ich habe Hochachtung...

Antworten: 42
walterst antwortet um 18-08-2012 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
ich halte es auch für sehr mutig, was die Damen geleistet haben.
Die eigene Freiheit zu riskieren, damit mehr Freiheit möglich wird, verdient allemal große Anerkennung und ich glaube, die größte von den Damen erwünschte Anerkennung passiert gerade jetzt, da wir so wie in vielen Teilen der Welt darüber diskutieren. Diese Aufmerksamkeit für das Anliegen haben sie gewollt und auch erreicht auf Kosten der eigenen Freiheit und Gemütlichkeit und diese Aufmerksamkeit ist eine große Schlappe für das System in Russland.


edde antwortet um 18-08-2012 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
@tria

in erster linie ist festzuhalten, dass es sich bei dieser aktion der punkband um eine russisch innenpolitische protestaktion handelte, die man zu aller erst dem russischen volk zur beurteilung zugestehen muss.

das russische volk verurteilt diese aktion laut umfragen mehrheitlich ganz klar ,insbesondere den völlig respektlosen umgang in den kirchlichen räumlichkeiten.
hier kommen nun mal alte traumas hoch, denn diesen verächtlichen umgang mit kirchen kennen die russen allzu gut noch von den stalinisten.

zu putin ist zu sagen, dass er gewählt wurde,ob es uns passt oder nicht.

mfg


Steyrcvtfan antwortet um 18-08-2012 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
An edde:
Ichn glaube in Russland herrscht noch immer nicht die frei Demokratie, mit allen was rundherum los ist.
In jeden faschistischen Staat haben sich einige wagemutige Mecnschen mit ihren ganzen Einsatz auch mit dem eigenen Leben eingestzt und dafür gekäpft das sich was ändert.
Fast immer hat das eigene Volk in dieser >Situation, für die Herrschenden sich entschieden.

War bei und bei der Nazizeit, auch nichts anderes.
Darum bei uns in der warmen Stube zu sitzen und zu wissen was da genau los ist , finde ich ein bißchen überheblich.



edde antwortet um 18-08-2012 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
@tria

die frage jägerstätter wird sehr kontrovers beurteilt, aus sicht des glaubens wird es für ihn die richtige entscheidung gewesen sein.

ich selbst hätte mich aber mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit für meine kinder und nicht für den sicheren tod entschieden.

aber zum eigenntlichen thema zurückkommend--auch ich hab hochachtung vor diesen mädchen,dennoch wird es in russland selbst mehrheitlich ganz anders gesehen als es in unseren westlichen und zugleich putinfeindlichen medien dargestellt wird

mit putin in russland ists wie bei uns mit dem lagerhaus :
über putin schimpfens und wählen ihn,
übers lagerhaus schimpfens und kaufen dort ein !

mfg




helmar antwortet um 19-08-2012 16:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Hallo Edde.....wir können alle nicht sagen wie wir in einer soclchen Situation entscheiden würden, aber ich denke dass die meisten von uns an die Familie denken würden, wie man dieser am besten hilft durch schwere Zeiten zu kommen: Jägerstätter hätte auch als soldat verwundet werden können, getötet werden oder man hätte ihn zu den Vermissten zählen müssen. Meines Wissens, zumindest was meine Verwandten betrifft, haben sich diese freiwillig zur Sanität gemeldet, aber das wird wohl für einen Gläubigen der so rabait diesem nachhängt, auch keine Option sein.
Zu Pussy Riot..........ja, auch ich habe Hochachtung vor dem Mut dieser Frauen, zu versuchen gegen Präsidenten und Kirche zu singen. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass sie nicht gewusst haben worauf sie sich einlassen......in einer Kirche würde ich auch hier in Österreich nicht protestieren( aber auf dem Gehsteig davor kann ich mir das vorstellen). Erstens sollte muss eine Kirche schon der Opt sein wo sich Menschen versammeln können um ungestört diversen Ritualen nachgehen zu können. Allerdinge gehört da auch dazu dass diese menschen und nicht die Allgemeinheit für diesen Aufwand aufzukommen hat. Ich respektiere Kirchgänger solange sie ihrem Tun ebendort nachgehen und dann andere Leute welche da nicht mitmachen wollen, in Ruhe lassen.
In Russland packeln Politik und Kirche, und auch überall anders ist es so.......auch in Österreich gibt es einige Paragrafen welche die RK beworzugt, vor Verächtlichmachung schützen sollen. Auch in Österreich bestünde die Gefahr wegen einer solchen Aktion vor dem Richter zu landen. Allerdings kann ich mir vorstellen dass da die Politik eher wenig anstreifen würde oder will.
Es war mutig von Pussy Riot, die Stimme zu erheben, keine Frage, aber wenn sie das vor statt in der Kirche gemacht hätten hätte zumindest die Kirche einige Trümpfe gegen sie nicht in der Hand gehabt.......so aber konnte sie auf "des Volkes Meinung" zählen. Und Putin auch.
Mfg, Helga


