Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb

Antworten: 25
Mogboy 07-08-2012 15:17 - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Hallo zusammen

Ich bin neu hier.Würde gerne eure meinungen hören meine freundin und ich haben uns entschlossen Landwirtschaft im Nebenerwerb zu betreiben,lohnt sich das noch bzw mann muss es leben sonst bringt das nix aber ich dachte so an Ackerbau oder habt ihr Vorschläge.

Freue mich auf eure meinungen

gruss
Sascha


rp4225 antwortet um 07-08-2012 15:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
So wie du das hier anfängst zu posten, muss man davon ausgehen, dass du nicht den leisesten Schimmer hast - gut gemeinter Rat - LASS ES!


frank100 antwortet um 07-08-2012 15:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Habt ihr selber Landwirtschaftliche Flächen Maschinen vorhanden sonst ihn die Sonne legen.



sturmi antwortet um 07-08-2012 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
@sascha
Vom Großvater eine alte "Burg" geerbt?! ;-) Nebenerwerb ist meist Liebhaberei mit Querfinanzierung!
MfG Sturmi



steyr8100chrisi antwortet um 07-08-2012 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
wir haben auch als nebenerwerb und wir hatten von meinem opa die ganzen maschinen und wenn du aber genug flächen hast so dass du das geld wieder einigermaßen hereinwirtschaftest udn es dir spaß macht kannst du es ja machen denn tu nur das was dir spaß macht den nur das machst du mit liebe


NiN antwortet um 07-08-2012 16:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
alte Burg geerbt klingt gut...

Landwirtschaft lohnt sich immer, zumindest im Sinne der Lebensqualität....das größte Problem für Quereinsteiger (wie ich) sind die Höfe...x Höfe verfallen oder gehen an die Banken, weil viele voller Gier auch heute nichts mehr weiterverpachten oder auf Raten verkaufen (ganze Höfe MIT Flächen), und auf den großen "Barzahler" warten....auch ohne viel viel Kapital ist es möglich, ist halt eine Frage des gewünschten Lebensstandarts....wennst 2xjählich in die Südsee willst, einen A8 vor der Tür und Luxusklasse- Wohneinheiten, dann lass es....ansonsten ist es, mit viel Verzicht und Selbsthärte, sicherlich die beste Orientierung die man im Leben finden kann - meine Meinung.....selbst viele Vollblutbauern laufen heut dem Konsum nach....hätten aber sicherlich oft nicht große Liegenschaften geerbt, wenn die Alten so gewesen wärn...

zu empfehlen ist Maisanbau...das hab ich als Quereinsteiger schon gelernt von den gierigen Fördertopfgrapscher....gg...


textad4091 antwortet um 07-08-2012 17:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
@ Sturmi: Du weist aber schon was "Nebenerwerb" an sich bedeutet, oder??

@Mogboy: Das wichtigste wurde schon gesagt: Es ist schwierig an Höfe zu kommen, und WENN dann kann's gut sein dass es den ortsansässigen Landwirten nicht grad passt, dass da jetzt wer "Fremder" etwas hat was sie selbst auch haben könnten (KÖNNTEN wohlgemerkt)
Bin jetzt kein Ackerbauspezialist aber wenn dann würde ich so viel Maschinenleistung vergeben wie nur möglich, sofern Lohnunternehmer in der Nähe sind ....
Welche Ausbildung hast du denn eigentlich? Is schon was landwirtschaftliches dabei oder nicht? Wenn nein dann könnt ihr mal was machen (Externe Kursangebote an LFS, usw. .... ) und dann schaun ob ihr nach wie vor gleich zu dem Thema steht; Der Anfang wär damit schonmal gemacht!
Ist der Wille und das Durchhaltevermögen da und unterstützte man sich gegenseitig auch noch dabei sollte eigentlich recht viel möglich sein!


traktorensteff antwortet um 07-08-2012 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Nichts gegen deine Schreibweise, aber daran solltest du arbeiten.

Also, woher bist du? Ohne jetzt wen beleidigen zu wollen, "Sascha" klingt eher nach Deutschland. Dort ist es stellenweise besser als in Österreich (die meisten hier sind Österreicher), wo die Grundpreise und die Nachfrage enorm ist. Du hättest die Möglichkeit, nach Ostdeutschland zu gehen, wenn du mit deiner Ausbildung dort einen Job findest. Dort gibt es auch noch Grund zu erschwinglicheren Preisen. Ansonsten haben dir die Leute hier schon richtig gesagt: sehr schwer, neu zu beginnen. Selbst ein paar ha zu kaufen, geht fast nicht. Teuer und die Nachbarn sind ganz scharf drauf.

