Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!

Antworten: 30
Fendt312V 26-08-2012 22:57 - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Hab da grad mal was vom Elsbett Motor gefunden, was sagt ihr dazu?


muku8 antwortet um 27-08-2012 00:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Ist ja hoch interessant.
Wenn das wirklich möglich ist mit so wenig Pflanzenöl so hohe Leistung zu erzeugen gehört da von seiten der Umweltpolitik flott Forschung vorangetrieben.

Wenn da was zusammengebracht würde, müssten sich die zuständigen Politiker nicht ewig vorwerfen lassen nur Phrasen dreschen, sondern könnten sich ein Denkmal errichten........
muku


unicorn antwortet um 27-08-2012 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
angeblich wurden die Patente von VW gekauft. Ich denke das sagt schon alles.

Habt Ihr schon über das Wasseraute gehört. Soll auch funktionieren. Nur hat daran ebenso keiner Interesse.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=1S4dkLB5Q6g

lg unicorn





JD6230 antwortet um 27-08-2012 08:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Angeblich haben die großen Ölkonzerne sowieso fast alle Patente auf Erneuerebare Energien in der Tasche (nur rücken sie derzeit noch nicht raus damit - erst wenn das Öl einmal zu ende geht.)

Warum heißt die Firma BP seit einigen Jahren nicht mehr BRITHISCH PETROLEUM - sondern BEYOND PETROLEUM (darüber hinaus, weiter als, jenseits von,....)


Josefjosef antwortet um 27-08-2012 09:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
serwus,

jaja, der Elsbeth Motor,
ein schon lange Zeit bekannter Motor, der wirklich funktioniert und eine gute Alternative zu normalen Verbrennungsmotoren ist.
Anscheinend ist damit nicht so viel Geld zu verdienen, als mit anderen.
Es geht immer nur ums Geld. Nie um den Umweltgedanken.
Das ist unsere Gesellschaft: Konzerne haben die Macht und das Geld.



traktorensteff antwortet um 27-08-2012 10:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Dieser Elsbett-Motor hat sicher Vorteile bei gewissen Einsatzbereichen, wie etwa der stationären Energiegewinnung. Unten ist ein guter Link dazu.

@ unicorn
Nein, das ist einer der größten Internet-Schmähs überhaupt, dass man mit dem Batteriestrom des Autos Wasserstoff erzeugt und dadurch den Verbrauch senken kann. Die physikalischen Gesetze und der Energieerhaltungssatz können nicht umgangen werden. Ja, erschreckend, wie viele Leute das auf Youtube usw. glauben.
 


Tropfen antwortet um 27-08-2012 13:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@Traktorentreff, schlaf weiter.....


rotfeder antwortet um 27-08-2012 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Hallo!
@ tropfen, lern ein bischen Pyhsik, ein Perbedum mobile gibt es bei der Energiegewinnung nicht.
Den Elsbett motor gibt es schon lange, und es wurde auch versucht in zu modernisieren. Der größte Vorteil ist, das man z.B. frischgepresstes Pflanzenöl damit verbrennen kann. Auch fällt die Kühlung weg, durch ein duothermes Brennverfahren, was einen guten Wirkungsgrad ergibt. Leider sind mit diesem Verfahren unsere heutigen Abgasnormen auch nicht annäherd zu erreichen. Das ist schon die erste Hürde. Wenn es Vorteile gäbe, die einen normalen Motor aus dem Feld schlagen würde, so findet sich schon ein Hersteller der das aufgreift , und damit die Konkurenz abhängt. Man darf nicht immer nur an Verschwörung denken, sondern es wird Gründe haben.


Tropfen antwortet um 27-08-2012 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@für Rotfeder und die anderen Wissenschaftler.....

Man kann nicht mehr Energie herausbekommen, als man hineingesteckt hat“, war lange Zeit das Credo all derer, die ihre Weisheit aus den Schulbüchern hatten, wonach gemäß dem Gesetz der Thermodynamik und der Erhaltung der Energie keine Energie verloren gehen oder vermehrt werden könne. Bis man entdeckte, dass durch eine spezielle Form der Elektrolyse ein Prozeß ausgelöst wird, der eben dem Wasser selbst seine ihm innewohnenden Kräfte entlockt, sodass aus jedem Wässerchen mehr Energie herauskommen kann, als man hineingesteckt hat.