Interessierter antwortet um 19-08-2012 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Klar, der gottlose Westen tobt ...


Fallkerbe antwortet um 19-08-2012 17:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
@edde
der putin ist genauso ein "lupenreiner demokrat" wie die Machtübergabe der Korruptionsbrüder sauber sind.
Und wenn die Koruptionsbrüder könnten wie sie wollten, dann würden sie "respektlose Richter" auch wie "kröten" einsperren.
Das gute verhältniss der Bienenzüchtervereinigung und verwanter vereine zu Diktatoren in aller welt kommt ja nicht von ungefähr ( von hussein , Lukaschenko bis gadaffi, )
unser glück ist nur, das die gebrüder von nordslowenien defakto nichts zu sagen haben. sie können ihre strafe nur ein wenig rauszögern.


helmar antwortet um 19-08-2012 17:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Lieber Interssierter, so "gottlos" ist der "Westen" auch nicht....zumindest wenn man sich Wahlwerbende anschaut.....;-).
Mfg, Helga


helmar antwortet um 19-08-2012 18:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Hallo Tria...wahrscheinlich wußten sie das schon.....aber vermutlich haben sie das System/Kirche/Staat unterschätzt.
Was den Sanitätsdienst betrifft....ein Onkel von mir und ein so wie er inzwischen verstorbener Bekannter von uns haben immer gesagt dass sie sich für den Sanitätsdienat gemeldet hätten und dort auch genommen worden sind. Von dem einem weiss ich allerdings sicher dass er bereits ein sogenannter illegaler Nazi gewesen ist......gesessen nach dem Krieg sind aber für ein paar Monate deswegen andere........Und noch eine Frage(werd aber googeln auch)? War Jägerstätter "normaler" Katholik? Seliggesprochen ist er ja von der rk geworden....
Mfg, Helga


helmar antwortet um 19-08-2012 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Laut Wiki hat Jägerstätter erst nach seiner Verurteilung angeboten, Sanitätsdienst zu leisten. Wer weiss was passiert wäre wenn er sich gleich gemeldet hätte.....andererseits hat ja auch die Amtskirche bis zu vielen Dorfpfarrern mit dem Regime nicht nur gepackelt, sondern auch zumindest die "Judenfrage" meistens sehr nach der Auffassung der damaligen Machthaber geteilt. Ein paar Leute erinnern sich noch....das der allgemeine auch von der Kanzel verkündete Tenor in etwa so gewesen ist dass die "Juden" nun dafür büßen Jesus verraten zu haben.
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 19-08-2012 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
tria .... naja

den fall jägerstätter mit diesen marketinggepushten teenies zu vergleichen hat was. während es beim einen um leben oder tod, mit bekannetem ausgang, ging geht es hier um eine politshow wo es lt. choreografie nur gewinner gibt, auch wenn man dem gemeinen pöbel mit etwas anderes vorspielt.

und wie man sieht, die show funktioniert.

eventuell solltest du deinen vergleich noch einmal überdenken


walterst antwortet um 19-08-2012 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
- Man kann sich an Jägerstätter erinnert fühlen. Echte Parallelen sehe ich wenig. Auflehnung vielleicht, aber auch nicht die selbe.
- die Pussys haben den Fehler gemacht, dass sie sich vorher nicht bei der Expertin für solche Sachen informiert haben. Jetzt haben sie den Salat. (Vorsicht! Sarkassmus!)
- Eine Inszenierung sehe ich schon, ist ja auch nichts schlechtes. Wie breit die Öffentlichkeit, die das Ganze mitbekommt, dann tatsächlich wird, konnten die Frauen nicht wirklich wissen. Putin hat aber brav mitgeholfen.


teilchen antwortet um 19-08-2012 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...

