sind so an die 20 Sammler unterwegs. Bis Ende September werden wir wohl an die 80 Erntetage haben. Das wären dann 1600 Sammler bzw. Besuche und verparkte Waldflächen. 2 kg Pilz pro Tag dürfen sie ernten. Die Bergwacht hat aber bei Kontrollen festgestellt, das jeder 10 mehr sammelt.
Also unsere 200 ha Wald geben einen Marktwert - ca. 3200 kg Pilz x 12 EUR (10 bis 25 EUR) - von 38400 EUR. Das darf zwar keiner verkaufen (Gesetz) aber könnte eine Familie locker ernähren.

Wer Pilze sammelt streift das Gewohnheitsrecht, das Eigentumsrecht, den Naturschutz, die Grundinanspruchnahme (Parken), und dem Diebstahl nur in bezug beim Verkauf. Wie das bei Gastwirten ist weiß ich nicht, aber die dürfen auf jeden Fall mehr als 2 kg Pilze pro Tag sammeln. Verkaufte Speisen zählen dann nicht.


browser antwortet um 30-08-2012 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Über unsere Pilz-sammler
Und was soll das bedeuteten


Goodluck antwortet um 30-08-2012 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Über unsere Pilz-sammler
@browser,


das prinzip heißt ganz einfach....

der eine hats... der andre wills





Restaurator antwortet um 30-08-2012 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Über unsere Pilz-sammler
also für 70 euro pro jahr und ha geb ich dir und deiner familie alleinige sammelrecht. für pilze. bleiben euch immer noch 24000 euro pro jahr.


DJ111 antwortet um 31-08-2012 02:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Über unsere Pilz-sammler
@ Indianer:

Geh doch selbst sammeln, als es den anderen zu neiden!!!

Es müsste dann ja mehr bringen als ein paar Bäume am Wegesrand zu fällen ;-)

Gruß DJ


Monika Maichin antwortet um 31-08-2012 13:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Über unsere Pilz-sammler
Hallo

Ich mag keine Pilzsammler/innen.

Die meisten pflücken aus Gier... immer mehr als sie brauchen...kenn da auch welche, und wenn die dann zuhause sind, wiessen sie nicht, was sie mit den vielen Schwammerln machen sollen. Dann ziehen sie in der Nachbarschaft rum und verschenken sie.

An die zwei kilo hällt sich sowieso niemand.

Ich nehm immer nur so viele, wie ich für mein essen brauch

lg


Indianerlandwirt antwortet um 01-09-2012 18:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Über unsere Pilz-sammler
Danke für die Antworten. Kann erst jetzt Antworten.

@browser: Und was soll mein Beitrag bedeuten, stellst du als Frage? Pilze sammeln kann ein gutes Einkommen bringen.

@restaurator: Du kannst mir nicht etwas für 70 EUR abtreten, was frei zu Verfügung steht. Jeder Österreich darf (?) täglich 2 kg sammeln. Mehrmengen untersagt das Naturschutzgesetz. Dann bist ein Umweltfrevler.
Was du aber könntest, wäre das allgemeine Sammeln in deinen eigenen Wäldern zu untersagen, und mir das Recht verkaufen bei dir alleinig zu Sammeln.




Bewerten Sie jetzt: Über unsere Pilz-sammler
Bewertung:
4 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;356455




Landwirt.com Händler Landwirt.com User