Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht

Antworten: 18
mcgabin 16-08-2012 13:28 - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Was bringt ein Ehevertrag? Wie lassen sich romantische Gefühle mit doch recht harten Fakten vereinbaren? Gerade Landwirte müssen doch in dieser Hinsicht vorsorgen, oder? Für meine nächste Sendung der Barbara Karlich Show suche ich Talkgäste, die über eigene Erfahrungen berichten möchten, eventuell schon einen Ehevertrag haben oder darüber nachgedacht bzw. eine Meinung zum Thema haben. Die Sendung "Keine Ehe ohne Vertrag" wird am 26. September in Wien aufgezeichnet. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter 0664-921 28 20 und ich erkläre Ihnen unverbindlich weitere Details zur Show. Gabi Hinterkörner - Redaktion "Die Barbara Karlich Show"


Josefjosef antwortet um 16-08-2012 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Show!
Barbara Karlich Show................
Es geht darum, die Sendezeit zu füllen................... egal, wie.
Wer traut dem ORF zu, etwas brauchbares zu senden?

muß echt lachen!



tiroler antwortet um 16-08-2012 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
die Helga hat schon erfahrung mit der karlich show
Heinz



Psycho antwortet um 16-08-2012 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
gibts die sendung immer noch ?!


helmar antwortet um 17-08-2012 06:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Meine Erfahrungen zur "Karlich-Show"....Ich bin via Forumsnachricht angeschrieben worden, ob ich eventuell an einer Aufzeichnung einer Karlich-Show teilnehme. Es wäre damals um das Thema "Leben für Gott" gegangen, da ging es um Nonnen. Da es aber knapp zur Aufzeichnung gewesen ist, wurde ich gebeten, 10 Fragen welche ich den Nonnen stellen könne, an die Redaktion zu mailen. Das habe ich getan........;-).
Und dann kam die Antwort dass auch eine Sendung über kirchliche Feiertage in Planung ist, ich ich bei dieser könne und wolle.....vermutlich haben die frommen Damen mit einigen Fragen keine Freude gehabt.
(Falls sich jemand erinnert, jene Dame welche den Flavius Josephus eingeworfen hat aus dem Publikum, hat an der Nonnensendung teilgenommen und gehörte auch einem Orden an).
Als ich zugesagt habe, mitzumachen hatten wir Besuch von einer Redakteurin. Im Rahmen dieses Vorgespräches fragte diese meinen Mann, ob er aus dem Publikum heraus einen Kommentar abgeben wolle. Mein Mann ist einverstanden gewesen. Zur Aufzeichnung selber....es werden einige Minuten mehr als Sendezeit aufgezeichnet. Man kann zwar sagen was man möchte, aber das Risiko besteht, dass was dann rausgeschnitten wird. Ist auch mir passiert.......als ich darauf hingewiesen habe dass die rk Weihnachten und Co für sich in Anspruch nimmt, es aber erwiesen ist, dass z.B. die Sonnenwenden von so gut wie allen Kulturen in irgendeiner Art und Weise "gefeiert" werden, dass Ostern den Römern abgekupftert wurde und dass die "Heiden" bevor es doch das "gute" Christentum gab, alles andere als Deppen waren. Vielleicht wäre das nicht rausgeschnitten worden, aber ich habe Frau E. gefragt, ob sie weiß was Stonehenge ist.....ihre Antwort"keine Ahnung". Und als ich darauf eingeworfen habe dass diejenigen welche dies erbaut hätten dieses Bauwerk genau auf die Sonnenwende ausgerichtet hätten, gab es einigen Beifall im Publikum....was ich sagen möchte....wenn der "Star" der Sendung net gut dasteht, kann es passieren dass da was nicht auf Sendung geht.....;-)
Mein Fazit.........es gäbe schon noch ein paar Themen für mich. z.B. würde ich sehr gerne mal meinen Senf dazu geben was ich von diversen "Wundermitteln" halte.....;-).
Das waren meine persönlichen Erfahrungen als Talkgast bei Karlich. Ihr könntet aber auch den Ing. Ernst Halbmayr fragen......der ist beim Thema "Moderne Bauern" auch bei Karlich auf der Bühne gesessen. Und hat dort die freie Milch/IG Milch in der Form erklärt, dass man als moderner Bauer auch diese Wege gehen kann.
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 17-08-2012 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
ich hab die sendung dieser tussi vor jahren einmal angesehen. mein erster gedanke war - "unterhaltung" für die intellektuelle unterschicht


