Welches Hydrauliköl beim 26er Steyr / T180

Antworten: 4
crank_shaft 23-05-2012 15:42 - E-Mail an User
Welches Hydrauliköl beim 26er Steyr / T180
Hallo!
bei unserem 26er (1949) fehlt in der Heckhydraulik etwas Öl?
Kann mir jemand sagen was für ein Öl dort rein kommt, die Betriebsanleitung lässt sich leider nicht über die Hydraulik aus da sie damals noch eine Zusatzausrüstung war.

Vielleicht hat ja jemand die Betriebsanleitung als PDF daheim oder im Netz liegen??

Danke!


la130 antwortet um 23-05-2012 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Hydrauliköl beim 26er Steyr / T180
Textteil: Das Hydraulische Hubwerk zum Steyr Traktor TYP 180a. Steyr im Mai 1955.Ölinhalt ca. 4,5 l,Ölsorte: Dünnes Motoröl (Winteröl) mit 5-6°Engler bei 50° C,SAE 20.So stehts in der Betriebsanleitung von damals, ob man damit noch was anfangen kann? Mfg Heli


zog88 antwortet um 24-05-2012 05:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Hydrauliköl beim 26er Steyr / T180
Laut Steyr-allerlei ist ein HLP32 am besten geeignet für deinen Traktor.

http://steyr-allerlei.at/hydraulik.html



crank_shaft antwortet um 24-05-2012 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Hydrauliköl beim 26er Steyr / T180
Hallo Danke für eure Antworten!

Beide Angaben habe ich auch vorher schon im Google gefunden.
weis wer vielleicht ob diese Hydraulik auch bei anderen späteren Modellen eingesetzt worden ist, wenn ja, was steht dort in der Betriebsanleitung?

normales Motoröl trau ich mich ehrlich gesagt nicht mehr rein leeren weil ja überall schon Additive drinnen sind... ob die so gesund für die Dichtungen sind wage ich zu bezweifeln.

HLP32 mineralisch dürfte glaube ich nicht ganz so verkehrt sein.


jfs antwortet um 25-05-2012 00:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Hydrauliköl beim 26er Steyr / T180
Bei meinem 188er wird auch laut Betriebsanleitung ein 20er Motoröl vorgegeben. Fahre aber seit Jahrzehnten mit HLP 46er Hydrauliköl. Ohne irgendwelchen Problemen. Denk mir das jedes herkömmliche Hydrauliköl besser geeignet ist als Biologisches Öl. Sehe dies bei meinem Kran. Riecht ranzig wie ein Öli Sammelkübel und lösst den Lack auf. Auch greift es die Schlauchleitungen eher an. Bei jeder Undichtigkeit verharzt es und ist nur schwer wegzubringen.


Bewerten Sie jetzt: Welches Hydrauliköl beim 26er Steyr / T180
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;345026




Landwirt.com Händler Landwirt.com User