Ich habe auch Hochachtung vor den Frauen.
Vielleicht ist es ja doch der Beginn einer Revolution oder Reformbewegung, warten wirs ab.



edde antwortet um 19-08-2012 23:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
@tria

jägerstätter hatte drei kleine kinder, und ist in vollem bewusstsein, sie zu halbwaisen zu machen stur geblieben.
ich bezeichne eine solche einstellung als "sich gegen seine kinder " zu entscheiden.

ich dachte eigentlich, dies ist klar zu verstehen ?

und zu deiner kritik bezüglich vergleich putin-lagerhaus muss ich leider doch anmerken, dass ich den vergleich bewusst gewählt hab, denn er ist ebenso blöd wie der vergleich dieser punkmädchen mit jägerstätter.

mfg


edde antwortet um 19-08-2012 23:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
@teilchen

du erhoffst eine erneute russische revolution ?

jössasna,was da wohl wieder rauskommen tät am ende..........


Interessierter antwortet um 20-08-2012 06:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Nun sind wir soweit, dass sogar eine hl. Messe gestört wurde, nicht nur Gotteshäuser entehrt, tiefste Verachtung

Wie ich eben noch gesehen habe, gibt es ein Video, wo solche "aktivisten" mit einer Motorsäge ein Kreuz umschneiden.


helmar antwortet um 20-08-2012 06:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Hallo Interessierter.....ich findes es nicht in Ordung wenn man Menschen bei ihrem Tun und Treiben in einem sogenannten Gotteshaus stört. Die sollten wirklich unter sich bleiben können. Wenn du aber meinst dass solche Häuser entehrt werden können, wie ist es dann mit manchen Besuchern und Betreibern dieser Bauten? Ich denke da an jene welche Kinder missbrauch(t)en, z.B. und dann von der Kanzel gegen Unkeuschheit wettern.......uvm.
Mfg, Helga


teilchen antwortet um 20-08-2012 07:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...

Der Auftritt von Pussy Riot ist zweifellos extrem, aber extreme Rahmenbedingungen erfordern auch extreme Maßnahmen.
Russland ist ein Land mit unterdrückter Meinungsfreiheit, und dafür lohnt es sich allemal, mit drastischen Maßnahmen zu kämpfen.
Wenn die Amtskirche diese Unterdrückung auch noch unterstützt, dann gehört das genauso angeprangert wie das repressive Regime Putins.

Die Empörten schreien jetzt Gotteslästerung und glauben sich auf der Seite Gottes. Als ob Unterdrückung gottgewollt wäre.
Ich glaube, Jesus wäre auf der Seite von Pussy Riot und dem wofür sie kämpfen, und die Amtskirche und Würdenträger wären ihm herzlich egal.



Tyrolens antwortet um 20-08-2012 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Ja natürlich... Wenn extreme Rahmenbedingungen extreme Maßnahmen erfordern, dann zieht das eine Gewaltspirale nach sich. Russland ist ein totalitär geführter Staat, in dem auch vor Gewalttaten nicht zurück geschreckt wird. Was wäre also die Konsequenz für Aktivisten? Blutiger Terror?

Dass jemand den Mund auf macht, finde ich grundsätzlich gut, aber dass die Akteure dabei in absoluter Niveaulosigkeit versinken, ist abzulehnen und auch ziemlich sinnlos.

Denkt mal an die großen Kämpfer. King, Gandhi, die waren wahrhaft und auf höchster Stufe.

Abgesehen davon macht Russland doch gute Fortschritte. Das Land ist sehr jung und angesichts seiner Geschichte sind 2 Jahre Lagerhaft schon fast human. 40 Jahre früher wären es vermutlich 20 Jahre Haft in Sibirien geworden.