Interessant wäre sowas, im Link unten.
Aber das gibt es in Westeuropa eben nicht.
 


MF7600 antwortet um 07-08-2012 18:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
sinnvoll in die landwirtschaftliche produktion einzusteigen lohnt nur in osteuropa.


NiN antwortet um 07-08-2012 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Osteuropa wär nicht schlecht, aber in Anbetracht der Situation, ist es fraglich, ob wir nicht in fünf Jahren froh sind, wenn wir uns regional über Wasser halten können...vor allem verlierst als Österreicher auch deine Beihilfen für Kinder und Familie....von LW Förderungen will ich da garnicht reden, denn die bekommst als Ausländer zb in Rumänien sicher nicht...auch wennst dir so eine 1000ha LW kaufst...dort versickert die Kohle anderswo....
Besser wär da nach Ungarn zu gehen und noch hier in Ö zu arbeiten...dann verlierst wenigstens die Kids und Family Kohle nicht....


griesinger antwortet um 07-08-2012 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Hallo Sascha,
bin auch ein Quereinsteiger, hab einen Betrieb gepachtet und bewirtschafte diesen biologisch!
Gottseidank habe ich vorher schon eine Ausbildung gemacht...aber trotzdem bin ich etliche male auf die Schnauze gefallen!! Man braucht schon sehr viel Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Mittlerweile läuft der Betrieb hervorragend (im Vollerwerb) und wir sind sehr zufrieden!!





NiN antwortet um 07-08-2012 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
@griesinger

wieviel pachtest da? wie lange läuft der Vertrag?


krähwinkler antwortet um 07-08-2012 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Bist du wahnsinnig?
Seid ihr vollkommen ahnungslos?
Habt ihr einen Geldscheißer im Hintergrund?

Wünsche euch viel Glück!


NiN antwortet um 07-08-2012 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
@melanchthon

das es den Leuten immer um Kohle gehn muss...mehr als der Lebensunterhalt ist ja nicht notwendig....diese verdammte Gier nach mehr und mehr und mehr...und ja nichts tun, was einem nicht irgendwann einmal was bringt...

genau so eine Einstellung der Menschen hat zu der Dekadenz in unserer Gesellschaft geführt...da brauchst dich aber nicht in einem andern thema wundern über dne Alkkonsum der Jugend...die ja heute auch keine Chance mehr bekommen, wenns ned irgendeinem was nützen....


walterst antwortet um 07-08-2012 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
5000 ha Acker geschenkt und dann im Nebenerwerb Ackerbau - da lohnt sich ein Neuanfang sicher.
Sollte ich von falschen Voraussetzungen ausgehen, bitte um Mitteilung!


Mogboy antwortet um 08-08-2012 07:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Hallo

Ich selbst komme nicht aus der LW aber meine Freundin und ihrer Eltern haben einen Milchbetrieb.Das es kein Zuckerschlecken wird ist uns sehr bewusst!!!Aber auch das man auf viel verzichten muss!Aber ich meine das eher die kleinen Bauern eine chance haben als die großen zumindest ist es bei meinen Schwiegereltern im Dorf soo die großen machen um wenns keine subvensionen mehr gibt bzw weniger.Und die kleinen schaffen dan halt mehr so 0 auf 0 und alles geht weiter ,wärend die Großen verbindlichkeiten haben zu Banken evl.Ich bin nach wie vor überzeugt das man es schafft!!!!
Ich bedanke mich für eure Meinungen und Antworten.


Fendt312V antwortet um 08-08-2012 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Hallo Mogboy@
Ich glaube ihr zusammen habt das entsprechende Etwas dazu um so was zu machen. Auch dass die kleinen eine Krise besser meistern ist oft der Fall. Wenn die Kravattenträger einen am Gängelband haben ist es furchtbar. Für die kommende Zeit sowieso ist eine kleine Landwirtschaft besser als alles andere. Ein paar Hühner und auch Kühe würde ich euch schon auch empfehlen.


