Antworten: 14
Forst2000 26-08-2012 13:24 - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Hallo werte Forumsgemeinde!

Möchte mir in der nächsten Zeit eine Seilwinde anschaffen!
Info:
Habe rund 2 ha Wald! Als Traktoren stehen zur Verfügung MF 135 (Hinterrad) und Mf 5455! Ich fahre aber immer nur mit dem kleinen in den Wald (wendiger)! Der große kommt nur bei starken Obstbäumen oder Buchen zum Einsatz (ziemlich selten).
Rücken tu ich die Bäume nur im Sortiment, weil der Waldweg ziemlich kurvenreich und schmal ist!
Bis jetzt habe ich alles mit Ackerschiene und Ketten bewegt, sehr umständlich - oft auf- und absteigen, nachspannen, wieder absteigen wenn eine Kette aufgeht! --> sehr mühsam!

Mein Preisbudget liegt bei 2000 €!
Es soll eine einfache mechanische Winde werden!
Ins Auge habe ich folgende gefasst:
Krpan 4 t oder 5 t (Gewicht ca. 350 kg ohne Seil)
Holzknecht HS 150 oder 155 (knapp 280 kg)

Von der Krpan hört man sehr viel gutes, bei der Holzknecht gehen die Meinungen auseinander!

Welche Winde könnt ihr mir empfehlen? Ich bin auch für andere Marken offen, diese Fabrikate habe ich nur gewählt, weil die Vertretung bei mir in da Nähe ist!
Glaubt ihr kommt der 135er mit der 5 t Winde zurecht, (Frontgewicht hätte ich noch herum liegen) oder soll ich doch lieber die kleinere Winde nehmen?

Ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung helfen!
Danke




LuWMaschinen antwortet um 26-08-2012 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Hallo Forst 2000,

was hälst von einer BGU Seilwinde?
Technische Daten findest unter: www.landtechnik.or.at/index.php?cat=c126_Forstseilwinden-Forstseilwinden.html

Gruss
Weinberger


Fallkerbe antwortet um 26-08-2012 14:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
die BGU ist eine umlackierte KRPAN, Krpan ist sicher nicht verkehrt- und was will man für 2000,-- erwarten?

eine 5to wird gut passen, denn die 5 to zugleistung bringt sie je eh nur bei leerer Seiltrommel



MaxPower antwortet um 26-08-2012 14:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Hallo
Wir haben eine 4ER Winde und einen MF 135. Mit Frontgewicht kann man sicher einigermaßen arbeiten.

Würde dir die 5ER empfehlen. Ist nur ca 20 kg schwerer als die 4ER. Aber unbedingt eine ER, die ist nähmlich langsamer übersetzt.
Und die Gewichtsangaben der Holzknechtwinden stimmen bei weiten nicht. Die sind nicht um so viel leichter als die Krpan Winden.

mfg


Forst2000 antwortet um 26-08-2012 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Vielen Dank für eure Antworten!

@MaxPower
Fahrt ihr mit eurem 135er nur mit Blochen oder mit ganzen Stämmen?
Wie viel kannst du da ungefähr anhängen?
Arbeitest du immer mit der reduzierten Geschwindigkeit?


Forst2000 antwortet um 26-08-2012 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Vielen Dank für eure Antworten!

@MaxPower
Fahrt ihr mit eurem 135er nur mit Blochen oder mit ganzen Stämmen?
Wie viel kannst du da ungefähr anhängen?
Arbeitest du immer mit der reduzierten Geschwindigkeit?


walterst antwortet um 26-08-2012 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
@forst 2000

wieviel Dein 135er wegzieht, das weisst du eh. Kommt ja auf das Gelände an und nicht ob Du 3 fm in Blochen oder 2 fm als ganzen Stamm anhängst.

Mit der Winde macht Dir der Fergerl zwar etwas schneller ein Männchen, dafür kommst auch wieder leicht weg und kannst die Ladung nachseilen, wennst mal hängst (was bei einem Ferguson mit gutem Fahrer ja gar nie vorkommen sollte ;-) )
 


Forst2000 antwortet um 26-08-2012 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
@walterst

Mein Wald ist komplett flach, bis jetzt bin ich nie mit mehr als 8 Blochen gefahren, das sollte mit der 5 to Winde auch gehen!