Peter06 antwortet um 17-08-2012 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Richtig, soamist2,
die Bedienung dieser niedrigen Instinkte des "Homo Televisionaris", nämlich sich daran zu erfreuen, dass es da auf dem Bildschirm noch grössere Deppen gibt, sollte den privaten Verblödungsanstalten vorbehalten bleiben, dass aber meine GIS-Gebühren für solche Freakshows vergeudet werden, bringt mich in Rage.
Lustig wird es dann, wenn Teilnehmer glauben, weltbewegende Stellungnahmen abgegeben zu haben, bzw. missliebige Äusserungen der Zensur unterworfen werden. Gesendet wird, was blöd und reisserisch ist.
Fertig.



mcgabin antwortet um 17-08-2012 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Die Zuschauerzahlen sprechen eine andere Sprache... Ich bin als Redakteurin daran interessiert eine gute, sprich unterhaltsame und informative Sendung zu machen. Wer also gern diskutiert redet mit, wer nicht muss ja nicht. Aber ich freue mich sehr, dass diese Show bewegt - noch immer.


maximal antwortet um 17-08-2012 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Richtig geschrieben eine Show und nicht mehr


Josefjosef antwortet um 17-08-2012 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
also i würd mi schämen, wenn ich als Redakteur ( in) nichts Besseres machen kann, als solche "Shows".
Sondermüll.



teilchen antwortet um 17-08-2012 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht

Ach jetzt kriegts Euch wieder ein. Auch wenn die Sendung nicht für Euch passt, Ihr Männer


teilchen antwortet um 17-08-2012 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht

Ach jetzt kriegts Euch wieder ein. Auch wenn die Sendung nicht für Euch passt, Ihr Männer unter 50 seid eh nicht die primäre Zielgruppe. Es sind vorwiegend Frauen und dann auch Männer 60+. Fragt einmal Eure Eltern, da wird es einen nicht so kleinen Teil geben, der diese Sendung mag und anschaut. Viele nehmen eben gern Anteil am Leben anderer, weil sie selber nicht mehr so viel erleben.

Also seids nicht so streng, Ihr habt vielleicht auch Eure Sendungen, die ein anderer auch nicht so gut findet.
Ohne dass ich jetzt selber ein Fan der Sendung bin, aber ich seh mich nicht in der Zielgruppe, weil ich nicht einmal zu Hause bin, wenn die Sendung läuft.
Aber mir würde nie einfallen, meinen Eltern, Tanten, Großmüttern etc. dieses leichte Vergnügen madig zu machen.



Schaf_1608 antwortet um 17-08-2012 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
teilchen ganz meine Meinung, ich wolle gerade so was ähnliches schreiben....
josef und soamist, wie kommt ihr dazu jemanden zu beleidigen und zu behaupten, dass seine Arbeit OSndermüll ist???
ich hab die karlich show vielleicht 5 mal gesehen, ist absolut nicht meines, aber deswegen mache ich nicht den Beruf eines anderen schlecht, wenn die show niemanden gefallen würde, gäbe es sie schon lange nicht mehr...
glg


iderfdes antwortet um 17-08-2012 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Ich glaub eigentlich nicht, dass man als Landwirt besonders vorsorgen muss, soviel ich weiß, gibts in Österreich ja automatisch Gütertrennung.