Mogboy antwortet um 08-08-2012 08:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Hallo Fendt312V

Da hast du recht die Kravattenträger hab bischen was mitbekommen von meinem Schwiegervater was er so erzählt und mitbekommen hat schon unglaublich wie die ein Betrieb zu grunde gehen lassen können wen sie den Hahnen abdrehen.Danke für dein Beitrag.


kraftwerk81 antwortet um 08-08-2012 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
@Mogboy,

nein, es lohnt sich bestimmt nicht. Es sind enorme Summen die Du investieren musst damit sich da was rentiert und das Geld wirst Du nie mehr wieder sehen.

Aber die Frage ist eine Leichte. Machst ein Betriebskonzept und lässt Dir das durchrechnen. Die LWK wird Dir da sicher behilflich sein.


DJ111 antwortet um 08-08-2012 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Wenn du nur Ackerbau betreibst, sollte es kein Problem sein.
Du kannst fürs erste alle Arbeiten von MR oder sonsitgem LU erledigen lassen.
Wenn sich das nicht rechnet, wird sichs anders wohl auch kaum rechnen.

Gruß, DJ


MF7600 antwortet um 08-08-2012 10:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
wer rechnen kann ist klar im vorteil!!
wer dazu die LWK braucht hat schon verloren.
mit landwirtschaft kann man durchaus gutes geld verdienen, etwas hirnschmalz, innovationskraft und modernes denken vorausgesetzt.
diejenigen die in den 70er und 80er jahren so dahingewurstelt haben wie in den 50ern haben damals kein geld verdient und wer jetzt so wekelt wie vor 30 jahren wird wieder kein geld verdienen.
und nur in betriebszweige investieren die sich nach 5-10 jahren armortisieren.


krähwinkler antwortet um 08-08-2012 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
In welchem Paradies bist du daheim? Übernimmst du den Milchbetrieb und machst trotz Grünlanderhaltungspflicht ein Ackerbetrieb daraus? Bist wohl nicht in der EU daheim?

Auch wenn ich kein Fan der Banken und Kammern bin, es lohnt sich trotzdem sich mit deren Einschätzungen auseinanderzusetzen. Du mußt nur danach auch andere Meinungen einholen.

Ich nehme an, deine Freundin bringt die Kohle heim und du machst die Arbeit am Betireb. Keine aussichtslose Variante muss ich sagen!




griesinger antwortet um 08-08-2012 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
@NiN
35ha auf 20 Jahre zu einem vernünftigen Pachtzins!


krähwinkler antwortet um 08-08-2012 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Geh bitte, was ist denn dir über die Leber gelaufen?
Dekadenz, Gier, Jugendräusche: Das ja fast schon ein Kanon für Profi-Lamentierer.
Welche Partei wählt man, wenn man so drauf ist?


Mogboy antwortet um 08-08-2012 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Hallo

Wir Sind in BW daheim und der Hof ist im RLP.Das es ohne gute Idee und konzept kein sinn macht ist mir klar mann muss alles Kalkulieren auch klar mein vorteil ist Maschienen brauch ich erst mal net so viel da meim Schwiegervater alles hat.


Chrissi antwortet um 08-08-2012 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Ich bin der Meinung du stellst hier die falsche Frage. Vielmehr solltest du fragen, wer hat in der Landwirtschaft neu angefangen? Wie habt ihr es geschafft? Seid ihr im Nachhinein damit zufrieden?

Bei deiner Frage kommt jeder daher, der glaubt die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und erzählt dir seine Variante. Die wenigstens in unserem Land sind selbstständig. Weit mehr sind als Arbeiter oder Angestellte tätig. Da gehören wohl auch viele Bauern dazu die einen Hof erben, lebenslang einfach abliefern und sich nie selbst innnovativ betätigt haben. Was sollen diese Leute dir dann über einen Neueinstieg erzählen? Für solche Leute passt so ein Neueinstieg natürlich nicht in ihr Lebensbild, da wär ja Risiko dabei, man müsste mal auf etwas verzichten....

Wenn du über deine Freundin zur Landwirtschaft kommen kannst und daran Interesse hast, warum nicht? Wenn du dich hinsetzt und dir ein tragfähiges Konzept überlegst kann sowas funktionieren.

Auch ist wie erwähnt ein Grünlandumbruch in Deutschland nicht ausgeschlossen.


Bewerten Sie jetzt: Lohn es sich komplett neu anzufangen mit der Landwirtschaft im Nebenerwerb
Bewertung:
4.25 Punkte von 12 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;353357




Landwirt.com Händler Landwirt.com User