Antworten: 19
Gazza 23-08-2012 12:19 - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
Hallo!

Ich stehe vor einer wichtigen Entscheidung und hoffe, hier vielleicht ein paar Meinungen von erfahrenen Landwirten einholen zu können.

Und zwar hab ich das Angebot bekommen, am Obstbau meiner Freundin arbeiten zu können, zusammen mit ihrem Vater.
Ich komme eigentlich direkt aus der Stadt, bin auch in einer Stadt aufgewachsen, sprich ich hab so gut wie keine Erfahrung im Obstbau und hätte mir auch niemals vorstellen können, auf einem Bauernhof zu arbeiten.
Nur nachdem ich jetzt schon seit über einen Jahr mithelfe und mir das immer mehr Spaß macht, wäre es auch mein Wunsch, am Hof arbeiten zu dürfen.
Jetzt kommt der Hacken: Der Obsthof besteht aus ca 9ha Apfel. Das ist ziemlich klein. Weiters müsste ich natürlich meinen Job aufgeben. Dies ist natürlich ein Risiko für mich.

Jetzt meine Frage:
Zu was würdet ihr mich raten?
Wie schaut die Zukunft von Apfel aus?
Lohnt es sich für mich?
Bin ca 25 Jahre alt, zu jung?



krampus antwortet um 23-08-2012 13:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
9ha Äpfel...................ziemlich klein??????

Wenn Du und Deine Freundin es geschickt angehen kannst damit besser leben als mit 90 Rinder oder 90 ha Ackerland mit Getreidebau!

Weiterverarbeiten zu Säfte, Most und Edelbrände, Ab Hofverkauf.....!

Es kommt nicht überall auf die Betriebsgröße an!






Gazza antwortet um 23-08-2012 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
Danke für das schnelle Feedback.

Das hört sich schon mal ganz erfreulich an. Das wird außerdem eh auch schon gemacht (Säfte werden verkauft usw.)

Nur wie schaut es mit der Zukunft an, da ich schon mehrmals solche Sprüche gehört habe, dass der Apfel nix mehr wert ist usw...?!



bioholzkohle antwortet um 23-08-2012 14:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
@Gazza

Wie schaut es mit der Zukunft aus?
Hast Du Garanitie am Arbeitsplatz? Ich glaub, diese Frage kann Dir kein Mensch beantworten.
Der einzige Beruf, wo die Arbeit nicht ausgeht ist das Bestattungsunternehmen, nur wahrscheinlich nicht mehr in dem Luxus wie es bisher war.

Bioholzkohle


NiN antwortet um 23-08-2012 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
Bio oder Konvi?

Auf 9ha mußt ja Mengen haben....wenn ich rechne, mein Nachbar macht auf einen ha um die 35T...selbst wenn der großteil an die Gen geht, kann man sicher nicht schlecht davon leben..

bei der Wirtschaftsentwicklung, der Entwicklung im nahen Osten etc, ist es weitaus besser als "Bauer" zu arbeiten,als vom "Wirtschaftswachstum" in irgendeiner Branche abhängig zu sein...


traktorensteff antwortet um 23-08-2012 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
Hallo!

Was machst du, wenn es mit der Freundin nicht funktioniert? Mit 25 kann sich noch viel ändern, auch wenn man es sich nicht wünscht.

Wie verstehst du dich mit deinem Schwiegervater (was er ja vielleicht mal werden wird). Ich kenne mich mit Obstbau nicht aus, aber reicht der Gewinn, dass du das ganze Jahr ein ordentliches Gehalt bekommen kannst? Welchen Beruf hast du momentan?

Schau dir mal folgende Reportage an:

Die letzte Ernte - Obstbauern in Österreich - Am Schauplatz 28.10.2011
 


Felix05 antwortet um 23-08-2012 16:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
Steff,

es gab im Paradies schon Äpfel!
Leider hatte Adam nicht die Möglichkeit, sich eine neue Freundin zu suchen.
Heute ist das anders, Mädels an jeder Ecke aber keine vernünftigen Äpfel mehr.




Gazza antwortet um 23-08-2012 16:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
Nochmals vielen Dank das ihr eure Meinung und Erfahrung mitteilt, auch ein Danke an die Waldbäurin und ich hoffe das meine Freundin deinen Rat nicht befolgt :)

@ Waldbäurin: Ich glaube, dass jeder Mensch einen gewissen Zweifel hat, wenn dieser einen derart großen Schritt bzw Schnitt in seinem Leben macht. Wenn nicht, bei mir ist es halt so.
Mit deinem Satz : DIE LANDWIRTSCHAFT HAT IMMER ZUKUNFT hast du mir auf jeden Fall SEHR geholfen und dafür bedanke ich mich bei dir.

