Kalken im Herbst auf Biobetrieb

Antworten: 3
schnapsidee 28-08-2012 08:34 - E-Mail an User
Kalken im Herbst auf Biobetrieb
Habe schon lange nicht mehr gekalkt, deshalb möchte ich im Herbst die Grünlandflächen kalken und da würde mich interessieren welcher Kalk der geeignetere ist. Von wo bezieht man am besten und auch preislich günstig den Kalk, nach Möglichkeit mit Streuer in OÖ. Hab auch schon daran gedacht eventuell gleich einen Sillo zu bestellen.



Andi7 antwortet um 28-08-2012 17:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kalken im Herbst auf Biobetrieb
Hallo

als Biobetrieb schränkt sich die Auswahl an Düngekalken ohnehin auf kohlensaure Kalke ein. Eventuell noch mit zugestetztem weicherdigem Rohphosphat bei Phosphormangel auf deinen Flächen.

Wichtig wäre aber schon, daß du über die pH-Werte deiner Böden bescheid weißt, damit du den Kalk richtig dosieren kannst. Ergebnisse der letzten Bodenuntersuchung hernehmen!

Für die Erhaltungskalkung werden ca. 1.500 kg CaO/ha vorgschlagen, das sind bei kohlensaurem Kalk mit 56% CaO ca. 3.000 Kalk/ha, wenn du die Böden allerdings sanieren und den pH-Wert anheben willst würde ich die Menge verdoppeln. Ich würde die Kalkung aber dann auf mehrere Gaben übers Jahr verteilt vornehmen.

Aus diesen Werten errechnet sich dein Kalkbedarf. Ich persönlich bevorzuge die Lieferung im Silo, die Zustellung und der Silo sind kostenlos, das Befüllen des Streuers aus dem Silo ist eine saubere Sache und du bist Wetterunabhängig. Du kannst den Silo auch vor Ort noch mehrer male befüllen lassen wenn dir der Inhalt einer Lieferung zu wenig ist. Wenn du allerdings ein Lagerhaus oder Ähnliches in deiner unmittelbaren Umgebung hast und die einen großen Kalksilo haben von dem aus du den Streuer befüllen könntest, dann würde ich natürlich diese Variante vorziehen.

Streuer gibt es normalerweise beim Lagerhaus zu mieten oder dein Kalklieferant hat welche zu vermieten.

Bei uns in der Region (Mühlviertel) macht fast alles die Firma Webersberger (Quarzolith) aus Sattledt und die Abrechnung läuft dann übers Lagerhaus. Die Firma Webersberger war in den letzten Jahren immer der günstigste Anbieter. Heuer hab ich allerding noch nicht gefragt. Weitere Anbieter wären die Firma Bodenkalk, die Firma Simböck, usw.


mostkeks antwortet um 28-08-2012 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kalken im Herbst auf Biobetrieb
Wenn du im Mühlviertel daheim bist hast wahrscheinlich zuviel Mg (Bodenuntersuchung)! Würde dann Mg-freien Kalk streuen. Kostet das gleiche.
LG



Andi7 antwortet um 29-08-2012 17:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kalken im Herbst auf Biobetrieb
Hallo noch mal,

guckst du Video


Bewerten Sie jetzt: Kalken im Herbst auf Biobetrieb
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;356141




Landwirt.com Händler Landwirt.com User