Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung

Antworten: 26
Goodluck 13-06-2012 09:19 - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Habe seit 2 Jahren ein riesen Problem mit der Fa Hatschek.

Habe vor ca. 12 Jahren mein Wirtschaftsgebäude 300m2 mit Welleternit der Fa. Hatschek eindecken lassen.

Seit ca. 2 Jahren bemerke ich bei Regen eine Durchnässe bis zur Trofpenbildung, die aber dann auch abtropfen auf die darunterstehenden Getreidesilos, wo es dann auch zur Verfaulung des Getreides kommt.
Ein Servicemitarbeiter der Fa. Eternit hat zwar bei 2!! Platten Mängel festgestellt, für diese hat er auch Ersatzmaterial angeboten. Die Tropfenbildung und Durchnässe ist aber auf der gesamten Eindeckung, genau so am Dachvorsprung, somit kann es sich auch nicht um ein Lüftungsproblem, wie vom Servicemitarbeiter behauptet, handeln.

Ein von mir beauftragter Sachverständiger hat auch Quer und Längsrisse festgestellt, doch wie soll ich nun vorgehen gegen diese "Firma", damit diese kooperativ wird?
Die Dachdeckerfirma, die die Eindeckung durchgeführt hat, gibt es nicht mehr.

Hat jemand vielleicht das gleiche Problem oder ev. schon zu einer Lösung gebracht?
An wen darf oder kann ich mich wenden?

Danke für eure Hilfe!!



FraFra antwortet um 13-06-2012 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
rechtschutzversicherung??



Goodluck antwortet um 13-06-2012 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
deckt leider nicht, da eine Baubewilligung für den Um-, bzw. Neubau erforderlich war und das bei den Rechtsschutzbedingungen ausgeschlossen ist.
Das ist ja mein nächstes Problem



textad4091 antwortet um 13-06-2012 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Umhören ob's das Problem öfters gibt (vl. weis hier im Forum jemand was), ein schriftliches Gutachten vom Sachverständigen erstellen lassen (wenn ned eh schon eines vorhanden is) und damit zur Firma ... Natürlich muss im Gutachten ausgeschlossen werden dass es sich um eine Montagefehler der Dachdeckerfirma handelt und der Fehler wirklich am Produkt liegt; Dass es die Dachdeckerfirma nimmer gibt macht die Sache halt nicht grad einfacher, gegebenenfalls würd ja die die Reklamation organisieren; So würd ich das angehen, hab allerdings null Erfahrung mit Reklamationen im größeren Ausmaß ...



Jophi antwortet um 13-06-2012 14:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Ich fürchte, letztenendes wirst wohl nichts oder fast nichts kriegen.
Zum Dach selber, ich würd da gar nicht lang rumreparieren, am besten neueindecken, evtl. mit beschichtetem Trapetzblech.


Christoph38 antwortet um 13-06-2012 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
die übliche Gewährleistungsfrist scheint lange abgelaufen,

gibt es von der Fa Hatschek eine spezielle Garantie ?
bei bramac gibt es 30 Jahre Garantie, hat mein Bruder kurz vor Ablauf geltend gemacht,
es gab Ersatzdachplatten,


Hirschfarm antwortet um 13-06-2012 15:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Wir hatten auch die Probleme aber schon vor 20 Jahren. Bei der Umstellung von Asbest auf Asbestfreie Platten gab es grobe Qualitaetsmaengel. Normal gab es 30 Jahre Gewaehrleistung. Bei uns wurde die Gesamte Menge an verbautem Material nach 3 Jahren ausgetauscht, wobei die Arbeit auf unsere Kosten ging.
mfg


husqi372 antwortet um 13-06-2012 16:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Wirst maximal den " Zeitwert " bekommen. Wird von Eternit so handgehabt...
Kenne da einige solcher Fälle! Natürlich nur auf´s Material ohne Arbeit.
Am besten so wie von Jophi bereits vorgeschlagen, dann bist den Pappendeckel los...
mfg


erich78 antwortet um 13-06-2012 18:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Ein Freund hatte beim Neubau einer Halle Eternit (zur Zeit der Umstellung auf Aspestfrei ) bestellt jedoch ein italienesches Produkt erhalten. Bei diesem gab es erst vor einigen Jahren Probleme und es wurde alles ohne Aufzahlung komplet neu mit Eternit eingedeckt. Auch dabei gab es wieder Probleme, aber auch diese wurden kostenlos beseitigt.


Goodluck antwortet um 13-06-2012 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Danke vorerst für eure Informationen und Erfahrungen.

