Dosenpresse für Altblech

Antworten: 16
AnimalFarmHipples 16-08-2012 23:12 - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Zufällig erfahren daß sie beim Schrotthändler jetzt für Blech genauso viel zahlen wie für Eisen, man brauchts auch nimmer zu trennen (das war früher mal anders, Blech wurde zwar genommen, aber gezahlt wurde nichts dafür, und wenn Eisen und Blech gemischt waren, hat das den Eisenpreis noch weiter gedrückt).

Nun hab ich ja dank Heizen mit Abfallholz ohnehin ein gewisses Altmetall-Aufkommen und dank Hunden und Katzen fallen auch eine ganz schöne Menge Blechdosen an.

Jetzt bräucht ich nur mehr noch eine DOSENPRESSE damit sich die Wege zum Schrotthändler noch besser rechnen.

Von den diversen Angeboten im Internet bin ich nicht überzeugt.

Das Billigangebot "Allround Dosenpresse EASY" sieht mich allein schon wegen der damit verbundenen Bückerei net an; und in manchen Foren führen va weibliche Userinnen Beschwerde, daß sie ihnen zu schwer geht, deshalb scheidet sie wohl auch als Tischmodell aus (außerdem ist sie offenbar auch nicht auf die großen Hundefutter-Dosen ausgelegt):

http://www.dosenpresse.at/index.php?option=com_content&view=article&id=21:allround-dosenpresse-easy&catid=29:mechanische-pressen&Itemid=55

Etwas ansprechender wäre die "Dosenpresse Haushalt" der deutschen Firma Papenbrock; hier irritiert mich aber, daß die Konstruktion nicht auf Kraft bzw. Druck setzt, sondern offenbar die Dose bloß gefaltet wird, wobei der Hersteller den Vorgang selbst als "Hebeln" beschreibt; wenn ich aber für jede Dose fünfmal "hebeln" muß, bis sie flach ist, ist das eher nervig und daher auch uninteressant.

http://muellpressen.eu/wp-content/uploads/2012/04/Prospekt-Dosenpresse-Haushalt.pdf

Es gibt noch diverse an der Wand zu befestigende Modelle, die aber eher filigran wirken, und dann anscheinend nur mehr noch hochtechnische Lösungen, die aber preislich jenseits von gut und böse sind.

Mir schwebt etwas mechanisch eher Einfaches vor, das ich auf die Werkbank stellen kann und mir mit einem Hebeldruck die stehende Blechdose einfach plattmacht.
Selber bauen dürfte aber gar net so einfach sein, weil es ja wohl auch auf die Übersetzung zwischen Hebel- und Preßdruck ankommt.

Hat jemand soetwas ?
Empfehlungen, Ideen, Einfälle, Bauanleitungen ?

Besten Dank !


tch antwortet um 16-08-2012 23:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Holzspalter mit Platte statt Keil

tch



AnimalFarmHipples antwortet um 16-08-2012 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Naja, hab auch schon an eine Werkstattpresse gedacht, bei agrimarkt.de gäbs eine von Güde vom EUR 149,00 - aber das würde wohl auf "Pumpen" statt "Hebeln" hinauslaufen ?

Und ein Holzspalter hätte irgendwie etwas von Kanonen und Spatzen, auch wenns von der Arbeitsweise her durchaus hinkäme.



tch antwortet um 16-08-2012 23:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Klar... mit Kanonen auf Spatzen- besser ist es Geld für etwas ausgeben was man eigentlich schon hat.

tch


AnimalFarmHipples antwortet um 16-08-2012 23:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Versteh mich nicht falsch, der Vorschlag war eh gut, danke, bloß:
Ich hab keinen Holzspalter und fürs Abfallholz brauch ich eigentlich auch keinen. Insofern steht sich die Investition irgendwie net dafür. Und wenn ich jedesmal zum Dosenpressen den Traktor anwerfen oder den Starkstrom ahängen muß, lohnt sich die Action auch erst bei einer größeren Menge Dosen, somit bräuchte ich erst recht wieder Lagerplatz für die ungepreßten Dosen.
Ich such eher was Handlicheres, technisch Einfaches das ich auf die Werkbank stell und das Eisenfaßl einfach daneben, wo ich die Dosen ohne groß Abwaschen einfach kleinmach, so wie sie anfallen, und fertig.


walterst antwortet um 17-08-2012 07:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Stichwort Eisenfassl: Wie wärs mit einer Art Walze/Wippe


Steyrdiesel antwortet um 17-08-2012 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Normale Getränkedosen trete ich mit dem Fuß platt. Und für die etwas stabileren gibt es den 10kg Schlegel.

mfg


walterst antwortet um 17-08-2012 09:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
@steff

so gesehen wären Pantoffel mit einem Stück ÖBB-Schiene unten drauf die einfachste lösung ;-)


Steyrdiesel antwortet um 17-08-2012 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Haha ja genau! =) Und das Fitnessstudio sparst dir auch!