@ traktorensteff: Das Verhältnis zu meinen Schwiegereltern ist prächtig und das Angebot kommt auch von Seitens der Eltern.
Das selbe trifft auch auf das Verhältnis zu meiner Freundin zu. Auch ihr Wunsch ist es, dass ich am Hof arbeite.
Danke für den Tipp bzgl der Reportage.


salcmi antwortet um 23-08-2012 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
also ich würde das eher als riesenvorteil für die vermarktung sehen wenn man viele freunde(kunden) in der stadt hat, mundpropaganda ist ja bekanntlich die billigste und wirkunsvollste werbung


Gazza antwortet um 23-08-2012 16:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
Nochmals vielen Dank das ihr eure Meinung und Erfahrung mitteilt, auch ein Danke an die Waldbäurin und ich hoffe das meine Freundin deinen Rat nicht befolgt :)

@ Waldbäurin: Ich glaube, dass jeder Mensch einen gewissen Zweifel hat, wenn dieser einen derart großen Schritt bzw Schnitt in seinem Leben macht. Wenn nicht, bei mir ist es halt so.
Mit deinem Satz : DIE LANDWIRTSCHAFT HAT IMMER ZUKUNFT hast du mir auf jeden Fall SEHR geholfen und dafür bedanke ich mich bei dir.

@ traktorensteff: Das Verhältnis zu meinen Schwiegereltern ist prächtig und das Angebot kommt auch von Seitens der Eltern.
Das selbe trifft auch auf das Verhältnis zu meiner Freundin zu. Auch ihr Wunsch ist es, dass ich am Hof arbeite.
Danke für den Tipp bzgl der Reportage.


Fallkerbe antwortet um 23-08-2012 16:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
Traktorentreff hats eh schon angesprochen:

Was bieten dir Freundin und Ihr Vater denn an?

Welche Form der Entlohnung?
Ordentlicher lohn oder die "unverbindliche ankündigung" das du mal dieses oder jenes übernehmen kannst?

Gewinnbeteiligung?
Wenn ja- wie sehen die gewinne der letzen jahre aus?


Sozialversicherung gegeben?

Wie würde es im falle einer trennung von deiner freundin abgehen?




krampus antwortet um 23-08-2012 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
@Fallkerbe:

Sicher muß man sich ziemlich sicher sein!

Aber : zu Tode gefürchtet ist auch gestorben!

Wennst überall Probleme lauern siehst und kein Vertrauen in die junge Liebe hast, dann lass es bleiben!


So eine Lebensumstellung kann man nur mit Vertrauen, Zuversicht und Freude angehen, nicht mit Ängste und Zweifel!










Fallkerbe antwortet um 23-08-2012 17:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
@krampus-
fast alle die heiraten sind sich "ziemlich sicher" trozdem werden über 50% der ehen geschieden.

Ich fürchte mich nicht zu tode- aber ordentliche Verträge sind mir ausgesprochen wichtig.
HARTE RECHNUNG- GUTE FREUNDE!!
Daher ist es mm unumgänglich, das man genaue abmachungen trifft, diese selbstverständlich auch vertraglich festhält, um Risiken für beide Geschäftspartner überschubar zu halten.


Denn so arme Trotteln gibts immer wieder, die bis 40 für ein taschengeld am elterlichen hof gearbeitet haben-
Kurz vorm dahinscheiden der Altbauern gibts wegen irgendwas streit ( und sei es nur weil die lieben geschwister die dollarzeichen in den augen haben und bei den alten gegen den jungbauern hetzen) und dann steht der Jungbauer da-

Ohne Job, ohne kapital, ohne Haus und hof, womöglich auch noch ohne eine ausserlandwirtschaftliche berufsausbildung und berufsperspektive.
dann steht man schön blöd da



Josefjosef antwortet um 23-08-2012 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
serwus,
apfel nichts mehr wert?
nicht umsonst ist apple die wertvollste firma weltweit. ;-)


Hirschfarm antwortet um 23-08-2012 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
@Gazza: Punkt eins: Vertrau auf dein Bauchgefühl
Punkt zwei: Vertrau auf dein Bauchgefühl
Punkt drei: Vertrau auf dein Bauchgefühl

Wenn dir dein Bauch sagt das Maedl ist die Richtige, und wenn dir die Apfelwirtschaft Spaß macht brauchst du dir um die Betriebsgröße keine Sorgen zu machen. Wenn naemlich eine Bauersfamilie an einem Strang zieht, - damit meine ich daß die Energie in eine Richtung gelenkt wird und nicht gegeneinander gearbeitet wird - kommt der wirtschaftliche Erfolg von alleine. Dann machts auch Spaß, und was Spaß macht geht leicht von der Hand.
Ich würde an deiner Stelle die Gelegenheit beim Schopf packen. Und sollte es dennoch scheitern - Arbeiten gehen kannst immer noch.

mfg
p.s.: Vor 3 Jahren hat die Tonne Apfel 40€ gekostet - Auch das gehört dazu!



jonatan antwortet um 24-08-2012 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Entscheidung!?!?!
der hirschfarm hat 100% recht!







Bewerten Sie jetzt: Entscheidung!?!?!
Bewertung:
4.25 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;355335




Landwirt.com Händler Landwirt.com User