Hat noch jemand Anstöße oder wie soll ich nun vorgehen?




stefan_k1 antwortet um 13-06-2012 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Also wenn es Wirklich ein Produkt der Fa. Eternit ist würde ich mich mit dem Hersteller in Verbindung setzen und Ihm die Situation schildern.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es ein Montagefehler der Fa. Hatschek ist denn was willst da schon großartig falschmachen bei der Montage.
Denke eher an einen Produktionsfehler oder eine andere Zusammensetzung der Materialien und dafür ist eh die Fa. Etenit verantwortlich.
Blöd ist nur das die Zeit der Gewährleistung schon lange abgelaufen ist.
Ich würde es aber trotzdem versuchen mit ihnen Kontakt aufzunehmen vielleicht sind sie kulant und wennst nur die Hälfte vom Material bekommst ist es auch schon ein riesen gewinn für dich in der beschissenen Situation.
Wünsch dir viel Glück!!



Aequitas antwortet um 13-06-2012 20:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Also aufs Material gibts 25 oder 30 Jahre auch bei Eternit.
Wenns ein Produktionsfehler ist kriegst du das Dach ersetzt, Arbeitszeit der Dachdeckerfirma usw musst du aber selber bezahlen


AnimalFarmHipples antwortet um 14-06-2012 03:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Für Materialfehler, die auf die Umstellung auf asbestfreie Produktion zurückzuführen sind, gebühren aufgrund einer Vereinbarung zwischen den Eternitwerken Hatschek und der Dachdeckerinnung auch ohne Vorlage einer Garantieurkunde sowohl Materialersatz als auch der Ersatz der Arbeitskosten, letztere allerdings unter Berücksichtigung der bisherigen Nutzungsdauer (30stel-Regelung), siehe dazu das Urteil des OGH vom 29.04.2003, 4 Ob 61/03 d (Link)

Anmerkungen :

1. Goodluck, das bringt Dir aufgrund der in der Vereinbarung enthaltenen Stichtagsregelung (31.03.2001) aber nur etwas, wenn Du eine Garantieurkunde hast, evtl. kannst Du sie noch vom Inhaber, Rechtsnachfolger, Liquidator oder Masseverwalter des Dachdeckers kriegen.

2. Der OGH schränkt die Ansprüche des dortigen Klägers auf eine Garantieverpflichtung ein. Das war allerdings 2003. Inzwischen wird in Lehre und Judikatur aber auch schon eine Konkurrenz von Gewährleistung ("gesetzlicher Garantie") und Schadenersatz vertreten, die 1:1 auch auf Fälle übertragbar sein dürfte, wo sowohl gesetzliche Gewährleistungs- als auch vertragliche Garantiefristen nicht (mehr) zum Tragen kommen.
Schadenersatz setzt zwar ein rechtswidriges Verhalten des Schädigers voraus, dieses kann aber auch darin gelegen sein, daß der Vertragspartner in die Irre geführt wurde.
So wurde zB jüngst vom OGH entschieden (6 Ob 14/12w), daß ein Autohändler dem Kunden, dem er einen geringerwerrtigen als den vereinbarten Neuwagen verkauft hatte (Dodge RAM 1500 statt RAM 2500 SLT, was offenbar mit freiem Auge nicht erkennbar ist) die Wertdifferenz ersetzen muß.

Im Eternit-Fall könnte man analog argumentieren, daß Eternit die Ende der 1990er-Jahre definitiv bereits bekannten Produktionsmängel schuldhaft verschwiegen bzw. durch die Werbung mit 30jähriger Garantie schuldhaft einen falschen Eindruck von der Wirklichkeit erweckt hat, sodaß abgesehen von der Garantie im Sinne der obigen Ausführungen des OGH auch Schadenersatz und Irrtum als Anspruchsgründe auch für den Ersatz der anteiligen Arbeitskosten (30stel) in Frage kommen könnten.
Dies alles aber wie gesagt nur wenn es sich vorliegend noch um umstellungsbedingte Produktionsmängel handelt.

Good luck ! ;-)
 


Goodluck antwortet um 14-06-2012 07:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Danke AFH, für diese Informationen,

wissen möchte ich noch, vieleicht weis das noch wer, welcher Sachverständige dies feststellen darf.

Muß der vom Gericht bestellt sein oder genügt dies, wenn ein gerichtlich beeideter SV dieses Gutachten erstellt.