jfs antwortet um 17-08-2012 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Die Möglichkeit seine Meinung kundzutun sollte genutzt werden. Obs am Stammtisch, oder beim Zusammenstehen vor dem Kirchgang, oder eben in einer Fernseh/ Radiosendung der Fall ist sollte dem Mut und dem sich getrauen vorbehalten bleiben. Was jemand zu sagen hat ist wieder eine andere Geschichte. Ich selbst sehe mir manchmal die Karlich Show auch an. Wenn mich ein Thema interessiert bleib ich dabei, hab meine Unterhaltung und mach mir meine Gedanken dazu. Das es von der Redaktion aus gesehen spannend und auch überzogen gestaltet ist, wird wohl ein jeder einsehen. Das in die Sendung Leute mit konträren Ansichten und Meinungen eingeladen werden macht sicherlich auch den Reiz der Show aus. Mal ehrlich, wo in unserem Alltag gibt es diese Vielfalt an Individuen anzutreffen? Eh klar das dies polarisiert. Ich selbst schüttle auch öfters den Kopf darüber. Werden diejenigen über mich wohl genauso tun.
Das Thema Ehevertrag bei Landwirten ist und wird immer brisanter. Denn viele Partner kommen aus ganz anderen Lebensbereichen und da kann es sich beim Scheitern einer Ehe ganz schnell zu einer Existenzfrage auswachsen. Habs leider selbst erfahren "dürfen". Bin zum Glück und mit Einsicht beiderseits mit einem blauen Auge davongekommen. Hab lernen müssen das Vertrauen gut, aber geregelte Verhältnisse besser sind. Verlangt ja niemand das man sich im Falle einer Trennung wie ein A...loch verhalten muß. Nur die Absicherung von ererbter Verantwortung und Vermögen sollte den Gang zum Notar wert sein.


helmar antwortet um 18-08-2012 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Mich würde interessieren ob sich manche der Poster hier welche manchmal eine sehr grobe Art zu posten bevorzugen, sich auch im Umgang mit ihren Mitmenschen so benehmen...........falls ja, dann Gute Nacht! Falls nein, dann danke, liebes Forum.....;-).
Mfg, Helga


Tropfen antwortet um 18-08-2012 08:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
jfs@ das Zusammenstehen vor dem Kirchgang....
wär eh besser wenn man draußen stehen bleiben würd, den soviel wie bei der sogenannten "heiligen katholischen Messe" zusammengelogen wird, geht auf koa Kuahaut! Da gehts am Stammtisch vermutlich zwar rauher aber ehrlicher zua!
Nach der Predigt, kommt das Glaubenbekenntnis, als erstes heißt es ich glaube an Gott! Ist Ok! Aber warum soll man dann noch an den ganzen anderen Senf glauben, der im Anschluß noch runtergeleiert wird? Entweder glaube ich ganz oder gar nicht! Es geht nicht dass der Mensch heute dies und morgen jenes macht und tut, weil ihm ersteres unangenekhm ist!
Da kann ich auch den heiligen Neutralreiniger glauben der macht schlussendlich auch alles sauber und rein! Aber bitte den in Bio, der andere kommt aus der Höll!
Oder wenn man dann beim Vaterunser runter leiert "Herr Dein Wille geschehe", aber genau weiß, dass über den eigen Willen nichts geht!
Gedankenlose Lippenbeter sind der Sumpf, aus dem die Amtskirchen ihre dumpfe Anhängerschar zieht!

Beste Grüße,
Tropfen
In den Wurzeln Katholisch, zum Agnostiker geworden und inzwischen Religionsfreier, überzeugter Christ!

@mein Respekt Helmar, auch für die obige Schilderung!