Heute lassen sich solcherart aus 1 Liter Wasser 1860 Liter hochbrennbares Gas gewinnen, das für alles gut ist, wofür Gas auch sonst eingesetzt wird: Zum Heizen, Kochen, Kühlen, Autofahren aber auch zur Stromgewinnung sowie in allen industriellen und gewerblichen Verfahren in denen Wärme oder Energie eine Rolle spielen.

Das neue Gas hat sogar entscheidende Vorteile: Es explodiert nicht, es implodiert. Es verbrennt ganz sauber und hinterlässt nach der Verbrennung (Implosion) nur den Grundstoff aus dem es gemacht wurde: Wasser in Tropfen oder als Dampf. Kein CO2, kein CO, keine Staubpartikel und man braucht dazu keine Raffinerie, keine Tanker, keine Pipeline und keine umständliche Bohrerei auf Inseln im Meer oder in den Wüsten der Welt. Wo´s Wasser gibt und ein wenig Strom, da kommt es schon: Powergas.


mosti antwortet um 27-08-2012 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@traktorensteff: ich fahr schon mit HHO anteil,( mit batteriestrom gespaltenes wasser), wirkung ist noch nicht weltbewegend, aber es wirkt mit mehr leistung, wird auch im verbrauch merkbar werden


rotfeder antwortet um 27-08-2012 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Hallo!
Na warten wir es ab, ob das gespaltene Wasser unser Energieproblem löst. Es hört sich zuschönan um wahr zu sein. Dann noch Ceram power als Ölzusatz und der Traktor geht ab wie schmieds katze.


traktorensteff antwortet um 27-08-2012 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@ Tropfen
Keine Institution, Uni oder sonst eine Forschungseinrichtung (geschweige denn die Personen auf Youtube) haben jemals beweisen können, dass es bei so einem System eine Verbrauchsersparnis gibt. Ich habe leider das passende Video dazu im Moment nicht gefunden, sonst hätte ich es verlinkt.
Dieses System würde nur funktionieren, wenn man zur Spaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff sehr wenig Energie brauchen würde und im Gegensatz die Energie des gewonnenen Wasserstoffes und des Sauerstoffes (der dann wirklich auch die Verbrennung von Benzin wohl besser ablaufen lassen würde) sehr groß wäre. Leider braucht man dazu viel Energie und die Ausbeute an H2 und O ist relativ gering.

Wenn es so einfach wäre, hätte das ein fähiger Tüftler bereits realisiert und auch wissenschaftlich bewiesen.

@ mosti
Auto oder Traktor? Dann mach Aufzeichnungen und vergleiche. Jedoch sind die "Testbedingungen" immer andere und leider nicht aussagekräftig. Ansonsten gilt obriges. Aber jag dich bitte nicht in die Luft. ;-) Vorsicht! Siehe Youtube-Videos, wo ihnen manchmal der Gasbehälter explodiert.


rotfeder antwortet um 29-08-2012 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Hallo!
@ Topfen!
Was heißt das, das Gas implodiert. Da kann ein Verbrennungsmotor nicht betrieben werden damit. Denn das Grundprinzip des Motors ist , das ein gasluft gemisch durch eine explosion oder bessergesagt eine verpuffung dem Kolben einen Stesser gibt und Kurbelwelle dreht sich. Implosion gibt keinen Druck, bestenfalls saugt es den Kolben an.


tch antwortet um 29-08-2012 22:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@ rotfeder
Was glaubst was mit "Saugdiesel" gemeint ist?
Sochn gibts.....

lg
tch


DJ111 antwortet um 30-08-2012 07:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Soso, ich hab mir immer gedacht, ein "Saugdiesel" muss halt die Frischluft durch die Kolbenbewegung nach unten selbst ansaugen (mangels Turbolader oder sonstigem Kompressor), dabei wird dort der Kolben nach oben gesaugt, wie uns tch erklärt ;-)

Tatäschlich, Sochn gibts ;-))

Gruß, DJ


MF7600 antwortet um 30-08-2012 07:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@dj111
ja der tch definiert "saugdiesel! neu :-))



Tropfen antwortet um 30-08-2012 15:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Es gibt die Bezahlwissenschaft (wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing) und es gibt die Erfahrungswissenschaft, bloß die hat nicht die Werbemöglichkeiten wie erstere! Und auch nicht die Leminge die hinterher hecheln.....