Christoph38 antwortet um 17-08-2012 10:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
mit dem Traktor/Auto drüberfahren


soamist2 antwortet um 17-08-2012 10:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
@ christoph

das würde ich nicht riskieren, wenn schon dann nur mit einem brett oder einer schaltafel ...


wernergrabler antwortet um 17-08-2012 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Hallo!

In jedem Baumarkt gibt es einen preiswerten Halbautomaten für deine Bedürfnisse.
http://shop.haberkorn.com/sortiment/baubedarf/handwerkzeug-bau/steinschlaegel-faeustel-haemmer?Item_page=3

mfg
wgsf


AnimalFarmHipples antwortet um 18-08-2012 01:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Mit dem Vorschlaghammer ist mir eigentlich zu mühsam, es geht ja net um Aludosen sondern um Blechkonserven. Wennst net genau triffst springt sie weg usw.

Derzeit verfolge ich zwei Lösungsvarianten :

a) Ich montiere die Papenbrocksche Liegendpresse (siehe Link oben) auf die Werkbank und befestige auf der oberen Preßplatte einen langen stabilen Hebel.

oder

b) Ich bau mir soetwas wie auf Youtube gesehen aus einem Ständerbohrer (siehe Link), natürlich ebenfalls mit einem längeren Hebel. Müßte sogar noch irgendwo so eine Ständerbohrer-Halterung von der Bohrmaschine herumkugeln haben, fürchte bloß das ist aus Aluguß und damit auf Dauer nicht stabil genug

Weiterhin für Einfälle dankbar.


Sperre_234 antwortet um 18-08-2012 02:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Ein guter Gast aus dem benachbarten Ausland hat vor 20 Jahren einen gut gemeinten Ratschlag abgegeben.

„ Mein lieber Mann geh in die Müllbranche, dann wirst du was“

Da konnte ich nur lachen.

Jetzt weiß ich warum.


Dosenpressen werden pro Stück um 99,- , 149,- und aufwärts verkauft.


Mann, warum habe ich nicht dazumal den Zweig gewechselt.

P:S
Zur Zeit bin ich in der Erzeuger,- und nicht in der Wegwerf,-
Gesellschaft tätig.

Wer weiß was kommt ?


179781 antwortet um 18-08-2012 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Das Problem liegt offensichtlich nicht bei der Presse, sondern schon vorher. Hunde und Katzen fressen ihr Futter von Natur aus nicht aus der Dose, sondern im Fell und lassen in der Regel kaum etwas davon übrig.
Also einmal über artgerechte Haltung der Heimtiere nachdenken und, so wie in einer nachhaltigen Landwirtschaft auch üblich, den Tierbestand an die vorhandene Futterfläche anpassen. Ansonsten läufts du Gefahr, dass die vier Pfoten und wie sie alle heißen, auf dich aufmerksam werden und die unnatürlichen Zustände, unter denen deine Tiere leben müssen an den Pranger stellen.

Gottfried


AnimalFarmHipples antwortet um 21-08-2012 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Sehr witzig ;-)
Aber ok, ich werd den Katzen verklickern, daß sie die Mäuse, die sie täglich anschleppen, in Zukunft auch fressen müssen, und die Hunde schick ich bei Dämmerungseinbruch auf die Jagd.
Ich nehm an, im Sinne des diesem Thread inhärenten Recyclinggedankens darf ich ab sofort auch überfahrene Hasen als artgerechtes Futter mit heim nehmen ?


AnimalFarmHipples antwortet um 28-03-2013 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dosenpresse ?
Es ist letztlich doch ein Holzspalter geworden, und zwar ein "Woodstar lh45" mit 4 Tonnen Spaltkraft.
Den gabs eine Zeitlang um unwiderstehliche EUR 129,00 im Bauhaus.



 


Bewerten Sie jetzt: Dosenpresse ?
Bewertung:
1.86 Punkte von 7 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;354463




Landwirt.com Händler Landwirt.com User