Für Kulturarroganz sollte gerade in Österreich kein Platz sein. Wir sind alles andere als eine Insel der Seeligen.


helmar antwortet um 20-08-2012 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Hallo Tria.........wenn es um sowas geht da halten sie kompromisslos zusammen, Kirche und Politik....wär bei uns nicht anders.....nur über so ein Strafuasmaß würde sich kein Richter drübertrauen.
Mfg, Helga


edde antwortet um 20-08-2012 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
so einfach ist das nun mal nicht, wie es in unseren westlichen medien dargestellt wird.

der protest, ja geradezu entsetzen in der russischen ortodoxen bevölkerung über diese darbiertung richtet sich nicht gegen das demonstrieren gegen putin ,sondern gegen die örtlichkeit und gegen den text diese sogenannten liedes.

es handelt sich nun mal um die zentrale kirche der orthodoxie, die christ- erlöser-kathedrale--
sie wúrde von staling gesprengt und erst rund 2000 wieder originalgetreu aufgebaut.

der liedtext ist jedenfalls unter jeder kritik und trifft die russisch orthodoxen christen mitten ins gesicht.
gegen putin gabs, gibt und wird es sicherlich auch in zukunft demonstrationen geben, das ist nicht der wahre aufeger.

als reaktion auf diesen wahnsinn haben sich laut FAZ -oder sueddeutschen zeitung-weiss nimmer so genau-viele ursprünglich orthodoxe putinkritiker von ihrer position logischwerweise abgewendet.
klarer nutzniesser ist angeblich putin .

ich finde die mädchen durchaus bemerkenswert mutig, doch wahrlich heldenhaft sind sie wenn sie diese aktion mit adaptierten texten in einer moschee aufführen--dann sind sie heldinnen--für kurze zeit.

mfg




AnimalFarmHipples antwortet um 21-08-2012 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Witzig - wären die drei Damen vom Verein gegen Tierfabriken oder von Peta, würden sie hierorts wohl keinerlei Hochachtung geschweige denn überhaupt Zuspruch ernten, obwohl das Handlungsmuster dasselbe ist.
Ich geh davon aus, daß die Störung eines Gottesdienstes auch hierzulande bestraft würde, exzessiv ist hier eigentlich nur das Strafmaß.
Russland wird eine weitere Verurteilung vorm Menschenrechtsgerichtshof locker wegstecken.
Für mich stimmt hier die Ziel-Mittel-Relation nicht, weder auf der einen noch auf der anderen Seite.
Das trübt für mich die Stilisierung der drei Damen zu Heldinnen doch erheblich, oben ohne vor der Kirche hätte genauso viel oder wenig gebracht (und im Gegensatz zum Fall Jägerstätter oder den Geschwistern Scholl sehe ich hier auch keine Situation, wo Notwehr bzw. -hilfe gegen ein menschenverachtendes Regime nach drastischen Mitteln verlangen würde).
Aber jede Wette, daß die "welt"weite Empörung den dreien nun auch noch jede Menge Preise und Auszeichnungen eintragen wird, und irgendwer wird sie sicher auch noch in einem Atemzug mit Sacharov oder Mandela nennen.


Peter06 antwortet um 21-08-2012 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Natürlich ist es zulässig, in diesem Fall Parallelen zu Jägerstätter herzustellen. Da wie dort geht es um Zivilcourage, um unbeugsame Haltung, um Grundsätze, für die man einsteht.
Was das Faszinierende an Jägerstätter ist, ist die Tatsache, dass dieser Mann bei weitem keine intellektuelle Geistesgrösse war, sondern eher im Gegenteil das, was man als "simple mind" bezeichnen könnte. Aus seinem einfachen Glauben heraus hat er für sich erkannt, dass seine Weltsicht nicht zu verbiegen ist. Wenn hier einige Spezialisten ihm nun vorwerfen, er habe mit (Zitat) "seinem rabiaten Glauben" seine Familie im Stich gelassen, so ist das nichts anderes als eine Schuldumkehr. Nicht Jägerstätter hat Schuld auf sich geladen, sondern jene, die diesen unseligen Angriffskrieg mitzuverantworten haben, und in letzter Konsequenz auch alle diejenigen, die nichts dagegen unternommen haben, sind mehr zur Verantwortung zu ziehen, als einer, der sich mit seinen Mitteln dagegengestellt hat.
Die Russisch-Orthodoxe Kirche ist nach dem Zerfall der Sowjetunion wieder eine bedeutende, moralische Instanz in der Gesellschaft geworden, Putin hat seit seiner Machtübernahme diese Bedeutung für sich zu nutzen begonnen, es gibt keine saubere Trennung zwischen Kirche und Staat. Die Kirche selbst hat nun enormen Schaden genommen, wurde doch ihre Verflechtung mit dem System Putin dadurch thematisiert.
Was aber die Islamphobie von "edde" damit zu tun haben soll, verschliesst sich mir vollständig....