DJ111 antwortet um 30-08-2012 16:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@ Tropfen: Wenn du schon so viel über das s.g. "Powergas" schreibst, kannst ja mal ein bissl genauer beschreiben, wie es gewonnen werden kann, bzw. wie man daraus wieder Energie (mechanische Energie) herstellen kann.
Wenn es wie du sagst "implodiert" muss du auch mal erklären wie das dann funktioniert.
Im Verbrennungsmotor wird ja üblicherweise die "Explosionsenergie" genutzt und in der Brennstoffzelle wird durch eine chemische Umwandlung Strom erzeugt.

Ich würd sagen, du beschreibst das mal nachvollziehbar glaubwürdig, dann können wir weiterreden, ansonsten sollt ma das in die Märchenkategorie verschieben.
Ich glaube nur, was ich sehe oder nachvollziehen kann ;-)

Gruß, DJ




Fallkerbe antwortet um 30-08-2012 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@DJ111
zustimmung


Tropfen antwortet um 30-08-2012 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Es gibt inzwischen genügend Autos die mit Browngase und dem reineren Powergas fahren, die meisten leider ohne ABE, da der Gesetzgeber und seine Helfershelfer diese Form von Kraftstoff mit fiesen Tricks bekämpft! Des weiteren gibt es inzwischen Häuser, die nur mit Browngas und Powergas beheizt werden, auch dies stellt heute keine Probleme mehr dar, es sei denn man hat kein Haus!
Zu dieser Gruppe gehöre ich, von daher kann ich Euch insofern keine näheren Angaben liefern, als nur die, dass es funktioniert!
Ihr glaubt ja noch nicht mal dass, was Ihr seht.......! Z.B. den Artikelstrang und Bilderbericht bezüglich des Schweinezüchters, oder des Imkers und vom Pferdehof ganz zu schweigen, warum also sollte man(n) noch weitere Perlen austeilen?


DJ111 antwortet um 30-08-2012 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Wie stellst du denn nun dein Gas her und was ist ABE????

Warum sollte das Gas verboten sein, man darf ja schließlich auch steuerfrei mit Biodiesel fahren????

Oder, wennst eh nix verraten willst, warum schreibst dann überhaupt hier?????

Dann darfst dich nicht wundern, wenn dich einige als dubios einstufen .. oder???

Gruß, DJ

PS: Und was haben Schweine und Bienen mit dieser Diskussion zu tun ....????


Fendt312V antwortet um 30-08-2012 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Da sínd ein paar Infos zu Browngase und Keppe Motor sowie Erfindungen die viele davon aus Geldgier anderer verhindert werden.


Tropfen antwortet um 30-08-2012 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
ABE = Allgemeine Betriebs Erlaubnis!
Lies den letzten Satz Deines Eintrages von 16:27 und dann überleg?


schellniesel antwortet um 30-08-2012 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@tropfen also is das Perpetuum mobile doch nicht mehr länger so unrelaistisch und könnte unsere energieproblem ja mit einem schlag lösen!

Energie kann tatsächlich nicht verbraucht werden nur umgewandelt....






DJ111 antwortet um 31-08-2012 03:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@ Tropfen und Fendtxxx:

Ich hab mir die Brown-site schon vorher angesehen, aber da ist ausser allgemeinem Gequatsche und ein paar Zitaten nix brauchbares zu lesen!!!
Weder gibt es konkrete Infos oder Zeichnung oder sontige Daten zur Funktion der Gaserzeugung oder des s.g. Keppemotors?

Ausserdem halte ich es für unwahrscheinlich, dass ein Motor, den man selbst bastelt nach einer Bauanleitung, die man dort bestellen kann 97 % Energie einsparen kann wie dort steht!!!!
Es werden nur Bücher o.ä. verkauft, in denen näheres stehen soll!!!

Komisch, die Vorgangsweise erinnert mich an div. dubiose Vermögensberater oder Kettenbriefe, wo auch alles mögliche versprochen wird, aber nix logisch nachvollziehbar ist ...

VORSICHT ist die Mutter der Porzellankiste, sagt man!!

Gruß, DJ




Tropfen antwortet um 31-08-2012 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@DJ, Du begreifst zwar nicht das was Du selbst geschrieben hast, findest aber überall ein Haar in der Suppe, von daher ist es unsinnig hier Erfahrungen und selbst Erlebtes wiederzugeben, um über Vorhandenes das heutzutags gut funktioniert, eine Diskussion zu führen!