Danke


Faltl antwortet um 14-06-2012 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
es ist so wie's "Optimist1985" sagt. Ich mußte nur die Rechnung vorweisen vom Kauf der Eternitplatten und es wurden alle Platten von der Fa. Hatschek ersetzt. Natürlich nicht die Arbeitszeit vom Dachdecker.
mfg Faltl


AnimalFarmHipples antwortet um 14-06-2012 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Goodluck, auf den Kosten eines Privatsachverständigen bleibst evtl. sitzen, weil ja im Streitfall das Gericht ohnehin einen eigenen bestellen muß.
An sich sollte Dir schon ein erfahrener Dachdecker sagen können, ob das ein Produktionsumstellungsmangel ist oder was sonst. Solltest Du in der Folge tatsächlich klagen müssen, brauchst in der Klage noch nichts zu beweisen sondern mußt vorerst nur behaupten, was Deiner Meinung nach anspruchsbegründend ist, und zum Beweis die Einholung eines Gutachtens beantragen.


Faltl antwortet um 14-06-2012 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
bei mir war es ein Produktionsumstellungsmangel, das hat der Dachdecker festgestellt. Es waren keine Risse bzw. Sprünge in der Platte aber es hat sich die Beschichtung abgelöst. Der Fachmann der Fa. Hatschek hat dies bestätigt und es wurde alles ausgetauscht.


Neuer antwortet um 14-06-2012 12:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Wir hatten das gleiche Problem, aber bei Rhombus-Eternit. War auch durch die Umstellung auf asbestfreie Produktion bedingt. Wasser wurde über Kapillarwirkung zwischen den Platten ins Innere gedrückt.

Nach langen Streiteren wurde von Fa. Hatschek das Material zur Neueindeckung bereitgestellt, Arbeit hatten wir zu bezahlen. Haben dann einen Betonstein genommen. Ist aber bereits 10 Jahre her.


soamist2 antwortet um 14-06-2012 15:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
hi hipple,

nix für ungut aber wenn du von "Gewährleistung ("gesetzlicher Garantie")" schreibst hoffe ich für deine klienten dass du den unterschied zwischen gewährleistung und garantie zumindest bei tageslicht kennst.


AnimalFarmHipples antwortet um 16-06-2012 00:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Nachdem "Garantie" an sich kein gesetzlich eingeräumter Anspruch ist, sondern ein vertraglicher, paßt meine Bezeichnung der "Gewährleistung" als "gesetzliche Garantie" schon (ist natürlich unprofessionell, trägt aber dem Umstand Rechnung, daß Gewährleistung und Garantie hierorts meist als Synonyme mißverstanden werden).


soamist2 antwortet um 16-06-2012 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
+++trägt aber dem Umstand Rechnung, daß Gewährleistung und Garantie hierorts meist als Synonyme mißverstanden werden+++

????

denk mir jetzt meinen teil über deine antwort ....


AnimalFarmHipples antwortet um 16-06-2012 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Das ist Dir unbenommen.
Ich denke mir ja meistens schon vor einer Antwort etwas, das unterscheidet uns vielleicht.
Als Jurist sehe ich mich auch als Übersetzer zwischen dem Recht und Nichtjuristen.
Im Ergebnis sind Garantie und Gewährleistung dasselbe, bloß die Rechtsgrundlage ist eine andere (Gewährleistung ist ein gesetzlicher, Garantie ein vertraglicher Anspruch).
Insofern paßt meine von Dir kritisierte Formulierung schon, auch wenn sie unjuristisch ist.


MUKUbauer antwortet um 16-06-2012 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Hallo

Naja wennst schon ein Gutachten hast kannst ja mal mit den Leuten von Eternit verhandeln, schaun was rauskommt,
das du eine neue Deckung kriegst ohne Kosten für dich, das wird´s nicht spielen ...
Und Lüftung ist in der Tat auch ein Thema bei Wellzementplatten wie sie ja auch heißen ...

Ich bau keine Platten mehr drauf, unterm Strich ist der Bramac Max nicht soviel teurer und meiner Meinung nach Haltbarer


Idealist antwortet um 16-06-2012 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
hallo Goodluck,wenn du willst kannst du mich anrufen,hatte das gleiche Problem. Meine Tel.Nr. wirst du von der Redaktion Bekommen.M.f.G.


Goodluck antwortet um 17-06-2012 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Danke vorerst an alle Informationen


toninatur antwortet um 03-12-2014 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Hallo Idealist, habe dein Posting vom 16. 06. 2012 gelesen, würde dich gerne etwas zu diesem Problem fragen. Konntest du es zu deiner Zufriedenheit lösen und wenn ja wie? Kann ich dich telefonisch erreichen? MfG tn


Bewerten Sie jetzt: Mangelhaftes Welleternit der Fa. Hatschek ...Gewährleistung
Bewertung:
4 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;347489




Landwirt.com Händler Landwirt.com User