Bei den "diversen Wundermitteln" treffen wir uns dann, vor und hinter der Kamera, abg'macht!




jfs antwortet um 19-08-2012 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
@ Tropfen: Ein Spruch meint, das Glauben nix Wissen heißt. Wie und was ein jeder glauben will möcht ich nicht unbedingt beurteilen. Denn dabei kommt man wohl ins Unendliche beim diskutieren. Eine meiner wenigen Erfahrungen ist, dass ich beim Reden über Kirche und dem kirchlichen Umfeld mit Leuten welche sich davon distanzieren diese eine andere Form des Zuganges zum Glauben gefunden haben. Meiner Meinung nach, kommt es wohl auch darauf an wie ich mein Zusammenleben gestalte. Ob ich am Abend vorbehaltlos in den Spiegel sehen kann. Ehrlichkeit und Fairness, sog. Nächstenliebe, Liebe und Achtung zum Partner sind wohl Glaubensunabhängig. Egal mit welcher Einstellung man lebt. Sogar Tiere zeigen manchen Menschen vor wie es sein könnte. Meiner Ansicht nach lenken sog. Glaubensdiskussionen öfters von eigenen Mängeln ab. Denn wenn andere etwas Schlechtes tun, dann fällt das eigene Negative nicht so sehr auf.
Ob ich beim Zusammenstehen vor der Kirche Interesse am Mitmenschen bekunde und danach in der Kirche mein Interesse an mir selbst, sollte wohl jedem selbst überlassen bleiben. Ich kenne auch Agnostiker welche andere Meinungen neben ihrer eigenen problemlos bestehen lassen können.


Tropfen antwortet um 19-08-2012 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
@jfs, lasse jede Meinung zu, den ändern kann nur jeder sich selbst!

Entweder ich glaube an Gott oder nicht! Da läßt sich nichts zerteilen! Ganz oder gar nicht! Er weiß am besten wen er deligieren kann wenn wieder mal eine Entscheidung ansteht, wo Menschenkind Tropfen am Limit steht! Kann durchaus einer der 14 Nothelfer sein, die im Volksglauben enthalten sind!

Es ist wichtig, sofern es um Gott geht, was ich glaube- ob an Gott oder an all das andere das in diesem Leiergebet noch genannt wird! Wobei ich auch nicht die Jungfrau Maria in Zweifel ziehe!
Aber ich glaube nicht daran, dass Sie so mir helfen wird, wie sich dies die Lippenbeter von ihr erwarten. Dies sind alles nur Ausflüchte, da einem der Weg zum Chef unangenehm ist. Wen Gott es für richtig hält, wird auch Maria mir bei einer Entscheidung helfen! Immerhin sind die Frauen die Herzen, die Herzlichkeit in der kalten Gedankenwelt der Männer! Man braucht ja nur die Szene bei der Todesstunde von Jesus auf Golgotha betrachten!
Wer war da von den Großmäuligen Männern? Johannes war neben den Soldaten der einzige, sonst nur die Frauen! Wobei das "nur" die Größe der Frauen bezeichnet und die Schwäche der Männer aufzeigt!
Nikodemus kam erst später hinzu, als es darum ging den Leichnam Grabgerecht zu machen und IHN ins Grab zu bringen!

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen! Ich glaube natürlich an Jesus Christus und an den heiligen Geist, sind es doch nur Begriffe, einerseits für die Seele und anderseits die Weisheit, welche sich auf eines Beziehen, auf Gott!

Sag selbst, was ist an den Amtskirchen und den sogenannten chritlichen Gruppierungen Heilig! Heiliger Schein, auch Scheinheilig genannt ist treffender! Man braucht gar nicht in der Vergangenheit wühlen, die Gegenwart genügt! Ob in Österreich wo die Pfarrerintiative von senilen Kirchengrößen ausgebremst wird oder wie in Augsburg, wo der neue Bischof als erste Amtshandlung die Wortgottesdienste unterbindet! Etwas was durch den Pfarrermangel entstanden und gewachsen ist, wurde mit einer selbstherrlichen Entscheidung auf Eis gelegt!
Kirchliche Würdenträger und ihre unkritische Gefolgsschaft sorgen selbst dafür, dass das Christentum sich selbst erledigt!

So genug der Predigt.

Tropfen,
der für heute genug Schatten wünscht


Bewerten Sie jetzt: Landwirte/Talkgäste für ORF-Show zum Thema Ehevertrag gesucht
Bewertung:
3.91 Punkte von 11 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;354390




Landwirt.com Händler Landwirt.com User