Berschl antwortet um 31-08-2012 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Hier noch ein paar Leckerbissen:
.Es ist offiziell bewiesen (in Kanada), das Brown’s Gas radioaktiven Abfall in Sekunden einfach und extrem preiswert neutralisieren kann.
.Wir haben zwei Möglichkeiten gefunden, mit Brown’s Gas Materialien zu machen, die im Ausgangsmaterial nicht vorhanden sind. Wir können Metalle aus Wasser machen
.Eine einzigartige Methode der Wasser-Elektrolyse, die ein nichtexplosives Gemisch von Wasserstoff und Sauerstoff in einem präzisen Atomverhältnis von 2:1 (Wasserstoff : Sauerstoff) liefert.


traktorensteff antwortet um 31-08-2012 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Lieber Tropfen,
Naturgesetze kann man nicht verändern. Les mal über den Energiebedarf, den man für die Aufspaltung von Wasser in H2 und O braucht. Dieses Browngas ist ganz einfach Knallgas (Wasserstoff+Sauerstoff). Klar kann man damit heizen, klar kann man auch ein Auto damit betreiben. Nur muss man die Energieeffizienz im Auge behalten. Es kommt darauf an, mit welcher Energie (Sonne...) man das Gas herstellt.

Was den Schmäh mit dem kleinen Gläschen im Auto, wo man ein paar Liter Gas mit der Batterieenergie herstellt, ist es klar, dass das keine Zulassung bekommt. Mit Bewegungsenergie des Motors das Wasser spalten, damit man damit den Motor betreibt, ein exzellentes Perpetuum mobile... Oder willst du wirklich behaupten, dass es nicht so ist?

Ich wiederhole mich: NIEMAND hat jemals bewiesen, dass es zu einer Spriteinsparung führt, wenn man so etwas ins Auto einbaut. Deswegen ist das Schreiben von dieser "Methode" eigentlich nichts anderes als Spam. Aber bitte, versuche es, mache Tests (und zwar unter reproduzierbaren Bedingungen, d.h. ein stationärer Motor 24 h laufen lassen inkl. Batterieüberwachung). Dann reden wir weiter.

@ Berschl
Hier gilt das Selbe. Könnte man radioaktiven Abfall unschädlich machen, würde die Atomindustrie jubeln und die Technik wäre schon längst Standard! Damit wären Milliarden zu verdienen. Aber es gibt diese Technik in der Praxis nicht, deswegen ist es auch wahrscheinlich, dass es sie auch nicht im Versuch gibt!

Allgemein: Es ist natürlich wichtig, neue Wege zu gehen und zu forschen, damit man weniger Energie verbraucht oder Energie schonender als bisher erzeugen kann. ABER diese im Internet herumgeisternden Methoden sind schnell entlarvt und haben mit wirklich neuen und funktionierenden Technologien nichts zu tun.


DJ111 antwortet um 31-08-2012 14:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
@ Tropfen: DU hast begonnen über das Gas zu schreiben und schreibst eigentlich nichts konkretes!
Ok, ich hab vielleicht ein Haar gefunden, in DEINER nicht realen Suppe ;-)
Ich hab ja tatsächlich versucht, mich im www über das Thema schlau zu machen, aber es gibt tatsächlich keine verwertbaren technischen Angaben, nur allgemeines Blabla, dass es eh so gut funktioniert.
Warum schreibt keiner was konkretes drüber ...?
Wenn du schon über die herkömmlichen Antriebssysteme herziehst: Hier gibt es massenhaft plausible und nachvollziehbare Tests und von dem mysthischen Gas gibts gar nix ...???
Ist denn da vielleicht doch was faul ... ist es vielleicht kein Browngas sondern Faulgas ....?

Ich bin ratlos und falls du tatächlich konkretes zu berichten hast würden sich sicher viele freuen, aber darauf werden wir wohl vergeblich warten...

@ steff: ich meine, Berschls Eintrag is eher ironisch gemeint ;-)

Gruß, DJ


Berschl antwortet um 31-08-2012 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Ich werde in Zukunft entsprechende Beiträge mit "Achtung, enthält Ironie" kennzeichnen.


traktorensteff antwortet um 31-08-2012 18:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Oder ein ;-) dazumachen... ;-)

Du wirst lachen, aber das mit der Radioaktivität ist mir auch schon mal wo untergekommen... Das hat echt jemand behauptet. In welchem Zusammenhang und womit genau das gehen soll, weiß ich nicht mehr...


Bewerten Sie jetzt: Minaeralölkonzerne haben den Elsbett Motor verhindert!
Bewertung:
4.45 Punkte von 11 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;356001




Landwirt.com Händler Landwirt.com User