Wechsel des Dieselfilters beim 15er Steyr

Antworten: 3
eranz 17-07-2012 22:04 - E-Mail an User
Dieselfilter 15er
Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage an die Mechaniker (besonders mit Oldtimererfahrung) unter Euch:

Gibt es einen Weg sich das Entlüften zu ersparen wenn man bei einem 15er Steyr den Dieselfilter wechselt?

Ich habe vor einiger Zeit die Abdeckung bzw. den Öleinfüllstutzen mit reichlich Dichtmasse versehen, aber beim letzten Einsatz ist er beim Starten, wenn man den Starthebel normalerweise loslässt, trotz geöffnetem Handgas nicht weitergelaufen.
Bis jetzt gab es keine Schwierigkeiten beim Anspringen, aber da ich keine Ahnung habe wann der Filter zuletzt gewechselt wurde, sicher schon länger her, ist das mein erster Ansatzpunkt.

eranz



zog88 antwortet um 18-07-2012 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfilter 15er
Es ist Grundsätzlich so das man alles machen kann.
Die intelligente Art die Dieselfilter zu wechseln ist beim Tank den Absperrhahn zudrehen, Leitung am Filter aufmachen, Diesel auffangen, Filtergehäuse abschrauben, Diesel auffangen, Filter wechseln, Gehäuse montieren, Dieselleitung vor den Filtern anziehen, NACH den Filtern öffnen lassen und beim Tank den Absperrhahn öffnen, so lange offen lassen bis Diesel Blasenfrei austritt.
Dann ist das Filtergehäuse entlüftet.
Nun kannst du 2 Sachen machen.
1) Deckel öffnen und bis zur Einspritzpumpe entlüften. Das ist die intelligente Art.
2) Wenn der Traktor nicht trocken gefahren wurde (also Diesel in der Einspritzpumpe ist) kannst du jetzt den Traktor starten und mit etwas erhöhter Drehzahl laufen lassen. Es kann sein das ein kleines bissl Luft in der Leitung ist aber das sollte er normalerweise "durchreißen". Das ist die mutige Art.

Wenn der Traktor trocken gefahren wurde MUSST du den Deckel abnehmen und zuerst bis zur Einspritzpumpe Diesel vorpumpen und dann die Leitung zur Einspritzdüse auch noch entlüften.
Einer aus meiner Gegend (gelernt beim Spindelböck) hat seinen 8075 trocken gefahren und den Traktor aufgetankt und solange durchgestartet bis beim Starter die Wicklung durchgebrannt ist. Der Traktor ist übrigens nicht angesprungen... bis er die Filter, Einspritzpumpe und Leitungen entlüftet hat. Und einen neuen Starter verbaut hat.


eranz antwortet um 18-07-2012 11:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfilter 15er
Hallo Zog88,

danke für die Tipps, ich hatte ursprünglich bedenken das Luft in die Leitung kommt und dann bei der alten Technik das ganze System „steht“.
Hat bestens funktioniert, nicht einmal einen „Huster“ hat er sich geleistet.

eranz




zog88 antwortet um 19-07-2012 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfilter 15er
Freut mich des so gut geklappt hat.
Wir habes es beim Steyr N180a auch so gemacht. Es ist nicht die feine Englische Art aber es funktioniert durchaus gut.
Beim 650 Plus habe ich bis zur Einspritzpumpe entlüftet (bis der Diesel blasenfrei vom Filter kam) und dann ganz normal gestartet und ein paar Minuten laufen lassen.
Ein Bekannter hat seinen 650 Plus im Winter wegen versulzten Filtern leer gefahren, da mußte ich bis zu den Einspritzdüsen entlüften, er hatte schon die Batterie leergeorgelt als ich dazu gekommen bin. Gott sei Dank nicht durchgehend, sondern immer nur so 15sek Startversuche.


Bewerten Sie jetzt: Dieselfilter 15er
Bewertung:
3.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;350816




Landwirt.com Händler Landwirt.com User