Interessierter antwortet um 28-08-2012 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Für so etwas empfindet man Hochachtung ?

Fragt sich nicht nur Kath.net sondern wie viele andere die nun schon selber zum Denken beginnen auch die "Frankfurter Allgemeine"


Gratzi antwortet um 28-08-2012 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
der Gulag wird den drei sehr gut tun, nachher werden sie im Glauben "gefestigte Frauen" sein. Sie müssen Putin fuer das "Geschenk" von 2 Jahren ewig dankbar sein.....wo anders wäre die "Rübe" ab.
Da geht es ihnen als "politische Gefangene"bestimmt sehr gut...bekommen sie "kriminelle" Aufpasserinen !
Politische Gefangene werden besonders mit "Sorgfalt behandelt", und dürfen das machen was andere nicht machen brauchen. Ausserdem gibt es viele Krankheiten in den Lager, 20% sterben daran , auch sehr hoch ist die Selbstmordrate. In Österreich dürfen sie sogar Kirchen anzünden, ohne das viel passiert.
...
Russland: Der lange Schatten des Gulags - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/ausland/tid-8693/russland_aid_235185.html
In Russland sagen sie, ihnen geschied ganz recht !!!!
 


biolix antwortet um 28-08-2012 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Mahlzeit !

man wird immer etwas gegen Regime kritische finden..Ausreden gibts zu hauf.. u8nd das hier bei uns grad die Katholischten wieder drauf anspringen ist ja eh klar..;-((((

Hier noch was, wie man nur irgend etwas für so ein Regime finden kann... ja und Apropos, das sich die Opposition nicht einige ist, na das kennen wir ja schon , oder, und warum soll das in Russland anders sein...

http://orf.at/#/stories/2137859/

Russische Aktivistin zu acht Jahren Straflager verurteilt

lg biolix



Gratzi antwortet um 28-08-2012 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Viele gehen zum Chinesen essen, viele kaufen chinesische Waren, keiner regt sich auf, dabei gibt es in China fuer jedes kleine Delikt die Todesstrafe. Wenn das in Österreich wäre, hätten wir fast keine Einwohner mehr:

In keinem Land der Erde werden so viele Hinrichtungen vollzogen, wie in der Volksrepublik China. Die Todesstrafe kann unter anderem bei Mord, schwerem Raubüberfall, Vergewaltigung, Drogenschmuggel, Menschenhandel, Unzucht mit Minderjährigen, Korruption sowie Spionage ausgesprochen werden. Hier eine umfassende Aufstellung aller Todeswürdigen Vergehen!