Stimmt auch wieder daran habe ich noch nicht gedacht!
Ich habe noch ein paar alte Frontgewichte Zuhause liegen, da wird da fergl länger am Boden bleiben!
A Fergl bleibt nie stecken! ;)


Forst2000 antwortet um 26-08-2012 22:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
@walterst

Mein Wald ist komplett flach, bis jetzt bin ich nie mit mehr als 8 Blochen gefahren, das sollte mit der 5 to Winde auch gehen!

Stimmt auch wieder daran habe ich noch nicht gedacht!
Ich habe noch ein paar alte Frontgewichte Zuhause liegen, da wird da fergl länger am Boden bleiben!
A Fergl bleibt nie stecken! ;)


Forst2000 antwortet um 26-08-2012 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
@walterst

Mein Wald ist komplett flach, bis jetzt bin ich nie mit mehr als 8 Blochen gefahren, das sollte mit der 5 to Winde auch gehen!

Stimmt auch wieder daran habe ich noch nicht gedacht!
Ich habe noch ein paar alte Frontgewichte Zuhause liegen, da wird da fergl länger am Boden bleiben!
A Fergl bleibt nie stecken! ;)


Forst2000 antwortet um 26-08-2012 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Entschuldigt den mehrfach post! Habe nicht gewusst, dass jedes Mal wieder ein Beitrag gepostet wird, wenn ich aktualisieren drücke!


MaxPower antwortet um 27-08-2012 18:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Hallo
@Forst2000

Wir fahren eigentlich nur mit Blochen, da wir auch relativ viel zwischen den Beständen damit herumfahren.
Wenn du mit der unteren Seilrolle arbeitest kannst du schon einige zuseilen, nur losfahren wird nur mit 2 Rädern gehen :)

Habe mal Probe halber versucht einen ganzen Baum mit ca. 40cm am Stock zu zuseilen. Naja. Der Baum hat sich nicht viel bewegt, aber der Traktor war in der Luft. Allerdings haben wir keine Frontgewicht im Wald drauf.

Das mit der Geschwindigkeit ist so:
Du hast bei der Krpan nur einen Zapfwellenstummel, also nur eine Geschwindigkeit. Deshalb musst du bereits beim Kauf wissen wast du willst.
Die Serie ER hat bei 540 U/min eine mittlere Seilgeschwindigkeit von 0,6 m/sec,
die E hat 0,9 m/sec. Und da der MF 135 bereits bei 1700 U/min (Motor) die 540 auf der Zapfwelle erreicht und du bei größeren Bäumen, Blochen doch etwas Gas benötigst, ist die ER nicht schlecht, weils sonst doch recht flott dahin geht.

Für deine 2 ha Wald wirds die Krpan 100 Jahre lang halten.

mfg




Forst2000 antwortet um 27-08-2012 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Vielen Dank für deine Antwort, sie ist mir sehr hilfreich!!
Was hast du für die Winde bezahlt, bei wem hast du die Seilwinde gekauft?
Die Winde soll auch 100 Jahre lang halten, wenn nicht sogar länger! ;-)

mfg


MaxPower antwortet um 27-08-2012 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
Wir haben die Winde bei der grünen Mafia gekauft. Sie hat meines Wissens 1700 € mit 2 Seilgleiter und 2 Ketten gekostet, aber ohne Gelenkwelle. Die 4 E wäre ca. 100-150€ billiger gewesen.

Die 5 Tonnen Winde ist glaub ich nur 200- 300€ teurer.

So günstig bekommst du sonst niergens eine neue Seilwinde in dieser Qualität!

Wünsche dir viel Spaß mit deiner späteren Seilwinde.

mfg


steyrtraktor188 antwortet um 27-08-2012 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Seilwindenkauf
hallo haben heuer eine krpan 3e für unseren steyr 188 gekauft, für brennholz reicht die locker, und vorallem für den preis 1250€ mit gelenkwelle, haben damit heuer einen ca 4 langen 50cm starken baum ohne probleme gezogen, denke die wird dir locker reichen


Bewerten Sie jetzt: Seilwindenkauf
Bewertung:
3.25 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;355885




Landwirt.com Händler Landwirt.com User