absichtliches Verbreiten pathogener Krankheitskeime, z.B. SARS
Befehlsverweigerung (CLPRC Streitkräfte Art. 422)
Behinderung militärischer Operationen (CLPRC Streitkräfte Art. 426)
Bestechung
Betrug mit Kreditkarten, Checks, Akkreditiven oder Versicherungspolicen
Brandstiftung (CLPRC Gefährdung der öffentlichen Sicherheit Art. 115)
Desertation, Fahnenflucht (CLPRC Streitkräfte Art. 421, 430)
Diebstahl von Benzin
Diebstahl von Geheimdokumenten CLPRC Gefährdung der nationalen Sicherheit Art.111)
Diebstahl von Schusswaffen, Munition oder Sprengstoff (CLPRC Gefährdung der öffentlichen Sicherheit Art. 127)
Diebstahl von Waffen aus militärischem Besitz (CLPRC Streitkräfte Art.370, 438, 439)
Entführung
Erpressung von Geständnissen (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 247) (bei Erfüllung Tatbestand Art. 232/234)
Feigheit vor dem Feind (CLPRC Streitkräfte Art. 423, 424)
Flugzeugentführung (CLPRC Gefährdung der öffentlichen Sicherheit Art. 121)
Gefängnisausbruch (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 317)
Geiselnahme mit tödlichem Ausgang (TS zwingend) CLPRC Gewaltverbrechen Art. 239)
Geldfälschung (CLPRC Vermögensdelikte Art. 170)
Gewalttätigkeit
Handel mit Frauen und Kindern (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 240)
Herstellung oder Verkauf von gepanschten Medikamenten mit schweren Folgen beim Konsumenten (CLPRC Verbrechen gegen die sozialistische Marktwirtschaft Art. 141)
Herstellung, Schmuggel, Handel oder Transport von Opium, Methylaniline und Betäubungsmitteln (CLPRC Drogenhandel Art. 347)
Herstellung und Vorführung pornographischen Materials
Hochverrat (CLPRC Gefährdung der Nationalen Sicherheit Art. 111)
illegales Herstellen, Kaufen und Verkaufen von "dushuqiang" (arsenhaltigem Rattengift)
illegale Produktion oder Vertrieb von Schusswaffen, Munition oder Sprengstoff(CLPRC Gefährdung der öffentlichen Sicherheit Art. 125)
Körperverletzung mit Todesfolge oder mit bleibenden schweren Körperverletzungen (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 234)
Schwere Fälle von Korruption (CLPRC Korruption Art. 383)
Menschenhandel
Mord (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 232)
Plünderung archäologischer Ruinen und Gräber (CLPRC Verbrechen gegen kulturelles Erbgut Art. 328)
Raub (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 263)
Sabotage militärischer Einrichtungen und Materialien (CLPRC Streitkräfte Art. 369)
Sabotage öffentlicher Einrichtungen (CLPRC Gefährdung der öffentlichen Sicherheit Art. 119)
Schmuggel von Waffen, Munition, nuklearen Materialien oder gefälschten Banknoten (CLPRC Schmuggel Art. 151)
Schulung krimineller Methoden (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 295)
schwere Körperverletzung
schwerer Gemüsediebstahl
Senkung der Moral bei den Truppen (CLPRC Streitkräfte Art. 433)
Spekulation
Spionage (CLPRC Streitkräfte Art. 431)
Spionage (CLPRC Streitkräfte Art. 431)
Spionage (CLPRC Gefährdung der nationalen Sicherheit Art. 110)
Sprengstoffanschläge (CLPRC Gefährdung der öffentlichen Sicherheit Art.115)
Steuerbetrug
Steuerhinterziehung (CLPRC Versicherungspolicen Art. 205, 206)
Totschlag (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 232)
Tötung bestimmter, besonders geschützter Tiere (z. B. Pandabär)
Übergriffe gegen die Zivilbevölkerung (CLPRC Streitkräfte Art. 446)
Umsturzversuch
Unterschlagung
Verbrechen gegen kulturelles Erbgut
Vergewaltigung (CLPRC Gewaltverbrechen Art. 236)
Vergiftungen (CLPRC Gefährdung der öffentlichen Sicherheit Art. 115)
Verkauf schädlicher Lebensmittel
Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz
Veruntreuung
Waffenschmuggel (CLPRC Gefährdung der nationalen Sicherheit Art. 112)
Weitergabe von Staatsgeheimnissen über das Internet (Tiananmen Papers, Januar 2001)
Schwere Fälle von Zerstörung von öffentlichen oder privaten Eigentums
Zerstörung von Staudämmen (CLPRC Gefährdung der öffentlichen Sicherheit Art. 115)
Zuhälterei (CLPRC Prostitution Art. 358)

ja warum machen dort die Grünen keine Demo?
Jedes Land hat seine Probleme und Gesetze, eine Änderung kann nur von ihnen herraus erfolgen, nie von aussen; siehe Chaos in den arabischen Staaten der jüngsten Vergangenheit.
Wieso macht niemand Demo wegen Guantánamo, dort waren Menschen 5 Jahre OHNE Anklage festgehalten, habe nichts in Wien gesehen....da haben sie die Hosen voll! In Ru gibt es keine Fussfessel, und die sie haben, bekommst nicht mehr herunter. Jeder Russe weis, wenn er sich gegen Putin stellt, was im passiert....aber das ganze wurde sowieso von aussen gesteuert. Hat aber nicht funktioniert.


Gratzi antwortet um 28-08-2012 17:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
Sitz der KGB Zentrale in Moskau....hineinkommen dust leicht.......nur heraus?


KGB Zentrale
 


edde antwortet um 28-08-2012 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
ich hab diese ,nun auch hier in dem thread differenzierte sichtweise der aktion schon in meinem eintrag von 20.08. vorweggenommen.






Restaurator antwortet um 28-08-2012 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
es darf sich auch jeder an strick kaufen und auf den nächsten baum hängen wenn's ihn freut.
viel wert können den beiden müttern ihre kinder nicht sein, wenn sie bewusst aktionen setzen die sie von ihnen trennen. wie und wo wachsen diese kinder jetzt auf? es bestand ja kein akuter handlungsbedarf um ein riesen unglück zu verhindern.
"Der Auftritt von Pussy Riot ist zweifellos extrem, aber extreme Rahmenbedingungen erfordern auch extreme Maßnahmen." (ist jetzt nicht gegen dich, teilchen, gerichtet, aber du formulierst hier eine weit verbreitete einstellung quer durch die politischen lager sehr schön).
was is schlimmer: putin tricky reloaded oder waterboarding und nicht notwendige verabreichung von malariamedikamenten um psychosen und ängste zu erzeugen?
immer noch am ami-auge blind und traumatisiert von der vergewaltigung der urgrossmutter durch einen russen mit dem beigeschmack selbst russisches blut in den adern zu haben - so wie die jungen ausländer halt den strache lieben :)
AFH hat's schon richtig gesagt: die mädels haben ausgesorgt, die rechnung geht auf.
die ganzen alten, dekadenten stars von madonna über sting bis zu paul mccartney kriegen von ihnen noch einmal vor dem abgang die möglichkeit zu revoltieren, 68 war ja so schön. jetzt können's in der luxusvilla vom sessel aus mitrevoluzzern ohne das ihnen was passieren kann.
meine meinung: hätten sich diese idioten und die westliche presse nicht eingemischt wär' das urteil sanfter ausgefallen. hätte die russische justiz noch milder reagiert, hätten alle diese koffer gejubelt, dass "sie" das system putin und die russische justiz in die knie gezwungen hätten.
wenn ma's wieder auslässt werden sie schon gut produziert werden und bei uns in annehmbarem luxus selbst teil eines gutbürgerlich dekadenten systems werden. fotzenaufstand? - lol


Gratzi antwortet um 28-08-2012 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
@restaurator
von den Kinder brauchst du keine Angst haben, die kommen sofort in ein staatliches Kinderheim.
Ich habe drüben keinen Hass gegen Österreicher verspürt, im Gegenteil und die ältere Generation spricht grossteils noch ein bischen Deutsch, haben sie in der Schule unter Stalin lernen müssen.
Sie können heute noch nicht verstehen, weshalb sie angegriffen wurden, da sie ja kurz vorher, einen Freundschaftspakt mit Deutschland abgeschlossen haben. Die Russen sagen heute noch, hätten sie so gewütet wie die SS in Russland, würde es in Deutschland und Österreich anders ausschauen. Aber betrunken waren die Besatzungstruppen brandgefährlich. Konnte ich an meinen Elternhaus miterleben. Trotzdem bekam ich als Kind meinen ersten Schokolade von einen Russen....aber in deinen Ausführen muss ich dir restaurator voll recht geben.

Jeder weis was dir drüben passiert, so ein Staat kann sich Schwäche gar nicht leisten. http://de.wikipedia.org/wiki/Michail_Borissowitsch_Chodorkowski , ich bewundere Russland das sie zur Abspaltung von DDR,Polen,Tschien Ungarn...zugestimmt haben,.Umgekehrt bei Kuba waren die Amis gleich eingeschnappt.
Wir in Europa haben auch fast 2 jahrtausend gebraucht, damit wir ein bischen ziviliert geworden sind. Vor 164 Jahren haben die Bauern noch am Haushammerfeld um ihr Leben würfeln müssen!



FraFra antwortet um 28-08-2012 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
ich nehme keine stellung ich kenne die wahren hintegründe nicht-nicht was wir durch fernsehn eingedrückt bekommen

ich glaube so wenige sind garnicht so unzufrieden mit ihren putin!
vor dem hab ich mehr respekt als unsere wischi waschi kasperl show wa sich regierung nennen darf!

und zwei pussies sind ja schon geflüchtet???


Gratzi antwortet um 28-08-2012 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
@FraFra
ich gebe dir recht, nur so viele verschiedene Völker (ca 100) wie die Sowetunion, kannst nur mit eisenen Willen zusammenhalten. ss Jugolavien...als Tito starb, ging er drunter und drüber....Russland hat 11 Zeitzonen !!!!!!


Gratzi antwortet um 28-08-2012 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ich habe Hochachtung...
sorry 364 Jahren.


Bewerten Sie jetzt: ich habe Hochachtung...
Bewertung:
2 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;354632




Landwirt.com Händler Landwirt.com User